Skigebiet Damüls-Mellau

11. August 2017 - SnowTrex

Im Skigebiet Damüls-Mellau genießen Skifahrer auf rund 75 Pistenkilometern ein zauberhaftes Wintermärchen im Bregenzerwald. Damüls selbst gilt als der schneereichste Ort der Welt und bietet Wintersportlern zusammen mit seiner eindrucksvollen Bergkulisse und der heimeligen Atmosphäre ein abwechslungsreiches Wintersportvergnügen mit zahlreichen Highlights.

Die Region Damüls-Faschina ist mit viel Neuschnee gesegnet.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Damüls-Mellau

  • schneereichster Wintersportort der Welt zwischen 1.430 m und 2.050 m
  • 25 Lifte und 75 Pistenkilometern sowie zusätzlichen 18 km Skirouten auf der Sonnenseite des Furkajochs
  • gelungener Mix aus Geschichte und Moderne im Walserdorf Damüls und dem ehemaligen Weltcuport Mellau
  • attraktiver Treffpunkt für Freerider und Freestyler

Das Skigebiet Damüls-Mellau liegt im äußersten Westen von Österreich, im alpinen Teil des Bregenzer Waldes. Diese Skiregion im österreichischen Bundesland Vorarlberg befindet sich im Dreiländereck in der Nähe des Bodensees. Hauptort des Skigebiets ist das romantische Bergdorf Damüls. Umgeben von beeindruckenden Berggipfeln liegt es auf 1.430 m Höhe und bildet zusammen mit dem ehemaligen Weltcup-Austragungsort Mellau das Skigebiet Damüls-Mellau. Die 2.095 m hohe Mittagsspitze, der Hausberg der Region, trennt die beiden Orte voneinander. Skifahrer kommen durch moderne Liftanlagen in den Genuss der Pisten beiderseits des Berges.

Der Uga-Lift im Skigebiet Damüls.

Aufgrund der schneesicheren Lage von Dezember bis April erwartet Wintersportler hier auf perfekt präparierten Pisten ein einmaliges Skivergnügen. Mit gutem Grund trägt Damüls den Beinamen „schneereichster Ort der Welt“. Besucher können im Skigebiet mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 75 bis 100 cm auf dem Berg rechnen. Da Damüls und Mellau ein niederschlagsreiches Gebiet bilden, kann es bei anhaltendem Schneefall rasch mehr werden.

Zudem liegt Damüls auf der Sonnenseite des Furkajochs, das den Bregenzer Wald mit dem benachbarten Laternsertal verbindet. Dadurch erleben Skifahrer hier traumhafte Abfahrten auf sonnenverwöhnten Pisten mit bis zu acht Sonnenstunden pro Tag. Das Skigebiet Damüls-Mellau ist das größte im Bregenzerwald und hat für die unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade etwas zu bieten. Von den insgesamt 75 km Piste sind 20 km blau, 46 km rot und 9 km schwarz markiert. Dazu kommen 18 km Skirouten mit attraktiven Geländeformationen und Pulverschneehängen für Freerider und Snowboarder.

Powdern was das Zeug hält – im schneereichen Damüls kein Problem.

Unsere Experten geben dem Skigebiet Damüls-Mellau aufgrund seiner exzellenten Schneesicherheit und der modernen Ausstattung fünf von fünf Sternen sowohl im Bereich „Lifte & Bahnen“ als auch im Bereich „Schneesicherheit“.

2) Pistenplan Damüls-Mellau

3) Skifahren im Skigebiet Damüls-Mellau

Ob sportliche Herausforderung, landschaftlich attraktive Abfahrten oder kurzweiliger Spaß für die ganze Familie – im Skigebiet Damüls-Mellau kommen alle auf ihre Kosten. Zu den 25 Liften gehören insgesamt zehn Schlepplifte, zwei Kabinenbahnen und 13 Sessellifte. Darunter befinden sich eine neue 8er-Sesselbahn und ein moderner 6er-Lift. Beide sind mit Sitzheizung und Kindersicherung ausgestattet. Skifahrer, die von Damüls nach Mellau möchten, nutzen dazu die komfortable Zubringerbahn, die seit dem Winter 2014/2015 in Betrieb ist. In bequemen 10er-Gondeln lässt sich die ca. 2 km lange Wegstrecke schnell zurücklegen.

Familien mit Kindern finden in Damüls und Mellau ein reichhaltiges Angebot. Im Skigebiet gibt es ausgezeichnete Skischulen, um auf sicherem Terrain und unter fachlicher Anleitung die ersten Schritte zu unternehmen. Übungslifte, Förderbänder und der Bunnyclub machen den Nachwuchs-Skiprofis viel Spaß. Die kleinsten Besucher genießen währenddessen kurzweilige Unterhaltung in den betreuten Kindergärten. Das ist unseren Experten fünf Sternen in der Kategorie „Familie & Kinder“ wert.

