Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

8. Oktober 2017 - SnowTrex

Das schneesichere Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry bietet ungetrübten Schneespaß für jeglichen Wintersportler. 200 Pistenkilometer bilden die Grundlage für einen riesigen Spielplatz im Schnee, auf dem sich Familien mit Kindern, Anfänger, echte Könner, Freerider und Snowboarder tummeln. Auch abseits der Piste ist für Spiel, Spaß und Savoir-vivre gesorgt.

Weiße Winterwunderwelt im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

  • Schneespaß pur auf abwechslungsreichen Pisten auf einer Höhe zwischen 1.200 m und 3.226 m
  • 200 Pistenkilometer und 52 Liftanlagen im französischen Savoyen
  • hervorragende Schneesicherheit

Das Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry lässt Wintersportträume wahr werden. Skifahrer und Snowboarder jeden Niveaus finden auf dem zwischen 1.200 m und 3.226 m Höhe gelegenen Skigebiet fantastische Bedingungen vor. 52 Liftanlagen, darunter 27 Sessellifte und 8 Kabinenbahnen, sorgen für eine zügige Beförderung der Wintersportler auf die Bergstationen. Abwärts geht es dann über 200 Pistenkilometer. Längst nicht nur Könner kommen im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry auf ihre Kosten, sondern vor allem Familien mit Kindern und Einsteiger. Im hochalpinen Gebiet sind 104 km der Pisten grün oder blau markiert und laden zu einem unbeschwerten Start ins Skifahrerleben ein. Fortgeschrittene Fahrer finden 70 km rote Pisten vor, Könner beweisen sich auf den 26 schwarzen Pistenkilometern. Beliebt ist das Skigebiet auch bei Freeridern, denen ideale Bedingungen zum Powdern geboten werden. Langläufer, Rodler, Snowboarder und Wanderer können sich ebenfalls über vielseitige Angebote freuen.

Doch damit nicht genug: Die Skigebiete Les Arcs und Peisey-Vallandry bilden zusammen mit La Plagne den Skipassverbund „Paradiski“. Der Verbund ist einer der größten der Welt und offeriert den Wintersportlern unglaubliche 425 km Piste.

Das Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry ist bis zu 3.200 m hoch.

70 Prozent des Skigebiets liegen auf über 2.000 m Höhe und gelten als schneesicher von Mitte Dezember bis zum Ende der Saison Ende April. Die Schneehöhen erreichen an den Bergstationen bis zu 300 cm, an den Talstationen werden zwischen 5 und 70 cm gemessen. Dabei verwöhnt das Skigebiet seine Gäste zudem mit Sonne, durchschnittlich werden in den Wintermonaten 6,4 Sonnenstunden täglich gezählt.

Das Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry begeistert auch unsere Experten. Sie verleihen in der Top-Bewertungskategorie „Lifte & Bahnen“ 4 von 5 Sternen. In der Kategorie „Schneesicherheit“ ist das Skigebiet unschlagbar und erhält von unseren Experten die Bestnote.

2) Pistenplan Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

3) Skifahren im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

Genau genommen handelt es sich bei dem Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry um zwei Skigebiete, nämlich Les Arcs und Peisey-Vallandry. Doch die beiden Gebiete sind schon seit Jahrzehnten eng miteinander verbunden und bieten so die gesamte Bandbreite an Wintersport. Familienfreundlichkeit wird dabei im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry großgeschrieben. Als besonderer Ferienort für Familien mit Kindern präsentiert sich Arc 1600, der niedrigste und älteste der vier Wintersportorte Les Arcs. Skikindergärten und Skischulen finden die jüngsten Skifahrer in nahezu allen Wintersportorten. Auf den flachen blauen und grünen Pisten, die den Großteil aller Pisten ausmachen, können Einsteiger jeden Alters ihre ersten Wintersporterfahrungen sammeln. Die Piste „de la Forêt“ in Peisey-Vallandry ist mit ihren 7 km eine der längsten Anfängerabfahrten in Europa.

Kinderland im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry.

