Zoldo Alto – Skigebiet Civetta

11. Dezember 2017 - SnowTrex

Das italienische Skigebiet Civetta erwartet Winterurlauber in der imposanten Bergwelt der Dolomiten mit 80 abwechslungsreichen Pistenkilometern. Diese gehören zu den 1.200 Pistenkilometern der 12 Skigebiete der einzigartigen Skiregion Dolomiti SuperSki. Langläufer entdecken 27 Loipenkilometer, Freestyler fühlen sich im Snowpark „Alleghe Central Park“ wohl.

Im Skigebiet Civetta warten 80 Pistenkilometer auf Wintersportler.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Civetta

  • Skiort Zoldo Alto auf 1.177 m Seehöhe
  • Skigebiet Civetta zwischen 1.000 und 2.100 Höhenmetern
  • 23 Liftanlagen mit 3 Kabinenbahnen, 10 Schlepp- und 10 Sesselliften
  • 80 Pisten- und 27 Loipenkilometer, Snowpark „Alleghe Central Park“
  • Skiregion Dolomiti SuperSki mit 1.200 Pistenkilometern und 456 Aufstiegshilfen

Der italienische Skiort Zoldo Alto liegt 1.177 m über dem Meeresspiegel im Skigebiet Civetta. Es erstreckt sich als größtes Skigebiet Venetiens mit seinen 80 abwechslungsreichen Pistenkilometern in Höhenlagen zwischen 1.000 und 2.100 m. Die Civetta ist ein Gebirgsmassiv, das sich westlich des Val di Zoldo in der venetischen Provinz Belluno befindet. Sie gehört zu den Höhenzügen der Dolomiten und verläuft inmitten des landschaftlich reizvollen Nationalparks „Belluneser Dolomiten“. Die Gebirgsketten der Dolomiten zählen mit ihren imposanten Dreitausendern zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Wahnsinns-Blick auf die Dolomiten vom Skigebiet Civetta aus.

Im Skigebiet Civetta erschließen 23 Liftanlagen mit 3 Kabinenbahnen, 10 Schlepp- und 10 Sessellifte die 30 blauen, 44 roten und 6 schwarzen Pistenkilometer. Snowboarder und Freestyler zieht es in die drei Areas des Snowparks „Alleghe Central Park“. Auf dem Areal befindet sich auch der „Mini Central Park“, wo Kids und Anfänger ihre ersten Versuche als Freestyler wagen.

Langläufern liegt im Val di Zoldo das bestens gespurte Loipennetz „Dolomiti Nordic Ski“ zu Füßen. 27 Loipenkilometer führen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch herrliche Landschaften und zu traumhaften Aussichtspunkten.

Das norditalienische Skigebiet Civetta liegt als eines von 12 Skigebieten inmitten der weitläufigen Skiregion „Dolomiti SuperSki“. Deren 1.200 Pistenkilometer lassen die Herzen von Skiläufern und Carvern aller Könnerstufen höherschlagen. Zwischen 860 und 3.269 Höhenmetern führen 456 Aufstiegshilfen zu den sonnenverwöhnten Hängen der Skiregion. 97 Kabinenbahnen 137 Schlepp- und 222 Sessellifte eröffnen den Zugang zu 360 blauen, 720 roten und 120 schwarzen Pistenkilometern.

Die durchschnittlichen Schneehöhen im Skigebiet Civetta lagen in den letzten Jahren zwischen 20 und 120 cm, die maximale Schneehöhe lag bei 170 cm. Im Skigebiet Civetta sind 100 % der Pisten für ungetrübten Ski- und Carvingspaß künstlich beschneibar. Das Skigebiet Civetta erfreut mit einer hohen Anzahl an Sonnentagen. Wintersportler genießen die herrlichen Aussichten in die imposante Bergwelt der Dolomiten von den Pisten der sonnigen Hänge und den einladenden Sonnenterrassen der Skihütten.

Das italienische Skigebiet Civetta wird von unseren Experten in der Kategorie „Lifte & Bahnen“ mit 3,8 Sternen bewertet. Die Bewertung schließt die Beförderungskapazität, die Modernität und den Aufstiegskomfort der Aufstiegshilfen ein.

2) Pistenplan Skigebiet Civetta

3) Skifahren im Skigebiet Civetta

In der Skiregion Dolomiti SuperSki sind Wintersportler bequem mit dem Dolomiti Ski Shuttle unterwegs. Die Skipässe „Civetta“ und „Dolomiti SuperSki“ können komfortabel vorab online erworben werden. Für Familien mit Kindern gibt es attraktive Angebote.

