Ritten – Skigebiet Rittner Horn

25. April 2018 - SnowTrex

Das Skigebiet Rittner Horn ist ein Geheimtipp für Wintersportbegeisterte, die Wert auf eine schöne Umgebung legen. Angesiedelt auf einem Sonnenplateau in Südtirol, zeichnet es sich durch viel Sonne, Schneesicherheit und einen herrlichen Panoramablick aus. Ein Snowpark und ein breites Angebot für Familien mit Kindern ergänzen Skipisten in allen Schwierigkeitsgraden.

Herrlicher Sonnenschein beim Skifahren im Skigebiet Rittner Horn.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Rittner Horn

• Herrliche Lage auf einem Sonnenplateau in Südtirol

• 14 Pistenkilometer in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

• 3 Skilifte

• Beliebt bei Familien, Einsteigern und Skifahrern, die es ruhig lieben

Das Skigebiet Rittner Horn ist in der Provinz Bozen in Südtirol gelegen und Teil der Ortler Skiarena, einer Skiregion, die 330 Pistenkilometer umfasst. Namensgeber ist der Berg, der sich über das Hochplateau Ritten im Norden der Stadt Bozen erhebt. Dieses ist das ganze Jahr über für den herrlichen Ausblick auf die Umgebung, milde Temperaturen und viel Sonne beliebt. Dank dieser Eigenschaft ist das Gebiet rund um Ritten ein häufiges Ziel von Wanderfreunden.

Das Rittner Horn ist verwöhnt von der italienischen Sonne.

Im Winter erwarten Skifahrer und Snowboarder am Rittner Horn auf einer Höhe zwischen rund 1.500 und 2.200 Metern 14 Pistenkilometer: 3 schwarze, 6 rote und 5 blaue. Insgesamt drei Skilifte und eine Kabinenbahn sorgen zwischen Anfang Dezember und Mitte März für die Beförderung. Für welche Abfahrt sich Besucher auch entscheiden, Schneesicherheit und ein grandioser Ausblick sind immer dabei. Dazu gibt es Schneehöhen von 20 bis 40 Zentimetern. Die perfekte Ergänzung zu den breiten und sanft geschwungenen Pisten und dem herrlichen Ausblick auf die Umgebung ist das Wetter am Rittner Horn. Mit durchschnittlich 69 Sonnentagen pro Saison gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten in ganz Italien. Das trägt dazu bei, dass ein Skiurlaub in Ritten zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird. Die Pisten eignen sich für Einsteiger genauso gut wie für Freerider, die in Ruhe ihre Tricks verfeinern möchten. Aber auch Profis kommen im Skigebiet Rittner Horn auf ihre Kosten. Immerhin umfasst die längste Abfahrt ganze 7 Kilometer. Hinzu kommen ein Snowpark und spezielle Angebote für junge Skifahrer, die sich gerade mit dem Sport vertraut machen.

Insgesamt gilt das Skigebiet Rittner Horn als Geheimtipp für Familien mit Kindern und Skifahrer, die Beschaulichkeit und eine malerische Landschaft wilden Après-Ski-Partys vorziehen. Gemütliche Hütten und Restaurants sorgen für kulinarischen Genuss, Winterwanderwege laden dazu ein, die Umgebung zu Fuß kennenzulernen. Außerdem lockt das in unmittelbarer Nähe gelegene Bozen zu einem Besuch, immerhin Hauptstadt Südtirols und eine international bekannte Kulturmetropole.

2) Pistenplan Skigebiet Rittner Horn

Pistenplan Skigebiet Rittner Horn.

3) Skifahren im Skigebiet Rittner Horn

Das Skigebiet Rittner Horn ist leicht zu erreichen. Zunächst bringt eine moderne Kabinenbahn Skifahrer zur Schwarzseespitze, weiter zum Rittner Horn geht es mit einem Schlepplift. Von dort aus können sich Anfänger und Fortgeschrittene nach Lust und Laune austoben. Dabei sind die großflächigen Pisten der ideale Ort für jeden, um sich auszuprobieren – individuell dem eigenen Erfahrungsgrad entsprechend. Und auch für Snowboarder sind die leicht geneigten Abfahrten perfekt. Eine Attraktion für die Kleinen ist der Kinderpark mit Zauberteppich und Co. an der Mittelstation der Seilbahn. Dort haben die Kids die Gelegenheit, den Umgang mit den zwei Brettern spielerisch zu erlernen, bevor sie sich zusammen mit den Eltern auf eine der blau gekennzeichneten Pisten wagen. Eltern können auf dem Ritten ebenfalls ihre Fähigkeiten vertiefen: Die Skischule am Rittner Horn bietet Kurse für verschiedene Altersstufen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten an.