Fortgeschrittene Fahrer und echte Könner kommen ebenfalls auf ihre Kosten, denn 70 km rot und 26 km schwarz markierte Pisten versprechen Fahrspaß für erfahrene Skiläufer. Die Piste „Aiguille Rouge“ bietet dabei eine besondere Herausforderung: Sie überwindet auf 7 km vom Gipfel des Gletschers bis zum verträumten Weiler Villaroger einen Höhenunterschied von 2.026 m – und nimmt damit in Europa eine Spitzenposition ein. Besonders mutige Skifahrer können sich oberhalb von Arc 2000 die „Piste Olympique de K.L.“ hinunterstürzen. Die Bezeichnung K.L. steht dabei für „Kilomètre Lancé“, was der schnellsten Klasse für Highspeed-Rennen entspricht. Auf der Piste in Les Arcs mit ihren 76 Prozent Gefälle wurden dabei Geschwindigkeiten von 251 Stundenkilometern erreicht. Überhaupt gilt das Gebiet rund um „Aiguille Rouge“ oberhalb von Arc 2000 als Treffpunkt aller Schneefreaks. Unendliche Tiefschneegebiete und rasante Buckelpisten locken Boarder und Freerider.

Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry: Auch ein Paradies für Freestyler.

Trickreich wird es im Snowparc von Les Arcs, der zwischen Arc 1600 und Arc 1800 liegt. Für Anfänger und Profis bieten sich mit Kickers, Tabletops, Rails, Jumps und Hips zahlreiche Möglichkeiten, sich auszuprobieren oder das Können zu perfektionieren. Besonderen Spaß versprechen auch die Water-Slide-Abfahrt, bei der ein 15 m langes Wasserbecken übersprungen werden muss, und der Big Air Bag. Im gesamten Skigebiet befinden sich zudem Boardercross-Strecken, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Langlauf kann sowohl in Les Arcs als auch in Peisey-Vallandry ausgeübt werden. Die besten Loipen sind im Dorf Nancroix zu finden. Das Nordische Zentrum „Pont Baudin“ verfügt über 40 Langlaufkilometer – sogar Biathlon lässt sich hier ausprobieren und trainieren.

Weiterer Skispaß erwartet die Besucher in La Plagne, das zusammen mit dem Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry die Skiregion Paradiski bildet, eine Destination der Superlative! Atemberaubende Pisten, Snowparks, Gletscherpisten und Loipen kennzeichnen eines der größten Skigebiete weltweit. Und noch ein Superlativ: La Plagne und Les Arcs werden durch die größte und schnellste Personenseilbahn der Welt, den „Vanoise Express“, verbunden.

Das große Wintersportangebot begeistert auch unsere Experten. Sie vergeben in den Kategorien „Könner & Freerider“ 5 von 5 Sternen, die Snowpark und Loipen schneiden mit jeweils 4 Sternen ebenfalls hervorragend ab.

4) Expertenbewertung

Skifahrer aus ganz Europa wissen die exzellenten Wintersportbedingungen im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry zu schätzen. Auch bei unseren Experten schneidet die Destination sehr gut ab. Sie geben dem Skigebiet 4,1 von 5 Sternen. Vor allem die Schneesicherheit und die modernen Liftanlagen können überzeugen. Neben diesen Top-Bewertungskriterien werden Aspekte wie „besondere Interessen“ beleuchtet. Unter diesem Gesichtspunkt nehmen unsere Experten die Familienfreundlichkeit, die Sportmöglichkeiten für Wintersportler unterschiedlichen Niveaus oder auch die Snowparks unter die Lupe. Hier können vor allem die Angebote für „Anfänger“ und „Könner & Freerider“ mit der Höchstpunktzahl glänzen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

So richtig rund wird der Skiurlaub, wenn auch neben der Piste und nach dem Skifahren das Angebot stimmt. Im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry bestehen zahlreiche Freizeitmöglichkeiten jenseits der Pisten. Die Gastronomen verwöhnen den Gaumen, Bars und Diskotheken sorgen für gute Laune und Partystimmung. Aber der Reihe nach: Zahlreiche Wanderwege sind im Winter gut begehbar. Auch Schneeschuhwandern durch unberührte Winterlandschaft ist möglich. Rodelpisten stehen ebenfalls zur Verfügung. Fortbewegen können sich die Besucher zudem mit tierischem Antrieb, denn in Peisey-Vallandry und Les Arcs werden Pferde, Hunde und sogar Rentiere vor den Schlitten und die Ski gespannt. Abenteuerlustige können das Fat Bike oder das Gleitschirmfliegen testen. Oder sie kombinieren Tiefschneefahren mit Gleitschirmfliegen – Speedriding nennt sich diese neue Funsportart. Von Arc 2000 können Skifahrer auch mit dem Helikopter zum Skifahren in Begleitung erfahrener Skiführer in abseits gelegene Gebiete aufbrechen. Einen Nervenkitzel der besonderen Art verspricht das Klettern am zugefrorenen Wasserfall in Peisey-Vallandry.

