Sand in Taufers – Skigebiet Skiworld Ahrntal

19. Oktober 2017 - SnowTrex

Das Skigebiet Skiworld Ahrntal stellt einen Zusammenschluss von zwei größeren und zwei kleineren Skigebieten dar. Schön gelegen im italienischen Ahrntal gilt es als äußerst familienfreundlich, hat aber auch für Fortgeschrittene und Snowboarder einiges zu bieten. Rodelbahnen, Langlaufloipen und Après-Ski-Lokale lassen bei Groß und Klein keine Langeweile aufkommen.

Skigebiet Speikboden im Tauferer Ahrntal.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Skiworld Ahrntal

  • Vier Skigebiete mit einem Skipass befahrbar
  • 74 km Pisten und 25 Lifte
  • 100 Prozent Schneesicherheit in der Saison
  • großzügiges Angebot für Familien mit Kindern

Der hübsche Ort Sand in Taufers liegt auf einer Höhe von 865 m im Südtiroler Ahrntal und gilt das ganze Jahr hindurch als beliebte Urlaubsdestination. Im Winter ist es vor allem das nahe gelegene Skigebiet Skiworld Ahrntal, das Wintersportfans von nah und fern anlockt. Es setzt sich aus den zwei Skigebieten Speikboden und Klausberg sowie den Dorfliften Rein in Taufers und Weißenbach zusammen. Für Besucher bedeutet dies mit nur einem Skipass Fahrspaß auf 74 Pistenkilometern, davon 26 km blau, 34 km rot und 14 schwarz. So ist für jeden etwas dabei, von familienfreundlichen Abfahrten bis hin zu Pisten für risikofreudige Fortgeschrittene.

Der überdachte Zauberteppich am Speikboden.

Ein breites Angebot speziell für Kinder beschert dem Nachwuchs einen erinnerungswürdigen Skiurlaub. Snowboarder freuen sich über zwei Snowparks mit abwechslungsreichem Angebot. 23 Sessellifte, Kabinenbahnen und Förderbänder sorgen für die komfortable Beförderung im Skigebiet. Außerdem bestehen rund um Sand in Taufers viele Gelegenheiten zu Winterwanderungen und zum Rodelvergnügen.

Auch für ausreichend Schnee ist gesorgt im Skigebiet Skiworld Ahrntal. Am Berg sind Schneehöhen von mehr als 1,5 m in den Wintermonaten keine Seltenheit. Zusätzlich gewährleisten flächendeckende Beschneiungsanlagen 100 Prozent Schneesicherheit bis Mitte April. Durchschnittlich vier bis sieben Sonnenstunden pro Tag schaffen günstige Voraussetzungen, um die Abfahrt und malerische Aussichten auf die Umgebung zu genießen. Unsere Experten belohnen diese Eigenschaften mit jeweils fünf Sternen in den Kategorien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“.

2) Pistenplan Skiworld Ahrntal

3) Skifahren im Skigebiet Skiworld Ahrntal

Vielfalt ist garantiert in den vier Skigebieten der Skiworld Ahrntal. Das beginnt beim Klausberg, der als hervorragendes Familienskigebiet innerhalb Italiens gilt. Mit seinem Kinderland an der Talstation bietet es jungen Skifahrern die Gelegenheit, sich auf Rutschbahnen, einem Zauberteppich oder einem Slalomparcours auszutoben. Dazu kommt der Funparcours „Dino Fun-Line“, der von zehn Dinosauriern in Lebensgröße gesäumt wird. Fortgeschrittene Skifahrer können sich an den Pisten „Hexenschuss“ und „Hühnerspiel“ versuchen. Diverse Skischulen helfen Schülern jeder Altersstufe, ihr Können zu vertiefen. Außerdem bietet der Klausberg eine 8 km lange Abfahrt, die 1.460 m Höhenunterschied überwindet.

Luftaufnahme der Pisten am Speikboden.

Der Snowpark „Funtaklaus“ bei der Kabinenbahn K2 weist Big Air Kicker, Boxen, Corner und Rails für Anfänger und Profis auf. Außerdem gibt es reichlich Gelegenheiten für Tiefschneefans, sich abseits der präparierten Pisten zu vergnügen. Ebenfalls eine Besonderheit des Skigebiets am Klausberg ist die höchstgelegene 8er-Kabinenbahn Südtirols.

