Reutte – Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land

1. November 2017 - SnowTrex

Das schneesichere und familienfreundliche Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land erwartet Wintersportler aller Könnerstufen mit einem Angebot von 159 Pisten- und 120 Loipenkilometern sowie 8 Kilometern an Skirouten. Diese erstrecken sich über 18 Ferienorte und -regionen vom Reutter Hausberg Hahnenkamm im österreichischen Tirol bis in das südliche Allgäu Deutschlands.

Rund 160 Pistenkilometer warten im Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land .

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land

  • Skiort Reutte auf 853 m Höhe
  • Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land in Höhenlagen zwischen 825 und 1.900 m
  • 91 Liftanlagen mit 8 Kabinenbahnen, 67 Schlepp- und 16 Sesselliften
  • 159 Pisten-, 120 Loipen- sowie 8 Skiroutenkilometer

Vom Skiort Reutte, der auf 853 m Höhe im Tiroler Lechtal liegt, gelangen Wintersportler mit dem Skibus zur Talstation der Reuttener Seilbahn Höfen/Reuten. Diese führt auf den Hahnenkamm, den „Hausberg“ der Reuttener.

Das Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land umfasst als Skiverbund die Skigebiete des Allgäus im Süden Deutschlands sowie das Lechtal, das Tannheimer Tal und die Naturparkregion Reutte im österreichischen Tirol. Es erstreckt sich in Höhenlagen von 825 bis 1.900 m und wird mit 91 Aufstiegshilfen erschlossen. 8 Kabinenbahnen, 67 Schlepp- und 16 Sessellifte bringen Wintersportler zu den 159 Pistenkilometern des länderübergreifenden Skigebiets.

Im Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land geht es auf rund 2.000 m hoch.

Für abwechslungsreichen Ski- und Carvingspaß sorgen die gut präparierten Abfahrten der 61 blauen, 85 roten und 13 schwarzen Pistenkilometer. Freerider entdecken 8 km an Skirouten, die zu Tiefschnee-Abfahrten vor eindrucksvollen Gebirgspanoramen führen. Freestyler zieht es in den Funkpark „Golden Groves“, der im Tannheimer Tal mit 32 Obstacles zum Austoben einlädt. Ein beliebter Hotspot für die Freestyler-Szene ist der Snowpark Nesselwang. Er bietet als erster Street-Snowpark Deutschlands eine Kickerline mit Obstacles für alle Könnerstufen, einen Funpark für Kids mit Kickerwellen und Boxes. Der Snowpark ist täglich bis 21 Uhr mit Flutlicht beleuchtet.

Langläufer erkunden in der Naturparkregion Reutte 149 bestens gespurte Loipenkilometer mit 105 km klassischen und 44 Skating-Loipen. Das Reuttener Loipennetz ist mit dem Tiroler Loipengütesiegel ausgezeichnet.

Im Skiort Reutte genießen Wintersportler in den Monaten von Dezember bis April täglich rund 5,8 Sonnenstunden. Die durchschnittlichen Schneehöhen im Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land garantieren mit 25 cm an der Tal- und 55 cm an der Bergstation die hohe Schneesicherheit. Diese wird zusätzlich durch moderne Beschneiungsanlagen gesichert.

Das Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land wird in unserer Expertenbewertung in den Kategorien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ mit jeweils 4 von 5 möglichen Sternen ausgezeichnet. Beide Kategorien zählen zu den Top-Bewertungskriterien des Testberichts und fließen als solche doppelt in die Gesamtnote ein.

2) Pistenplan Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land

3) Skifahren im Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land

Mit dem „Gratis Schnee Express“ sind Winterurlauber in den Skigebieten zwischen Garmisch-Partenkirchen und Vils komfortabel unterwegs, in der Naturparkregion Reutte verkehrt ein kostenfreier Skibus.

Puren Winterspaß vermitteln die Skilehrer der „Ski- & Snowboardschule Hahnenkamm 2000“. Die Skischule veranstaltet Ski-, Snowboard-, Carving- und Langlaufkurse und bietet im Rahmen einer Kinderskischule spezielle Kurse für Kinder an. Die jüngsten Pistenflitzer lernen im Kinderland am Schollenwiesenlift mit der Hilfe von Zauberteppichen und bunten Figuren die Freude am Skifahren kennen und fahren schon bald ihre ersten Stemmbogen. An die Skischule ist ein Skiverleih angeschlossen, wo Wintersportler aller Altersklassen modernes Equipment zum Skifahren, Langlaufen, Snowboarden, Tourengehen und Rodeln mieten können.

