Lofer – Skigebiet Almenwelt Lofer

2. Mai 2017 - Katharina Teudt

Die Almenwelt Lofer ist das Familienskigebiet schlechthin im Salzburger Land. Die 46 schneesicheren Pistenkilometer sind anfängerfreundlich, die Lifte kindgerecht und das Funsport-Angebot vielseitig.

Das malerische Saalachtal zeichnet sich durch weite Almenlandschaften und fantastische Bergpanoramen aus.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Almenwelt Lofer

  • 46 Pistenkilometer, 11 Lifte, 11 Bergrestaurants
  • Äußerst familienfreundliches Skigebiet mit kindgerechten Liften
  • Pisten bis auf 1.670 m Höhe

Die Almenwelt Lofer hat ihren Namen nicht von ungefähr: Die Pisten erstrecken sich zwischen 640 m und 1.670 m auf einem weiten Almenplateau. Dank seiner exponierten Lage im Salzburger Saalachtal bietet das Familienskigebiet einen herrlichen Ausblick auf die Loferer Steinberge. Die Pisten besitzen überwiegend einfaches Niveau und bieten sich vor allem für Einsteiger und gemütliche Fahrer an. Von den insgesamt 46 km Pisten sind 32 km blau, 12 km rot und 2 km schwarz markiert.

Auf den weiten Almen ist viel Platz zum Carven.

Die Almenwelt Lofer gilt als eines der familienfreundlichsten Skigebiete in Österreich. Hier gibt es mehrere Skischulen und ein vielseitiges Pistenangebot für kleine und große Fahranfänger mit Kinderliften und Übungspisten. Mit der Familiensesselbahn „Almen 8er“ am Schwarzeck (1.565 m) bietet das Skigebiet zudem die erste kindersichere 8er-Sesselbahn mit automatischen Sicherheitsbügeln und Fußrastern für Kinder. Neben all der Kinderfreundlichkeit kommt aber auch die spaßige Abwechslung für erfahrenere Wintersportler auf den Fun- und Rennpisten sowie im Snowpark nicht zu kurz.

Das Saalachtal gilt darüber hinaus als eines der schönsten Skitourengebiete im Salzburger Land. Auf der Hochalm nahe der Pisten sowie in den Loferer Steinbergen gibt es zahlreiche tolle Routen zu entdecken.

Entlang des Saalachtals werden außerdem rund 80 km Loipen für den klassischen und Skating-Stil präpariert. Sowohl im Talboden zwischen St. Martin und Lofer als auch auf den Höhenloipen im Skigebiet Almenwelt Lofer liegen attraktive Strecken zum Auspowern auf Langlaufskiern.

Die Almenwelt bietet ein tolles Loipennetz mit Tal- und Höhenloipen.

Neben der tollen Landschaft und den gepflegten Wintersportgebieten bietet die Region auch Schneesicherheit und viel Sonne. Mit durchschnittlich 79 cm Schneehöhe am Berg in Kombination mit den guten Beschneiungs-Möglichkeiten ist das Skigebiet Almenwelt Lofer sehr schneesicher. Im Februar liegt mit durchschnittlich 102 cm am Berg der meiste Schnee. Mit 71 Sonnentagen im Saisonschnitt erwarten die Gäste auch viel schönes Wetter auf der Alm. Mit 17 Sonnentagen im Schnitt ist der Februar der sonnigste Wintermonat.

Die Almenwelt Lofer ist während der Wintermonate mit viel Sonnenschein gesegnet.

In unserer Expertenbewertung erhält die Almenwelt Lofer dank der guten Schneeverhältnisse sowie der modernen, kinderfreundlichen Liftanlagen eine sehr gute Bewertung von vier Sternen.

2) Pistenplan Almenwelt Lofer

3) Skifahren im Skigebiet Almenwelt Lofer

Das Skigebiet Almenwelt Lofer bietet Familien mit Kindern sowie Fahranfängern und Genussfahrern eine tolle Auswahl an überwiegend blauen Pisten. Die breiten Abfahrten schlängeln sich über die Almenlandschaft und führen zu wunderschönen Aussichtspunkten, Fun-Arealen, einem Snowpark und einer Rennstrecke sowie zu gemütlichen Bergrestaurants. Praktisch überall gibt es WLAN-Empfang und herausragenden Service, besonders für die kleinen Gäste.

Bei aller Kinderfreundlichkeit gibt es im Skigebiet Almenwelt Lofer aber auch schwere Pisten für Könner: Auf den beiden langen schwarzen Abfahrten am Grubhörndl (1.747 m) sowie am Schönbühel (1.623 m) kommen Skicracks auf ihre Kosten. In der Almenwelt Lofer haben fortgeschrittene Fahrer außerdem die Möglichkeit, das besondere Erlebnis des Skifahrens mit einem Lenkdrachen zu erleben. Eine Snowkite-Skischule weist Einsteiger in diesen Trendsport ein und gibt Fortgeschrittenen-Kurse.

