Laax – ein Mekka für Snowboarder und Freestyle-Fans

1. Februar 2013 - Katharina Teudt

Das Skigebiet Flims Laax Falera in Graubünden in der Schweiz ist für Boarder und alle, die Freestylepisten lieben, schon lange kein Geheimtipp mehr und auch die SnowTrex Expertin Nicola Thost zählt Laax in ihren Snowparkempfehlungen zu den führenden Freestylegebieten Europas.

Zusammen mit den Bergen über Flims und Falera bildet Laax eine Alpenarena mit rund 235 Pistenkilometern zwischen 1100 und 3018 Metern. Davon liegen 70 % zwischen 2000 und 3000 m. 29 Liftanlagen stehen den Besuchern zur Verfügung und ermöglichen einen schnellen Transport. Damit ist es eines der größten und modernsten Wintersportgebiete der Schweiz. Etwa 1.800 Sonnenstunden jährlich und größte Schneesicherheit locken jedes Jahr zahlreiche Wintersportler in das Skigebiet.

Besonders attraktiv ist das Gebiet auch für Snowboarder. Zahlreiche Freeridepisten, Funparks und Events lassen das Herz eines jeden Boarders höher schlagen. Am 2.675 m hohen Cassons fühlt man sich wie im Himmel, wenn man seine eigene Spur durch den Tiefschneehang ziehen kann. Aber auch die weiteren Tiefschneehänge rund um Mutta Rotunda, La Siala und Vorab Pign lassen keine Wünsche offen.

Wer sein Können lieber im Funpark unter Beweis stellt, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Gleich vier verschiedene Funparks stehen den Boardern am Crap Sogn Gion zur Verfügung. Ein absolutes Highlight stellt dabei die größte Halfpipe Europas dar. Durch eine Länge von 140 Metern, eine Breite von 18 Metern und eine Tiefe von 6,5 Metern sind Sprünge bis zu 6 Metern Höhe möglich. Da kann es dem einen oder anderen schon einmal schwindelig werden. Allein schon beim Zusehen.

Denn nicht nur Freizeitsportler schätzen das Gebiet, auch die internationale Elite kommt gerne hierher. Vom 04.02-09.02.2013 finden bei den 14. European Burton Open Slopestyle- und Halfpipe- Wettbewerbe mit über 300 Teilnehmern aus aller Welt statt. Bei zahlreichen Wettbewerben für Herren, Damen und Junioren (bis 14 Jahren) kann man sich gewiss den einen oder anderen Trick abschauen. Ein buntes Rahmenprogramm mit Musik Live Acts und Materialtests im Schnee werden sicherlich alle Ansprüche erfüllen. Bei den Swiss Freeski Open Slopestyle, die erstmalig in Laax ausgetragen werden, kann man sich im April (06./07.04.2013) von den Schweizer Freeski-Profis verzaubern lassen.

Wem es nicht ausreicht vom Café No Name am Crap Sogn Gion dem Treiben zuzusehen, der sollte die Freestyle Academy in Laax besuchen. Die erste Freestyle Indoor Base Europas ist ein moderner „Spielplatz“ auf 1000 m² mit Trampolin, Skateramps und Kickeranlage. Hier ist das Training aller Jumps unabhängig von Wetter und Schnee das ganze Jahr möglich. Auch für Anfänger ist es sehr attraktiv, da man, ohne Risiko für die Gesundheit, einfach alles ausprobieren kann. Die Landung ist nämlich in jedem Fall weich, in einem überdimensionalen Kissen. Wer seine Technik verbessern oder Neues direkt vom Profi lernen möchte, sollte das umfangreiche Trainings- und Kursangebot nutzen.

Bei der Pleasure Spring Session (10.04-14.04.2013) haben Anfänger wie Fortgeschrittene zum Saisonabschluss noch einmal die Möglichkeit ihr Können im Funpark unter Beweis zu stellen, bevor abends eine der berühmten Pleasure Partys auf dem Programm stehen.

Quellen: www.laax.com/de/skigebiet www.laax.com/nc/de/resort-info/events/event-detail

Print Friendly and PDF
Skigebiet Obertauern

Familienskigebiet, Neuschnee-Paradies, Nachtski-Areal, Après-Ski-Himmel – das ...

Campitello, Pozza, Vigo – Skigebiete Val di Fassa-Carezza

Die Skiregion Val di Fassa-Carezza im Trentino bildet eines der größten Pistenareale ...