Vom Häsiland bis Käserstatt – Familienskiurlaub in Meiringen

26. September 2012 - Katharina Teudt

Das Skigebiet Meiringen-Hasliberg wurde vom Schweizer Tourismusverband  mit dem Gütesiegel «Familien willkommen» ausgezeichnet. Ein Grund, diese Destination etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Hauptort Meiringen liegt 50 km südlich von Luzern, auf einer Höhe von 595 m. Per Gratis-Skibus erreicht man die Talstation der Luftseilbahn, mit der man in nur 5 min. die Bergstation Hasliberg-Reuti und damit den Einstieg ins Skigebiet erreicht. Dieses liegt auf einer Höhe von 1.080 bis 2.433 m und bietet insgesamt 14 Liftanlagen sowie 60 Pistenkilometer. Ganze 54 km sind blaue und rote Pisten, teilweise extra breit angelegt für herrlichen Fahrspaß. Moderne Beschneiungsanlagen garantieren Schneesicherheit.

Im Skihäsliland, einem Gelände mit Skikarussell, Kinderskiliften und Förderband, lernen Kinder spielerisch, sich auf Skiern sicher fortzubewegen. Hier gibt es außerdem noch ein Iglu-Dorf und einen Rutschbahnturm. Der Kids-Park Käserstatt ist ein attraktives Angebot, die eigenen Fahrkünste zu verbessern. Das separate Gelände mit Wellen und Mulden, mit Sprung und 2 Boxes ermutigt Eltern und Kinder, gemeinsam etwas Neues auszuprobieren.

Hungrig? Wie wär’s mit dem Alpen tower? Das 2.250 m hoch gelegene Panoramarestaurant bietet neben leckerem Essen einen faszinierenden Rundblick über die beeindruckende Bergkulisse. Draußen führt ein ausgebauter Weg zum Aussichtspunkt mit Panoramatafeln. Im Alpen tower befinden sich übrigens auch der größte Kristalladler der Welt (2,5 m Spannweite) sowie die Muggestutz-Zwergen-Winterwelt.

Erlebnisse besonderer Art sind das Nachtskifahren oder das Nachtrodeln, die an bestimmten Tagen angeboten werden. Sehr beliebt sind diese Aktivitäten in Verbindung mit einem Raclette oder Käsefondue in den Bergrestaurants Mägisalp oder Käserstatt. Von beiden Restaurants starten auch 2 Rodelbahnen – die von Mägisalp nach Bidmi ist ganze 3 km lang. Schlitten oder Airboard können vor Ort gemietet werden. Es werden auch geführte Schneeschuhwanderungen über nicht markierte Wege angeboten. Hier erfährt die ganze Familie Wissenswertes und Interessantes über das Leben der Wildtiere und das Haslital.

Sollte das Wetter einmal nicht so richtig mitspielen, locken eine Reihe von außergewöhnlichen Aktivitäten bzw. Einrichtungen. So befindet sich in Meiringen das Sherlock-Holmes-Museum, da der Autor Sir Arthur Conan Doyle seinen Helden an den nahen Reichenbachfällen sterben ließ. Ebenfalls spannend ist eine Führung durch das Wasserkraftwerk Grimsel.

Zum Abschluss unserer kleinen Beschreibung verraten wir Ihnen noch ein kulinarisches Geheimnis. Weiß wie die schneebedeckten Berge der Schweiz sind die Meringues (Baiser), die bereits um 1600 in Meiringen erfunden wurden. Die örtlichen Cafés und Konditoreien bieten diese Leckerei in verführerischen Variationen an. Schöner kann eine Pause nicht sein.

Fazit: Meiringen-Hasliberg überzeugt auf ganzer Linie als kinderfreundliches Skigebiet, der Ort selber garantiert abwechslungsreiche und spannende Ferien.

 

Quellen:

www.meiringen-hasliberg.ch

Print Friendly and PDF
Walchsee – Skigebiet Zahmer Kaiser

Das Familienskigebiet am Zahmen Kaiser bietet 15 Pistenkilometer für Anfänger und ...

Die 10 höchsten Skigebiete in der Schweiz

Skigebiete mit hochgelegenen Pisten zeichnen sich vor allem durch zwei Dinge aus: ...