Skigebiet Bansko

5. Oktober 2017 - SnowTrex

Umgeben vom Pirin-Gebirge, dem größten Nationalpark Bulgariens, lädt das Skigebiet Bansko Winterurlauber von Jung bis Alt zu einem unvergesslichen Erlebnis ein. Nicht nur abwechslungsreiche Pisten, ein Snowpark mit Halfpipe und ein Skikindergarten lassen Skifahrerherzen höherschlagen. Auch für Après-Ski-Events ist reichlich gesorgt.

Sonne und Schnee satt bietet das Skigebiet Bansko im Süden Bulgariens.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Bansko

  • Lage im Nationalpark Pirin im Südwesten Bulgariens
  • Pisten bis auf 2.560 m Höhe
  • 48 Pistenkilometer, 16 Lifte und 8 km Skirouten
  • modern und günstig: Unterkunft, Verpflegung und Skipass gut bezahlbar

Der Südwesten Bulgariens ist im Sommer wie im Winter eine Reise wert. Eingebettet in den attraktivsten Nationalpark Bulgariens, der zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde, liegt die Stadt Bansko am Fuße des gleichnamigen Skigebietes. Dieses erstreckt sich in einer Höhe von 990 m bis 2.560 m bis fast zu den höchsten Gipfeln des Pirin-Gebirges. Das Hochgebirge mit seinen Gipfeln bis auf 2.914 m Höhe wurde mit all seinen Seen und Wasserfällen sowie Höhlen und Wäldern als Nationalpark geschützt. Das Skigebiet Bansko passt sich nachhaltig in diese natürliche Landschaft ein und gewährt so Skivergnügen inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft.

Blick aus dem Lift über die Ausläufer des Pirin-Gebirges.

Zwischen der Bergstation auf 2.560 m und der Talstation direkt über dem auf 871 m liegenden Skiort Bansko erwarten 48 Pistenkilometer und zahlreiche Highlights große und kleine Skifahrer. Viele Pisten sind breit und unkompliziert, sodass sich auch weniger geübte Skifahrer schnell wohlfühlen. Trotzdem kommen auch sehr gute Skifahrer und Snowboarder auf ihre Kosten: Anspruchsvolle rote und schwarze Pisten und ein Funpark mit Halfpipe sorgen für Fahrspaß bei den Könnern, während 8 km Skirouten zum Skiwandern einladen.

Aber auch für Familien gibt es im Skigebiet Bansko vieles zu erleben: Skischulen und ein Skikindergarten sorgen für ausgelassenen Spaß im Schnee, sodass die Eltern auch mal alleine fahren oder die Sonne genießen können. Bei täglich durchschnittlich fünf bis sieben Sonnenstunden von November bis April stehen die Chancen dafür sehr gut. Ein umfangreiches Angebot an weiteren Wintersportarten wie Schneeschuhwandern runden den Aufenthalt in Bansko ab. Vom entspannten Kaffee auf der Sonnenterrasse über leckeres Essen in vielen urigen Restaurants bis hin zu Bars, Pubs und Discos ist für Spaß und Entspannung gesorgt.

Die frisch präparierte Piste am Morgen.

Ein überzeugendes Angebot, das sich auch in den beiden Top-Bewertungskriterien niederschlägt: Für die modernen und komfortablen Lifte und Bahnen vergeben unsere Experten die Bestnote von fünf Sternen. Fast genauso gute vier Sterne erreicht die Schneesicherheit im Skigebiet Bansko. Dank der zahlreichen Schneetage und natürlichen Schneefallmengen von bis zu 150 cm im Monat, zusätzlich unterstützt von vielen Schneekanonen, sind die Hänge über Bansko während der gesamten Skisaison befahrbar.

