Hirschegg – Skigebiet Salzstiegl

8. November 2017 - SnowTrex

Das Skigebiet Salzstiegl bei Hirschegg ist ein familienfreundliches Skigebiet mit überschaubarer Größe. Nicht weit von Graz entfernt, lockt es mit abwechslungsreichen Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Hinzu kommen eine hohe Schneesicherheit, Gelegenheiten zum Nachtrodeln und ein breit gefächertes Angebot für Familien mit Kindern und Einsteiger.

Verschneite Landschaft am Salzstiegl bei Hirschegg.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Salzstiegl

  • familienfreundliches Skigebiet in der Steiermark
  • malerische Lage in den Lavanttaler Alpen
  • hohe Schneesicherheit
  • viel Ruhe und Beschaulichkeit unweit von Graz

Klein und fein präsentiert sich das Skigebiet Salzstiegl bei Hirschegg. Gelegen ist es nur etwa 50 Minuten von Graz entfernt in den Lavanttaler Alpen. Diese verdanken ihren Namen dem Lavanttal in Kärnten, das unter anderem wegen seines freundlichen Klimas als das „Paradies Kärntens“ bekannt ist. Hirschegg wurde 2014 mit der Gemeinde Pack zu Hirschegg-Pack zusammengeschlossen. Der Ort befindet sich auf einer Höhe von 899 m und präsentiert sich als beschauliches Ausflugsziel, das in der kalten Jahreszeit besonders bei Wintersportlern beliebt ist. Das Skigebiet selbst liegt etwas höher zwischen 1.320 m und 1.710 m. Es bietet Anfängern und Fortgeschrittenen insgesamt 12 Pistenkilometer, 2 km davon schwarz, 4 km rot und 6 km blau. Sechs Lifte sorgen für die Beförderung im Skigebiet. Dabei ist Salzstiegl wegen seiner Familienfreundlichkeit besonders bei Eltern mit Kindern beliebt, ebenso wie bei Einsteigern.

Eine hohe Schneesicherheit unabhängig vom Wetter gewährleisten mehrere Schneekanonen. Die durchschnittliche Schneehöhe liegt bei 42 cm, maximal erreicht sie 150 cm. Zusätzlich zum normalen Pistenbetrieb gibt es Möglichkeiten zum Nachtrodeln und urige Hütten für die Einkehr zwischendurch oder am Abend. In unseren Top-Bewertungskriterien „Lifte und Bahnen“ und „Schneesicherheit“ vergeben unsere Experten jeweils drei Sterne für das Skigebiet Salzstiegl bei Hirschegg.

2) Pistenplan Salzstiegl

3) Skifahren im Skigebiet Salzstiegl

Zwischen Anfang Dezember und Anfang April lädt das Skigebiet Salzstiegl dazu ein, auf Skiern oder mit dem Snowboard seine Pisten zu erkunden. Dabei kommen hier vor allem Wintersportler auf ihre Kosten, die sich gerne abseits von Hektik und Trubel sportlich betätigen und eine Vorliebe für Ruhe und Beschaulichkeit haben. Sie dürfen sich nach der Fahrt mit einem der sechs Lifte über ein beeindruckendes Bergpanorama freuen. Anfänger erwartet eine Übungswiese direkt beim „Moasterhaus“. Sie bekommen außerdem einen kostenlosen Shuttle zum Zwergenlift, ein aktueller Skipass vorausgesetzt. Die Zwergenlift-Abfahrt begeistert junge Einsteiger mit Wellen, Schanzen und Trampolinen. Und auch sonst bietet das Skigebiet Salzstiegl jede Menge Möglichkeiten, in Ruhe die ersten Schwünge zu üben, zum Beispiel auf der Kochabfahrt, und das alles oft sogar besonders günstig. Denn sowohl Jugendliche als auch Familien, Senioren und Gruppen erhalten im Skigebiet Salzstiegl bei Hirschegg Liftkarten zu ermäßigten Preisen. Hilfestellung beim Erlernen des Skifahrens geben die erprobten Lehrer der örtlichen Skischule. Bei all dem ist es wenig verwunderlich, dass das Skigebiet Salzstiegl von unseren Experten vier Sterne in der Bewertungskategorie „Familien & Kinder“ erhält.

Viele der Unterkünfte in Hirschegg liegen direkt in der Piste.