Die 159 Pistenkilometer des Skigebiets Allgäu/Tirol Vital Land zeichnen sich durch ihre Schneesicherheit und ihr breites Angebot für alle Geschicklichkeitslevels aus.

Präparierte Piste und weite Blicke im Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land.

Die Naturparkregion Reutte im Tiroler Außerfern ist mit ihren 149 km an klassischen und Skating-Loipen ein Dorado für Anhänger des Nordischen Skisports. Einen beleuchteten Rundkurs geringen Schwierigkeitsgrades entdecken Langläufer mit der 500 m langen „Waldrast“-Loipe. Weitläufiges Langlauf-Vergnügen bietet die 12 km lange Hahnenkammloipe „Höfen-Wängle-Lechaschau“, die bei mittlerer Schwierigkeit am Fuße des Hahnenkamms verläuft. Durch verschneite Wiesen und Wälder führen die 15 km der mittelschweren „Klausenwald“-Loipe. In Allgäu erstreckt sich ein 300 km umfassendes Loipennetz rund um Füssen, das Langlauf-Fans vor traumhaften Gebirgskulissen in seinen Bann zieht.

Das Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land erhält von unseren Experten in den Kategorien „Familien & Kinder“, „Anfänger“ sowie „Könner & Freerider“ jeweils 3 wohlverdiente Sterne. Das Angebot der Kategorie „Snowparks“ wird mit 2 Sternen bewertet, während die Rubriken „Langlauf & Loipen“ sowie „Orientierung“ mit jeweils 4 Sternen ausgezeichnet werden.

4) Expertenbewertung

Das Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land wird im Testbericht unserer Expertenbewertung mit einer Gesamtnote von 3,3 von maximal 5 erreichbaren Sternen bedacht. Mit herausragenden 4 Sternen werden die Kategorien „Lifte & Bahnen“, „Schneesicherheit“, „Langlauf & Loipen“, „Orientierung“ sowie „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“ ausgezeichnet. Mit jeweils 3 guten Sternen schneiden die Bewertungskriterien „Familien & Kinder“, „Anfänger“, „Könner & Freerider“, „Après-Ski“ sowie „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ ab. 2 Sterne werden in der Kategorie „Snowparks“ vergeben.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Im Zentrum von Reutte ist der künstlich angelegte „Eistraum“ zwischen November und Januar ein beliebter Treffpunkt. Hier ziehen Eisläufer zu Musik ihre Bahnen und wärmen sich zwischendurch am Glühweinstand auf. Möglichkeiten zum Eisstockschießen bestehen beispielsweise in der Sport- und Freizeitanlage in Weißenbach am Lech.

Eine besondere Art, die winterliche Naturparkregion Reutte zu entdecken, bildet eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch verschneite Wiesen und Wälder. Der Kutscher Wolfgang Rief veranstaltet in Lechaschau Schlittenfahrten mit den robusten Noriker-Pferden.

Herrlichen Rodelspaß genießen Winterurlauber auf der Rodelbahn „Alter Gaichtpass“. Nach einem 45-minütigen Aufstieg verläuft die teilweise beleuchtete, präparierte Rodelbahn 1,3 km bei mittlerem Schwierigkeitsgrad durch Schluchten ins Tal. Die „Rodelhütte“ verleiht Schlitten und bietet sich nach dem Rodelvergnügen zu gemütlichen Einkehrschwüngen an.

Winterwanderer entdecken in der Naturparkregion Reutte 70 km an Winterwanderwegen, die in unterschiedlichen Höhenlagen durch verschneite Landschaften führen. Reizvolle Ausflugsziele bilden die teilweise zugefrorenen Seen, die inmitten eindrucksvoller Bergkulissen zum Eislaufen oder Winderwandern einladen. Wenige Kilometer südlich von Reutte bieten sich der Heiterwanger- und der Plansee, in Hohenschwangau der Alpsee und in Füssen der Forggensee zu winterlichen Erkundungstouren an. In Füssen lohnt ein Abstecher zu dem imposanten Märchenschloss Neuschwanstein, das Ludwig II. im 19. Jahrhundert errichten ließ.

Erholsame Entspannung bietet ein Besuch der „Alpentherme Ehrenberg“ mit den beheizten Innen- und Außenbecken der Badewelt und dem Saunaparadies. Herrlichen Wasserspaß genießen Winterurlauber in der Skiregion Allgäu/Tirol Vitales Land auch im „Alpenbad Pfronten“ und im „Alpspitz-Bade-Center“ in Nesselwang.

