Vars – Skigebiet La Forêt Blanche

4. Oktober 2017 - SnowTrex

La Forêt Blanche ist eines der größten und beliebtesten Skigebiete in Frankreich, das aus den Resorts Vars und Risoul besteht. Gelegen in den französischen Seealpen, besticht es mit einer Kombination aus malerischer Natur, gut gepflegten Pisten und einem vielfältigen Angebot für Familien. Sieben Snowparks und zahlreiche Langlaufloipen sorgen für Abwechslung.

Winterliches Panorama um Vars.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet La Forêt Blanche

  • eines der größten Skigebiete in Frankreich
  • 185 Pistenkilometer und 51 Lifte
  • hohe Schneesicherheit und viel Sonne
  • großes Angebot an Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern

Das Skigebiet La Forêt Blanche setzt sich aus den Resorts Vars und Risoul zusammen und liegt in den französischen Seealpen nahe Italien. Allein aufgrund seiner Größe ist es beliebt bei Wintersportfans, vor allem bei jungen Menschen und Familien. Vars selbst besteht aus den Dörfern St. Marie, St. Catherine, Les Claux und St. Marcellin und befindet sich, ähnlich wie das Nachbarresort Risoul, auf einer Höhe von 1.850 m. Über 80 Prozent der Pisten des Skigebiets liegen sogar höher als 2.000 m mit dem höchsten Punkt bei 2.750 m. Diese Umstände sorgen die ganze Saison hindurch für Schneesicherheit. Eine Schneehöhe von 150 cm an der Bergstation ist gerade zu Beginn des Jahres keine Seltenheit. Hinzu kommen ausgezeichnete Wetterverhältnisse mit durchschnittlich fünf bis sieben Sonnenstunden pro Tag in den Wintermonaten und zum Frühlingsanfang.

Perfekt präparierte Talabfahrt in Vars.

185 Pistenkilometer bieten Skifahrern und Snowboardern im Skigebiet La Forêt Blanche reichlich Gelegenheit, sich auszutoben. 90 km der Pisten sind rot, 75 km blau beziehungsweise grün und 20 km schwarz markiert. So ist für alle Vorlieben und Erfahrungslevels etwas dabei. Der Größe des Skigebiets entsprechend fällt auch die Anzahl der Lifte mit insgesamt 51 stattlich aus. Neben Schleppliften und Sesselliften gibt es zwei Kabinenbahnen.

Vars ist außerdem bekannt für international bekannte Wettbewerbe, allen voran Hochgeschwindigkeitsrennen, und bietet ideale Voraussetzungen für abenteuerlustige Freerider. Zudem trägt das Skigebiet das Gütesiegel „Les Petits Montagnards“, das seine außergewöhnliche Familienfreundlichkeit belegt. Snowboarder dürfen sich über sieben Funparks freuen, darunter einer der größten Europas.

In unseren Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ schneidet La Forêt Blanche mit drei beziehungsweise vier von fünf Sternen jeweils überdurchschnittlich ab.

2) Pistenplan La Forêt Blanche

3) Skifahren im Skigebiet La Forêt Blanche

Durch die Vereinigung der beiden Resorts Vars und Risoul im Jahr 1990 ist das daraus resultierende Skigebiet La Forêt Blanche eines der größten und beliebtesten seiner Art in Frankreich. Das liegt neben der Größe an der enormen Vielseitigkeit. Bereits die Kleinen finden hier beste Bedingungen vor, um sich an das Fahren auf zwei Brettern zu gewöhnen, und das in einer herrlichen Umgebung inmitten idyllischer Lärchenwälder und mit Ausblick auf die stolzen Gipfel in der Umgebung. Eltern und ihr Nachwuchs dürfen sich zudem über Skikindergärten und viele weitere Angebote für junge Wintersportler freuen. Diese Voraussetzungen spiegeln sich auch in den vier Sternen wider, die La Forêt Blanche in der Bewertungskategorie „Familien & Kinder“ erhält.

