Skigebiet Vent

15. November 2017 - SnowTrex

Vent erwartet seine Winterurlauber im Tiroler Ötztal mit einem kleinen, feinen Skigebiet von 15 Pistenkilometern, das sich durch seine Familienfreundlichkeit und Schneesicherheit auszeichnet. Die Skigebiete Vent, Sölden, Obergurgl-Hochgurgl, Hochoetz-Kühtai, Niederthai und Gries bilden die berühmte Skiregion Ötztal mit 77 Liftanlagen und 309 Pistenkilometern.

Herrlicher Ausblick über die Tiroler Alpen.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Vent

  • Skiort Vent auf 1.900 m Höhe
  • Skigebiet Vent in Höhenlagen zwischen 1.890 und 2.680 m
  • 4 Liftanlagen mit 3 Schleppliften und 1 Sessellift
  • 15 Pisten- und 2 Loipenkilometer
  • Skiregion Ötztal mit 77 Aufstiegshilfen, 309 Pistenkilometern und 3 Snowparks

Der Skiort Vent liegt vor der Kulisse der Wildspitze auf einer Höhe von 1.900 m im Tiroler Ötztal. Dieses trennt als Seitental des Inntals die Ötztaler von den Stubaier Alpen. Rund um das Bergdorf Vent erstreckt sich in Höhen von 1.890 bis 2.680 m ein kleines, feines Skigebiet. 1 Sessellift und 3 Schlepplifte erschließen 15 Pistenkilometer, die sich in 5 blaue und 10 rote teilen. Langläufer finden 2 Loipen mit einer Gesamtlänge von 2 km, darunter eine Übungsloipe.

Das Skigebiet Vent gehört zur berühmten Skiregion Ötztal, deren 309 Pistenkilometer vom tiefsten Punkt auf 1.400 m Höhe bis in Höhenlagen von 3.340 m führen. Die Skiregion Ötztal umfasst die Skigebiete Vent, Sölden, Obergurgl-Hochgurgl, Hochoetz-Kühtai, Niederthai und Gries. 77 Aufstiegshilfen erschließen in Form von 17 Kabinenbahnen, 29 Schlepp- und 31 Sesselliften die schneesichere Skiregion. Auf 125 blau, 133 rot und 51 schwarz gekennzeichneten Pistenkilometern genießen Skifahrer und Snowboarder aller Könnensstufen abwechslungsreichen Skispaß.

Langläufer gleiten im Ötztal über 185 km bestens gespurte klassische und Skating-Loipen. Das Loipennetz von Längenfeld, Niederthai und Gries trägt das Tiroler Loipengütesiegel und ist kostenfrei nutzbar. Snowboarder und Freestyler zieht es in die 3 Snowparks von Hochoetz, Sölden und Obergurgl. Diese bieten vom kleinen Funpark bis zum XL-Snowpark die perfekten Areas für Kids und Erwachsene aller Könnerstufen.

Sehr beliebt: Skitouren in den Tiroler Alpen.

Das Skigebiet Vent im Tiroler Ötztal erfreut Winterurlauber in den Monaten von Dezember bis April täglich mit rund 6,2 Sonnenstunden. Neben modernen Beschneiungsanlagen garantieren durchschnittliche Schneehöhen von 17 cm an der Tal- und 200 cm an der Bergstation die hohe Schneesicherheit des Skigebiets Vent.

Die Kategorien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ fließen als Top-Bewertungskriterien doppelt in unsere Expertenbewertung ein. Das Skigebiet Vent erhält in diesen Kategorien von unseren Experten 2 bzw. 4 von 5 Sternen.

2) Pistenplan Skigebiet Vent

3) Skifahren im Skigebiet Vent

Das Skigebiet Vent ist ein Geheimtipp für Familien mit Kindern. Seine breiten, bestens präparierten Pisten sind für Anfänger ideal und eignen sich gleichermaßen für Fortgeschrittene. Das Skigebiet ist wunderbar übersichtlich und die Abfahrten sind ohne Wartezeiten an den Liften entspannt erreichbar. Eine Beschneiungsanlage garantiert die Schneesicherheit der Venter Pisten. Zwischen Vent und den anderen Skigebieten der Skiregion Ötztal verkehrt ein Skibus, den Inhaber eines Skipasses kostenfrei nutzen.

Modernes Equipment leihen Skifahrer und Snowboarder in der Verleihstation des Sportgeschäfts „Sport-Alm Schreiber“. Diese befindet sich im Zentrum von Vent und bietet neben einem umfassenden Skiservice auch Leihschlitten an.