Bei diesem Anblick möchte man gleich ans Rittner Horn.

Auch an der Mittelstation befindet sich ein Snowpark, in dem Snowboarder sich den ersehnten Kick verschaffen können. Zahlreiche Obstacles eröffnen die Möglichkeit, das eigene Können zu verfeinern. Dabei ist der Park in eine Freestyle Area und eine Kids Area unterteilt. Fortgeschrittene erwarten diverse Boxen und Kicker in unterschiedlichen Höhen. Einsteiger können sich für den Wellenpark entscheiden. Ein besonderes Erlebnis verspricht der Kitepark: Hier haben Besucher die Gelegenheit, sich von lenkbaren Drachen über die Piste ziehen zu lassen – auf Skiern oder Snowboards.

Der Snowpark im Skigebiet Rittner Horn.

Abgesehen vom Skifahren und Snowboarden eröffnen das Skigebiet Rittner Horn und seine Umgebung noch viele andere Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. So kommen Langläufer hier voll auf ihre Kosten. 40 Kilometer Loipen versprechen Spaß für Angehörige des klassischen Stils und leidenschaftliche Skater. Während sich für Einsteiger die 5 Kilometer lange Strecke auf der Schönalm anbietet, ist die Höhenloipe mit 35 Kilometer Länge ein Highlight für Fortgeschrittene, allein wegen der Ausblicke auf die Gipfel der Dolomiten, die sich dabei ergeben. Dabei zieht das Rittner Horn neben Familien und Einsteigern auch fortgeschrittene Skifahrer an, die sich in einer malerischen Umgebung ihrem Lieblingssport widmen wollen. Sie bevorzugen in der Regel die schwarz und rot markierten Pisten, wenn sie sich auf den Weg ins Tal machen. Sind sie dort angekommen, können sie Wetter und Ausblick bei einem heißen Getränk in einem der vielen Restaurants rund um Ritten beschließen.

4) Expertenbewertung

5) Aktivitäten neben der Piste

Wenn man einmal einen Tag lang ganz auf Skier verzichten möchte, kann man zu Wanderungen aufbrechen. Immerhin lockt das Rittner Horn mit dem ersten Winter-Premium-Weg Italiens, der von der Schwarzseespitze zum Rittner Horn und wieder zurückführt. Dieser trägt das Qualitätsprädikat des Deutschen Wanderinstituts. Und auch sonst gibt es unzählige lohnenswerte Wanderrouten rund um Ritten zu entdecken. Das schließt Schneeschuhtouren mit ein. Ortskundige Führer tragen Sorge, dass sich niemand verläuft. Je nach Jahreszeit ist außerdem eine Lawinenschulung im Vorfeld empfehlenswert, die ebenfalls vor Ort angeboten wird.

Familien mit Kindern dürften sich über die 2,5 Kilometer lange Rodelbahn zwischen Mittel- und Talstation freuen. Natürlich gibt es im Skigebiet die Gelegenheit, sich das richtige Gefährt auszuleihen, ebenso wie Ausrüstung für das Ski- und Snowboardfahren. Im nahegelegenen Klobenring befindet sich die einzige Eisbahn Südtirols, der Eisring Ritten. Auch Eisstockschießen wird geboten. In einigen zu Ritten gehörigen Dörfern finden regelmäßig Eisstockturniere statt. Das schließt internationale Wettkämpfe mit ein.

Nach dem Skifahren: Rodeln am Rittner Horn.

