Neustift – Skigebiet Stubaier Gletscher

16. Februar 2017 - Katharina Teudt

Das größte Gletscherskigebiet Österreichs bietet Schneesicherheit von Oktober bis spät in den Mai hinein. Ausgezeichnet als eines der kinderfreundlichsten Skigebiete des Landes, begeistert das Skigebiet Stubaier Gletscher Familien mit einem umfangreichen Angebot und kostenlosen Skipässen für Kinder unter 10 Jahren. Mehrere anspruchsvolle Abfahrten lassen auch bei ambitionierten Skifahrern keine Wünsche offen.

Auf dem Gletscherplateau ist viel Platz für Pisten, Gastronomie und einen freistehenden Eiskletterturm.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Stubaier Gletscher

  • Schneesicherheit bis Mai im größten Gletscherskigebiet Österreichs
  • 62 km Abfahrten (inkl. Skirouten) in allen Schwierigkeitsstufen
  • Kostenloser Skipass für Kinder unter 10 Jahren

Das Skigebiet Stubaier Gletscher zieht sich auf einer Höhe zwischen 1.695 und 3.210 m nordöstlich der Stubaier Wildspitze an den Hängen der Stubaier Alpen entlang. Zum Skigebiet gehören die Gletscher Daunferner, Eisjochferner, Gaiskarferner, Fernauferner und Windachferner, die Skivergnügen bis spät in den Mai hinein erlauben. Die Jochdohle auf 3.150 m gilt als höchstgelegenes Bergrestaurant Österreichs. Ein Must-see für alle Besucher ist die Aussichtsplattform „Top of Tyrol“ in 3.210 m Höhe, die einen unvergleichlichen Blick über 109 Dreitausender bis zu den italienischen Dolomiten erlaubt.

Skifahrer freuen sich auf 43 Pistenkilometer mit 26 Liften. Davon entfallen 24 km auf leichte, blaue Pisten, 14 km auf mittelschwere rote Pisten und 5 km auf anspruchsvolle schwarze Pisten. Ein echtes Highlight ist die 10 km lange Abfahrt „Wilde Grub‘n“, die durch ein unberührtes Seitental zurück ins Tal führt. Auf dem Gaiskarferner wartet die herausfordernde Gipfelrunde um die 3.333 m hohe Schaufelspitze.

Sessellift am Eisjochferner.

An der Talstation auf 1.750 m Höhe liegt der Schnee während der Saison im Durchschnitt 30 cm hoch. An der Bergstation in 3.210 m Höhe sind es bis zu 130 cm. Im Rekordwinter 2014 wurden sogar 300 cm gemessen! Ganze 97 Sonnentagen pro Saison ertwarten Wintersportler am Stubaier Gletscher und der sonnigste Monat mit ca. 24 Sonnentagen ist der Dezember.

Das Skigebiet Stubaier Gletscher begeistert mit einer Fülle von Angeboten auf und neben der Piste: Der beliebte Snowpark „Stubai Zoo“ ist Treffpunkt der internationalen Snowboarder- und Freestyler-Szene, während Freerider auf gleich 15 Strecken beste Tiefschneeverhältnisse genießen. Auch in Sachen Après-Ski macht dem quirligen Wintersportort Neustift so schnell niemand etwas vor.

Für die hervorragende Schneesicherheit auf den hochgelegenen Gletschern wird das Skigebiet Stubaier Gletscher von den Experten mit vollen 5 Sternen belohnt. Das gesamte Angebot des eher kleinen Gebietes kann sich 4 von 5 möglichen Sternen sichern.

Für alle Skifans, denen die 43 Pistenkilometer nicht reichen, ist der Stubaier Superskipass erhältlich: Dieser umfasst neben dem Skigebiet Stubaier Gletscher auch das benachbarte Skigebiet Schlick 2000 bei Fulpmes sowie die Serlesbahnen und die Elferlifte. Bei insgesamt 147 Pistenkilometern kommt garantiert keine Langeweile auf!