Skischulen gibt es in der Almenwelt auch für den Skinachwuchs: Im Kinderland an der Loferer Alm, am Loderbichl-Tellerlift auf 1.000 m Höhe sowie am Kinderland-Lift an der Talstation übt der Ski-Nachwuchs die ersten Schwünge. An der Loferer Alm steht unter anderem ein 140 m langer, überdachter Zauberteppich zur Verfügung. Die Kinderbetreuung und das umfangreiche Spiel- und Spaßprogramm im Skigebiet können sich absolut sehen lassen. Die große Familien- und Kinderfreundlichkeit schlägt sich auch in unserer Expertenbewertung nieder, die volle fünf Sterne für die Almenwelt Lofer vergibt.

Die Kleinen sind in der Almenwelt Lofer ganz groß.

Selbst Freestyler werden im Skigebiet Almenwelt Lofer zufrieden gestellt. Mit der Lofi Funline liegt unterhalb des Family-Express‘ ein attraktiver Snowpark mit rund 20 Hindernissen. Nahe der Almbahn II-Bergstation führt zudem eine 4 km lange Höhenloipe sowie ein Rundwanderweg über die Alm. Start- und Zielpunkt des Panoramaweges ist das Restaurant Schönblick.

Zurück nach Lofer führt eine bewaldete Talabfahrt: Die Loderbichl-Lofer ist zunächst als rote Piste markiert, in Talnähe flacht sie jedoch angenehm ab und läuft zum Kinderlift hin sanft aus.

4) Expertenbewertung

Als hervorragendes Familienskigebiet mit gutem Service, modernen Bahnen und angenehmen Pistenverhältnissen hat sich die Almenwelt Lofer eine solide Gesamtbewertung von 3,5 Sternen verdient.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Neben dem Skifahren werden in und um Lofer vielerlei familienfreundliche Freizeitaktivitäten angeboten. Direkt im Skigebiet liegt der Almenwelt-Rundwanderweg, der über eine Strecke von 4 km über die verschneiten Bergwiesen führt. Weitere Pfade verlaufen um Unken, St. Martin sowie ins Maria Kirchental. Hier befindet sich auch ein bekannter Wallfahrtsort – sowie der Start einer tollen Naturrodelbahn. Sie führt von der Kirche über 3,5 km bis ins Tal und wird an einem Abend in der Woche mit Fackeln beleuchtet. Weitere Wanderwege und Naturrodelbahnen liegen im Heutal. Als Geheimtipp gilt dort die Strecke an der Hochalm in Unken.

Das Saalachtal und die üppig verschneiten Berghänge des Naturparks bieten sich auch wunderbar zum Schneeschuh-Tracking an. In Lofer und den übrigen Orten im Tal gibt es außerdem verschiedene Eisstockbahnen für kleine Wettkämpfe unter Freunden.

Schneeschuhwandern ist im Saalachtal eine besondere Wonne.

Das Skigebiet Almenwelt Lofer hat auch klassisches Après-Ski zu bieten. Tagsüber startet es im Skigebiet eher gemütlich-gesellig in der Kuhbar und im Hasenstall. An der Talstation treffen sich Feierfreudige nach der letzten Abfahrt im Bobo’s.

6) Orte im Skigebiet Almenwelt Lofer

Der Hauptort im Saalachtal ist das familienfreundliche Lofer. Das Dorf mit rund 2.000 Einwohnern beeindruckt mit geschichtsträchtigen Gebäuden, einer großen Gastfreundschaft der Wirte und mit einer herrlichen Naturidylle ringsum. Direkt in Lofer liegt auch der Einstieg ins Skigebiet Almenwelt Lofer. Weitere Orte entlang des ca. 70 km langen Saalachtals sind Unken, St. Martin und Weißbach.

7) Anreise ins Skigebiet Almenwelt Lofer

Das Saalachtal und somit auch Lofer sind verkehrstechnisch gut angebunden und mit dem Auto sowie mit Bus und Bahn erreichbar. Für Autofahrer geht es von Norden mautfrei über die A8 Richtung München und Salzburg. Bei Siegsdorf/Traunstein abfahren über die deutsche Alpenstraße, beim Grenzübergang Steinpass durch den Tunnel und weiter bis nach Lofer. Die nächsten Bahnhöfe sind Salzburg (41 km entfernt), St. Johann in Tirol (25 km) und Bad Reichenhall (17 km). Von dort fahren jeweils Busse durch das Tal. Die nächsten Flughäfen sind Salzburg (ca. 40 km) und Innsbruck (ca. 125 km).

Print Friendly and PDF
Skigebiet Obertauern

Familienskigebiet, Neuschnee-Paradies, Nachtski-Areal, Après-Ski-Himmel – das ...

Campitello, Pozza, Vigo – Skigebiete Val di Fassa-Carezza

Die Skiregion Val di Fassa-Carezza im Trentino bildet eines der größten Pistenareale ...