Ebenfalls vier Sterne erhält das Skigebiet in der Bewertungs-Kategorie „Könner & Freerider“. Fortgeschrittene Sportler, die Herausforderungen lieben, können sich an die Hochgeschwindigkeitsstrecke „Les Vautours“ wagen. Schließlich wurde in La Forêt Blanche mit stolzen 241 Stundenkilometern der aktuelle Rekord im Hochgeschwindigkeitsskifahren aufgestellt. Aber auch gemütlichere Wintersportler können sich hier auf Nervenkitzel pur einstellen, denn neben Hochgeschwindigkeitsrennen finden im Skigebiet La Forêt Blanche regelmäßig weitere international renommierte Wettkämpfe statt, die ein Publikum aus nah und fern anziehen.

Deutlich langsamer als auf „Les Vautours“ geht es rund um den La Mayt und den Homme de Pierre zu. Hier herrschen beste Bedingungen für Einsteiger jeder Altersstufe, ebenso wie auf der Abfahrt über die 3,4 km lange „Olympique“ vom Gipfel des La Mayt aus.

Das Snowpark-Angebot in Vars und Risoul ist groß und vielseitig.

Freerider vergnügen sich vor allem rund um L’Eyssina. Auch Snowboarder kommen in der Umgebung von Vars und Risoul auf ihre Kosten. Dafür sorgen insgesamt acht Funparks, inklusive dem „Surfland“, das zu den größten in Europa zählt und eine beleuchtete Halfpipe mit 150 km Länge vorzuweisen hat. Hier finden regelmäßig internationale Veranstaltungen und Wettkämpfe wie der „European Freestyle Snowboard Cup“ statt. Der „Totem Park“ mit Indianerdorf ist ebenfalls einen Besuch wert, ebenso wie der „Girly Park“, der seinem Namen mit Boxen in Pink alle Ehre macht. Der „Park de l’Eyssina“ liegt auf stattlichen 2.400 m Höhe. Der „Parc des Écrins“ öffnet einmal wöchentlich in den Abendstunden seine Tore. Bei eingeschaltetem Flutlicht können Snowboarder dort ihre Künste vor einer außergewöhnlichen Kulisse zeigen.

Langläufer erwarten 45 km bestens präparierte Loipen durch eine landschaftlich reizvolle Umgebung. Als ein Highlight gilt die Strecke zwischen Le Fournet und dem Col de Vars. Zwischen Risoul und Vars befindet sich eine weitere beliebte Loipe, die 17 km umfasst.

Zu den besonderen Merkmalen des Skigebiets La Forêt Blanche gehört eine überdurchschnittlich kurze Wartezeit an den Liften dank eines eigens eingeführten Wartesystems. Sogar in der Hochsaison müssen Besucher hier kaum mehr als 10 Minuten einplanen. Sind sie dann einmal oben angekommen, müssen sie sich ebenfalls nicht auf Stau einstellen. Aufgrund der Größe des Skigebiets bleibt es auf den Pisten angenehm entspannt, auch wenn der Besucherandrang groß ist.

4) Expertenbewertung

La Forêt Blanche schneidet nicht nur in unseren Top-Bewertungskriterien überdurchschnittlich ab. Auch sonst geben die Expertenbewertungen die Beliebtheit des Skigebiets wieder. So erhält dieses in der Kategorie „Familien & Kinder“ ganze vier Sterne, ebenso wie bei der Kategorie „Anfänger“. Dieselbe Bewertung erzielt es in den Kategorien „Könner & Freerider“ sowie „Snowparks“. Insgesamt spiegelt dies das reichhaltige Angebot und die Größe des Gebiets rund um Vars und Risoul wider.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Als beliebte Urlaubsdestination in den Wintermonaten hat das Skigebiet La Forêt Blanche auch abseits der Pisten einiges zu bieten. Das schließt zahlreiche Restaurants und Cafés ein, ebenso wie Bars für entspannende Stunden am Abend. Urige Hütten bieten auf dem Berg Gelegenheiten zur Einkehr nach einem Tag auf der Piste und für Pausen zwischendurch. Partygänger, die auch nach einem anstrengenden Tag im Freien die Nacht durchfeiern wollen, finden Après-Ski-Klubs in Risoul und Vars. Davon abgesehen gibt Gemütlichkeit den Ton an. Das beste Beispiel dafür sind die vielen Restaurants, die ihre Gäste mit lokalen kulinarischen Spezialitäten wie Käse, Fondue, Raclette und ausgewählten Weinen, einem entspannten Ambiente und traumhaften Ausblicken auf die reizvolle Umgebung verwöhnen. Gute Gründe dafür, dass das Skigebiet bei unserem Expertenkriterium „Après-Ski“ drei Sterne erhält. Noch mehr Entspannung bieten Wellnesseinrichtungen mit Massagen und Saunalandschaften.