2) Pistenplan

3) Skifahren im Skigebiet Stubaier Gletscher

Könner finden am Stubaier Gletscher die berühmte „Daunhill“-Piste mit einer Neigung von bis zu 60 Prozent und weitere spannende Herausforderungen wie die Schartenschuss-Abfahrt. Ein unvergessliches Erlebnis ist die 10 km lange Abfahrt von der Bergstation Wildspitz auf 3.210 m Höhe bis zur Talstation Mutterberg auf 1.750 m. Wer am Nachmittag schon zu geschafft für die lange Fahrt ist, wählt die neue, „nur“ 3,8 km lange Talabfahrt nach Fernau.

Das Skigebiet Stubaier Gletscher punktet vor allem mit seinem umfangreichen Angebot für Familien, das mit 5 Sternen bewertet wurde. Im Zentrum steht das „BIG Family Camp“ an der Bergstation Gamsgarten mit Miniland und Kinderland. Im warmen Indoor-Kindergarten kann der Nachwuchs unter Aufsicht basteln und spielen, während die Eltern das Pistenvergnügen suchen. Ein eigenes Kinderrestaurant tischt die Lieblingsspeisen aller Kinder in entspannter Atmosphäre auf.

Wollen die Kids mit auf die Piste, warten Zauberteppiche, Wellenbahnen und ein Übungslift im Camp. Auf der Rennstrecke können sie sich im ersten Wettkampf gegen Mama und Papa beweisen. Riesigen Spaß für Groß und Klein bietet die „BIG Family Fun Slope“ am Eisjochferner: ein 1.000 m langer Parcours mit Wellen, Sprüngen und Kurven. Von Februar bis April wird die BIG Family Schneeburg errichtet, eine mächtige Festung zum Toben und Klettern und zugleich ein begehrtes Fotomotiv.

Das BIG-Family-Kinderland ist aufregend und bunt gestaltet.

Powder-Fans kommen auf den insgesamt 15 Freeride-Runs auf ihre Kosten. Treffpunkt der Freerider ist der Checkpoint am Eisgrat mit Übersichtstafel und Wetterbericht inklusive Lawinenlage. Wer mag, kann sich hier geführten Touren anschließen oder allein mit GPS-Tracking in den Tiefschnee stürzen.

Freestyler aus ganz Österreich zieht es zum „Stubai Zoo“, dem berühmten Snowpark am Gaiskarferner: Auf 3.150 m Höhe ist Schneesicherheit bis spät in den Frühling hinein garantiert. Aufgeteilt in die drei Bereiche Beginner, Medium und Pro Lines, bietet das riesige Gelände am sonnigen Hang rasante Herausforderungen für Snowboard und Freeski, ohne dass sich Anfänger und Cracks in die Quere kommen. Eine Vielzahl von Rails, Jibs, Boxen, Kickern und mehr lassen keine Wünsche offen. Dafür gibt es zu Recht von den Experten eine 5-Sterne-Bewertung.

Großer Andrang beim beliebten Kicker-Run.

Die neue 3-S-Eisgratbahn bietet für Tourengeher die Möglichkeit zu einer wunderschönen Skitour von der roten Piste Silberschneid zum 2.600 m hohen Gamsgarten, am Eiskletterturm vorbei bis zur Bergstation Eisgrat auf 2.900 m Höhe. Langläufer genießen die 2 km lange Höhenloipe am Gamsgarten. Sie ist die ideale Ergänzung zur insgesamt 40 km langen Talloipe, die das gesamte Stubaital durchzieht.

4) Expertenbewertung

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Im ewigen Eis der Stubaier Gletscher verbirgt sich auf 3.000 Metern Höhe eine einzigartige Eishöhle. Diese ist über die Bergstation Eisgrat zu erreichen und ermöglicht bei einem 200 m langen Rundgang faszinierende Einblicke ins Innere des ewigen Eises.

Meditative Ruhe bei fantastischem Panoramablick bietet die Berg-Kapelle an der Gratschneide, die über die Bergstation der Schaufeljoch-Gondelbahn zu erreichen ist. Auf über 3.000 m Höhe wurde diese ungewöhnliche Kapelle in Stein und Eis verankert. Bei einer stillen Andacht kommen Sterbliche auf Erden dem Himmel kaum näher als hier.

Der 20 m hohe Eiskletterturm an der Bergstation Gamsgarten ist ideal für Einsteiger, die das Hobby Eisklettern erst einmal bei einem Schnupperkurs ausprobieren möchten. Erfahrene Eiskletterer können hier nach längerer Pause trainieren, ehe sie sich an die zauberhaften Eisfälle der Stubaier Gletscher wagen.