Nach sportlichen Betätigungen ist es auch am Rittner Horn Zeit für die Einkehr. Statt hektischer Après-Ski-Partys und überfüllter Bars versprechen hier urige Hütten und gemütliche Restaurants Entspannung pur. Die Bandbreite an kulinarischen Angeboten ist groß und reicht von heimischen bis zu internationalen Spezialitäten. Regionale Weine runden das Angebot für Feinschmecker ab.

6) Orte im Skigebiet

Die Gemeinde Ritten auf dem gleichnamigen Sonnenplateau umfasst insgesamt 17 Ortschaften mit dem Zentrum Klobenstein. Sie war bereits im 17. Jahrhundert beliebt bei reichen Sommerfrischlern wegen ihres milden Klimas. Auch heute noch wird das Sonnenplateau das ganze Jahr über von Touristen, Ausflüglern und Sportbegeisterten besucht. Dabei hat sich die Gegend trotz aller Beliebtheit einen ursprünglichen Charme erhalten und ist nach wie vor – außer vom Tourismus – stark durch die Landwirtschaft geprägt. Das trägt entscheidend dazu bei, dass sie auch in der Wintersaison hauptsächlich Naturliebhaber, Familien und Wintersportler, die die Ruhe schätzen, anzieht. Alte Gebäude und urige Hütten sorgen zusammen mit der landschaftlich reizvollen Umgebung für ein malerisches Panorama. In der „Kommende Lengmoos“ sind Besichtigungen möglich. Im Sommer finden in dem historischen Gebäude außerdem regelmäßig Veranstaltungen statt.

Auch das nahegelegene Bozen hat sich seine spezielle Anziehungskraft bewahrt. Das Tor zu den Dolomiten ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt für seine reizvolle Lage, seine Weine und ein vielfältiges Kulturleben. Die Architektur der Metropole ist geprägt durch italienische Einflüsse, die sich in stilvollen Fassaden und Geschäften widerspiegeln. In den engen Gassen der Altstadt lässt sich hervorragend ein entspannter Einkaufsbummel genießen. Kunst- und Kulturliebhaber erwartet eine große Zahl an historischen Bauten in der Innenstadt und Umgebung. Das reicht von eindrucksvollen Sakralbauten bis hin zu unterschiedlich gut erhaltenen Burgen und Schlössern. Hinzu kommen mehrere Museen und Theater sowie ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitprogramm. Von Bozen bis zur Talstation am Rittner Horn sind es nur 20 Kilometer. Damit ist die Hauptstadt Südtirols das ideale Ziel für einen Tagesausflug. Sie beherbergt auch eine Reihe von Bars und Klubs für junge Besucher. Im Advent verbreitet der Bozner Christkindlmarkt weihnachtliche Stimmung.

Etwas länger dauert die Fahrt nach Meran: Die zweitgrößte Stadt Südtirols hat ebenfalls ein malerisches Stadtbild und einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eine große Thermenanlage eröffnet die Gelegenheit, sich von den Strapazen des Skiurlaubs zu entspannen.

7) Anreise ins Skigebiet Rittner Horn

Überregional gelangen Besucher des Skigebiets Rittner Horn zum Beispiel über Trient oder vom Norden aus über Innsbruck auf der A22 nach Bozen. Von dort aus mit dem Auto ist es nur der sprichwörtliche Katzensprung. Dabei bietet es sich an, der Landstraße über Weber im Moos zu folgen. Direkte Zugverbindungen nach Bozen bestehen zum Beispiel von München oder Innsbruck, ebenso von Wien und Meran. Wenn man mit dem Flugzeug oder mit der Bahn nach Bozen kommt, hat man die Möglichkeit, ein Taxi ins Skigebiet Rittner Horn zu nehmen. Eine Alternative besteht darin, die Seilbahn von Bozen nach Oberbozen zu wählen und anschließend auf die Rittner Schmalspurbahn nach Klobenstein umzusteigen. Die letzten Meter lassen sich mit dem Bus nach Pemmern bewältigen.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Rittner Horn

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Eisige Unterkünfte: Iglu Hotels

Wer das besondere Erlebnis am Berg sucht, der sollte sich eine außergewöhnliche ...

Skitourismus in Davos Klosters – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

Davos Klosters in der Schweiz gehört zu den bekanntesten Feriendestinationen der Welt ...