Schierke – Skigebiet Braunlage Wurmberg

6. November 2017 - SnowTrex

Skifahren im deutschen Norden? Rund um den Brocken im Harz ist das möglich! Das Skigebiet Braunlage Wurmberg überzeugt jedes Jahr viele Skifahrer und Langläufer in einer traumhaften Winterlandschaft, auf den gepflegten Pisten und Loipen und mit den gemütlichen Après-Ski-Angeboten von seinen Qualitäten. Winterurlaub vom Feinsten mitten in Deutschland!

Winterlicher Wald im Harz.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Braunlage Wurmberg

  • länderübergreifend urlauben – wohnen in Schierke, Ski fahren in Braunlage
  • schneereiche Gipfel im Harz: Pisten bis auf 971 m Höhe
  • familienfreundliches Skigebiet mit insgesamt 12 km Pisten
  • Winterurlaub in den Skiorten Schierke, Thale und Braunlage

Der Nationalpark Harz liegt im Herzen Deutschlands und erstreckt sich über die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt hinweg tief in beide Bundesländer. Der höchste Berg im Harz ist der Brocken – berühmt-berüchtigt für wilde Stürme, extreme Wetterlagen und Schnee zu fast jeder Jahreszeit. Unter Urlaubern ist der Harz in den letzten Jahrzehnten ein hochgeschätztes Reiseziel geworden. Im Sommer wie im Winter laden die unberührte Natur, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und das große Sportangebot dazu ein, unvergessliche Ferien im Harz zu verbringen. Zu den beliebtesten Urlaubsorten gehören Schierke und Thale in Sachsen-Anhalt.

Während Schierke direkt im Harz liegt, befindet sich Thale gute 25 km östlich bei den Steinköpfen. Skifahrer aus allen Urlaubsorten rund um den Harz nutzen das kleine, aber feine Skigebiet Braunlage Wurmberg. Im Südosten des Nationalparks liegt der 971 m hohe Wurmberg. Er bildet den höchsten Punkt des Skigebietes, das auf 565 m Höhe beginnt. Am Fuße des Wurmbergs direkt an der Talstation liegt der Skiort Braunlage. Fast alle Teile der insgesamt 12 Pistenkilometer können im Winter beschneit werden. Dank der exponierten Lage des Mittelgebirges mitten im sonst flachen deutschen Norden fällt auf den Harzer Gipfeln meist ausreichend Schnee. An der Talstation sind Schneehöhen zwischen 10 cm und 60 cm üblich. An der Bergstation sind es meist zwischen 10 cm und 120 cm. Mit bis zu 15 Schneetagen pro Monat können Urlauber rechnen, wobei mit täglich fünf bis sechs Sonnenstunden im Durchschnitt auch genügend Zeit bleibt, um die Winterlandschaft zu genießen.

Eine moderne Gondelbahn fährt auf den Wurmberg.

Das abwechslungsreiche Programm im familienfreundlichen Skigebiet Braunlage Wurmberg wird von den zahlreichen weiteren Freizeitangeboten in der Region perfekt abgerundet. Ob Pferdeschlittenfahrt, Wanderungen auf den Brocken, Besuche von Burgen und Museen, Wellness in Thermalbädern oder ein Ausflug nach Blankenburg, Goslar oder der Lutherstadt Eisleben – im Skigebiet Braunlage Wurmberg und in den Skiorten Schierke und Thale muss Urlaubern wirklich nicht langweilig werden.

Die beiden Top-Bewertungskriterien „Schneesicherheit“ und „Lifte & Bahnen“ gehen doppelt in die Bewertung unserer Experten ein. Beide Kriterien sind enorm wichtig für einen gelungenen Skiurlaub für Groß und Klein. Im Skigebiet Braunlage Wurmberg erhalten die modernen „Lifte & Bahnen“ gute drei Sterne. Mit zwei Sternen erhält die „Schneesicherheit“ eine akzeptable Note. Dank der Beschneiungsanlagen sind große Teile des Skigebietes auch nutzbar, wenn die Hügel um Braunlage herum grün bleiben.

