Skigebiet Les 7 Laux

4. Dezember 2017 - SnowTrex

Klein und sehr fein: Nur einen Katzensprung von Grenoble entfernt liegt das Skigebiet Les 7 Laux. Es wartet mit drei charmanten Skiorten und sieben Gletscherseen, einer geradezu mystischen Freeride-Abfahrt und modernen Liftanlagen auf. Aber auch Anfänger finden in dem sportlich anspruchsvollen Skigebiet die idealen Pisten für den leichten Einstieg in den Wintersport.

Das Skigebiet Les 7 Laux liegt nur wenige Kilometer von Grenoble entfernt.

1) Allgemeine Informationen über das Skigebiet Les 7 Laux

  • Skifahren in einer Hochgebirgslandschaft mit sieben Seen auf einer Höhe von 1.350 bis 2.400 m
  • 120 Pistenkilometer für Skifahrer aller Niveaus
  • 24 Liftanlagen

Geheimtipp gefällig? Bitte schön: Das Skigebiet Les 7 Laux, „die sieben Seen“, gilt selbst unter Franzosen noch als weitgehend unentdecktes Juwel, das sich zu erkunden lohnt. 120 abwechslungsreiche Pistenkilometer auf einer Höhe von 1.350 bis 2.400 m warten in der Hochgebirgslandschaft des Belledonne-Gebirges auf Wintersportler jedes Niveaus. Einsteiger in den Wintersport finden dabei auf 46 km grün und blau gekennzeichneten Pisten ideale Voraussetzungen, um sich mit der rutschigen Materie vertraut zu machen. Seinen ganz besonderen Reiz übt das Skigebiet auch für Fortgeschrittene und echte Könner aus, denn rot und schwarz markierte Pisten gibt es hier reichlich. Fortgeschrittenen bietet sich die Möglichkeit, ihr Können auf den 36 km rote Piste zu testen. Echte Cracks finden ihre Herausforderung auf den 38 km als schwer klassifizierte Abfahrten. Langlauf, Freeride und Freestyle haben im Skigebiet Les 7 Laux ebenfalls einen festen Platz. So eröffnet das Skigebiet Les 7 Laux dem Wintersportler vielfältige Möglichkeiten. Die 24 Liftanlagen wurden in den letzten Jahren modernisiert und garantieren so einen zügigen Transport vom Tal auf den Berg.

Ein Traum in weiß: Das kleine Skigebiet Les 7 Laux.

Das Skigebiet Les 7 Laux ist schneesicher. Die Skihöhen betragen zwischen 10 cm im Tal und 120 cm an der Bergstation. Der schneereichste Monat ist der März. Zur Unterstützung für unbeschwertes Skivergnügen stehen außerdem Schneekanonen bereit, die eine gleichbleibende Qualität der Abfahrten gewährleisten – die Hälfte des gesamten Skigebiets ist beschneibar. Auch die Sonne lässt sich an den sieben Seen regelmäßig blicken: Rund 6,5 Sonnenstunden werden täglich registriert.

Das Skigebiet Les 7 Laux kann auch unsere Experten überzeugen. Sie zücken in den beiden Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ 3 beziehungsweise 4 von 5 Sternen.

2) Pistenplan Skigebiet Les 7 Laux

3) Skifahren im Skigebiet Les 7 Laux

Steile Hänge, fantastischer Tiefschnee, sieben Gletscherseen, eine faszinierende Hochgebirgslandschaft und das alles nur rund eine halbe Autostunde von der französischen Großstadt Grenoble entfernt: Das Skigebiet Les 7 Laux hat einige Pfunde, mit denen es wuchern kann. Auf den 120 km Piste findet jeder Skifahrer und Snowboarder etwas nach seinem Geschmack. Auch wenn die sportlichen Abfahrten im Skigebiet dominieren, entdecken hier auch Einsteiger ein maßgeschneidertes Angebot. Sie können in den ausgewiesenen Anfängerbereichen, den sogenannten „Zones Débutantes“, die sich an den Talstationen befinden, völlig entspannt ihre ersten Schwünge üben. Daneben lässt sich ein Großteil des Skigebiets auf leichten Pisten, wie der „Eichhörnchen-Route“ – des „Itinéraire de l’Ecureuil“ –, erkunden, die ebenfalls für Anfänger geeignet sind. Gleich neun Ski- und Snowbordschulen unterstützen Skinovizen beim Einstieg in das neue Freizeitvergnügen.

