Liberec – Skigebiet Ještěd

27. Dezember 2017 - SnowTrex

Das tschechische Skigebiet Ještěd erwartet Winterurlauber mit 9,5 Pisten- und 170 Loipenkilometern rund um den Skiort Liberec. Freestyler fühlen sich an den Obstacles des Snowparks „Ještěd“ wohl. Das familienfreundliche Skigebiet erstreckt sich inmitten der Skiregion Riesengebirge, die mit 54 Pistenkilometern abwechslungsreichen Ski- und Carvingspaß bietet.

Im Skigebiet Ještěd erleben Winterurlauber 9,5 Pisten- und 170 Loipenkilometer.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Ještěd

  • Skiort Liberec auf 374 m Höhe
  • Skigebiet Ještěd von 540 bis 1.000 m
  • 10 Aufstiegshilfen mit 1 Kabinenbahn, 5 Schlepp- und 4 Sesselliften
  • 9,5 Pisten- und 170 Loipenkilometer, Snowpark „Ještěd“
  • Skiregion Riesengebirge mit 57 Liftanlagen und 54 Pistenkilometern

Der tschechische Skiort Liberec (Reichenberg) liegt auf 374 m Höhe in der Region Nordböhmen (Severní Čechy). Diese verläuft im Norden von Tschechien vom berühmten Kurort Karlsbad (Karlovy Vary) bis zu den Höhenzügen des Riesengebirges (Krkonoše). Dessen Massiv bildet mit einer Höhe von 1.603 m auf der Schneekoppe (Śnieżka) das höchste Gebirge Tschechiens und Schlesiens. Das Riesengebirge ist großteils ein geschütztes UNESCO-Biosphärenreservat und steht als länderübergreifender Nationalpark unter Naturschutz.

Westlich des Riesengebirges liegt das Jeschkengebirge (Ještědský hřbet) innerhalb der Gebirgszüge der Sudeten. Diese verbinden das Erzgebirge in Böhmen und die Karpaten in Schlesien. Die höchste Erhebung des Jeschkengebirges bildet der 1.012 m hohe Ještěd (Jeschken), auf dem sich das gleichnamige Skigebiet in Höhenlagen von 540 bis 1.000 m erstreckt. 10 Aufstiegshilfen erschließen in Form von 1 Kabinenbahn, 5 Schlepp- und 4 Sesselliften die 9,5 Pistenkilometer auf dem Hausberg von Liberec. Dessen Abfahrten gliedern sich in 2,5 blaue, 6 rote und 1 schwarzen Pistenkilometer. Freestyler entdecken im Snowpark „Ještěd“ ein Set-up mit vielfältigen Obstacles zum Austoben.

Panorama vom Skigebiet Ještěd aus.

Das berühmte Langlaufgebiet rund um den Skiort Liberec erfreut mit einem sorgfältig gespurten Loipennetz von 170 km. Hier fanden 2013 die Nordischen Weltmeisterschaften statt. Im 11 km entfernten Bedřichov bildet der legendäre Iserberglauf (Jizerská 50) entlang einer 50 km umfassenden Strecke jährlich im Januar den Höhepunkt der Langlauf-Saison.

Die Skiregion Riesengebirge (Krkonoše) bietet 54 abwechslungsreiche Pistenkilometer, die durch 57 Aufstiegshilfen erschlossen werden. 1 Kabinenbahn, 44 Schlepp- und 12 Sessellifte führen zu den 22 blauen, 27 roten und 5 schwarzen Pistenkilometern der Skiregion.

Die durchschnittliche Schneehöhe liegt im tschechischen Skigebiet Ještěd bei 25, die maximale bei 60 cm. Die größte Schneefallmenge lag in den letzten Jahren bei 25 cm. Die Schneesicherheit wird durch moderne Beschneiungsanlagen garantiert. 80 Prozent der Pisten sind im Skigebiet Ještěd künstlich beschneibar. Zwischen Dezember und April genießen Winterurlauber im Skiort Liberec täglich rund 2,9 Sonnenstunden.

Die Kategorie „Lifte & Bahnen“ zählt zu den Top-Bewertungskriterien und fließt doppelt berücksichtigt in die Gesamtnote ein. Sie wird im tschechischen Skigebiet Ještěd mit guten 3,1 von 5 möglichen Sternen bewertet.

2) Pistenplan Skigebiet Ještěd

3) Skifahren im Skigebiet Ještěd

Im nordböhmischen Skigebiet Ještěd fahren Winterurlauber mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Skiort Liberec an die Station des Sessellifts „Skalka“. Direkt neben dem Berliner Parkhaus finden Wintersportler den Skiverleih „Půjčovna Bedruna“, wo sie bequem Skier, Snowboards und Zubehör mieten.