Aber auch fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder fühlen sich in Salzstiegl wohl. Sie haben die Möglichkeit, sich auf die naturbelassene Buckelpiste zu wagen oder den Steilhang hinunterzusausen. Rennfahrer und Mitglieder von Skiklubs können zusätzlich einen abgegrenzten Bereich in der Muldenabfahrt und in der S-Abfahrt nutzen, um ihre Fähigkeiten zu verbessern oder sich in selbst veranstalteten Rennen miteinander zu messen. Alle Skifahrer, die am Ende des Tages wissen möchten, wie viele Höhenmeter sie zurückgelegt haben, haben die Möglichkeit, diese im Internet oder am Terminal bei der Liftkasse abzufragen. Lust auf mehr? Das Skigebiet Salzstiegl ist Mitglied im „Mur-Mürz-Topskipass“. Das bedeutet 208 Pistenkilometer mit einem Skipass.

Wer auf der Suche nach einem Snowpark ist, fährt am besten in das etwa 50 km entfernte Skigebiet Althaus. Hier befindet sich der „Rusk-Snowpark“, der in eigene Bereiche für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis aufgeteilt ist und für alle drei Gruppen jede Menge Spaß verspricht.

Langläufer finden bei Hirschegg eine schön gelegene Loipe vor, die zwischen einer Höhe von 1.553 m und 1.645 m verläuft und teilweise durch den Wald führt. Die offenen Streckenabschnitte ermöglichen herrliche Ausblicke auf die Umgebung und auf die Abfahrten im Skigebiet sowie am Ende der Loipe ins Murtal. Überwiegend ist die Loipe klassisch gespurt. An manchen Stellen besteht zusätzlich die Möglichkeit, dem Skating-Stil zu frönen. Voraussetzung für die Nutzung ist eine geringe Loipengebühr.

4) Expertenbewertung

Die Familienfreundlichkeit des Skigebiets Salzstiegl bei Hirschegg wird aus unseren Expertenbewertungen deutlich. Hier erhält es in den Kategorien „Familien & Kinder“ und „Anfänger“ jeweils vier Sterne. Bei „Könner & Freerider“ vergeben unsere Experten zwei Sterne. Insgesamt erzielt das Skigebiet Salzstiegl eine Bewertung von 2,8 Sternen. Dabei fließen die Ergebnisse in den Kategorien „Top-Bewertungskriterien“, den „Bewertungskriterien für besondere Interessen“ und „Weitere Interessen“ mit unterschiedlicher Gewichtung in das Gesamtergebnis ein.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Die Gegend rund um Hirschegg ist hervorragend geeignet für sportliche Aktivitäten der unterschiedlichsten Art. Das gilt auch und gerade für die kalte Jahreszeit. Neben Skifahrern und Snowboardern fühlen sich auch Rodler hier pudelwohl. Dafür sorgt eine 2 km lange Rodelbahn. Geeignete Schlitten sind zur Ausleihe bei der Rodelhütte erhältlich. Ein Rodeltaxi bringt Besucher anschließend zum Ausgangspunkt der Bahn. Zwischen Montag und Donnerstag besteht die Möglichkeit, das Fahren und einen Rodelschmaus im Paket zum vergünstigten Preis zu buchen. Den Schmaus gibt es im „Moasterhaus“. Tagsüber keine Zeit zum Schlittenfahren? Dank einer Beleuchtung können Besucher auch in den späten Abendstunden das Rodeln genießen. Dabei gibt ein Speedmesser Aufschluss über die eigene Geschwindigkeit.

Für alle, die es zwischendurch gerne etwas gemütlicher haben, verlaufen rund um Hirschegg und das Skigebiet Salzstiegl Winterwanderwege durch die malerische Landschaft. Alternativ zu normalem Schuhwerk bieten sich Schneeschuhe an, die die Fortbewegung abseits geräumter Wege ermöglichen. Geführte Touren sind ideal zum Einstieg.

Schneesportplatz und Wanderweg in Hirschegg.

Zur Stärkung laden gemütliche Hütten und Restaurants im Skigebiet ein. Bei einem Besuch empfiehlt es sich besonders, Kärntner Spezialitäten wie die berühmten Kärntner Kasnudeln zu genießen. Auch der Most aus dem Lavanttal ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt und beliebt. Das „Moasterhaus“ besitzt neben einer urigen Gaststube mit Vollholzausstattung eine Sonnenterrasse. Dasselbe gilt für das „Salzstieglhaus“. Auch das „Alte Almhaus“ ist einen Abstecher wert, zum Beispiel im Anschluss an das Langlaufvergnügen auf der nahe gelegenen Loipe. Weitere Einkehrmöglichkeiten bietet Hirschegg. Direkt am Rudolfsee befindet sich das „Seestüberl“. Hier besteht auch die Möglichkeit zum Eislaufen, abends mit Flutlicht. Im Rahmen des „Familienskifestes Steiermark“ locken im Skigebiet Salzstiegl wie in anderen Skigebieten in der Region besondere Attraktionen für Jung und Alt und diverse Ermäßigungen. Und alle, die abends noch etwas länger gesellig sein möchten, finden bei Hirschegg diverse Gelegenheiten zum Einkehrschwung in geselliger Runde. Dafür erhält das Skigebiet Salzstiegl zwei Sterne in unserer Bewertungskategorie „Après-Ski“.