In den Skihütten und Bergrestaurants entlang der Abfahrten des Skigebiets Allgäu/Tirol Vitales Land erwartet Winterurlauber eine gelungene Kombination aus Allgäuer und Tiroler Kulinarik. Diese erfreut mit bodenständigen, oft deftigen Spezialitäten der bayerischen, schwäbischen und österreichischen Küche. Dazu zählen beispielsweise Schweinsbraten mit Knödeln, Spätzle, Kässpatzen, Tiroler Kaspressknödel, Tiroler Gröstl, Tiroler Speckknödel sowie Kiachl, Strauben und Apfelkuchen.

Zahlreiche Bars und Hütten bieten die Möglichkeit zum Kräfte sammeln.

Zu genüsslichen Einkehrschwüngen laden unter anderem das „Panoramarestaurant Hahnenkamm“ in Höfen, die „Singer Hütte“ und die „Celli Hütte“ am Hahnenkamm, die „Schneetalalm“ in Nesselwängle, das „Tegelberghaus“ im Schwangau und die „Salober Alm“ bei Füssen. Den Abschluss eines ereignisreichen Skitages genießen Wintersportler beim ausgelassenen Après-Ski in der „Singer Hütte“, im „Fuchsloch“ oder im „Ramba-Zamba Express“.

Im Testbericht unserer Experten erhalten die Bewertungskriterien „Après-Ski“ und „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ im Skigebiet Allgäu/Tirol Vital Land jeweils 3 gute Sterne.

6) Orte im Skigebiet

Reutte liegt als Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks im Tiroler Lechtal. Dieses bildet mit dem Tannheimer Tal, dem Fernpass und dem Zwischentoren die dem Bezirk Reutte entsprechende Region Außerfern. Wo sich heute der Skiort Reutte erstreckt, verliefen einst bedeutende Handelsstraßen wie die Tiroler Salzstraße und die Via Claudia Augusta. Auf den Spuren der reichhaltigen Geschichte von Reutte sind Besucher des Museums „Grünes Haus“ unterwegs. Dieses wurde im 16. Jahrhundert errichtet und beeindruckt mit seiner barocken Außenfassade. Ab dem 17. Jahrhundert war die Geschichte von Reutte eng mit dem Franziskanerkloster Reutte verknüpft, das sich mit der baulich verbundenen Annakirche im Ortszentrum befindet.

Blick auf Reutte.

Südlich von Reutte erhebt sich eines der bedeutendsten Festungsensembles Europas. Die Ruine der im 13. Jahrhundert errichteten Burg Ehrenberg, wird vom Schlossberg mit der barocken Festung Schlosskopf überragt. Östlich schließt das Fort Claudia, südlich die Ehrenberger Klause den Befestigungsring.

7) Anreise ins Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land

Der Skiort Reutte ist vom 814 km nördlich liegenden Hamburg kommend via Hannover, Kassel und Kempten erreichbar. Aus nordöstlicher Richtung reist man per Pkw vom 741 km entfernten Berlin via Leipzig, Nürnberg, Memmingen und Kempten an, vom 123 km entfernten München via Wolfratshausen, Ettal und Ammerwald. Garmisch-Partenkirchen befindet sich 45 km östlich von Reutte. Die Strecke zum Skigebiet Allgäu/Tirol Vitales Land führt über Lermoos und Heiterwang. Vom 584 km nordwestlich liegenden Köln fährt man über Frankfurt am Main, Stuttgart und Kempten nach Reutte.

Der Bahnhof Reutte ist mit einer direkten Verbindung via Garmisch-Partenkirchen bei einer Fahrzeit von 2,5 Stunden an den Hauptbahnhof von München angeschlossen. Der Hauptbahnhof von Kempten ist mit einer Fahrzeit von 1,3 Stunden erreichbar. Eine attraktive Alternative zur Bahnfahrt innerhalb Deutschlands stellen zahlreiche Verbindungen mit dem FlixBus dar. Dieser fährt beispielsweise von Berlin nach Garmisch-Partenkirchen, von wo man mit dem Zug direkt nach Reutte gelangt.

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich, jeweils 90 km entfernt, im deutschen Memmingen und im österreichischen Innsbruck. Vom Flughafen Memmingen fährt der FlixBus nach Garmisch-Partenkirchen, das mit der Bahn an Reutte angebunden ist. Der Innsbrucker Flughafen ist über den 2 km entfernten Bahnhof von Innsbruck Hötting an den Bahnhof von Reutte angeschlossen.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Reutte

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...