Skitourismus in Davos Klosters – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

14. November 2018 - Carla Meyer

Davos Klosters in der Schweiz gehört zu den bekanntesten Feriendestinationen der Welt und besitzt ein komplettes Ferien-, Sport-, Event- und Meetingangebot in den Bergen. Der Grundstein zu diesem Erfolg wurde vor mehr als 150 Jahren gelegt, als am 8. Februar 1865 die ersten Wintergäste eintrafen. Der lebhafte Ferienort bietet nicht nur eine tolle Naturidylle, sondern auch ein grandioses Skigebiet. SnowTrex hat mit Andreas Stoffel von Davos Klosters Tourismus gesprochen. Welche Highlights bietet die Region, vor welchen Herausforderungen sieht sie sich und was sind die Ziele für den kommenden Winter?

Lust auf dieses atemberaubende Panorama? Dann auf ins Skigebiet Davos Klosters!

Es gibt viele Orte für einen Skiurlaub. Was spricht für einen Skiurlaub in Davos Klosters?

Davos Klosters ist aufgrund seiner Höhe eine der schneesichersten Skiregionen der Alpen und garantiert Pistenspaß von Anfang November bis Mitte April. Mit insgesamt sechs Skigebieten und knapp 300 Pistenkilometern haben Pistenliebhaber die Qual der Wahl: Madrisa und Rinerhorn sind die familienfreundlichen Skigebiete, Jakobshorn der Fun-Mountain für Freestyler und Après-Ski-Genießer, Parsenn der Klassiker mit breiten Pisten, Pischa ist das Off-Piste-Paradies und die Schatzalp das Skigebiet für gemütliche Skifahrer. Nebst dem breiten Skiangebot spricht die Vielseitigkeit für Davos Klosters: 150 km Langlaufloipen, 8 Schlittelbahnen, 150 Winter-Wanderwege, Eishockey auf höchstem Schweizer Niveau mit dem Hockey Club Davos, Bars und Clubs vom Feinsten. Und dies in weniger als 3,5 Stunden von Stuttgart oder München entfernt!

Im Skigebiet Davos Klosters gibt es tolle Freeride-Möglichkeiten.

Gerade zum Saisonstart bieten Wintersportorte besondere Anreize, um Gäste in die Skigebiete zu locken. Was können Gäste zum Saisonstart in Davos Klosters erwarten?

Die Gäste können ein breites Angebot an top präparierten Pisten bereits ab November erwarten. Seit 11 Jahren ist das Singer/Songwriter-Festival „Songbird“ zudem ein Fixpunkt im Event-Kalender.

Winterurlauber haben heutzutage andere Bedürfnisse als noch vor einigen Jahren. Die Mehrzahl bleibt nicht mehr so lange, fährt dafür aber häufiger in den Skiurlaub. Welche aktuellen Entwicklungen und Trends beobachten Sie? Wie wird Davos Klosters diesen Entwicklungen gerecht?

Den Trend von kürzeren und häufigeren Skiurlauben stellen wir auch fest. Wir führen dies unter anderem auf die gestiegene Mobilität der Menschen sowie ein höheres Maß an Spontanität, auch wetterbedingt, zurück. Kaum mehr Unterkünfte vermieten nur noch wochenweise. Dadurch ergeben sich für flexible Gäste sehr attraktive Angebote, speziell unter der Woche von Sonntag bis Donnerstag. Wer also bei seiner Urlaubsplanung nicht so sehr gebunden ist, kann sich preiswerte Angebote sichern.

Entspannung auf der Piste im Skigebiet Davos Klosters.

Auf welche Neuerungen im Skigebiet Davos Klosters können sich Wintersportler künftig freuen?

Da gibt es einige zu erwähnen. Unter anderem gibt es mit dem neuen Parsenn Resort (direkt an der Talabfahrt Parsenn gelegen) Ferienwohnungsapartments mit 2- oder 3-Zimmern. Leistungen können wie in einem Hotel dazugebucht werden. Auch ein Fitness- und Spa-Bereich ist vorhanden. Außerdem befindet sich neu gleich gegenüber der Talstation Parsenn eine neue Après-Ski-Lokalität, welche einen stimmungsvollen Ausklang des Skitages garantiert. Wer’s lieber gemütlich hat, dem sei im Hard Rock Hotel Davos der komplett neue Wellnessbereich zu empfehlen.