Im Skigebiet Civetta entdecken Winterurlauber mehrere Verleihstationen, wo sie topmodernes Equipment mieten. Der Skiverleih „Centro Servzi sci Civetta“ in Zoldo Alto vermietet Ausrüstungen für alpines Skilaufen und Tourengehen, Schneeschuhwandern, Rodeln und Snowboarden und bietet beheizte Schließfächer zur Aufbewahrung der Ausrüstung.

Die 150 kompetenten Skilehrer der fünf Skischulen des Skigebiets Civetta unterrichten alle Altersklassen und Könnerstufen im Skilaufen, Snowboarden, Langlaufen und Telemarken. In Zoldo Alto bietet die Skischule „Sunny Ski“ Einzel- und Gruppen-Unterricht für Kinder und Erwachsene. Für Kinder veranstaltet die Skischule Kurse, die eine ganztägige Betreuung beinhalten. Kinder im Alter von 2 bis 4 Jahren fühlen sich in den kleinen Gruppen des Kurses „Junge Murmeltiere“ wohl. Im Skigebiet Civetta und in der gesamten Skiregion Dolomiti SuperSki bieten Kinderländer wie das „Zoldoland“ kleinen Pistenflitzern den perfekten Rahmen, um spielerisch die ersten Schwünge im Schnee zu wagen. Zauberteppiche, Kinderlifte, spezielle Übungshänge für Kinder, Ski-Karussells und bunte Figuren helfen dabei und garantieren jede Menge Spaß.

Im Skigebiet Civetta gibt es Pisten für Groß und Klein.

Das familienfreundliche Skigebiet Civetta in Norditalien erfreut Skifahrer und Snowboarder mit hoher Schneesicherheit und abwechslungsreichen Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. An mehreren Tagen pro Woche genießen Wintersportler das Vergnügen des Nachtskilaufs. In diesen Genuss kommen auch Snowboarder und Freestyler im Snowpark „Alleghe Central Park“. Dieser erstreckt sich mit 210 m Länge entlang des Sessellifts „Col de Baida“. Seine drei Lines bieten Anfängern, Fortgeschrittenen und Könnern 16 perfekt geshapte Obstacles mit Kickers und Jibs, eine Halfpipe und einen Jump Air Bag. Für den Nachwuchs ist das Areal des „Mini Central Parks“ angeschlossen. Ein weiterer Snowpark befindet sich mit dem Funkpark „Zoldo“ und seinen 6 Hindernissen an der roten Piste „Cristelin“.

Anhänger des nordischen Skisports entdecken in der Region PelmoSkiCivetta ein Dorado an jeweils 17 klassischen, Skating- und Höhenloipen sowie eine Flutlichtloipe mit einer Gesamtlänge von 182 Kilometern. 27 davon befinden sich im Val di Zoldo. In der Gemeinde Zoldo verläuft die Loipe „Palafavera“ in Rundkursen zu 5 und 7,5 km. Für nationale Wettrennen ist die 1,2 km lange, künstlich beschneibare Loipe „Campo – Forno di Zoldo“ zugelassen. Dank Flutlicht ermöglicht sie romantisches Nacht-Langlaufen. Ebenfalls für Wettrennen zugelassen ist die 6 km umfassende Rundloipe „Pralongo – Forno di Zoldo“.

Langläuferin im Skigebiet Civetta.

Die Vielfalt der Pisten im Skigebiet Civetta erstreckt sich von breiten Hängen für Genuss-Skifahrer bis zu der „schwarzen“ Weltcup-Abfahrt „Foppe“. Die Skiregion Dolomiti SuperSki inmitten der Dolomiten bildet die größte Skiregion weltweit. Traumhafte Pisten, familienfreundliche Kinderländer und 30 Snowparks in schneesicheren Höhenlagen sowie zahlreiche gemütliche Hütten garantieren einen gelungenen Skiurlaub. Zu den Highlights der Skiregion zählen die Skitouren „Sellaronda“ und die „Gebirgsjägertour“. Die Sellaronda erstreckt sich mit 26 Pistenkilometern über vier Gebirgspässe und kann in unterschiedlichen Richtungen befahren werden.

In unserer Expertenbewertung erhält das italienische Skigebiet Civetta in der Kategorie „Pistenangebot & Variationen der Abfahrten“ 4,1 Sterne. In dieser Kategorie wird die Unterschiedlichkeit der Pisten, die Abwechslung bei den Abfahrten, die Gesamtlänge der offiziellen Abfahrten und der Höhenunterschied zwischen der Tal- und Bergstation berücksichtigt.

