Schliersee – Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

15. Oktober 2017 - SnowTrex

Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee ist eines von vier Skigebieten, die ihren Gästen gemeinsam im Rahmen der Skiregion Skiverbund Alpen Plus Zugang zu 89 Pistenkilometern ermöglichen. Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erfreuen sich Winterurlauber an je 20 Pisten- und Loipenkilometern, dem Funpark „MINI“ und einem ausgezeichneten gastronomischen Angebot.

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee können sich Wintersportfans an je 20 Pisten- und Loipenkilometern erfreuen.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

  • Skiort Schliersee auf 784 m
  • Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee in Höhenlagen zwischen 980 und 1.580 m
  • 10 Liftanlagen mit 7 Schlepp- und 3 Sesselliften
  • 20 Pisten- und 20 Loipenkilometer
  • Skiregion Skiverbund Alpen Plus mit 89 Pistenkilometern

Der Skiort Schliersee liegt umrahmt von der Kulisse des Mangfallgebirges der Bayerischen Alpen auf 784 m Höhe am Nordufer des gleichnamigen Sees. Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erstreckt sich zwischen den Ufern des Tegern-, des Schlier- und des Spitzingsees in Höhenlagen von 980 bis 1.580 m über die Hänge des Stümpflings und des Taubensteins, bis zum Gipfel des Roßkopfes.

10 Liftanlagen erschließen mit 7 Schlepp- und 3 Sesselliften die 20 Pistenkilometer des Skigebiets Spitzingsee-Tegernsee. Diese bieten mit 8,5 blauen, 7,5 roten und 4 schwarzen Pistenkilometern herrlichen Skispaß für alle Könnerstufen. Langläufer erkunden die 20 sorgfältig gespurten Loipenkilometer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. 4 klassische bzw. Skater-Loipen verlaufen direkt in Schliersee, die Hoamatsau-Loipe teilweise malerisch entlang des zugefrorenen Bergsees. Freestyler entdecken mit dem Funkpark „MINI“ einen der besten Funparks Deutschlands. Sein Areal erstreckt sich über eine Länge von 300 m an der „Unteren Firstalm“ und beherbergt sorgsam geshapte Obstacles für Beginner und Pros. Kleine Pistenflitzer finden in den beiden Kinderländern geschützte Areale, mit deren Zauberteppichen und Wellenbahnen sie die ersten Schwünge im Schnee wagen.

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee gibt es Pisten für alle Könnerstufen.

Insgesamt 4 Skigebiete mit 89 Pistenkilometern eröffnen sich Wintersportlern mit dem Skipass „Alpen Plus“. Die Skiregion Brauneck-Wegscheid, das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee, das Skiparadies Sudelfeld und Wallberg bieten Skifahrern, Carvern und Freeridern eine herrliche Vielfalt an breiten Familienpisten, anspruchsvollen Abfahrten und unberührten Tiefschnee-Hängen. Mehrere Kinderländer, ein sehr gut ausgestatteter Snowpark, eine ehemalige FIS-Strecke sowie zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Form uriger Hütten und gemütlicher Bergrestaurants komplettieren das umfangreiche Angebot auf den „Hausbergen“ Münchens.

Am Schliersee genießen Winterurlauber in den Monaten Dezember bis April täglich ein Mittel von 5,1 Sonnenstunden. Die durchschnittlichen Schneehöhen betragen im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee 50 cm an der Tal- und 75 cm an der Bergstation.

Die beiden Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ werden von unseren Experten in ihrem Testbericht doppelt berücksichtigt. In beiden Kategorien erhält das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee jeweils 3 gute Sterne.

2) Pistenplan Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

3) Skifahren im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

Ab Rottach-Egern bringt ein kostenfreier Skibus Wintersportler in das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee. Equipment auf dem neuesten Stand der Technik mieten Ski- und Langläufer, Snowboarder und Freestyler bei den Skischulen und Verleihstationen des Skigebietes. Die „Profi Ski- und Snowboardschule Martina Loch“, die „Skischule Spitzingsee“, „Beni’s Skischule“ und die „Skischule Tegernseer Tal“ unterrichten Wintersportler aller Altersgruppen und Könnerstufen im Skifahren, Langlaufen und Snowboarden.

Die Kleinsten entdecken die Freude am Wintersport unter liebevoller Anleitung in kleinen Gruppen. Die Zauberteppiche, Seillifte und kindgerechten Ausstattungen der Kinderländer ermöglichen spielerisches Lernen mit jeder Menge Spaß. Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erfreut mit familienfreundlichen Angeboten in Form zahlreicher Ermäßigungen für Familien und Kinder.