Die Pisten in Damüls führen auch mal durch einen Skitunnel.

Fortgeschrittene und Könner vergnügen sich währenddessen auf den umliegenden Pisten von Damüls und Mellau mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die längste Abfahrt im Skigebiet Damüls-Mellau ist 8 km lang. Zwei Skitunnel, Speedstrecken mit Geschwindigkeitsmessung und Abfahrten für Skicross runden das breit gefächerte Angebot ab. Profis tummeln sich gerne an den Nordhängen des Sunnegg-Lifts. Auch der Suttis-Steilhang ist eine Herausforderung für sich.

Snowboarder und Freerider finden abseits der Piste jede Menge Tiefschneeabenteuer. Ein Highlight ist die „All Mountain Line“ von der Bergstation Uga bis Walisgaden. Unser Expertenteam vergibt die vollen fünf Sterne für das „Könner & Freerider”-Angebot. Außerdem ist der berühmte Burton Snowpark Damüls ein beliebter Treffpunkt der Boarderszene. Mit verschiedenen Obstacles, Rails, Boxen, Picknick-Tables und einer Quarterpipe erwartet die Fahrer ein wahres Freestyle-Eldorado in variierenden Schwierigkeitsstufen.

Der Burton Snowpark in Damüls hält vielseitige Elemente bereit, wie diese Treppe mit schön langer Rail.

Langläufer können sich auf den Loipen „Unterdamüls“ und „Stofel“ nach Herzenslust austoben und die herrliche Winterlandschaft genießen. Die beiden Höhenloipen haben zusammen eine Länge von ca. 16 km, wobei sich die Loipe in Unterdamüls aufgrund ihrer flachen Streckenführung sehr gut für Einsteiger eignet.

Zusätzlich zum Skigebiet Damüls-Mellau können Wintersportler mit dem „3-Täler-Pass“ luxuriöse 36 Skigebiete in der Umgebung besuchen. Dazu gehören die gesamte Skiregion Bregenzerwald und das Große Walsertal, das Tiroler Lechtal, das Rheintal sowie Kloster- und Laternsertal. Damit haben Gäste die Wahl zwischen 450 Pistenkilometern und 163 Liftanlagen.

4) Expertenbewertung

Das Skigebiet Damüls-Mellau bietet aufgrund seiner schneesicheren Lage beste Voraussetzungen für Ski- und Snowboardfahrer. Die Expertenbewertung liegt für diese Skiregion im Bregenzerwald bei 4,2 Sternen. Grund für die sehr guten Beurteilungen sind neben der Schneesicherheit die familienfreundliche Ausstattung, der hohe Spaßfaktor für Fortgeschrittene und Profis sowie die komfortablen Lifte und Bahnen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Das urige Bergdorf Damüls punktet mit einer Vielzahl guter Einkehrmöglichkeiten. Hier können Skiurlauber von der einfachen Vesper über regionale Besonderheiten bis hin zu internationalen Gourmetspezialitäten so richtig aus dem Vollen schöpfen.

Auch in Sachen Après-Ski wird Wintersportlern im Skigebiet Damüls-Mellau einiges geboten. Besonders am Wochenende geht hier ab dem frühen Nachmittag die Post ab. Beliebt ist beispielsweise „Heikes Schirmbar“ an der Doppelsesselbahn Walisgaden. Diese Location mitten im Skigebiet bietet ab dem frühen Nachmittag Musik und Gaudi pur. Dagegen überzeugt die „He-Ho Hütte“ an den Pisten 5 und 6 mit ihrem selbst gemachten Glühwein. Ein weiterer Geheimtipp zum Feiern ist das „Scharfe Eck“ im Hotel Walisgaden. Die rustikale Après-Ski-Bar hat inzwischen Kultstatus erreicht. Auch ein Besuch auf der Sonnenterrasse der „Lila Pause Schirmbar“ ist lohnenswert. Gute Unterhaltung wird im Skigebiet Damüls-Mellau großgeschrieben. Das finden auch unsere Experten und vergeben in den Bereichen „Après-Ski“ sowie „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ drei bzw. vier Sterne.

Die Almen im Bregenzerwald laden zu aussichtsreichen Winterwanderungen ein.