Familien haben Spaß am Schneeschuhwandern rund um Vars.

Außerdem bestehen viele Möglichkeiten, sich sportlich zu verausgaben, ohne auf Skiern oder dem Board einen Hang herunterzufahren. Wanderfreunde können zu Fuß in die Umgebung aufbrechen oder an Skitouren teilnehmen. Eine spannende Alternative dazu sind Schneeschuhtouren unter kompetenter Führung durch die romantische Waldlandschaft. Ebenfalls möglich: Eislaufen, Paragliding oder eine Runde Squash im Warmen. Fitnesscenter runden das Angebot ab.

6) Orte im Skigebiet

Vars besteht aus den vier Dörfern St. Marcellin, St. Marie, St. Catherine und Les Claux. Les Claux bildet gewissermaßen das Herzstück des Resorts und zeichnet sich durch ein gelungenes Nebeneinander von alten Bauernhäusern und modernen Unterkünften für Wintersportfans aus. Der Ort ist auch der erste Anlaufpunkt für Besucher, die an Après-Ski-Veranstaltungen interessiert sind. St. Marie dagegen liegt direkt am Zugang zum Skigebiet. Hier wurden einst die ersten Einrichtungen für Wintersportler in Vars errichtet. Einige davon sind – teilweise in veränderter Form – heute noch tonangebend. St. Catherine zeichnet sich durch seine Höhenlage und wunderschönen Ausblicke auf die Umgebung aus. Außerdem hat es mit vielen alten Gebäuden und seinem nostalgischen Charme so manches Highlight für Architekturinteressierte und Romantiker zu bieten.

Ortsansicht von Vars.

Auch Risoul war einst ein traditionelles Bergdorf. Heute präsentiert es sich als modernes Resort, das alles zu bieten hat, was sich Wintersportler im Skiurlaub wünschen. Dazu gehören zahlreiche Dienstleistungsbetriebe und Shops, die von Souvenirläden bis hin zu Geschäften mit lokalen Spezialitäten reichen. Neben Bars und Restaurants besitzt das Resort ein Kino. Und natürlich finden Besucher in Risoul ebenso wie in den verschiedenen Ortschaften von Vars eine große Bandbreite an Unterkünften, von einfachen Übernachtungsmöglichkeiten bis zum Wellnesshotel mit luxuriöser Ausstattung. Sowohl in Vars, als auch Risoul, finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt. Das schließt Konzerte und Festivals mit renommierten Unterhaltungskünstlern ein. Auch die wöchentlichen Märkte in den einzelnen Ortschaften sind einen Besuch wert.

7) Anreise ins Skigebiet La Forêt Blanche

Das Skigebiet La Forêt Blanche ist auf verschiedene Arten gut erreichbar. Wenn man mit dem Auto von Süden kommt, fährt man über die A51 nach La Saulce und wechselt dann auf die A94. Von Grenoble führt der Weg zunächst über die N85 und dann ebenfalls über die A94. Der nächstgelegene Bahnhof ist Mont-Dauphin-Guillestre und von Marseille aus direkt erreichbar. Auf den letzten Kilometern fährt ein Shuttlebus bis ins Skigebiet.

Für Besucher, die mit dem Flugzeug anreisen, bieten sich die Flughäfen Marseille beziehungsweise Grenoble an sowie Turin auf der anderen Seite der Grenze. Die Entfernung zwischen Flughafen und Resort fällt mit jeweils 160 km bis 200 km ungefähr gleich aus. Auch im Resort selbst bestehen diverse Busverbindungen zu den jeweiligen Pisten, sodass für kurze Wege gesorgt ist.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams La Forêt Blanche

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
10 gute Gründe für Skifahren im Zillertal

Wer einen Skiurlaub im Zillertal plant oder bereits gebucht hat, der hat definitiv ...

18 beliebte Reiseziele für den Skiurlaub über Weihnachten

Wer träumt nicht von einer weißen Weihnacht? SnowTrex hat einige besonders ...