4) Expertenbewertung

Das italienische Skigebiet Civetta erhält von unseren Experten eine Gesamtnote von 3,6 von 5 erreichbaren Sternen. Die Bewertungskriterien umfassen die Größe des Skigebiets, das Pistenangebot und die Lifte & Bahnen. Die Kategorie „Größe des Skigebiets“ erhält in unserer Expertenbewertung 3,9 Sterne. In die Bewertung fließt die Gesamtlänge der Abfahrten und der Höhenunterschied zwischen der Tal- und Bergstation ein. Die Kategorie „Pistenangebot & Variationen der Abfahrten“ wird im Testbericht unserer Experten mit 4,1 Sternen bewertet. Bei der Bewertung der Kategorie „Lifte & Bahnen“ werden der Komfort, die Modernität und die Kapazität der Aufstiegshilfen berücksichtigt. In dieser Kategorie erhält das Skigebiet Civetta 3,8 Sterne.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Auch abseits der alpinen Pisten genießen Winterurlauber ein attraktives Angebot an Aktivitäten für einen abwechslungsreichen Skiurlaub.

In Zoldo Alto befindet sich ein Eisstadion für Eisläufer und Eishockey-Spieler sowie ein herrlicher Winterspielplatz. In der Region um Zoldo Alto und im Val di Zoldo entdecken Winter- und Schneeschuh-Wanderer eine Vielzahl an Routen, die durch die traumhafte Landschaft des Nationalparks „Belluneser Dolomiten“ führen. Innerhalb der Skiregion Dolomiti werden geführte Schneeschuh- sowie Klettertouren zu vereisten Wasserfällen angeboten.

Entlang der Abfahrten des Skigebiets Civetta laden gemütliche Bergrestaurants und Hütten mit Sonnenterrassen zu erholsamen Einkehrschwüngen ein. Abends wird beim Après-Ski in urigen Hütten oder in Diskotheken wie dem „Zoldo Dome“ bei ausgelassener Stimmung gefeiert. Zu den schönsten Restaurants und Hütten zählen das „Su’n Paradis“, das „Baita Al Sole“, das „Ristoro Belvedere“, das „Rifugio Baita Scoiattolo“ und das „Fontanabona Alleghe“.

6) Orte im Skigebiet

Zoldo Alto liegt 27 km von Belluno entfernt, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Norditaliens. Zoldo Alto und Forno di Zoldo sind die beiden Fraktionen des Val di Zoldo, in der Region Venetien (Vèneto). Zu den Sehenswürdigkeiten des Tals gehört das „Messner Mountain Museum“, dessen sechs Stationen sich über Belluno und Südtirol verteilen. Die Station des Val di Zoldo befindet sich auf dem Monte Rite, auf 2.181 m Meereshöhe. Sie bietet einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der Erschließung der Dolomiten. Das Val di Zoldo ist für die Kunst der „Gelaterie“, der Herstellung von köstlichem Speiseeis, berühmt. Forno di Zoldo gilt als die italienische „Eisstadt“, deren Traditionen auf die 1930-er Jahre zurückgehen.

Blick auf Zoldo.

7) Anreise ins Skigebiet Civetta

Ein Winterurlaub im Skigebiet Civetta führt in das italienische Val di Zoldo, 27 Kilometer nördlich der Stadt Belluno.

Die Anfahrt per Pkw in das italienische Skigebiet Civetta erfolgt vom 926 km nordöstlich liegenden Berlin, via Leipzig, Nürnberg, München, Innsbruck und Bruneck. Vom 1.083 km nördlich liegenden Hamburg reist man über Hannover, Fulda, Würzburg, Kempten, Innsbruck und Bruneck in den Skiort Zoldo Alto. Die Route vom 854 km nordwestlich liegenden Köln führt via Frankfurt am Main, Stuttgart, Kempten, Innsbruck und Bruneck zum Ziel. Vom 339 km nordwestlich liegenden München erfolgt die Anfahrt nach Zoldo Alto via Rosenheim, Innsbruck und Bruneck.

Der Skiort Zoldo Alto ist über den Bahnhof von Longarone Zoldo und an den Hauptbahnhof von Conegliano angebunden. Von diesem besteht eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof München. München wird von vielen deutschen Städten vom FlixBus angefahren.

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in 105 und 115 km Entfernung in Bozen und Treviso (Tarvis). Mit dem Dolomiti Ski Shuttle gelangt man unkompliziert vom Flughafen nach Zoldo Alta.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Zoldo Alto

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
Welches Skimodell passt zu mir? Tipps für den Skikauf

Seit dem Siegeszug des Rocker-Skis vor einigen Jahren wurden immer neue Modellreihen ...

Bergwetter: Was Wolken verraten

Jeder Wintersportler kennt es: Man steht morgens auf, geht zum Fenster, zieht ...