2) Pistenplan Braunlage Wurmberg

3) Skifahren im Skigebiet Braunlage Wurmberg

In den letzten Jahren hat sich das Skigebiet Braunlage Wurmberg zunehmend zu einem topmodernen und zugleich gemütlichen und familienfreundlichen Skigebiet entwickelt. Mit insgesamt 12 Pistenkilometern und einer gut strukturierten Gestaltung ist das Skigebiet übersichtlich. Ein großer Vorteil ist der Verlauf aller Pisten zur Talstation, sodass sich Gruppen und Familien leicht wiederfinden, wenn sie unterschiedliche Routen gewählt haben. Der größte Teil der Pisten, etwa 10 km, sind blau ausgezeichnet, sprich von leichter Schwierigkeit. Deshalb ist es nicht überraschend, dass das Skigebiet Braunlage Wurmberg in den Bereichen „Anfänger“ und „Familien & Kinder“ sehr gute Bewertungen von unseren Experten erhält. Schon nach wenigen Stunden in der Skischule können die meisten Anfänger und Kinder die leichten Abfahrten bewältigen. Für die 4,3 km lange Abfahrt vom Wurmberg zur Talstation brauchen Nachwuchsfahrer auf jeden Fall genügend Zeit und Pausen.

Für erfahrene Skifahrer und Eltern gibt es aber auch kleine Herausforderungen: Vom Gipfel des Wurmbergs führen drei rote Pisten mit insgesamt 3,5 km Länge ins Tal. Besonders empfehlenswert ist der „Hexenritt“ – ein Name, der in der Nähe des Brockens abenteuerliche Abfahrten verspricht. Außerdem warten 500 m schweres Gelände und 800 m Skirouten auf die „Könner & Freerider“ am Wurmberg. Dafür gibt es ebenso zwei Sterne wie für den kleinen, gut ausgestatteten Funpark an der Sonnenpiste.

Die Harzer Schmalspurbahn ist ebenso in der Winterlandschaft unterwegs wie rüstige Winterwanderer.

Ein Highlight im Skigebiet Braunlage Wurmberg ist der Nachtskilauf. Mindestens drei Mal pro Woche werden große Teile des Skigebietes von 20 bis 22 Uhr beleuchtet. Insbesondere am Rathauslift in Braunlage steht das Nachtskilaufen regelmäßig auf dem Programm. Ein Blick auf die aktuellen Ankündigungen vor Ort lohnt sich auf jeden Fall.

Das Langlaufen hat im Harz eine lange Tradition und erfreut sich bis heute bei den Einheimischen großer Beliebtheit. So ist es kein Wunder, dass die Gegend zwischen Schierke, Braunlage und Wernigerode von mindestens 40 Loipenkilometern durchzogen wird. Ein großer Teil davon wird täglich präpariert und ist bei guten Schneeverhältnissen einwandfrei nutzbar. Die Strecken verlaufen in einer Höhe zwischen 600 m und 1.000 m bis hinauf auf den Brocken. Wer sie nutzen möchte, der sollte wirklich fit sein, denn die 400 Höhenmeter spürt man deutlich in den Beinen. Besonders die 12 km lange „Winterbergloipe“ hat es in sich. Etwas einfacher haben es Langläufer auf der 10 km langen „Stadtwaldloipe“ in Wernigerode. Sogar eine Sportloipe für das Laufen unter Wettkampfbedingungen gibt es im Skigebiet Braunlage Wurmberg. Das breite und anspruchsvolle Angebot an „Langlauf & Loipen“ erreicht bei unseren Experten gute drei Sterne.