Bekannt ist Les 7 Laux wegen seiner sportlich anspruchsvollen Abfahrten, und die haben es wahrlich in sich. So können sich fortgeschrittene Fahrer auf den 36 km rote Piste austoben und ihre Fahrweise verbessern. Cracks finden auf den 38 km als schwer klassifizierte Pisten im Gipfelbereich ihre Herausforderung. Zum Pflichtprogramm gehören die „Vallons du Pra“ vom höchsten Punkt des Skigebiets bis nach „Le Pleynet“: Eine Freeride-Strecke, die auf die Wintersportler der Region eine schon fast mystische Anziehungskraft ausübt. Dazu kommen die Tiefschneeabfahrten im Bereich „Haut Du Domain“ und weitere weitläufige Freeride-Gebiete. Auch für Skitouren ist das Gebiet rund um Les 7 Laux geeignet.

Beeindruckendes Panorama vom Skigebiet Les 7 Laux aus.

Der Snowpark in Les 7 Laux ist vom Feinsten. Der „Oakley 7 Laux Park“ liegt auf einer hügeligen Hanglage und umfasst 8 Hektar Spielwiese, die von „Ho5Park“ geshaped wurden. Auf vier unterschiedlichen Parcours warten Rails, Lines, Kicker und Boxen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade auf alle Snowboarder und Freestyler. Ein großer Airbag, eine Boardercross-Strecke und eine große Halfpipe runden das Angebot ab. Kleiner Leckerbissen am Rande: Der Airbag verfügt über eine Video-Funktion, mit der sich die Jumps aufzeichnen lassen.

Auch Langläufer kommen auf ihre Kosten: Im nordischen Skigebiet bei Prapoutel finden sie rund 25 km präparierte Loipen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade vor. Auch ausgeschilderte Schneeschuhwanderwege sind vorhanden. Auf der „Domaine d’altitude du Pleynet“ befindet sich auf 1.950 m Höhe ein Langlaufrundkurs. Weitere Langlaufmöglichkeiten erschließen sich im benachbarten „Espace nordique du Barioz“ mit 50 km Loipe und gesicherten Schneeschuhwanderwegen.

Die Vielfalt im Skigebiet Les 7 Laux überzeugt auch unsere Experten. Sie vergeben bei den besonderen Bewertungskriterien „Familien & Kinder“, „Anfänger“, „Könner & Freerider“ und „Snowparks“ jeweils 4 von 5 Sternen.

4) Expertenbewertung

In der Gesamtwertung erhält das Skigebiet Les 7 Laux von den Experten 3,7 von 5 Sternen. Neben den beiden Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“, die doppelt gewichtet werden, spielen vor allem die Bewertungskriterien für „besondere Interessen“ eine wichtige Rolle. Hier gehen die Experten der Frage nach, für welchen Wintersporttyp ein Skigebiet besonders geeignet ist. Dabei kommen die Angebote für Anfänger und Familien genauso auf den Prüfstand, wie die für Könner und Powder-Fans. Um das Skigebiet in seiner Gänze zu beurteilen, werden auch weitere Bewertungskriterien wie Après-Ski-Angebote und die Infrastruktur vor Ort für das Gesamturteil herangezogen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Skifahren mit Mehrwert: Die Liste der möglichen Aktivitäten neben der Piste im Skigebiet Les 7 Laux ist lang. Wagemutige können die Bergwelt mit einem Gleitschirm oder im Ultraleichtflieger entdecken. Verschiedene Angebote bringen Neugierigen die Fortbewegung auf Schneeschuhen nahe. So gibt es Tagestouren oder Wanderungen bei Sonnenuntergang. Wer will, der kann auf der Schneeschuhtour lernen, wie man ein Feuer ohne Streichhölzer entfacht oder ein Iglu baut. Die Bergwelt lässt sich außerdem auf dem Fatbike oder im Hundeschlitten erkunden. Rodelbahnen, das beliebte Snake-Gliss, bei dem mehrere Schlitten zu einer rasanten Schlittenschlange verbunden werden, und Eislaufflächen runden das Angebot jenseits der Skipisten ab. Zahlreiche Veranstaltungen während der Wintersaison sorgen zusätzlich für Abwechslung. Zur Entspannung nach dem Skifahren empfehlen sich ein Besuch im Schwimmbad, im Spa oder eine wohltuende Massage.

