Winterurlaub im Gasteinertal – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

9. Januar 2020 - Carla Meyer

Das Gasteinertal hat das höchste, gletscherfreie Skigebiet im Salzburger Land zu bieten. Grund genug für SnowTrex einmal genauer nach sämtlichen Details zu Winterurlaub in Gastein bei Franz Naturner, Geschäftsführer von Gasteinertal Tourismus, nachzufragen. Welche Highlights bietet die Region, vor welchen Herausforderungen sieht sie sich und was sind die Ziele für die kommenden Winter? 

Winterurlaub im Gasteinertal – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

Herr Naturner, es gibt viele Orte und Regionen für einen Skiurlaub. Was spricht für einen Skiurlaub im Gasteinertal?

Gastein als höchstes gletscherfreies Skigebiet im Salzburger Land ist für seine langen und zum Teil anspruchsvollen Abfahrten bekannt. Als Teil der Ski amadé mit über 700 Pistenkilometern, bietet Gastein modernste Seilbahnen und Lifte, traumhafte Tiefschneehänge und zum Abschluss des Tages reinstes Thermalwasser in einer der beiden Thermen im Tal.

Pistenspaß in Gastein.

Viele Wintersportorte bieten in Sachen Events besondere Anreize, um Gäste in ihr Skigebiet zu locken. Was erwartet Gäste die Saison über im Gasteinertal?

Mit den führenden Größen des Deutsch-Rap ist Gastein bravourös in die Saison 2019/20 gestartet. Im Jänner bringt DJ Ötzi mit seiner Gipfeltour die Party ins Tal bzw. auf den Berg. Und zum Abschluss des Winters wird Schlagerqueen Helene Fischer in Gastein ihr bisher einziges Konzert 2020 in Deutschland und Österreich geben. Dazwischen gibt es vom Snowboard Weltcup bis zur Ski-Golf-Challenge zahlreiche größere und kleinere Veranstaltungen, die das Tal am Brodeln halten.

Dorfgastein im Winter.

Winterurlauber haben heutzutage andere Bedürfnisse als noch vor einigen Jahren. Welche aktuellen Entwicklungen und Trends beobachten Sie? Wie wird das Gasteinertal diesen Entwicklungen gerecht?

Wir nehmen wahr, dass vor allem die Kulinarik verstärkt in den Fokus der Urlaubsgäste rückt. Da sind wir in der glücklichen Lage, mit regionalen Anbietern und mit Gastronomen, die durch Qualität überzeugen, aufwarten zu können. Leuchttürme dieses Themas sind die Gasteiner Skihauben, wo in verschiedenen Skihütten Gerichte von Haubenköchen auf höchstem Niveau zu moderaten Preisen aufgetischt werden und die „Taste ski amadé“ Skirouten. Das Vollmond-Dinner am Talboden von Sportgastein als auch das Gondeldinner in der Fulseckbahn in Dorfgastein sind einprägende Erlebnisse. Mit dem Marktauflauf, Parkdinner oder der Wein- und Genusswoche gibt es Schwerpunktthemen, welche die Gäste begeistert annehmen.

Eine große Herausforderung für den Wintertourismus ist der Nachwuchs. Welche Maßnahmen unternimmt das Gasteinertal, um Familien und junge Menschen für den Wintersport zu begeistern?

Sound & Snow Gastein verfolgt die Idee, Menschen über Entertainment in die Region zu bringen, um sie vor Ort für das Winterangebot zu begeistern. Da hatten wir mit dem Auftakt-LineUp diesen Winter 2019 vor allem die junge Zielgruppe im Visier.

Mit der Ski amadé Mini’s Week setzen wir im Jänner 2020 Akzente für die ganz jungen Gäste. 120 Euro für 5 halbe Tage Skikurs, Skiausrüstung und Liftkarte sind ein unschlagbares Angebot, um Kindern im Vorschulalter das Skifahren zu lernen.

Die Osterfamilienaktion ab 14. März 2020 ist ebenfalls ein Schwerpunkt, um Skifahren für Familien leistbar zu gestalten. Ab dem Kauf eines 6-Tagesskipasses für einen Elternteil fahren Kinder bis 15 Jahre gratis! Dieses Angebot gilt bis zum Saisonende.

Welche Alternativen zum Skifahren bietet das Gasteinertal?

Hier sind wird es richtig groß! Eislaufen, Eisstockschießen, Winterwandern, Pferdekutschenfahrten, Schneeschuhwandern, Tourengehen und Langlaufen sind Aktivitäten, die im Winter zu Gastein gehören wie der Schnee. Wir haben zwei Rodelbahnen im Tal. Die Insider der Eiskletterszene kennen Gastein als wahres Paradies für diese Sportart.

Romantische Pferdeschlittenfahrt durchs Gasteinertal.

Die perfekte Alternative zum Wintersport haben wir aber mit den täglich 5 Millionen Litern heißem Thermalwasser. Das wird nicht nur therapeutisch gegen Rückenschmerzen erfolgreich genutzt sondern bietet in zwei traumhaften Thermen Erholung und Entspannung pur.

Die Alpentherme ist definitiv einen Besuch wert.

Die Alpentherme in Bad Hofgastein und die Felsentherme in Bad Gastein sind das ganze Jahr über Anziehungsmagneten für Wellnessgäste und lassen den Alltag für ein paar Stunden vergessen.

Franz Naturner, Geschäftsführer von Gasteinertal Tourismus und SnowTrex-Interviewpartner.

Lust auf einen Skiurlaub in Gastein bekommen?

Misthaufen, Bscheisser & Co: Lustige Bergnamen

„Böses Weibl“, „Biberkopf“, „Roßarsch“ oder gar ...

Skifilme: Filmtipps für Ski- und Snowboardfans

Mal raus aus dem Alltag und ab auf die Piste. Für Wintersportfans gibt es wohl nichts ...