2) Pistenplan Bansko

3) Skifahren im Skigebiet Bansko

Über 1.500 m beträgt der Höhenunterschied von der Talstation zum höchsten Punkt des beliebten Skigebietes Bansko im Pirin-Gebirge. Ein umfangreiches Netz an Pisten ermöglicht Skifahrern jedes Könnens eine entspannte und sichere Abfahrt ins Tal, die aber auch zahlreiche Herausforderungen mit sich bringen – wenn man es möchte. Die insgesamt 48 km Abfahrten verteilen sich gleichmäßig auf die drei Schwierigkeitsgrade: Etwa 20 km entfallen in die blaue Kategorie und sind für Anfänger, Familien mit Kindern und Grundkurse der Skischulen besonders gut geeignet. Aber auch viele Strecken der roten Pisten mit einer Gesamtlänge von 24 km sind so gut präpariert, dass sie mit der nötigen Geduld für Familien zu meistern sind. Die 4 km schwarze Piste dagegen – besser bekannt unter dem Namen „Alberto Tomba Abfahrt“ – ist Könnern und Profis vorbehalten. Unterhalb vom Todorka-Gipfel ist sogar viel Platz für Freerider, die sich über tolle Natursprünge freuen dürfen. Jeweils vier Sterne erhält das Skigebiet Bansko deshalb sowohl für die Anfänger als auch für Könner & Freerider.

Blick von der Piste auf den Snowparks Bansko.

Genauso gut sieht es für die Kategorie „Snowparks“ aus, denn für geübte Snowboarder und Freestyler gibt es im Skigebiet Bansko einen Funpark und eine Halfpipe. Beides findet sich am Plato-Sessellift auf einer absolut schneesicheren Höhe von 2.500 m. Der Snowpark mit Boxen, Rails und mehreren Kickerlines zählt zu den beliebtesten und empfehlenswertesten Funparks Europas.

Ein weiteres Highlight ist eine der längsten Abfahrten weltweit: Vom Todorka-Gipfel kann man insgesamt 16 km ins Tal fahren und dabei 1.570 Höhenmeter überwinden. Sehr beliebt ist auch der Nachtskilauf, der einmal pro Woche auf einer 7,5 km langen Strecke zwischen den Stationen „Shiligarnika“ und „Bunderishka polyana“ möglich ist.

Bansko ist ein Wintersportzentrum wie aus dem Bilderbuch und bietet natürlich auch die Möglichkeit zum klassischen Langlauf. Gespurte Loipen mit einer Gesamtlänge von 5 km führen rund um Bansko. Sie sind nicht übermäßig schwer und belohnen die Anstrengungen mit einer tollen, ruhigen Winterlandschaft links und rechts neben den Loipen.

4) Expertenbewertung

Mit einer hervorragenden Gesamtbewertung von fast vier Sternen präsentiert sich das Skigebiet Bansko auch bei unseren Experten als echter Geheimtipp. Die moderne Gestaltung mit einigen neuen Liftanlagen sorgt für herausragende fünf Sterne. Viele Kategorien, darunter auch die „Schneesicherheit“ und die Organisation im Skiort mit der „Orientierung dank Pistenplan, Infotafeln & Ausschilderung“, erreichen sehr gute vier Sterne. Das gilt auch für die ansprechenden Après-Ski-Locations, die von urig bis heiß in allen Varianten zu finden sind. Das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis in der Gastronomie wird ebenfalls mit vier Sternen belohnt. Dem aber nicht genug. Auch bei den Bewertungskriterien für besondere Interessen gibt es mehrfach vier Sterne: So erhalten die Möglichkeiten für „Anfänger“ ebenso diese Top-Bewertung wie die für „Könner & Freerider“ sowie der „Snowpark“ im Skigebiet Bansko.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Die Lage im Herzen der schönsten Landschaften, mit tollen Ausblicken auf die Pirin-Berggipfel und unberührte Natur macht Bansko zu einem Wintersportzentrum mit einem ganz besonderen Charme. Winterurlauber sollten sich unbedingt die Zeit nehmen, die Natur und die Landschaft ganz bewusst und abseits der Pisten zu genießen. Dafür am besten geeignet sind ausgedehnte Winterwanderungen und Schneeschuhtouren. Das Wandern im Schnee wird durch gewalzte Wanderwege erleichtert, und Neulinge ohne Erfahrung im Schneeschuhwandern finden professionelle Anleitung vor Ort.