Wer sich abseits der Skipisten vergnügen möchte, der findet bei der 3,5 km langen Naturrodelbahn „Uga“ rasanten Fahrspaß. Gerade das Nachtrodeln auf der beleuchteten Bahn ist bei Wintersportlern sehr beliebt. Geruhsamer mit viel Romantik geht es bei einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten zu. Warm eingepackt lässt sich ganz gemütlich die tief verschneite Bergwelt entdecken. Wanderer und Spaziergänger können dagegen auf die zahlreichen Winterwanderwege in der Umgebung von Damüls und Mellau zurückgreifen. Die einfachen und anspruchsvolleren Touren durch den Bregenzerwald und seine Höhenlagen bieten gute Erholung und atemberaubende Panoramen.

6) Orte im Skigebiet

Das Skigebiet Damüls-Mellau besteht aus den Orten Damüls und Mellau sowie Fontanella mit seinem bekannten Ortsteil Faschina. In Damüls sorgen traditionelle Häuser mit rustikalen Holzverschalungen und die kleine Pfarrkirche Sankt Nikolaus für ein gemütliches, alpenländisches Flair. Der Nachbarort Mellau begeistert Winterurlauber mit dem einmaligen Ausblick auf die Kanisfluh – dieses Bergmassiv ist das Wahrzeichen des Bregenzerwaldes. Dagegen liegt Fontanella Faschina bereits im Großen Walsertal. Regelmäßig verkehrende Skibusse verbinden das malerische Kleinod im Herzen der Berge mit dem Skigebiet Damüls-Mellau.

Damülser Kirche in stimmungsvoller Abendbeleuchtung.

Die drei Dörfer haben den Vorteil, dass sämtliche Geschäfte bequem fußläufig erreichbar sind. Auch die Wege zu den Liften oder der nächsten Haltestelle der Skibusse sind meist recht kurz. Das ist gerade bei einem Aufenthalt ohne eignen Pkw von Vorteil.

Auch außerhalb von Sport und Spaß gibt es in der Skiregion einiges zu entdecken. Die erste Attraktion befindet sich direkt in Damüls und befasst sich – was sonst? – mit Wintersport: Das Skimuseum im alten Pfarrhaus widmet sich der 100-jährigen Skigeschichte und hält zudem Wissenswertes über den rund 700 Jahre alten Ort bereit. Einen Einblick in die Käsespezialitäten aus dem Bregenzerwald kann man jeden Sonntag im „Bregenzerwälder Käsehaus“ in Andelsbuch gewinnen. Käsefreunde haben hier die Möglichkeit, kostenlos beim Schaukäsen zuzuschauen und anschließend im dazu gehörigen Laden köstliche Leckereien einzukaufen. Museumsliebhaber unternehmen einen Abstecher ins Angelika Kauffmann Museum im nahen Schwarzenberg oder tauchen im „Alpmuseum uf m Tannberg“ in Tannberg-Schröcken in die Geschichte der Milchwirtschaft ein.

Eine Fahrt nach Bregenz am Bodensee ist ebenfalls ein Erlebnis für Groß und Klein. Das wunderschöne Panorama, gute Einkaufsmöglichkeiten und ein abwechslungsreiches Kunst- und Kulturprogramm sorgen dabei für Kurzweil und gute Laune.

7) Anreise ins Skigebiet Damüls-Mellau

Der schnellste und einfachste Weg nach Damüls und Mellau ist die Anreise mit dem Auto. Von Deutschland aus geht es über die A96 bis Lindau, anschließend nach Österreich und durch den Pfändertunnel bis Dornbirn-Nord und Alberschwende hinein ins Skigebiet Damüls-Mellau. Über die Schweizer Autobahnen führt der Weg von Sankt Gallen zum Grenzübergang Diepoldsau/Hohenems und von dort aus über Sulz und Laterns hinauf nach Damüls.

Eine entspannte Alternative zum eigenen Pkw ist die Anreise mit der Bahn. Gerade zur Winterzeit bietet sie eine stressfreie Anreise in die Urlaubsorte im Bregenzerwald. Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es viele gute Anbindungen zu den Bahnhöfen Bludenz, Dornbirn oder Bregenz. Von dort aus geht es mit Mietwagen, Taxi oder Bus in das Skiparadies an der Mittagsspitze.

Wintersportler, die mit dem Flieger anreisen möchten, können einen Flug bis ins 95 km entfernte Friedrichshafen buchen und danach ebenfalls mit einem Mietwagen weiterfahren. In Österreich ist der 165 km entfernte Flughafen Innsbruck die direkteste Verbindung. In der Schweiz bietet sich der Flughafen Zürich mit 170 km Distanz an.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Damüls-Mellau

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Eisige Unterkünfte: Iglu Hotels

Wer das besondere Erlebnis am Berg sucht, der sollte sich eine außergewöhnliche ...

Skitourismus in Davos Klosters – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

Davos Klosters in der Schweiz gehört zu den bekanntesten Feriendestinationen der Welt ...