Eiskletterer im Stubaital.

Knurrt nach so viel Aktivität der Magen, warten im Skigebiet Stubaier Gletscher zahlreiche Restaurants und gemütliche Hütten. Hochgenuss im wahrsten Sinne des Wortes verspricht das mit zwei Gault-Millau-Hauben ausgezeichnete Gourmetrestaurant „Schaufelspitz“ an der Bergstation Eisgrat auf 2.900 m Höhe. Küchenchef David Kostner verleiht österreichischen Küchenklassikern mit hochwertigen regionalen Produkten aus dem Stubaital ein innovatives Gewand.

Im SB-Restaurant „Jochdohle“ auf 3.150 m Höhe schmeckt das berühmte Riesen-Wienerschnitzel beim einzigartigen Panoramablick über die Gletscher gleich doppelt so gut. Ob der Aussage der Mitarbeiter, dass bei klarer Sicht die Gondolieri in Venedig zu sehen sind, Glauben geschenkt werden darf, ist eine andere Frage…

Auch Winterwandern ist im Stubaital eine helle Freude.

Der tägliche Après-Ski-Spaß wird im Schneekristall-Pavillon an der Bergstation Gamsgarten eingeläutet. Begleitet von Live-Auftritten werden hier Cocktails und Champagner serviert, darunter der eigene „Gletschertraum“-Cocktail, den jeder einmal ausprobieren muss. Nach der letzten Talabfahrt geht die Party in den Bars von Neustift und Fulpmes weiter, zum Beispiel an der „Mutterbergalm“, in „Leo’s Stadl Bar“ oder im „Tatort Café & Bar“. Im „Nachtkastl“ in Neustift und in der „Corso Disco Bar“ in Fulpmes wird anschließend getanzt bis zum Morgengrauen.

6) Orte im Skigebiet Stubaier Gletscher

Größte Gemeinde im Skigebiet Stubaier Gletscher ist Neustift, umgeben von beeindruckenden Bergen. Urlauber finden in den Orten der Gemeinde zahlreiche Unterkünfte, Einkaufsmöglichkeiten und gemütliche Restaurants. Vom Ortszentrum führt die Elferbahn hinauf zur Wanderhütte und zur beliebten Rodelbahn, die über den Obergasslerberg zur Talstation zurückführt.

Das benachbarte Fulpmes ist Zentrum des Skigebietes Schlick 2000. Von der Talstation fahren Skiläufer direkt auf das Kreuzjoch hinauf. Das Schmiedemuseum im Ort vermittelt Einblicke in das traditionelle Handwerk im Stubaital.

Eine neue Attraktion für Wasserratten ist das Erlebnisbad „StuBay“ in Telfes mit großzügiger Saunalandschaft, Schwimmbädern und Gastronomie. Dem Erlebnisbad angeschlossen sind Indoor-Tennisplätze, ein Fitness-Studio und der Airparc mit Trampolinen und Parcours-Bereich – das perfekte Ausflugsziel für einen skifreien Tag oder bei schlechtem Wetter!

7) Anreise ins Skigebiet Stubaier Gletscher

Das Skigebiet Stubaier Gletscher befindet sich nur 45 Minuten südlich von Innsbruck. Wer mit dem Auto anreist, nimmt ab Innsbruck die A13 ins Stubaital bis zur Ausfahrt Schönberg. Von hier führt die B183 durch die Ferienorte Fulpmes und Neustift zum Stubaier Gletscher und endet am Parkplatz der Talstation.

Vom Innsbrucker Hauptbahnhof verkehren Linienbusse ins Stubaital. Bei der Anreise per Flugzeug ist es am sinnvollsten, sich mit dem Shuttle vom Hotel abholen zu lassen oder ein Taxi zu nehmen. Alternativ fahren Busse vom Flughafen zum Hauptbahnhof und von dort ins Stubaital.

Print Friendly and PDF
Südkorea im Wettkampf-Fieber: Winterspiele 2018 in Pyeongchang

Kommenden Winter finden in Südkorea die prestigeträchtigsten Sportwettkämpfe der ...

Walchsee – Skigebiet Zahmer Kaiser

Das Familienskigebiet am Zahmen Kaiser bietet 15 Pistenkilometer für Anfänger und ...