Mit 6 blauen und 12 roten von insgesamt 21 Abfahrten eignen sich die breiten Pisten des Skigebiets Spitzingsee-Tegernsee hervorragend für Familien und fortgeschrittene Skifahrer und Carver. 3 schwarz gekennzeichnete Hänge bieten Könnern, beispielsweise mit der langen „Grünseeabfahrt“, anspruchsvolle Herausforderungen. Wenn man vom Zauber des Nachtskilaufs einfach nicht genug bekommen kann, wird man den Flutlichtbetrieb an der Stümpflingabfahrt mehrmals wöchentlich lieben.

Am Nordhanglift, an der „Unteren Firstalm“, bietet der Snowpark am Spitzingsee Freestylern mit Features wie Rails, Jibs, Boxes und Kickers reichlich Gelegenheit zum Austoben.

Der Snowpark im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee.

Die Hänge am Taubenstein sind nicht präpariert und erfreuen Snowboarder, Freerider und Tourengeher mit herausfordernden, unberührten Tiefschnee-Abfahrten. Im „Gipfelstüberl“, in der „Raukopfhütte“ und im „Taubensteinhaus“ finden mehrmals wöchentlich Tourenabende mit regionalen Gerichten wie Fleischpflanzerln statt. Eine Nachtskitour lässt sich auch wunderbar mit einem Einkehrschwung in die „Schönfeldhütte“ und einem Glühwein am Lagerfeuer verbinden.

Langlaufidylle rund um Schliersee.

Liebhaber des Nordischen Wintersports genießen das Langlaufen und Skaten entlang der rund 20 präparierten Loipenkilometer in und um Schliersee. Mit mittlerem Schwierigkeitsgrad bietet der 5 km lange Rundkurs der Loipe „Valepp“ sportliche Herausforderungen. Er führt um die Valepper Almen und erfreut mit eindrucksvollen Panoramablicken auf die Höhenzüge des Mangfallgebirges. Zum gemächlichen Dahingleiten bieten sich die 2,5 Loipenkilometer des Rundkurses „Heimats’au“ an. Die 2,5 km lange Loipe „Fischhausen“ ist aufgrund ihres geringen Schwierigkeitsgrades für Anfänger und Familien ideal.

Unsere Experten bewerten das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee in den Kategorien „Anfänger“ und „Könner & Freerider“ jeweils mit 2 Sternen. Mit 3 Sternen schneiden im Experten-Testbericht die Kategorien „Familien & Kinder“, „Snowparks“ sowie „Langlauf & Loipen“ ab.

4) Expertenbewertung

Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erhält von unseren Experten im Test eine Gesamtnote von 2,8 von maximal 5 erreichbaren Sternen. Neben den doppelt bewerteten Top-Bewertungskriterien fließen Kriterien für besondere Interessen sowie weitere Bewertungskriterien in den Testbericht ein. Hervorragende 4 Sterne erhält die Kategorie „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“, gefolgt von jeweils 3 Sternen für die Kategorien „Familien & Kinder“, „Snowparks, „Langlauf & Loipen“, „Orientierung“ sowie „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Winterurlauber, die auch abseits der alpinen Pisten rasanten Schneespaß lieben, erkunden die Rodelbahnen des Skigebiets. An der „Oberen Firstalm“ genießen Rodelanfänger und Familien mit Kindern nach einem 45-minütigen Aufstieg vom Spitzingsattel die 2,5 km lange Abfahrt. Zur Stärkung geht es in den „Berggasthof Firstalm“, wo regionale Köstlichkeiten serviert werden. Eine der längsten Rodelbahnen Deutschlands erstreckt sich mit 6,3 km von Wallberg bis zum Tegernsee. Die anspruchsvolle Rodelstrecke ist mit einem Lift erreichbar und gut präpariert. Familien, die lange und leicht zu bewältigende Rodelbahnen suchen, finden mit der 7,2 km langen, präparierten Strecke von Neureuth nach Tegernsee das passende Gelände. Zum Einkehren lädt das „Berggasthaus Neureuth“ ein, das gleichzeitig als Rodelverleih fungiert.

Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee: Stärkung auf der Hütte.