Die traditionsreiche Skischule „SK Ještěd“ unterrichtet Anfänger sowie fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder aller Altersgruppen. Sie bietet Einzel- und Gruppenkurse an und verfügt über eine Kinderskischule für den Ski-Nachwuchs. Mit Unterstützung des Zauberteppichs, des Kinderlifts und des Ski-Karussells des Kinderlandes „Skalka SnowKidz“ wagen kleine Pistenflitzer freudig ihre ersten Versuche auf Skiern. Im Trainingsgelände „Bucharka“, unweit des Parkplatzes 2, werden Kurse für erwachsene Skifahrer und Snowboarder unterschiedlicher Könnensstufen abgehalten.

Im Zentrum des Skigebiets Ještěd auf der Piste „F10“ bietet der Snowpark „Ještěd“ mit kleinen Boxes und Rails vor allem Anfängern und leicht fortgeschrittenen Freestylern das optimale Set-up. An der Abfahrt „Pláně“ erstreckt sich der zweite und größere Teils des Snowparks. Hier entdecken Anfänger, Fortgeschrittene und Profis vielfältige Obstacles unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zum Austoben. Der Snowpark wird im Rhythmus von 2 Wochen neu geshaped.

Im Skigebiet Ještěd kommen auch Freestyler auf ihre Kosten.

Mit vorwiegend mittelschweren roten und einigen leichten blauen Abfahrten ist das Skigebiet Ještěd für Fortgeschrittene ideal, und auch für Anfänger und Familien geeignet. Die mittelschwere Piste „F10“ ist, inklusive Snowpark, abends mit Flutlicht ausgeleuchtet. Hier genießen Könner und Snowboarder das Vergnügen des Nachtskilaufs.

Anhänger des Nordischen Skisports genießen in der Umgebung von Liberec ein Eldorado von 170 Loipenkilometern. Einer der 23 Einstiege in das Loipennetz befindet sich in Liberec. Entlang der abwechslungsreich gestalteten Loipe „Magistrale“ gleiten Langläufer bis auf die Hänge des Riesengebirges.

In der Skiregion Riesengebirge entdecken Skiläufer und Carver aller Erfahrungslevels ein Terrain mit breiten Familienhängen, langen, mittelschweren Talabfahrten und anspruchsvollen schwarzen Pisten. Die Skiregion umfasst die Orte Špindlerův Mlýn (Spindlermühle), Pec pod Sněžkou (Petzer), Harrachov (Harrachsdorf), Rokytnice nad Jizerou (Rochlitz an der Iser) und Janské Lázne (Johannisbad). In Harrachov gibt es ebenfalls Flutlichtpisten und Freestyler erkunden hier einen weiteren Funpark.

Das Skigebiet Ještěd in Nordböhmen erhält in unserer Expertenbewertung 2 Sterne für die Größe des Skigebiets und 2,2 Sterne für das Pistenangebot und die Variationen der Abfahrten.

4) Expertenbewertung

Das tschechische Skigebiet Ještěd schneidet im Testbericht unserer Experten mit einer Gesamtnote von 2,2 von maximal 5 erreichbaren Sternen ab. Für die Größe des Skigebiets, bei der die Gesamtlänge der Abfahrten und der Höhenunterschied zwischen der Tal- und Bergstation berücksichtigt werden, erhält das Skigebiet Ještěd 2 Sterne. Das Pistenangebot und die Variationen der Abfahrten werden mit 2,2 Sternen bewertet, der Komfort, die Modernität und die Kapazität der Aufstiegshilfen mit insgesamt 3,1 Sternen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Im Skiort Liberec und in seiner Umgebung entdecken Winterurlauber ein umfangreiches Angebot an vielfältigen Aktivitäten für gelungene Ferien.

Das „Sport Park Areal Liberec“ bietet in der „Svijanska Arena“ zwei Eisflächen zum Eislaufen und Eishockey spielen sowie einen Verleih.

Das Sport Park Areal Liberec bietet Möglichkeiten zur weiteren Freizeitgestaltung.

Im benachbarten Bedřichov befinden sich zwei Snowtubing-Bahnen mit 220 und 350 m Länge und unterschiedlichem Gefälle. Familien rutschen auf riesigen, aufblasbaren Reifen durch die Kanäle und genießen ausgelassenen Schneespaß. Der Aufstieg erfolgt mit dem Lift, dank Beleuchtung ist dieses Vergnügen auch abends möglich. Eine Rodelbahn liegt auf dem Gelände des Skigebiets Ještěd.

In Liberec lädt eine Schwimmhalle mit zwei Becken und einer langen Wasserrutsche zum Schwimmen, Toben und Planschen ein. Wellness genießen Winterurlauber in der Sauna, dem Dampfbad und den beiden Whirlpools des Schwimmbads.

