Skitourismus am Hochficht – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

19. September 2019 - Carla Meyer

Ein Skiurlaub am Hochficht bedeutet Pistenvergnügen gepaart mit Entspannung pur. Hier in Oberösterreich, genauer gesagt im Böhmerwald, schätzen Winterurlauber zum einen das 20 Pistenkilometer umfassende Skigebiet sowie die idyllische Region, die neben dem Skifahren tolle Freizeitangebote bereit hält wie Eisstockschießen, Rodeln, Schneschuhwandern und vieles mehr. Warum die Region definitiv eine Reise wert ist, erzählt Kevin Blaschek von den Hochficht Bergbahnen im SnowTrex-Interview.

Traumhaftes Panorama am Hochficht.

Herr Blaschek, es gibt viele Orte für einen Skiurlaub. Was spricht für einen Skiurlaub am Hochficht?

Wir nennen es die „Leichtigkeit“ des Skifahrens. Das bedeutet u. a. kurze Wege vom Parkplatz zu den Liften. Skischule, Skiverleih, Kids-Parks und Kinder-Restaurant sind alle an einem Ort gebündelt. Es gibt keine Gefahren wie Lawinen oder steile Klippen. Außerdem befindet man sich gleich direkt im Skigebiet und muss nicht ewig mit langen Zubringer-Bahnen ins eigentliche Geschehen fahren.

Idylle pur im Skigebiet am Hochficht.

Winterurlauber haben heutzutage andere Bedürfnisse als noch vor einigen Jahren. Welche aktuellen Entwicklungen und Trends beobachten Sie? Wie wird die Region um den Hochficht diesen Entwicklungen gerecht?

Es hat sich eine zusätzliche Zielgruppe gebildet. Für viele „klassische“ Skifahrer ist die Höhe der Berge und die Größe des Skigebietes relevant. Inzwischen gibt es jedoch schon sehr, sehr viele Skifahrer, die ganz andere Ansprüche haben. Nämlich die Qualität, die Sicherheit, und vor allem die Kompaktheit des Skigebietes. Kompakt bedeutet in diesem Fall, dass alle Lifte, Hütten, Parkplätze, Kids-Parks usw. für nahezu JEDEN leicht erreichbar sind. Auch für Anfänger und Wiedereinsteiger. Für die sportlichen, geübten Skifahrer gibt es überall rote und schwarze Alternativen.

Am Hochficht kommt jeder auf seine Kosten.

Eine große Herausforderung für den Wintertourismus ist der Nachwuchs. Welche Maßnahmen unternimmt die Region rund um den Hochficht, um Familien und junge Menschen für den Wintersport zu begeistern?

Das ist genau unsere Stärke. Das Skigebiet Hochficht ist speziell für Familien und Nachwuchs ausgelegt. Es gibt eigene, günstige Liftkarten, die in unseren beiden Kids-Parks gelten, aber auch einen speziellen „Familienbonus“, mit dem Kinder sogar GRATIS fahren. Und wie vorhin schon erwähnt, ist die gesamte Infrastruktur im Skigebiet an Familien, Kinder und Wiedereinsteiger angepasst. Das zeigt sich schon beim Parkplatz direkt neben dem ersten Kids-Park, der Skischule und dem Kids-Restaurant. Alles an einem Ort. Eltern können im Restaurant einen Kaffee trinken und den Kleinen bei den ersten Schwüngen zusehen. In den Kids-Parks lernt man, mit unserem Maskottchen „Fichtl“ und seinen Freunden spielerisch das Skifahren.

Vor allem für die Kleinsten hat das Skigebiet am Hochficht einiges zu bieten.

Welche Alternativen zum Skifahren bietet die Region?

Im Böhmerwald gibt es vieles zu erleben. Von Kinder- und Wellness-Hotels, über Schneeschuh-Touren, bis zu einem Loipennetz mit 79 km. Mein persönliches Highlight ist aber die Lage im Dreiländereck Österreich-Deutschland-Tschechien. Wenn man in der Region Urlaub macht, kann man ganz einfache Tagesausflüge z. B. nach Passau oder in die historische Stadt Krumau in Tschechien machen. Alles in einem Umkreis von ca. 50 Minuten. Also in nur einem Urlaub Skifahren gehen und 3 Länder erleben, kann man nicht überall, oder?

Unser Interview-Partner Kevin Blaschek von den Hochficht Bergbahnen.

Lust auf Skiurlaub am Hochficht?

Wellness im Skiurlaub – perfekte Kombi aus Sport & Entspannung

Schwimmen, Saunieren, Massagen, ausgewogene Speisen und dazu jeden Tag Skifahren – ...

Top of the Mountain Concert in Ischgl: SEEED & Sido live!

Ischgl im Tiroler Paznaun ist bekannt für seine lebendige Party-Szene und ein ...