Skigebiet Nesselwang

4. September 2017 - SnowTrex

Das Skigebiet Nesselwang an der 1.575 m hohen Alpspitze blickt auf eine lange Tradition als Wintersportort zurück. Mit insgesamt 7,3 Pistenkilometern und acht Liftanlagen ist das Skigebiet überschaubar und ideal für entspannte Tage beim Wintersport in den Allgäuer Alpen. Vor allem Familien mit Kindern werden hier ihren Spaß auf anfängerfreundlichen Pisten haben.

Schneesichere Piste im Skigebiet Nesselwang.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Nesselwang

  • 7,3 Pistenkilometer und acht Liftanlagen
  • Snowpark mit Flutlichtbeleuchtung für Snowboarder & Freestyler
  • Kinderland mit Märchenpark für den Nachwuchs

Das Skigebiet Nesselwang im Allgäu liegt oberhalb des gleichnamigen Ortes an der Alpspitze (1.575 m) und dem Edelsberg (1.624 m). An den Berghängen warten insgesamt 7,3 Pistenkilometer auf Wintersportler. Die beiden Alpspitz-Kombibahnen mit Sesseln und Kabinen sowie vier weitere Schlepplifte sorgen für den reibungslosen Transport auf den Berg. Die Lifte bedienen sieben Abfahrten, die vor allem für Familien und Anfänger geeignet sind: 6 der 7,3 Pistenkilometer entfallen auf blaue Pisten. Eine größere Herausforderung stellen die beiden roten Pisten dar, die an der Bergstation beginnen.

Die Alpspitz-Kombibahn transportiert mit Sesseln und Kabinen auf den Berg.

Das Skigebiet Nesselwang reicht von 900 m im Tal bis auf 1.463 m am Berg. Dies reicht im Idealfall für eine Saison von Anfang Dezember bis Ende März. Bei Bedarf können 25 Schneekanonen die Hauptabfahrt beschneien. Die Schneehöhe liegt während der Saison bei durchschnittlich 19 cm im Tal und 20 cm am Berg. Im schneereichsten Monat Januar werden auch Schneehöhen von 26 cm im Tal und 27 cm am Berg erreicht. Die Sonne scheint dagegen überdurchschnittlich häufig über das Skigebiet Nesselwang. 61 Sonnentage hält die Saison im Schnitt bereit. Am größten ist die Chance auf Sonne im Januar: Dann gibt es im Schnitt 18 Sonnentage.

2) Pistenplan Nesselwang

3) Skifahren im Skigebiet Nesselwang

Das Skigebiet Nesselwang liegt oberhalb des Örtchens Nesselwang an der Alpspitze. Von der Mittelstation der Alpspitzbahn führen mehrere blaue Pisten auf entspannten Wegen ins Tal zurück. Ein weiterer Schlepplift führt zur Kronenhütte hinauf. Eine etwas größere Herausforderung stellt die rote Piste dar, die an der Bergstation beginnt und zur Mittelstation hinabführt. Eine Besonderheit ist der „Grüne Stich“, eine 700 m lange schwarze Skiroute, die ebenfalls an der Bergstation beginnt und auch Fortgeschrittene noch vor Herausforderungen stellt. Dennoch verdient sich das Skigebiet Nesselwang Pluspunkte vor allem bei den Angeboten für Familien und Kindern sowie für Anfänger: Diese werden von den Experten bei SnowTrex mit je drei von fünf Sternen ausgezeichnet.

Auf Anfänger warten im Tal mehrere leichte Anfängerpisten und Übungslifte. Kinder fühlen sich im Ski-Kinderland in Nesselwang wohl: Das Märchenland hält für sie einen eigenen Kinderlift mit Förderband und altersgerechte Skikurse bereit. Auf Wunsch werden die Kinder hier für einige Stunden betreut, sodass sich die Eltern einmal alleine auf die schwereren Pisten wagen können. Abgerundet wird das Angebot für Wintersportler von einer beleuchteten 2 km langen Flutlichtpiste (täglich von 18 bis 21 Uhr) und einer Speed-Strecke mit Geschwindigkeitsmessung. Familien und Gruppen können hier rasante Rennen gegeneinander austragen.

Wenn es ordentlich geschneit hat, ist auch ein Abstecher in den Tiefschnee drin.

