Skigebiet Davos Klosters

28. März 2017 - Katharina Teudt

Heilklimatischer Kurort, höchste Stadt Europas, „Zauberberg“ – Davos ist vieles, aber vor allem ein idealer Ort für Skiurlaub. Die „Davos Klosters Mountains“ umfassen fünf Skigebiete und sind eine der beliebtesten Wintersportdestinationen der Schweiz.

Powdern im Davos Klosters Mountains.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Davos Klosters

  • Die Davos Klosters Mountains vereinen 235 Pistenkilometer in fünf Skigebieten
  • Davos ist die höchstgelegene Stadt der Alpen
  • Pisten von 810 m bis 2.844 m Höhe
  • Eine der schneesichersten Skiregionen der Schweiz

Die Region Davos Klosters gehört zu den ältesten Wintesportdestinationen der Alpen, wo bereits Anfang des 20. Jahrhunderts die ersten Skifahrer abfuhren. Das Skigebiet rund um den berühmten Luftkurort Davos ist eines der schönsten in der Schweiz und mit seinen 235 Pistenkilometern auch eines der größten des Landes. Die Pisten erstrecken sich von 810 m bis 2.844 m, wobei Davos in luftiger Höhe von 1.560 m mitten in der sagenhaften Berglandschaft liegt. Die Schneesicherheit im Skigebiet Davos Klosters ist bis in den Frühling gegeben. Insgesamt 56 Lifte transportieren auf die 62 km blauen, 128 km roten und 45 km schwarzen Pisten, die zusammen eine umfangreiche Auswahl an Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen bieten.

Aufgeteilt ist die Skiregion in die fünf Gebiete Parsenn, Jakobshorn, Madrisa, Pischa und Rinerhorn. Parsenn ist das größte und bekannteste unter ihnen und sowohl von Davos als auch von Klosters zugänglich. Auf der anderen Talseite und somit ebenfalls von Davos Platz erreichbar ist das Jakobshorn. Es ist mit seinen Pisten oberhalb der Baumgrenze und dem großen Funareal „Jatz Park“ vor allem bei sportlichen Fahrern beliebt. Für Familien mit Kindern eignet sich besonders Madrisa, der Hausberg von Klosters. Dort gibt es tolle Übungsgelände und Spielangebote für Kinder, aber auch schwierige Abfahrten am Rätschenjoch. Der Geheimtipp im Skigebiet Davos Klosters ist das Rinerhorn. Hier finden sich weniger frequentierte, überwiegend anspruchsvolle Abfahrten.

Panorama-Piste am Parsenn.

Der von nur einer Gondel erschlossene Pischa ist ein unberührtes Wintersportparadies. Hier werden keine Pisten präpariert, dafür gibt es Höhenloipen, ausgeschilderte Schneeschuhtrails, Rodelbahnen und Winterwanderwege. Das freie Gelände bietet sich zudem bestens für Skitouren und zum Freeriden an.

Darüber hinaus liegt auf dem berühmten „Zauberberg“ ein weiteres, besonderes Skigebiet: die Schatzalp. Sie ist das erste entschleunigte Skigebiet Europas, wo nur Langsamfahren erlaubt ist und selbst die Lifte ganz langsam auffahren.

Aufgrund der Höhenlage ist das Skigebiet Davos Klosters äußerst schneesicher. Durchschnittlich misst die Schneedecke am Berg 100 cm in der Saison, im März erreicht die Schneehöhe am Berg durchschnittliche 172 cm. Somit gehört das Skigebiet Davos Klosters zu den schneesichersten im Kanton Graubünden. Die Schneesicherheit adeln unsere SnowTrex-Experten mit vier Sternen. Gut meint es auch die Sonne mit der Region, die im Schnitt 66 Tage in der Saison scheint. Mit 21 Sonnentagen ist der Dezember der sonnigste Monat.