Eine große Herausforderung für den Wintertourismus ist der ausbleibende Nachwuchs. Zeit und Budget werden nicht bevorzugt für einen vermeintlich „teuren Winterurlaub“ ausgegeben. Auch Eltern sehen oft wenig Anreize, den Familienurlaub im Schnee zu verbringen. Welche Maßnahmen unternimmt Davos Klosters, um Familien und junge Menschen wieder mehr für den Wintersport zu begeistern?

In Davos Klosters können 1-2 Tagestickets für die einzelnen Berge gekauft werden. Dadurch kostet das Billett weniger als wenn ich gezwungen bin, ein „Verbundticket“ zu kaufen wie bei den meisten Skidestinationen. Auch die Tallifte in Davos und Klosters können separat gekauft werden. Die Zauberteppiche in Davos stehen allen Gästen kostenlos zur Verfügung. Dies sind äußerst familienfreundliche Angebote. Mit dem Kinderland auf Madrisa wird den Kindern zudem ein spezielles Winter-Erlebnis geboten. Wichtig ist, dass den Kindern ein positives Schneeerlebnis geboten wird, ob auf Skiern, dem Schlitten oder Schlittschuhen ist in einer ersten Phase oft zweitrangig. Mit dem Familienangebot „Ski & Sleep“ (Ferienwohnung inkl. Skipässe für die ganze Familie) von Ende Januar bis Anfang März mit bis 30% Rabatt haben wir ein passendes Angebot kreiert. Übernachtende Gäste können an unserem kostenlosen Winter-Gästeprogramm „Davos Klosters Inside“ teilnehmen. Diese Winter-Saison können 20 Aktivitäten gebucht werden, beispielsweise Early-Bird Skifahren, Ski-Schnupperkurs für Kinder und Iglu bauen für Familien.

Neben dem Skifahren bietet Davos Klosters zahlreiche weitere tolle Angebote, zum Beispiel Schneeschuhwandern.

Wintertourismus ist extrem wetterabhängig. Themen wie Klimawandel, verkürzte Winter und ausbleibender Schnee sind in den Köpfen vieler potenzieller Winterurlauber überaus präsent. Was unternimmt Davos Klosters, um die Attraktivität von Winterurlaub beizubehalten, auch im Hinblick auf Alternativen zum Skifahren?

Davos Klosters ist aufgrund seiner Höhenlage weniger stark vom Klimawandel betroffen als tiefergelegene Skigebiete. Unsere Bergbahnen können eine fünfmonatige Skisaison auf top präparierten Pisten garantieren. Den typischen Skigast, der nur Skifahren will, gibt es immer weniger. Bei schlechtem Wetter beispielsweise geht man langlaufen, schneeschuhwandern oder schaut sich am Nachmittag ein Eishockey-Spiel an. Wir sprechen deshalb auch nicht vom Ski- sondern vom Wintersport-Erlebnis, das dem Gast geboten werden muss. Wie eingangs erwähnt besticht Davos Klosters durch seine Vielseitigkeit. Im Vergleich mit vielen anderen Ski-Destinationen im Alpenraum sind wir diesbezüglich sehr gut aufgestellt.

Andreas Stoffel von Davos Klosters Tourismus stand SnowTrex Rede und Antwort.

Lust bekommen? Reise mit SnowTrex nach Davos Klosters!

Felix Neureuther: „Für Mathilda würde ich alle Rennen absagen“

Der Ski-Weltcup 2018/2019 ist in vollem Gange. SnowTrex hat mit Profi-Skirennläufer ...

Die SnowTrex-Aufklärungskampagnen und ihre Unterstützer

Bei SnowTrex wird das Thema „Sicherheit beim Skifahren“ groß geschrieben. ...