6) Orte im Skigebiet

Hirschegg-Pack existiert seit der Gemeindestrukturreform in der Steiermark 2015. Vorher handelte es sich bei Hirschegg und Pack um eigenständige Orte. Die Gemeinde befindet sich etwa 14 km von der Bezirkshauptstadt Voitsberg entfernt und präsentiert sich als beschauliches Bergdorf, geprägt vom Tourismus und dem vielfältigen Sport- und Freizeitangebot in der landschaftlich reizvollen Umgebung. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören die spätgotische Dorfkirche, ein Radiomuseum und ein Dorfmuseum mit Exponaten aus der Geschichte des bäuerlichen Lebens und des Wintersports in der Region. Hier können Besucher unter anderem viele Jahrzehnte alte Skier bestaunen.

Ortsansicht von Hirschegg.

Die nahe gelegene Bezirkshauptstadt Voitsberg lädt mit ihrem historischen Stadtkern und diversen Geschäften zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein. Zu den sehenswerten Gebäuden gehören die St. Michaelskirche, deren Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht, sowie die St. Josefskirche. Das „Kunsthaus Rathaus“ wird seinem Namen gerecht, indem es wechselnde Vernissagen und eine Dauerausstellung mit den Werken heimischer Künstler beherbergt. Außerdem sind in Voitsberg zwei Burgruinen und ein Schloss mit Schlosspark angesiedelt. Überhaupt ist das Lavanttal reich an Ruinen und Überresten mittelalterlicher Wehranlagen, die teilweise das ganze Jahr über besichtigt werden können.

Knapp eine Stunde mit dem Auto von Hirschegg und dem Skigebiet Salzstiegl entfernt liegt Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark. Seine Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist im Sommer wie im Winter einen Abstecher wert. Außerdem zeichnet sich der Ort durch ein vielfältiges Kulturprogramm aus und eröffnet Partyschwärmern viele Gelegenheiten, ins Nachtleben abzutauchen. Mehrere Bühnen dienen für Konzerte, Theateraufführungen und andere Veranstaltungen. Außerdem besitzt Graz eine Oper mit einem Programm, das neben Klassikern aus dem Bereich Oper, Operette und Ballett auch moderne Musicals einschließt. Und nicht zuletzt ist Graz gut für ausgedehnte Shoppingtouren geeignet. Dasselbe gilt für Klagenfurt, das ebenfalls in rund einer Stunde mit dem Auto erreichbar ist.

7) Anreise ins Skigebiet Salzstiegl

Wer von Deutschland aus mit dem Auto ins Skigebiet Salzstiegl bei Hirschegg-Pack fährt, kann über die Autobahn A8 über München Richtung Salzburg fahren. Anschließend führt der Weg über die A10, die A2 und die Landstraße ans Ziel. Ebenfalls möglich ist die Anreise über Deggendorf auf der A8, der A9 und der S36. In jedem Fall ist zu beachten, dass für die Autobahnnutzung in Österreich Mautgebühren anfallen. Parkplätze sind im Skigebiet vor Ort ausreichend vorhanden.

Mit der Bahn ist die Anreise nach Köflach möglich. Dabei müssen Fahrgäste aus Deutschland allerdings mehrmals umsteigen. Zur Weiterfahrt existieren Busverbindungen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich etwa eine Autostunde vom Skigebiet Salzstiegl entfernt in Graz. Etwa genauso weit entfernt ist Memmingen. Etwas länger als zwei Stunden brauchen Reisende, die am Flughafen Innsbruck landen.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Salzstiegl

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
10 gute Gründe für Skifahren im Zillertal

Wer einen Skiurlaub im Zillertal plant oder bereits gebucht hat, der hat definitiv ...

18 beliebte Reiseziele für den Skiurlaub über Weihnachten

Wer träumt nicht von einer weißen Weihnacht? SnowTrex hat einige besonders ...