Auch im Skigebiet Speikboden gibt es einen Snowpark mit einer Easy Line und einer Medium Line. Zusätzlich warten hier neben blauen und roten familienfreundlichen Abfahrten mit viel Platz zum Ausprobieren 11 km schwarze Pisten und eine permanente Buckelpiste auf Könner und abenteuerlustige Skifahrer. Die Gondelbahn Speikboden bewältigt in nur 8 Minuten einen Höhenunterschied von stattlichen 900 m. Zwei Kinderparks mit Skikarussells und Zauberteppichen machen Speikboden sowie den Klausberg zu einem beliebten Ziel für Familien. Die haben hier außerdem die Gelegenheit, die Kleinsten in die Obhut des Mini-Ski-Clubs zu geben, wo sie malen und basteln können, bis die Eltern von ihrem Tag auf der Piste wiederkommen.

Freestyler im Snowpark am Speikboden.

Ergänzt werden die Skigebiete Ahrntal und Speikboden durch das idyllisch gelegene Rein in Taufers mit zwei Liften und 4 km Piste sowie Weißenbach mit einem Dorflift. In beiden Fällen sind Ruhe und Beschaulichkeit garantiert, genau das Richtige für alle, die abseits vom Trubel die schöne Winterlandschaft genießen wollen. Alles in allem ist in der Skiworld Ahrntal für alle Schwierigkeitsgrade und Altersstufen etwas geboten. Dafür erhält das Skigebiet in unseren Expertenbewertungen jeweils vier Sterne für „Anfänger“ und „Freerider & Könner“.

Klassische Langläufer wie auch Skater erwartet im Ahrntal ein Loipennetz von insgesamt 51 km. Dabei ist besonders Rein in Taufers für Langlauffans einen Abstecher wert. Schließlich beherbergt der kleine Ort ein Langlaufzentrum mit 15 km in allen Schwierigkeitsgraden auf einer Höhe von 1.500 m. Ehrgeiz ist gefragt beim Rundkurs in Weißenbach. Mit einigen anstrengenden Passagen bringt die 10 km lange Loipe auch Experten und erfahrene Langläufer ins Schwitzen. Dabei kommen hier sowohl Skater als auch Anhänger des klassischen Stils auf ihre Kosten. All dies schlägt sich mit einer Wertung von drei Sternen in unserer Kategorie „Langlauf & Loipen“ nieder.

4) Expertenbewertung

Das Skigebiet Skiworld Ahrntal präsentiert sich vielseitig, familienfreundlich und mit einer modernen Infrastruktur, ergänzt durch ein großes Freizeitangebot abseits der Pisten. All das wird auch in unseren Expertenbewertungen deutlich. Mit jeweils vier Sternen in den Kategorien „Familien & Kinder“, „Anfänger“, „Könner & Freerider“ und „Snowparks“ schneidet das Skigebiet bei Sand in Taufers hervorragend ab. Das gilt auch in Bezug auf Après-Ski und die Gastronomie. Insgesamt erzielt die Skiworld Ahrntal eine Bewertung von vier Sternen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Das Skigebiet Skiworld Ahrntal ist nicht nur ein Paradies für Skifahrer. Es bietet auch abseits der Pisten reichlich Gelegenheit für sportliche Freizeitaktivitäten. So finden Besucher hier mehrere Rodelbahnen vor, die teilweise in den Abendstunden beleuchtet sind. Dazu gehört die 5,5 km lange Bahn von der Bergstation der Kabinenbahn K-Express am Klausberg. Ein besonderes Highlight stellt das wöchentliche Nachtrodeln am Dienstag dar. Außerdem besteht am Klausberg ganzjährig die Möglichkeit, den Alpine Coaster „Klausberg-Flitzer“ zu nutzen und auf Schienen den Hang hinunter zu sausen. Dabei sind Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern möglich. Auch Speikboden verfügt über zwei Rodelbahnen. Eine davon gilt sogar als die längste ihrer Art in Südtirol. Sie erstreckt sich über 10 km und wird bei Bedarf künstlich beschneit.

Skihütte mit Sonnenterasse im Ahrntal.