2) Pistenplan Davos Klosters

3) Skifahren im Skigebiet Davos Klosters

Im Skigebiet Davos Klosters gibt es unzählige Möglichkeiten, sich auf einem oder zwei Brettern auszutoben. Im Skigebiet Parsenn an Weissfluhgipfel (2.844 m) sowie am Gotschnagrat (2.285 m) finden sich die meisten zusammenhängenden Pistenkilometer der Region. Etwa mittig im Skigebiet liegt die Parsennhütte, von der aus beide Berge gut erkundet werden können. Die breiten Pisten besitzen überwiegend mittelschweres Niveau, einige schwierigere Abfahrten führen vom höchsten Punkt des Gebiets bis zum Weissfluhjoch hinab. Die längste Piste ist 12 km lang und führt vom Gipfel bis ins Nachbardorf Küblis, von wo man mit dem Bus zurück nach Davos gelangt. Von der Alpine Lounge am Gotschnagrat genießen Gäste einen sagenhaften Blick über die Bündner Bergwelt.

Fahranfänger und Kinder sind im Skigebiet Madrisa bei Klosters bestens aufgehoben. Im Madrisa-Land und dem Madrisa-Park an der Bergstation werden Kinder auf vielfältige Weise unterhalten. Neben Skischulen und Übungsgelände gibt es u. a. einen Tubing-Park, ein Karussell, eine Hüpfburg und Trampoline. Sogar Skidoos für eine kleine Spritztour durch den Park können ausgeliehen werden. An der Madrisa-Alp wartet zudem ein Indoor-Spielzimmer für die Mittagspause. Das vielseitige Familienangebot des Skigebiets Davos Klosters schlägt sich auch in der Bewertung unserer Experten nieder, die hier volle fünf Sterne vergeben!

Am Madrisa gibt es jede Menge Spielspaß für Kinder.

Fortgeschrittene Fahrer genießen am Madrisa die breiten roten Abfahrten. Wer sich lieber auf herausfordernden Pisten vergnügt, auf den warten am Rätschenjoch eine 6 km lange Skiroute sowie die schwarze Talabfahrt Schlappin, die bis nach Klosters Dorf hinabführt.

Das Rinerhorn ist ebenfalls für Familien geeignet. Im Zwergenpark üben die Kleinen die ersten Schwünge und auf den breiten blauen und roten Abfahrten schwingen die Genießer ab. Eine Nachtskipiste und die beleuchtete Rodelbahn sind weitere Pluspunkte des Skibergs.

Freestyler zieht es in den „Jatzpark“ am Jakobshorn. Der Snowpark liegt auf 2.500 m Höhe am Jatz-Junior-Lift und besitzt eine Beginner-, Medium- und Pro-Line. Im unteren Pistenbereich am Bolgen stehen eine Superpipe, mehrere Kicker sowie ein 15×15 m großer Airbag für die richtig hohen Sprünge bereit. In Klosters gibt es außerdem einen Rookie-Park für Anfänger. Das Fun-Areal am Haid-Lift ist in flaches Gelände gebaut und ermöglicht auch Ungeübten den Einstieg ins Schred-Erlebnis.

Die Kickerline im Jatz Park am Jakobshorn.

Freerider und Winterwanderer zieht es ins Flüelatal an den Wintesportberg Pischa. Hier gibt es viel freies Gelände für genüssliche Tiefschneeabfahrten. Eine Gondel bringt auch Fußgänger auf den Berg, die mit Schneeschuhen oder Winterstiefeln die Wanderwege erkunden. Für Langläufer werden hier zwei Loipen mit 1,5 km bzw. 2 km Länge gespurt.

Neben den Pisten stehen zahlreiche Einkehrstationen und Bergrestaurants zur Wahl, die teilweise mit großen Sonnenterrassen aufwarten. Dank der insgesamt 20 WLAN-Hotspots ist das drahtlose Internetsurfen im Skigebiet ohne Probleme möglich.

Sonnenbad auf dem Schafsfell.

4) Expertenbewertung

Das Skigebiet Davos Klosters mit seinen fünf Skibergen bietet ein abwechslungsreiches Wintersportprogramm für Einsteiger und Fortgeschrittene und beweist dabei ein großes Herz für Kinder, was sich in der soliden Gesamtbewertung von 3,5 Sternen niederschlägt.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Die beiden Hauptorte Davos und Klosters verfügen über eine ausgereifte touristische Infrastruktur, sodass es den Gästen an nichts fehlt. Für den Spaß nach dem Skitag sorgen diverse Freizeitangebote am Berg. Am Pischa befinden sich beispielsweise mehrere Winterwanderwege und Schneeschuhtrails. Insgesamt gibt es um Davos 11 km und um Klosters 45 km geräumte Wanderwege.