Das kompetente Team der „Skischule Vent“ unterrichtet Anfänger und Fortgeschrittene im Skifahren, Snowboarden und Langlaufen. Neben Gruppen- wird auch Privatunterricht für alle Könnensstufen und Altersklassen angeboten. Geführte Touren für Freerider und spezielle Skikurse für Kinder runden das Angebot gelungen ab.

Kids üben ihre ersten Schwünge spielerisch im „Kinderland“ von Vent, das mit Zauberteppichen und bunten Figuren ausgestattet ist. Hier haben Eltern auch die Möglichkeit, eine Mittagsbetreuung samt Mittagessen zu buchen.

Langläufer gleiten in Vent über die jeweils 1 km langen, leicht zu bewältigenden Strecken der Übungsloipe und „Ebenle“-Loipe. Die 189 Loipenkilometer im Ötztal teilen sich in 117 km klassische und 69 km Skating-Loipen. Mit 80 leichten, 94 mittelschweren und 12 anspruchsvollen Loipenkilometern kommen Langläufer aller Könnensstufen auf ihre Kosten. Mit Flutlicht beleuchtet sind folgende Nachtloipen: die 900 m lange, leichte Loipe „Ötzi Dorf“, die 3 km umfassende, mittelschwere Loipe „Sonnenplateau“, die 1 km lange, leichte Loipe „Tellerboden“ und der 1,1 km lange, mittelschwere Rundkurs der „Frühloipe“. Eindrucksvolle Panoramablicke auf die Höhenzüge der Ötztaler Alpen bieten die 800 m lange, leichte „Höhenloipe Hochgurgl“, die mittelschwere, klassische „Höhenloipe Gries“ mit 8,4 km Länge sowie die 5,3 km lange, mittelschwere „Höhenloipe Pill-Angern-Poschach“.

Freestyler entdecken in der Skiregion Ötztal Fun- und Snowparks aller Größen zum Austoben. Der „WiDI Fun Park“ in Hochoetz bietet unterhalb des Balbach-Sesselliftes eine Area, die samt Wellenbahn, Beginner Rail, Flatboxes und Kicker für Kinder und Anfänger ideal ist. Der „AREA 47 Snowpark“ in Sölden erstreckt sich auf einer Höhe von 2.561 m im XL-Format über eine Länge von 744 m. Die 35 Obstacles seines vielseitigen Set-ups verteilen sich auf eine Beginner, eine Medium, eine Jib und eine Special Area. Am Bruggenboden Sessellift in Obergurgl erfreut der „Snowpark Obergurgl“ mit seinen 22 perfekt geshapten Obstacles Beginner wie Pros.

Das Ötztaler Skigebiet Vent schneidet bei den Bewertungskriterien für besondere Interessen mit herausragenden 4 Sternen für die Kategorie „Familien & Kinder“ ab. Das Angebot für „Anfänger“ sowie „Könner & Freerider“ wird mit jeweils 3 guten Sternen honoriert. Die Kategorien „Snowparks“ und „Langlauf & Loipen“ erhalten einen bzw. 2 Sterne.

4) Expertenbewertung

Im Testbericht unserer Experten schneidet das Tiroler Skigebiet Vent mit einer Gesamtnote von 2,7 von 5 maximal erreichbaren Sternen ab. Herausragende 4 Sterne erhält neben der „Schneesicherheit“ die Kategorie „Familien und Kinder“. Mit wohlverdienten 3 Sternen werden jeweils die Kategorien „Anfänger“, „Könner & Freerider“, „Orientierung“ sowie „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ bewertet. 2 Sterne gehen jeweils an die Rubriken „Lifte & Bahnen“, „Langlauf & Loipen“ und „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“, 1 Stern an die Kategorien „Après-Ski“ und „Snowparks“.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten abseits der Piste

Winterurlauber genießen in Vent und den umliegenden Orten der Skiregion Ötztal ein abwechslungsreiches Freizeitangebot.

Mit dem 5 km langen „Rodelweg Stablein“ entdecken Rodelfans in Vent eine bestens präparierte Naturrodelbahn. Diese startet an der Bergstation der Doppelsesselbahn Wildspitze und ermöglicht von Montag bis Donnerstag das Erlebnis Nachtrodeln. Dabei stimmt nach der Anfahrt mit dem Skidoo zunächst ein geselliges Beisammensein am Lagerfeuer auf die Fahrt ein, bevor es mit Fackeln hinab ins Tal geht. Eine gemütliche Einkehrmöglichkeit bietet das „Panoramarestaurant Stableinalm“.