Snowboarder und Freestyler nutzen den außergewöhnlichen Snowpark „5ive Alpspitzpark“, der als Street-Funpark konzipiert wurde. Das Design soll mit Graffiti-besprühten Obstacles, gelben New Yorker Taxis und US-Streifenwagen an eine „Hood“ in der New Yorker Bronx erinnern. Der beliebte Szenetreff für alle Freestyler im Allgäu wird ergänzt durch einen Woodpark mit Obstacles aus Holz und einen abgetrennten Kidspark-Bereich, in dem der Nachwuchs ungestört üben kann. Der Snowpark Nesselwang ist täglich bis 21 Uhr geöffnet und wird nach Einbruch der Dunkelheit mit Flutlicht beleuchtet.

Für Tourengeher hält das Skigebiet Nesselwang einige tolle Leckerbissen bereit. Höhepunkte im wahrsten Sinne des Wortes sind die beiden Skitouren zum Gipfel der 1.575 m hohen Alpspitze und zum Gipfel des 1.624 m hohen Edelsbergs durch die malerische Winterlandschaft. Mittwochs ist der Aufstieg zur Alpspitze sogar abends in der Dunkelheit bis 22 Uhr möglich – ein einzigartiges Erlebnis.

Langläufer finden eine große Auswahl gespurter Loipen in der näheren Umgebung. Direkt bei Nesselwang warten die Grüntensee-Runde (10 oder 12 km) und die Kappeler Runde (4 km). Letztere führt am Trendsportzentrum Allgäu vorbei, wo sich auch Laien einmal mit dem Gewehr in der Hand beim Biathlon-Schießen versuchen dürfen.

Ein Tipp für alle, die länger bleiben möchten: Die „Allgäu-Tirol-Skicard“ der Region Vitales Land bietet Zugang zu insgesamt 140 Pistenkilometern. Neben dem Skigebiet Nesselwang sind u. a. die Pisten und Lifte im Tannheimer Tal, im Lechtal und in der Ferienregion Reutte nutzbar.

4) Expertenbewertung

Das kleine, übersichtliche Skigebiet Nesselwang an der Alpspitze erhält von den Experten bei SnowTrex eine Gesamtbewertung von 2,2 Sternen. Anerkennung findet vor allem das Angebot für Familien und für Anfänger, die sich hier sehr wohl fühlen. Auch Snowboarder und Langläufer kommen auf ihre Kosten. Lediglich Könner und Freerider sollten sich woanders umsehen, denn abgesehen vom „Grünen Stich“ gibt es an der Alpspitze keine echten Herausforderungen für sie.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Gleich fünf Hütten und Bergrestaurants sorgen im Skigebiet Nesselwang für das kulinarische Wohl der Skiläufer. Zentraler Treffpunkt ist das gemütliche „Enzianstüble“ an der Mittelstation der Bergbahn, in dem herzhafte Brotzeiten aufgetischt werden. Weitere schöne Einkehrmöglichkeiten befinden sich an der Bergstation „BergLodge“ und in der Berggaststätte „Kronenhütte“. Etwas abgeschieden liegt auf 1.340 m Höhe die Kappeler Alm, die nur für Wanderer, aber nicht für Skiläufer zu erreichen ist.

Das Après-Ski-Angebot nimmt sich in Nesselwang eher bescheiden aus und wird von den Experten bei SnowTrex mit zwei Sternen bewertet. Schon mittags macht das „Enzianstüble“ den Auftakt, ehe es am späten Nachmittag in „Sepp’s Stadlalm“ und an der Schirmbar der Talstation weitergeht. In den Abendstunden laden gemütliche Restaurants in Nesselwang zur Einkehr ein, darunter der Brauerei-Gasthof „Bären“ und der Gasthof „Hasen“.

Für skifreie Tage hält das Skigebiet Nesselwang zahlreiche Möglichkeiten bereit. Das größte Highlight ist die ganzjährig betriebene AlpspitzKICK-Zipline: Von der Bergstation der Alpspitzbahn geht es etwa 1,2 km am Drahtseil ins Tal zurück – bei Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern. Nicht ganz so rasant geht es auf der etwa 4 km langen Naturrodelbahn zurück, die in der Nähe der Mittelstation beginnt.

Das Allgäu ist das ideale Terrain für Familien-Rodeln.