Schneeschuhwandern gehört zu den vielen Freizeitmöglichkeiten in Davos Klosters.

Für Rodelfans gibt es in der Region ganze acht Rodelbahnen. Die 3,5 km lange Rodelbahn am Rinerhorn führt durch 33 Kurven und wird zweimal wöchentlich zum Nachtrodeln beleuchtet. Ebenfalls 3,5 km lang ist die Schlitten-Abfahrt am Gotschna nach Klosters. Die Bahn an der Madrisa ist sogar 8,5 km lang und führt von der Bergstation an der Saaseralp bis nach Saas. Auch neuartige Schlitten-Konstruktionen wie Airboards und Snowbraker stehen in Davos Klosters hoch im Kurs. Erstere können in Klosters, letztere am Pischa ausgeliehen werden.

Auch das Schlittschuhlaufen ist vielerorts möglich. So gibt es allein in Davos drei künstliche und eine Natureisbahn, zwei weitere Eisringe stehen in Klosters zur Wahl. Darüber hinaus ist das Freizeitangebot rund um die Orte mit Eisklettern, Kutschfahrten, Gleitschirmfliegen, Reiten, Fatbike-fahren oder Schwimmen im Erlebnisbad sehr umfangreich.

Eislaufplatz in Davos.

Bei aller Naturnähe und Geruhsamkeit bietet Davos auch ein wenig Après-Ski. Tagsüber laden im Skigebiet die Schirmbars und Sonnenterrassen zum nachmittäglichen Beisammensein ein. Partyfreudige treffen sich später zum Beispiel in der „Bolgenschanze“ nahe der Talstation der Jakobshornbahn. In Davos Klosters gibt es über 40 Bars und Clubs, in denen das Nightlife zelebriert wird. Für das zünftige Abendessen stehen eine große Auswahl an traditionellen Gasthöfen, edlen Hauben-Restaurants und gemütlichen Kneipen zur Wahl, die u. a. köstliche Schweizer Traditionsküche auftischen.

6) Orte im Skigebiet Davos Klosters

Davos ist die höchstgelegene Kurstadt Europas auf 1.560 m Seehöhe. Besondere Berühmtheit erlangte der Skiort als Schauplatz in Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“. Im Ort bieten mehrere Sanatorien Kuraufenthalte an. Auch das Panorama könnte nicht schöner sein, so glitzert in der Nähe der Davoser See und ringsum erheben sich die Gipfel der Bündner Bergwelt. Der Ort bietet alle Annehmlichkeiten für ein erfülltes Freizeitprogramm, so gibt es Kinos, verschiedene Museen, Ladenzeilen für ausgiebiges Shopping und das Erlebnisschwimmbad Eau-Là-Là mit Wellnessbereich. Der Veranstaltungskalender ist mit hochkarätigen Sport- und Kultur-Events gespickt, darunter das traditionsreiche Skirennen „Parsenn Derby“.

Blick von einem Wanderweg auf Davos.

Klosters liegt auf einer Höhe von 1.180 m im Prättigau und ist der ruhige Nachbar des lebendigen Davos. Das Dorf mit rund 3.800 Einwohnern ist durch einen ländlich-romantischen Charakter geprägt. Hier machen auch Royals und andere Prominente gerne Urlaub, sodass der Ort auch als „Hollywood on the rocks“ bezeichnet wird.

7) Anreise ins Skigebiet Davos Klosters

Davos ist mit dem Auto und der Bahn gleichermaßen gut erreichbar. Mit dem PKW geht es auf der Autobahn in Richtung Chur, dann die Ausfahrt Landquart in Richtung Davos nehmen. Die Orte sind untereinander, aber auch von außerhalb sehr gut durch öffentliche Verkehrsmittel vernetzt. So ist eine bequeme Anreise mit der Bahn bis Davos Dorf bzw. Klosters Platz möglich. Mit den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) geht es bis Landquart, dann weiter mit der Rhätischen Bahn (RhB) bis nach Klosters oder Davos. Die nächsten Flughäfen sind Zürich und Friedrichshafen (beide ca. 155 km entfernt). Es werden Airport-Shuttle bis in die Skiorte angeboten.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Davos Klosters

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...