Der große Schneespielplatz in Vent bietet Familien ein herrliches Spiele-Paradies zum Schneemannbauen und für Schneeballschlachten. Anschließend empfiehlt sich eine Wanderung auf die 3.774 m hohe Wildspitze, den höchsten Berg Tirols. Von hier geht es rasant auf zwei Bobbahnen talwärts.

Im Rahmen einer Pferdekutschenfahrt genießen Winterurlauber die Schönheit des verschneiten Naturparks Ötztal auf eine besondere Weise. Die Pferdeschlittenfahrt startet mit Vent im Herzen des Naturparks und wird von der Familie Reinstadler veranstaltet.

Die „Bergführerstelle Vent“ veranstaltet geführte Schneeschuh-Wanderungen in und um Vent. Hier erleben Winterurlauber die Faszination des Bergdorfes inmitten des Naturparks Ötztal und erfahren Spannendes und Wissenswertes zur Region.

Rodelspaß im Ötztal.

Nach ausgefüllten Skitagen genießen Wintersportler in der „Freizeit Arena Sölden“ oder in der „Aqua Dome Therme Längenfeld“ entspannende Wellness und herrlichen Wasserspaß vor atemberaubenden Gebirgskulissen.

In den Genuss der herzhaften Tiroler Küche kommen Urlauber in den Gasthöfen, Bergrestaurants und Hütten in Vent und dessen Umgebung. Zu den typischen regionalen Spezialitäten zählen Tiroler Kaspressknödel, Tiroler Speckknödel, Schlutzkrapfen und Moosbeernocken. Zu gemütlichen Einkehrschwüngen laden unter anderem der „Gasthof Rofenhof“, der „Gasthof Obervent“, das Restaurant „Hochjoch Hospiz“, die Skihütte „Unsere Alm“ und das „Panoramarestaurant Stablein“ ein. Nach dem Skifahren wird beim Après-Ski in der Skihütte „Unsere Alm“ und im „Prostkastl“ ausgelassen gefeiert.

In den Kategorien „Après-Ski“ und „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ schneidet das Tiroler Skigebiet Vent im Testbericht unserer Experten mit einem bzw. 3 Sternen ab.

6) Orte im Skigebiet

Vent ist ein Tiroler Bergdorf in der Ötztaler Gemeinde Sölden, das sich malerisch am Ende des Venter Tales erstreckt. Zu den Sehenswürdigkeiten von Vent zählen der barocke Hochaltar der Pfarrkirche Vent und die historischen Rofenhöfe. Diese liegen rund 115 m oberhalb des Bergdorfes und bilden die höchstgelegenen, dauerhaft besiedelten Bergbauernhöfe innerhalb Österreichs. Hier kann man die von einstigen Bewohnern der Rofenhöfe erbaute Hängeseilbrücke sowie eine berühmte Haflingerzucht bewundern. Diese wird von Franz Klotz betrieben, dessen Vorfahren einst die Hängebrücke bauten und als Erste die Wildspitze bezwangen. Am Weg zu den Rofenhöfen genießt man, vom Alten Kreuz der Wildspitze aus, einen eindrucksvollen Blick auf deren Gipfel.

Blick auf Vent.

7) Anreise ins Skigebiet Vent

Ein Winterurlaub im Skigebiet Vent führt Wintersportler nach Sölden, in das Tiroler Ötztal. Bei einer Anreise per Pkw fährt man vom 698 km nordwestlich liegenden Köln kommend via Limburg an der Lahn, Frankfurt am Main, Stuttgart, Ulm und Kempten nach Vent. Vom 928 km nördlich liegenden Hamburg erfolgt die Anfahrt via Hannover, Fulda, Würzburg, Ulm und Kempten in den Skiort. Vom 797 km nordöstlich liegenden Berlin nimmt man die Route via Leipzig, Nürnberg, München und Garmisch-Partenkirchen.

Die Anreise per Bahn erfolgt über den Bahnhof Ötztal, der 55 km vom Skiort Vent entfernt liegt. Vom Bahnhof fährt die Buslinie 4194 in das 17 km nordwestlich von Vent liegende Sölden. Zwischen Sölden und Vent verkehren Skibusse.

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in einer Entfernung von 100 km in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Er ist mit mehrmaligem Umsteigen an den Bahnhof Ötztal angebunden, von wo man per Bus nach Sölden gelangt.

In der Kategorie „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“ erhält das Skigebiet Vent in Tirol von unseren Experten 2 Sterne.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Vent

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
Bergwetter: Was Wolken verraten

Jeder Wintersportler kennt es: Man steht morgens auf, geht zum Fenster, zieht ...

Alpincenter Bottrop: Die längste Skihalle der Welt

Wer auch im Sommer nur ans Skifahren denkt, muss nicht bis zum nächsten Winter ...