Nicht nur für Familien sehr empfehlenswert ist eine Fahrt mit der beliebten Schmalspurbahn, mehrmals täglich im Tal bei Bansko. Zum Spazierengehen und Bummeln lädt das Zentrum von Bansko am Nachmittag und Abend ein. Zahlreiche kleine Wirtshäuser – die sogenannten Mehanas – überzeugen mit einer guten, deftigen Küche und günstigen Preisen. Im „Hadjirouskova Kashta“ singt der Wirt sogar fast jeden Abend Volkslieder für seine Gäste. Für die hervorragende Gastfreundschaft in den Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie aller Art vergeben unsere Experten deshalb auch hervorragende vier Sterne. Aufgrund des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ist es auch mit der ganzen Familie nicht zu teuer, um jeden Abend essen zu gehen. Das macht das Skigebiet Bansko für Familien nur noch interessanter.

Junge Leute ohne minderjährigen Anhang können den Tag auf der Piste ganz urig und in bester Feierlaune ausklingen lassen. Losgehen kann es direkt an der Talstation mit einem Besuch im „Happy End“. Danach lockt zum Beispiel der „Amnesia Disco Club“ mit tollem Ambiente und heißen Partynächten. In verschiedenen Klubs und Discos wird die Nacht zum Tag.

6) Orte im Skigebiet Bansko

Der Skiort Bansko, der dem gleichnamigen Skigebiet Bansko seinen Namen gibt, liegt im Südwesten Bulgariens am Fuß des Pirin-Gebirges. Die Städte Sofia und Thessaloniki sind etwa 160 km bzw. 220 km entfernt. Die kleinen Gemeinden und Städte der Umgebung sind wie auch Bansko mit circa 14.000 Einwohnern über die Schmalspurbahn Rhodopen verbunden. In den letzten 15 Jahren wurde die Gegend touristisch stark gefördert. Vor allem der Ausbau der Pisten wurde und wird vorangetrieben. Gerade in den letzten Jahren rücken dabei aber die Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit wieder vermehrt in den Fokus. Ein Grund dafür dürfte die steigende Anzahl von Sommertouristen sein, die die wunderschöne und teilweise unberührte Natur im Nationalpark Pirin erleben wollen.

Skigebiet und Ort bieten eine zauberhafte Winterlandschaft.

Für Sommer- und Wintergäste stehen zahlreiche Unterkünfte im historischen Ortskern oder im Neubaugebiet im Westen zur Verfügung. Eine Übernachtung im alten Bansko hat den Vorteil, dass die urigen Wirtshäuser besonders nah sind und das Bummeln und Shoppen zu Fuß möglich ist. Zum Einstieg ins Skigebiet fahren Pendelbusse aus allen Teilen Banskos.

7) Anreise ins Skigebiet Bansko

Mit der tollen Lage am Fuße des Pirin-Gebirges und abseits der Großstädte Bulgariens ist die Gemeinde Bansko ein sehr ansprechender, aber auch nicht so leicht erreichbarer Skiort. Die beiden nächstgelegenen größeren Städte mit Fluganbindung sind Sofia und Plowdiw. Sofia liegt etwa 160 km nördlich und ist je nach Strecke mit einer Fahrtzeit von rund zwei Stunden zu erreichen. Plowdiw liegt zwar in einer ähnlichen Entfernung, ist aber straßentechnisch nicht so gut angebunden, weshalb die Fahrtzeit bei mindestens 2,5 Stunden liegt.

Eine Autofahrt von Deutschland ins Skigebiet Bansko erscheint wenig ratsam, wäre man doch zum Beispiel von München aus gute 15 Stunden unterwegs. Deutlich schneller ist dann doch der Flieger mit einer reinen Flugzeit von knapp zwei Stunden. Danach geht es per Mietwagen von Sofia nach Bansko. Wer sich die Fahrt auf den bulgarischen Straßen nicht zutraut, der kann auch die Bahn nehmen. Sie fährt ganz bequem bis in den Ortskern von Bansko.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Bansko

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 Top-Skigebiete für Familien, Freestyler und Freerider

Die Liste der empfehlenswerten Skigebiete in den Alpen ist lang. Jedes spricht mit ...

Turrach – Skigebiet Turracher Höhe

Das Skigebiet Turracher Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark bietet kleinen und ...