Powder und Pistenspaß auf Französisch – Trexler Rira empfiehlt Les 2 Alpes

4. November 2014 - Katharina Teudt

Unser Mitarbeiter Christian, den alle nur Rira nennen, hat den Schalk im Nacken – immer einen Spruch auf den Lippen und stets fröhlich bei der Arbeit. Der Kölner ist nicht nur lustig, sondern auch ein Skifahrer-Urgestein und somit genau richtig bei TravelTrex. Hier ist er im Einkauf tätig und sorgt dafür, dass wir unseren Kunden immer wieder neue, schöne Unterkünfte anbieten können. Sein heißer Tipp für diesen Ski-Winter: die Pow(d)er Week in Les 2 Alpes.

Die Aussicht – der Wahnsinn!

Der gebürtige Rheinländer fährt Ski seit er vier Jahre alt ist und blickt somit auf 29 Jahre Erfahrung auf den Brettern zurück. Wie alt er demnach ist, kann sich jeder selbst ausrechnen, denn „mann“ spricht nicht gern über sein Alter. Gelernt hat Rira den schönsten Sport der Welt lange vor der Carving-Revolution in Lech am Arlberg. „Dort bin ich überwiegend gefahren, bis ich bei TravelTrex angefangen habe und den ersten Kontakt zu französischen Skigebieten bekam.“ Man könnte sagen, es taten sich ihm neue Möglichkeiten auf, die er vorher nicht auf dem Radar hatte. Doch schnell wurde klar: Frankreich, das bedeutet Pisten ohne Ende und viel PowPow! Damit war es Ski-fahrerisch um ihn geschehen. Eine der neuen, grandiosen Optionen nannte sich Les 2 Alpes, einer der Hotspots für grenzenlosen Pistenspaß in den französischen Hochalpen. Das dortige Skigebiet ist eines der höchstgelegenen Gletschergebiete der Welt, wo die Pisten bis auf 3.566 m Höhe reichen.

Das gemütliche Skidorf Les Deux Alpes

Der Ort selber ist, entgegen der verbreiteten Meinung über französische Skiorte, nicht mit Hochhäusern übersät, sondern bietet ein harmonisches Ortsbild, in dem man abends gemütlich durch die Geschäfte bummeln kann. Hier lebt der Charme von pittoresken Alpenchalets.

Pow-Pow-Powder Week!

Dieser Tage kommt Rira schon morgens mit einem breiten Grinsen ins Büro. Denn der Winter naht, und das bedeutet, dass er bald wieder auf die Bretter steigen kann. Und zwar wo? Richtig, in Les 2 Alpes. Ende November geht es los. Auf dem Programm steht nicht allein das Skifahren, sondern die fast schon legendäre Pow(d)er Week. Das einwöchige Event findet seit Jahren in Les 2 Alpes statt, mit Rira als Teilnehmer und Mitorganisator. Bereits zum 6. Mal begleitet er dieses Jahr die Fun-Woche und freut sich schon jetzt wieder tierisch darauf. „Die Pow(d)er Week ist jetzt seit 5 Jahren meine absolute Lieblingsskiwoche im ganzen Jahr. Eine Woche lang feinster Powder, Live-Konzerte, Volleyball im Schnee oder Besenball auf der Eislaufbahn, Partys im Avalanche und Smithy’s – was will man mehr? Ein absolutes Muss in meinem Jahreskalender.“ Seine Euphorie ist kaum zu stoppen. Doch noch einmal zurück zum Skigebiet.

Les 2 Alpes rockt einfach

Einmal dort gewesen, werden die Vorzüge des Dorfs und seinem Skiresort schnell deutlich. Rira fast es so zusammen: „Die Schneesicherheit und die schier unendlichen Offpiste-Möglichkeiten sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich Les 2 Alpes ganz weit nach vorne in die Liste meiner Lieblingsskigebiete gespielt hat.“ Mit dem Jandri Express kommen Skifahrer sehr schnell aus dem Tal auf die verschiedenen Ebenen des Skigebiets. Auf der Höhe La Toura befindet sich der erste große Funpark mit Boardercross, Super-Pipe und einem großen Slope-Style Bereich. Auf den Gletscher bringen einen dann mehrere Schlepplifte oder eine unterirdische Tunnelbahn. „Die ist sehr praktisch, wenn es auf dem Gletscher mal wieder etwas windig ist“, grinst der Trexler.

Rira im Tiefschnee von Les 2 Alpes

Ein großer Vorteil ist, dass auch Anfänger das gesamte Skigebiet aufgrund seiner Aufteilung und Pistenbeschaffenheit nutzen können. Selbst vom Gletscher in über 3.400 m Höhe führen blaue und teilweise sogar grüne Pisten bis ins Tal. Dadurch, dass sich das Skigebiet sehr streckt, kommt es einem außerdem nie überlaufen vor. Ein großes Plus auch für Rira: „Die Pisten sind nie zu voll oder ausgefahren.“ Bei der Frage zu seiner Lieblingsabfahrt hat er nur eine Antwort und die kommt wie aus der Pistole geschossen: „Das ist ganz klar die Signal.“ Auf ihr können versierte Fahrer vom Gletscher kommend eine wunderschöne Tiefschneeabfahrt in der Sonne fahren und dann auf der Signal eine schöne breite Autobahn hinunter schwingen. „Da kannst Du es richtig fliegen lassen“ schwärmt unser Tiefschneeexperte.

Der Beweis – Hier gibt es jede Menge frischen Powder

Was die Hüttenkultur angeht, kann sich Les 2 Alpes im französischen Vergleich durchaus sehen lassen. Tagsüber bekommt man kleine Snacks in zahlreichen Hütten im gesamten Skigebiet. Für die Après-Ski-Party hat unsere Frohnatur Rira einen Spezialtipp. Ihn zieht es spätestens gegen 15 Uhr auf die Sonnenterrasse der Panobar auf der Höhe von der Mittelstation La Toura. „Da geht zu Housebeats der DJs richtig die Post ab“. Wer später nicht mehr fahren will, kann sich mit dem Jandri Express wieder bequem ins Tal bringen lassen.

Köln-Kult an der Piste

Zu guter Letzt erzählt Rira noch eine kleine Anekdote aus seinem reichhaltigen Fundus an Les2Alpes-Erlebnissen: „Der Chef des besten Burgerladens im Ort, der “Crêperie du Centre” gegenüber des Jandri Express, ist ebenso wie wir Fan des 1. FC Köln. Wir bringen ihm jedes Jahr einen Fanartikel mit und dafür gibt es dann den ersten Burger der Woche umsonst. Quasi gelebte Fankultur auf internationaler Ebene.“

Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind, nichts wie hin zur Pow(d)er Week!

Unser Skiexperte Rira in Aktion
Print Friendly and PDF
Fahrtechnik – Teil 1: So fahre ich vorausschauend und sicher

Zum Skifahren gehört eine ganze Menge Fahrtechnik und Taktik. SnowTrex hat zu diesem ...

Felix Neureuther gibt 5 Tipps für sicheres Skifahren

Pünktlich zum Start der Skisaison hat SnowTrex den Profi-Skirennläufer Felix ...