Das Freizeitzentrum „Babylon“ in Liberec erwartet Besucher mit einem breit gefächerten Unterhaltungsangebot. Neben Lasertec, Bowling und einem Kino beherbergt das Freizeitzentrum einen Lunapark mit Indoor-Adventure, einen iQPark mit einem Labyrinth und einen Aquapark samt Wellnessbereich. Das gastronomische Angebot des Centers umfasst Cafés, Restaurants und Bars. Die kulinarische Bandbreite erstreckt sich von Pizza und Burgern bis zu landestypischen Gerichten. Die herzhafte Küche Nordböhmens ist für ihre wohlschmeckenden Knödel- und Kraut-Variationen, Braten und Mehlspeisen sowie für ihr Bier berühmt.

Auf der Bergstation des Skigebiets Ještěd befindet sich mit dem gleichnamigen Hotel und Restaurant ein Wahrzeichen von Liberec. Das Gebäude mit der imposanten Kuppel dient gleichzeitig als Sender und gehört aufgrund seiner Architektur dem UNESCO-Weltkulturerbe an. Das Restaurant ist in der Kuppel untergebracht und bietet von seinen Panoramafenstern traumhafte Ausblicke. Serviert werden nationale Spezialitäten und internationale Gerichte.

6) Orte im Skigebiet

Liberec ist das Zentrum der gleichnamigen Region und zugleich die bedeutendste Stadt in Nordböhmen. Die Stadt war bereits in der jüngeren Steinzeit besiedelt und wurde im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Im 17. Jahrhundert erlebte Liberec als Anbaugebiet von Flachs und Textilzentrum eine Blütezeit aufgrund der Leinenweberei. Wahrzeichen der Stadt ist das im 19. Jahrhundert errichtete Rathaus mit seinem eindrucksvollen Turm. Der moderne Botanische Garten am Rand von Liberec wurde in seiner ursprünglichen Form im 19. Jahrhundert errichtet. Seine zehn Gewächshäuser beherbergen eine eindrucksvolle Pflanzensammlung und ein Meerwasser-Aquarium. Eines der größten Museen Tschechiens besichtigen Winterurlauber mit dem Nordböhmischen Gewerbemuseum und seinen Exponaten regionaler Kunst und Kultur. Es ist wie das Rathaus im Stil der Neo-Renaissance erbaut und mit einem Nachbau dessen Turmes versehen. Sehenswert ist auch das Fachwerk-Ensemble der Wallensteinhäuser in der Gasse Větrná ulička. Diese wurden im 17. Jahrhundert errichtet und sind die ältesten erhaltenen Häuser von Liberec, das heute mit etwa 100.000 Einwohnern eine moderne, pulsierende Universitätsstadt ist.

Abendidylle in Liberec.

7) Anreise ins Skigebiet Ještěd

Der Skiort Liberec liegt östlich von Deutschland. Er ist mit dem Pkw vom 323 km nordwestlich liegenden Berlin via Schönefeld, Groß Köris, Ritzneuendorf-Staakow, Schipkau und Radeburg erreichbar. Von Hamburg legt man die 607 km lange Strecke ins Skigebiet Ještěd und den Skiort Liberec via Schwerin, Berlin und die oben angeführten Orte zurück. Vom 713 km westlich liegenden Köln fährt man via Gießen, Eisenach, Gera, Dresden und Bautzen nach Liberec. Die Route vom 594 km südwestlich liegenden Stuttgart führt via Nürnberg, Pilsen und Prag nach Liberec, vom 493 km südwestlich liegenden München über Regensburg, Pilsen und Prag.

Der tschechische Skiort Liberec (Reichenau) ist über den FlixBus mit Umsteigen in Prag an den Hauptbahnhof von Dresden, an den Bahnhof von Zittau, an den Busbahnhof Berlin Südkreuz beim Hauptbahnhof Berlin, an den Busbahnhof Nürnberg ZOB beim Nürnberger Hauptbahnhof und an den Busbahnhof München ZOB beim Münchener Hauptbahnhof angebunden. Der Bahnhof Liberec ist über mehrmaliges Umsteigen an die Hauptbahnhöfe Europas angebunden.

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich mit Prag in 121 km Entfernung. Die Anbindung vom Flughafen Prag in den Skiort Liberec erfolgt nach einer Fahrt mit dem RegioJet ab Prague Florenc ebenfalls mit dem FlixBus.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Liberec

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
SnowWorld Landgraaf: Europas größte Indoor-Piste

In den Niederlanden gibt es zwar keine hohen Berge, aber Skifahren kann man hier ...

5 gute Gründe für Skifahren in Grönland

Die Anzahl der Skigebiete in Grönland ist zwar überschaubar, doch einen Besuch wert ...