4) Expertenbewertung

Der größte Vorteil des Skigebiets Braunlage Wurmberg taucht in den Bewertungskriterien gar nicht auf: die Nähe zu den vielen großen und kleinen Gemeinden im Norden Deutschlands. Für große und kleine Skifahrer, die für ein Wochenende oder auch nur einen Tag auf die Bretter wollen, ist das Skigebiet eine ganz fantastische Wahl. Insbesondere die umfangreichen Angebote für „Anfänger“ sowie für „Familien & Kinder“ werden mit vier und drei sehr guten Sternen belohnt. Ganz besonders interessant ist der Winterurlaub im Harz für Familien, die zum Teil Alpinskifahrt betreiben, während der andere Teil am Langlaufen interessiert ist. Im Skigebiet Braunlage Wurmberg ist beides ideal vereinbar, was die guten drei Sterne für „Langlauf & Loipen“ belegen. Das gepflegte und gut organisierte Skigebiet macht den Aufenthalt so reibungslos wie möglich: Mit jeweils drei Sternen bewerten unsere Experten die „Orientierung (Pistenplan, Informationstafeln & Ausschilderung)“, die „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“ und die „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“-Locations.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Ein Winterurlaub im Naturpark Harz ist besonders für Familien und Gruppen interessant, die viel Abwechslung suchen. Das Skifahren ist ein wichtiger Teil davon, soll aber die Tage nicht ausfüllen. Vielmehr sind insbesondere die freien Nachmittage mit tollen Ausflügen und Aktivitäten im Freien ganz wichtig. Dafür ist das Skigebiet Braunlage Wurmberg mit den umgebenden Skiorten Braunlage, Schierke, Thale und Wernigerode die richtige Adresse.

Ein Highlight im Skigebiet Braunlage Wurmberg ist das Rodeln. Direkt am Wurmberg gibt es eine wunderbare Naturrodelbahn mit einer Länge von 1,5 km. Ebenfalls ein unvergessliches Abenteuer ist die Abfahrt auf dem Snowtube. Die 200 m lange Snowtubing-Strecke liegt am Wurmberg. In der Umgebung gibt es noch ein Dutzend weitere Rodelbahnen. Eine der schönsten im Harz ist die Rodelbahn im Zwölfmorgental.

Zahlreiche gewalzte Wanderwege führen durch den Harz.

Ebenfalls sportlich geht es auf der Eisfläche im Eisstadion in Schierke zu: Für viele Winterurlauber ein unverzichtbares Erlebnis im Winterurlaub. Nicht-Skifahrer sollten sich die Zeit nehmen und durch die winterlichen Landschaften hinauf zum Brocken wandern. Atemberaubende Ausblicke und der Reiz der weißen Stille machen eine solche Wanderung zum Höhepunkt der Winterferien.

Bei ungünstigen Wetterverhältnissen können sich Familien in den Hasseröder Ferienpark zurückziehen. Ob aktiv beim Bowling, im Erlebnisbad oder in der Indoor-Spielwelt oder entspannt in der Sauna – für große und kleine Besucher lässt sich dort das Richtige finden.

Das Après-Ski- und gastronomische Angebot in Schierke selbst ist ruhig, in Wernigerode finden sich einige Restaurants im historischen Ortskern, die Bar im „Krummelschen Haus“ und eine Diskothek. Das Skigebiet Braunlage Wurmberg erhält von unseren Experten einen Stern für „Après-Ski“ und drei Sterne für „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“.

6) Orte im Skigebiet

Im Herzen des Nationalparks Harz direkt an der Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt befindet sich der Skiort Schierke. Das kleine Örtchen mit nur gut 700 Einwohnern liegt direkt am Fuße des Brockens auf der östlichen Seite der Landesgrenze. Das „Sankt Moritz des Nordens“ ist seit Langem Luftkurort und ein beliebtes Reiseziel. Sehenswürdigkeiten wie die Schierker Bergkirche, die Schierker Burg oder das Rathaus Schierke sind ganz leicht zu Fuß zu erkunden. Auf keinen Fall verzichten sollten Besucher auf einen Besuch der „Alten Apotheke“ oder auch „Apotheke zum roten Fingerhut“, wo der berühmte Schierker Feuerstein traditionell hergestellt wird. Der Kräuterlikör soll Magenbeschwerden beruhigen.

Historisches Rathaus in Schierke-Wernigerode.

Deutlich größer, aber ebenfalls mit viel geschichtlichem Flair präsentiert sich die Stadt Thale am östlichen Rand des Harzer Mittelgebirges. Die Stadt hält zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars bereit.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Braunlage Wurmberg

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...