Nach oben

Skihelm auf! Mitmachen und Vorbild sein.

Ob beim Downhill-Biken oder beim Wildwasserrafting – wenn es um rasante Sportarten geht, ist Schutzkleidung und somit ein Helm immer mit dabei. Warum also wird gerade im Wintersport das Tragen eines Helmes vernachlässigt? Dabei kann er bei einem Sturz Leben retten und schlimmere Verletzungen verhindern.

Skihelm auf! Mitmachen und Vorbild sein.

Sie tragen Helm!

Wir haben einige Experten gefragt, wie sie zum Thema Sicherheit beim Wintersport und Helmtragen stehen. Ihre Botschaften gibt’s hier im Video.

Felix Neureuther, Skirennläufer
12-facher Weltcupsieger
Frank Buschmann, TV-Moderator
Viktoria Rebensburg, Skirennläuferin
Olympiasiegerin
Jessica Kastrop, TV-Moderatorin
Sabrina Cakmakli, Free-Ski Nationalteam
Olympionikin
Christina Geiger, Skirennläuferin
Olympionikin
Flo Preuss, Free-Ski Nationalteam
Katharina Althaus & Svenja Würth, Skispringerinnen
Tobias Müller, Free-Ski Nationalteam
Cheyenne Loch, Snowboarderin
Hirn an, Helm auf

Hirn an, Helm auf

Unfälle und Zusammenstöße auf der Piste passieren häufig durch Unachtsamkeit und Überschätzung. Dazu kommen eine abgenutzte Ausrüstung oder die Gegebenheiten auf der Piste. Gerade weil es nicht immer auf das eigene Können ankommt, ist ein Skihelm so wichtig. Diese fünf guten Gründe sollten jeden davon überzeugen, nicht auf diesen Schutz zu verzichten!

Hirn an, Helm auf

Mit einem Skihelm sinkt das Risiko einer Kopfverletzung deutlich: Bei Erwachsenen bedeutet das etwa 35 Prozent weniger Verletzungen – bei Kindern sogar fast 60 Prozent.

Hirn an, Helm auf

Pro Saison erleiden mehr als
3.000 deutsche Skifahrer schwere Kopfverletzungen (2014).

Hirn an, Helm auf

Über
15% der Verletzungen werden durch Kollisionen verursacht.

Hirn an, Helm auf

Der Anteil der Kopfverletzungen liegt bei Männern bei über 12 Prozent und bei Frauen bei 7,7 Prozent.

Hirn an, Helm auf

Der Skihelm schützt den Kopf bei einem Unfall. Ist dieser nicht geschützt, kann es zu schlimmen Verletzungen wie beispielsweise einem Schädel-Hirn-Trauma kommen.

Ländervergleich

Helmpflicht im Skigebiet?

DeutschlandDeutschland

In Deutschland gibt es für Wintersportler zwar keine Helmpflicht, allerdings betreibt der Deutsche Skiverband eine aktive Aufklärung.

ÖsterreichÖsterreich

In Österreich gibt es, je nach Region, unterschiedliche Vorschriften. In Tirol gibt es keine Helmpflicht, in Vorarlberg eine Empfehlung. In Salzburg, der Steiermark, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, dem Burgenland und Wien müssen Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr beim Skifahren einen Skihelm tragen.

SchweizSchweiz

In der Schweiz besteht für Ski- und Snowboardfahrer keine Helmpflicht. Obwohl es keine festen Gesetze gibt, trugen in der Saison 2014/2015 durchschnittlich 90 Prozent und sogar 99 Prozent aller Kinder und Jugendlichen trotzdem einen Skihelm.

ItalienItalien

In Italien müssen Kinder und Jugendliche bis zum 14. Lebensjahr auf der Piste einen Skihelm tragen. Die spezielle Pistenpolizei kontrolliert regelmäßig die Einhaltung der Helmpflicht. Es kann zu einem Bußgeld von bis zu 200 Euro oder dem Entzug des Skipasses kommen, wenn man sich nicht daran hält.

FrankreichFrankreich

In Frankreich gibt es für Wintersportler keine Helmpflicht. Allerdings wurde dort nun die Fahrradhelmpflicht für Kinder unter 12 Jahren eingeführt.

Länder Helmpflicht Helmpflicht Bis Lebensjahr Lebensjahr Besonderheiten Besonderheiten
Deutschland Deutschland NeinSnowTrex NeinSnowTrex Starke AufklärungStarke Aufklärung
Österreich Österreich Ja*SnowTrex 15. Lebensjahr15. Lebensjahr Keine KontrollenKeine Kontrollen
Schweiz Schweiz NeinSnowTrex NeinSnowTrex Sehr hohe TragequoteSehr hohe Tragequote
Italien Italien JaSnowTrex 14. Lebensjahr14. Lebensjahr Strenge KontrollenStrenge Kontrollen
Frankreich Frankreich NeinSnowTrex NeinSnowTrex NeinSnowTrex
*Gilt nicht in Tirol und Vorarlberg /
In Vorarlberg gibt es eine Empfehlung

Der perfekte Skihelm Darauf kommt es an!