Wer seinen Schlitten lieber ziehen lässt, der mummt sich in warme Decken ein und unternimmt eine Pferdeschlittenfahrt. Durch verschneite Waldlandschaften oder rund um den Tegern- oder Schliersee führend, bietet sie ein unvergessliches Erlebnis. Eisläufer ziehen wahlweise auf dem zugefrorenen Schlier-, Spitzing- oder Tegernsee ihre Bahnen oder laufen bei Flutlicht in der KunsteisArena Tegernsee, auf dem Kreuther Natureisplatz oder im Miesbacher Eisstadion.

Die Bergschule „Blue Mountain Spirit“ veranstaltet geführte Winterwanderungen und Schneeschuh-Touren für Anfänger und Fortgeschrittene im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee.

Beim Skifahren, Rodeln oder Winterwandern laden urigen Hütten, oft mit großen Sonnenterrassen, zu genüsslichen Einkehrschwüngen bei bayerischen Schmankerln ein. Zu Brezeln, Dampfnudeln, fränkischem Zwiebelkuchen oder Kässpätzle munden der Gebirgsenzian, der regional gebrannte Single Malt „Slyrs“ und das bayerische Bier. Gemütliches Hüttenflair verbreiten unter anderem die „Jagahütt’n“ am Stümpfling, die „Lukasalm“, das „Kurvenlift-Stübel“ am Spitzingsee und das „Rotwandhaus“.

Beim Après-Ski lassen Winterurlauber bei Partystimmung und Hüttengaudi erfüllte Urlaubstage ausklingen. Gefeiert wird in den Skihütten an den Berg- und Talstationen, an den beiden Schirmbars und im Tanzlokal „Goldener Reiter“.

In unserer Expertenbewertung erhält das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee in den Kategorien „Après-Ski“ und „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ 2 bzw. 4 Sterne.

6) Orte im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

Schliersee liegt 55 km südlich von München im Landkreis Miesbach des Bezirks Oberbayern malerisch vor der Kulisse des Mangfallgebirges. Die Gemeinde erstreckt sich mit den Ortsteilen Schliersee, Spitzingsee, Fischhausen, Neuhaus und Westenhofen am gleichnamigen See. Zu den Sehenswürdigkeiten Schliersees zählen die gotische Kapelle St. Georg aus dem 14. Jahrhundert und die Barockkirche St. Martin. Das „Markus Wasmeier Bauernhof- und Wintersportmuseum“ und das Schlierseer Heimatmuseum gewähren Einblick in das bäuerliche Leben der vergangenen 500 Jahre.

Miesbach in der Region Oberland am Rande der Bayerischen Alpen ist eine der höchstgelegen Kreisstädte Deutschlands. Sehenswert ist unter anderem die historische Altstadt mit dem denkmalgeschützten Ensemble des Stadt-, Marien- und Marktplatzes. Innerhalb des Ensembles lassen sich bei einem Spaziergang reizvolle Profan- sowie Sakralbauten wie die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt entdecken. Über der Altstadt erheben sich das Schlichte Schloss und die Barockkirche St. Franziskus aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Bummel durch den Stadtkern erkundet man anhand zahlreicher Baudenkmäler und Brunnen die Geschichte der Stadt.

Tegernsee ist ein Heilkurort, der sich malerisch am gleichnamigen See erstreckt. Dabei gehört das gesamte Seegebiet inklusive der Ringseeinsel zum Stadtgebiet. Direkt am Seeufer befindet sich das Ortszentrum mit dem Rathaus. In der Nachbargemeinde Schliersees lohnt eine Besichtigung des ehemaligen Klosters Tegernsee. Im heutigen Schloss Tegernsee befinden sich unter anderem die „Tegernseer Brauerei“ und das „Bräustüberl.“

7) Anreise ins Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee erstreckt sich vor den Toren Münchens und ist per Bahn über den Hauptbahnhof München und per Flieger über den Flughafen München erreichbar. Vom Hauptbahnhof München erreicht man Schliersee in direkter Anbindung nach einer einstündigen Zugfahrt. Vom Terminal 1 des Flughafens München bringt ein Bus Winterurlauber zum Hauptbahnhof München.

Von Norddeutschland aus Hamburg kommend erfolgt die Anreise in das 831 km südlich liegende Skigebiet mit dem Pkw via Hannover, Würzburg, Nürnberg und München. Die Strecke vom 640 km nordöstlich liegenden Berlin führt über Leipzig, Bayreuth, Nürnberg und München nach Schliersee. Von Stuttgart fährt man über Augsburg und München 289 km in südöstlicher Richtung.

In unserer Expertenbewertung erhält das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee in der Kategorie „Anreise & Parkmöglichkeit“ 3 gute Sterne.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Schliersee

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...