Gemütlich, gesellig und genussvoll geht es im Skigebiet ebenfalls zu. In Arc 1800 befindet sich ein großes Freizeitbad mit Schwimmbecken, Sauna, Hamas und Fitnessräumen. Zahlreiche weitere Wellness-Angebote im gesamten Skigebiet verwöhnen Körper, Geist und Seele. Und weil Essen und Trinken ebenfalls Leib und Seele zusammenhalten, kommt das kulinarische Angebot im gesamten Skigebiet nicht zu kurz. Neben landestypischer Küche bieten die Köche im Skigebiet Außergewöhnliches, offerieren Restaurants vegane oder glutenfreie Küche oder kochen auf höchstem Niveau. Kostproben gefällig? Bitteschön: „Le wood bear“ in Arc 1950 bietet hausgemachte Küche und eine gemütliche Atmosphäre. Produkte aus der Region werden im „2134 Rooftop“ in Arc 2000 kredenzt, die phänomenale Rundumsicht auf die Berglandschaft gibt es obendrauf. Für eine kleine Mahlzeit zwischendrin empfiehlt sich für alle mit einem Bärenhunger „Snack du Bois de l’Ours“. Für Partystimmung ist ebenfalls gesorgt: Die meisten Diskotheken und Bars befinden sich in Arc 1800. Im „Apokalypse“ oder im „Le J.O.“ lässt sich die Nacht durchfeiern. Eine runde Sache: Auch das Angebot jenseits der Pisten gefällt unseren Experten, die in den Kategorien „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ und „Après-Ski“ jeweils 3 von 5 Sternen geben.

Blick auf Les Arcs.

6) Orte im Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

Les Arcs besteht aus den Wintersportorten Arc 1600, Arc 1800, Arc 1950 und Arc 2000, wobei die Ziffern jeweils die Höhenlage angeben. Außerdem liegt die Stadt Bourg Saint Maurice im Skigebiet Les Arcs. In den Skiorten Arc 1600, Arc 1800 und Arc 2000 dominieren Hochhäuser mit kleinen Appartements das Bild. Dahinter stand in den 1960er-Jahren die Philosophie von Valéry Giscard d’Estaing, das Skifahren jedem zu ermöglichen und erschwinglich zu machen. Arc 1950 wurde erst 2003 eröffnet und ist ganz im savoyischen Stil mit viel Holz und Stein gehalten. Arc 1600 und 1950 sind komplett autofrei.

Peisey-Vallandry besteht aus drei Dörfern und zwei modernen Skistationen und liegt im Herzen der Paradiski-Region.

7) Anreise ins Skigebiet Les Arcs/Peisey-Vallandry

Mit dem eigenen Pkw gelangen Skiurlauber über die Autobahn über Bern und Genf bis Annecy. Anschließend geht es über die N508 bis Albertville. Von hier fährt man über die RN90 bis nach Landry und Bourg Saint Maurice ins Skigebiet. Winterausrüstung wird empfohlen.

Mit dem Zug erfolgt die Anreise ins Skigebiet bequem und einfach, denn sowohl mit TGV als auch Thalys und Eurostar bestehen Direktverbindungen nach Bourg Saint Maurice, ein Stopp in Landry ist ebenfalls möglich. Von Landry aus gelangen die Urlauber mit Pendelbussen nach Peisey-Vallandry, von Bourg Saint Maurice nach Les Arcs.

Die nächsten Flughäfen befinden sich in Chambéry (ca. 130 km), Genf (ca. 165 km), Grenoble (ca. 200 km), Lyon-Saint Exupéry (ca. 210 km). Von den Flughäfen aus geht es mit Pendelbussen oder Zügen weiter ins Skigebiet.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Les Arcs/Peisey-Vallandry

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 Top-Skigebiete für Familien, Freestyler und Freerider

Die Liste der empfehlenswerten Skigebiete in den Alpen ist lang. Jedes spricht mit ...

Turrach – Skigebiet Turracher Höhe

Das Skigebiet Turracher Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark bietet kleinen und ...