Aufgrund seiner herrlichen Lage lädt das Skigebiet Skiworld Ahrntal dazu ein, bei einer ausgedehnten Wanderung die malerische Umgebung und die damit verbundenen Panoramablicke zu genießen, allein oder unter sachkundiger Führung. Schneeschuhwanderungen sind ein besonderes Erlebnis in den Wintermonaten. Beliebt ist der Klausberg außerdem bei Paraglidern, die auch in den klirrend kalten Monaten den Blick von oben genießen. In Weißenbach besteht die Möglichkeit, nach einem Tag auf der Piste auf einem Eislaufplatz ein paar Runden zu drehen. Ein besonderes Abenteuer verspricht die Übernachtung in einem Mountain-Iglu, nicht weit von den Speikboden-Liftanlagen. Für viele wird so der Traum wahr, einmal wie ein Eskimo die Nacht zu verbringen, kombiniert mit einem leckeren Abendessen. Ein eigener Eisklettergarten und gefrorene Wasserfälle laden dazu ein, sich im Eisklettern zu versuchen.

Bei so viel Sport dürfen Pausen nicht zu kurz kommen. Drei Sterne in unserer Bewertungskategorie „Après-Ski“ und vier Sterne für „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ belegen, dass es in der Skiworld Ahrntal auch an Einkehrmöglichkeiten nicht mangelt. Im ganzen Skigebiet laden urige Hütten dazu ein, die Füße hochzulegen und bei kulinarischen Spezialitäten neue Kräfte zu tanken. Wer abends länger feiern will, der findet vor allem in Sand in Taufers angesagte Diskotheken und Bars wie die „Almdiele“ oder den „Pik-Club“. Ebenfalls einen Besuch wert sind das „Ochsenblut“ am Klausberg sowie die „Kristallalm“ an der Bergstation am Speikboden und der „Hexenkessel“ im Tal.

6) Orte im Skigebiet

Sand in Taufers liegt als Hauptort des Tauferer Ahrntals umringt von Dreitausendern in malerischer Natur und ist das ganze Jahr hindurch ein beliebtes Urlaubsziel. Entsprechend finden Besucher in den Wintermonaten hier eine große Auswahl an Unterkünften mit moderner Ausstattung und in verschiedenen Preisklassen – von der kleinen Pension bis hin zum luxuriösen Wellnesshotel. Als besondere Sehenswürdigkeit lockt Burg Taufers, eine der schönsten Burgen in ganz Tirol.

Panoramablick auf Sand in Taufers.

Als hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen gilt das auf einer Höhe von 862 m gelegene Mühlen in Taufers, eine Fraktion der Gemeinde Sand in Taufers. Rein in Taufers beeindruckt allein durch seine hochalpine Lage. 1.600 m über dem Meeresboden befindet sich der Ort, der nur wenig mehr als 300 Einwohner zählt und sich im Winter durch das hier ansässige Langlaufzentrum und sein weitläufiges Loipennetz auszeichnet.

Das ebenfalls nahe an der Skiworld Ahrntal gelegene St. Johann im Ahrntal beherbergt neben einem Mineralienmuseum eine Pfarrkirche, die wegen ihres Hochaltars bei Kunst- und Kulturinteressierten überregional bekannt ist. Der Hauptort der Gemeinde Ahrntal ist Steinhaus, das seinen Namen zahlreichen großen Steinhäusern verdankt. Einen Besuch wert in Steinhaus ist das Bergbaumuseum Kornkasten.

In allen genannten Orten profitieren Wintersportfans von der Nähe zum Skigebiet Skiworld Ahrntal und seinem reichen Angebot an Pisten und Freizeitaktivitäten.

7) Anreise ins Skigebiet Skiworld Ahrntal

Sand in Taufers ist mit dem Auto aus verschiedenen Richtungen leicht zu erreichen. Aus dem Norden von Deutschland aus besteht die Möglichkeit, über die Brennerautobahn und Innsbruck anzureisen und die Ausfahrt Brixen zu nehmen. Dabei ist die Mautgebühr zu beachten. Von Bozen führen die SS12 und wiederum die E66 ins Ahrntal. Aus dem Süden kommend wählt man am besten die A27 und fährt dann weiter auf die SS51. Der Zielbahnhof für Bahnreisende ist Bruneck, direkt erreichbar von München, Wien und Klagenfurt. Von dort aus gelangen Wintersportler mit dem Bus oder dem Taxi ins Skigebiet Ahrntal. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Bozen, Innsbruck und Verona.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Skiworld Ahrntal

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...