Grillen im Schnee im Skigebiet Les 7 Laux.

Skifahren und Bewegung an der frischen Luft machen hungrig und durstig. An den Talstationen im Skigebiet laden Restaurants zum zünftigen Einkehrschwung ein. Stärken können sich die Wintersportler mit typischen Gerichten der Region. Les 7 Laux ist kein Ort, an dem abends lang und lautstark gefeiert wird. Das Skigebiet findet mit Sonnenuntergang zu einer beschaulichen Bergdorf-Szenerie zurück. So klingt der Tag ruhig beim geselligen Beisammensein in einer Bar oder Brasserie aus. Wintersportler, die nach dem Tag auf Skiern noch unternehmungslustig sind, können die Diskothek vor Ort besuchen – oder im nahegelegenen Grenoble bei Party oder Kultur die Nacht zum Tag machen.

Für die Aktivitäten neben der Piste und das Après-Ski-Angebot vergeben unsere Experten 3 von 5 Sternen.

6) Orte im Skigebiet

Les 7 Laux setzt sich aus den drei Orten Orten Le Pleynet, Pipay sowie Prapoutel zusammen. Alle drei Teilgebiete im Skigebiet haben ihren eigenen Reiz und Charme. Pipay und Prapoutel liegen auf der Talseite der Isère, Le Pleynet auf der anderen Seite des Bergmassivs. Das Kuriose daran: Skifahrer, die abends in die falsche Richtung im Skigebiet abbiegen, sind über die Straße rund eine Stunde unterwegs, bis sie wieder am Ausgangsort angelangt sind. Hauptort des Skigebiets ist Prapoutel auf 1.350 m Höhe. Hier befinden sich die meisten Beherbergungsbetriebe, Restaurants, die Diskothek und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Die Tagesgäste aus dem Großraum Grenoble steigen meist über den Ort Pipay auf 1.550 m Höhe ins Skigebiet ein. Viele sportliche Aktivitäten – vom Eisklettern bis Schlittenhundefahrten – haben ihre Heimat hingegen in Le Pleynet gefunden. Der Ort auf 1.450 m Höhe bietet mit Hotels, Ferienwohnungen und Geschäften eine gute Infrastruktur für Urlauber. Hier findet auch die Monoski-Woche statt, ein Event mit Festival-Charakter, das diese in Vergessenheit geratene Skisportart der 1980er-Jahre wiederbelebt.

Blick auf einen Teil von Les 7 Laux.

7) Anreise ins Skigebiet

Das Skigebiet Les 7 Aux liegt nur 30 km von Grenoble entfernt und ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Mit dem Pkw erfolgt die Anreise über Grenoble in nördlicher Richtung über die A41 bis zur Ausfahrt 24b Richtung Albertville / Brignoud / Froges. Über die D250, D280 und D 281 geht es nach Prapoutel. Wenn man auf die andere Seite des Skigebiets möchte, folgt man der A41 bis nach Goncelin und gelangt über die D525 und D525A nach Le Pleynet. Gut zu wissen: Der Großraum Grenoble – und zum Teil auch die Autobahnen – liegt in einer Umweltzone, für die eine französische Umweltplakette benötigt wird. Das Fahrzeug sollte außerdem mit Winterausrüstung und Schneeketten ausgestattet sein. Kostenfreie Parkplätze sind im Skigebiet vorhanden.

Für die Anreise mit dem Zug bietet sich der TGV-Bahnhof in Grenoble an. Von hier aus kann die Weiterfahrt nach Le Pleynet und Prapoutel mit dem Bus oder dem Taxi erfolgen.

Die nächsten Flughäfen sind Chambéry (ca. 60 km), Grenoble (ca. 90 km), Lyon-Saint Exupéry (ca. 135 km), Genf (ca. 140 km). Von den Flughäfen gelangen die Winterurlauber am einfachsten mit einem Taxi oder Leihwagen ins Skigebiet.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Les 7 Laux

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

 

Print Friendly and PDF
Skigebiet Starý Smokovec

Im kleinsten Hochgebirge Europas mit Gipfeln bis über 2.600 m Höhe liegen die ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...