Kaum eine Wintersportart fesselt die Deutschen so sehr wie Biathlon, die Kombination aus Langlauf und Schießen. Im Trendsportzentrum Allgäu haben Laien die Möglichkeit, an Schnupperkursen teilzunehmen und selbst mit Luftgewehren oder Kleinkalibergewehren auf die Zielscheiben zu schießen. Zahlreiche Winterwanderwege laden zu erholsamen Stunden in der Stille der verschneiten Bergwelt ein. Der Hufbichl-Winterwanderweg führt von der Bergstation der Alpspitzbahn hinauf zu den Gipfeln von Alpspitze und Edelsberg und bietet unvergessliche Panoramablicke.

Um Nesselwang und Seeg liegen zahlreiche Winterwanderwege.

Traumhafte Entspannung bietet das Alpspitz-Bade-Center (ABC) von Nesselwang mit verschiedenen Saunen wie der Allgäuer Stadelsauna, dem von Jules Verne inspirierten Dampfbad Nautilus und der wunderschönen Seesauna am Naturbadesee. Kinder toben auf der Crazy Bob-Reifenrutschbahn im Badebereich des Schwimmbades.

Wasserratten können außerdem ins nahe Kempten fahren. Hier bietet das Freizeitbad CamboMare ebenfalls mehrere Rutschen, eine Schwimmlagune für die ganze Familie und eine großzügig gestaltete Saunalandschaft. Dabei lassen sich auch gleich die vielen Sehenswürdigkeiten von Kempten wie der archäologische Römerpark Cambodunum, das Allgäu-Museum und das Allgäuer Burgenmuseum besuchen. Das Alpinmuseum im Marstallgebäude schildert die Geschichte und Entwicklung der Alpen im Laufe der Jahrhunderte.

Ein weiteres schönes Ausflugsziel ist Füssen am Forggensee mit dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein und dem nicht weniger sehenswerten Schloss Hohenschwangau.

6) Orte im Skigebiet

Am Fuße der Alpspitze liegt der Luftkurort Nesselwang, der dem Skigebiet seinen Namen gibt. Aufgrund der zentralen Lage im Herzen des Allgäus ist Nesselwang ein ganzjährig viel besuchter Ort mit umfangreicher touristischer Infrastruktur. In nur 20 km Entfernung finden sich bekannte Sehenswürdigkeiten wie Füssen mit Ludwigs Traumschloss Neuschwanstein und die Stadt Kempten im Allgäu mit ihren römischen Wurzeln. Zu den Sehenswürdigkeiten von Nesselwang selbst gehören das Skimuseum, das an die berühmten Wintersportler des Ortes erinnert, und das Heimathaus „Beim Glaser“, das die traditionelle Lebenswelt der Allgäuer Bergbauern dokumentiert.

Eine Alternative für Wintersportler ist der nahe gelegene Luftkurort Seeg, der für seine Honigproduktion bekannt ist und sich den Beinamen „Honigdorf“ gegeben hat. Seeg ist Ausgangspunkt für gemütliche Winterspaziergänge wie die Hopfenseerunde und den Höhenrundweg Senkele und bietet einige Highlights wie die prunkvolle Rokoko-Kirche St. Ulrich, die „kleine Wies“.

7) Anreise ins Skigebiet Nesselwang

Die Anreise mit dem Auto ins Skigebiet Nesselwang erfolgt ab dem Kreuz Memmingen über die A7. Von der Ausfahrt Nesselwang führt die Marktoberdorfer Straße direkt in die Ortsmitte. An der Talstation der Alpspitzbahn befindet sich ein großer Parkplatz für Tagesgäste.

Auch die Anreise mit der Bahn ist möglich. Zweimal pro Stunde verkehrt eine Regionalbahn nach Kempten bzw. in die Gegenrichtung nach Pfronten oder Reutte. Der Bahnhof Kempten ist an das deutsche Fernbahnnetz angeschlossen, sodass hier täglich mehrere Intercitys halten.

Die nächsten Flughäfen befinden sich in Memmingen (nur Verbindungen aus dem Ausland), Friedrichshafen, Stuttgart und München. Vom Flughafen Friedrichshafen verkehrt der Allgäu-Walser-Express-Shuttle, der Flugpassagiere in 1,5 Stunden nach Nesselwang bringt.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Nesselwang

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
10 gute Gründe für Skifahren im Zillertal

Wer einen Skiurlaub im Zillertal plant oder bereits gebucht hat, der hat definitiv ...

18 beliebte Reiseziele für den Skiurlaub über Weihnachten

Wer träumt nicht von einer weißen Weihnacht? SnowTrex hat einige besonders ...