Wer sich mit seinem Helm wohlfühlt, düst auch besser und vor allem sicherer die Piste runter!

Der perfekte Skihelm Der Helm

Der Helm

Die perfekte Passform ist bei der Auswahl des Skihelms der wichtigste Aspekt. Der Helm sollte auf dem Kopf auch bei kleinen Bewegungen nicht rutschen. Bei der Anprobe also am besten mit einer großen Größe beginnen und immer weiter zu kleineren herantasten, bis die perfekte Passform gefunden ist. Das bringt nicht nur die nötige Sicherheit, sondern auch den größten Komfort. Zu klein darf der Helm aber nicht sein, um Druckstellen zu vermeiden.

Die Skibrille

Die Skibrille

Ist die Skibrille bereits vorhanden, sollte man darauf achten, dass diese zum Skihelm passt. Der Rahmen der Skibrille muss genau so in den Helm passen, dass er bündig mit ihm abschließt. So sind Komfort und Schutz gewährleistet!

Verschluss und Riemen

Verschluss und Riemen

Der Skihelm sollte nicht nur innen am Kopf gepolstert sein, sondern auch am Kinnriemen und am Verschluss – denn so reibt nichts unangenehm auf der Haut. Der Verschluss sollte am besten auch mit Handschuhen gut geöffnet und geschlossen werden können.

Zertifikat

Zertifikat

Der Skihelm muss eine „CE“-Kennzeichnung besitzen und mit dem Hinweis „DIN EN 1077“ gekennzeichnet sein. Beides bestätigt, dass der Helm den europäischen Richtlinien für persönliche Schutzausrüstung (EU-Richtlinie 89/686/EWG) entspricht und die Sicherheitsanforderungen eingehalten werden. Dabei wird zwischen den Klassen A und B unterschieden. Skihelme der Klasse A bieten zusätzlichen mechanischen Schutz und decken den Ohrenbereich ab. Helme der Klasse B haben einen höheren Tragekomfort und eine bessere Belüftung, weil sie etwas kleiner sind.

Skihelme für Kinder

Skihelme für Kinder

Auch bei Kindern muss der Skihelm perfekt sitzen. Kinder können durch ihre Körpergröße auf der Piste leichter übersehen werden. Die perfekte Passform des Helms ist für Kinder ein absolutes Muss, um für die maximale Sicherheit zu sorgen. Die Beratung in einem Fachhandel ist hier absolut zu empfehlen. Die Wahl eines auffälligen und bunten Skihelms hilft, besser gesehen zu werden.

Skihelm nach Sturz

Skihelm nach Sturz

Die Lebensdauer eines Skihelmes hängt vom Material ab. Carbon- oder Fiberglashelme halten bis zu acht Jahren. Helme aus Polycarbonat sollten nach drei bis vier Jahren ausgetauscht werden. Nach einem schwereren Sturz muss ein Skihelm sofort ersetzt werden. Auch kleine, vermeintlich harmlose Schäden, wie feine Risse, sollten unbedingt überprüft werden.

Skihelme sind uncool? Von wegen!

Bei der Überlegung zwischen „Skihelm tragen“ oder „Skihelm weglassen“, kommen bei manchen noch Zweifel auf. Besonders im Wintersport ist die Sicht bei der Abfahrt wichtig. Auch der modische Aspekt kann zur Entscheidung beitragen. Jeder will sich auf der Piste auch optisch besonders gut präsentieren.

Einen Skihelm empfinden einige daher als uncool. Dabei gibt es Helme in den unterschiedlichsten Formen und Farben – von knallig bunt bis ganz dezent als Mütze getarnt ist alles dabei.

Skihelme sind uncool? Von wegen!
Actioncam

Wer seine Abfahrt mit einer Helmkamera filmen möchte, findet an vielen neueren Modellen spezielle Vorrichtungen und Halterungen. Kamera reinclippen und Action!

Actioncam
Headsets

Auch die passende Musik kann auf der Piste dabei sein. Headsets, die mit dem Smartphone verbunden werden können, gibt es inzwischen direkt im Skihelm integriert.

Wichtig: Hier muss man unbedingt auf die Lautstärke achten, um nicht unaufmerksam zu werden und so Unfälle zu riskieren.

Skihelm auf!

Mitmachen und Vorbild sein.

Abgesehen von den Gesetzen in den verschiedenen Skigebieten, sollte jeder Wintersportler für sich selbst Verantwortung übernehmen. Ein Unfall kann jederzeit passieren – ob selbst- oder fremdverschuldet. Um den Kopf besser zu schützen, ist ein Skihelm unverzichtbar.

Besonders für Kinder und diejenigen, die sich noch gegen einen Skihelm sträuben, kann man so ein gutes Vorbild sein.

Quellennachweise

Hirn an, Helm auf!
http://www.berliner-zeitung.de/panorama/ski-helme-wintersport-was-einen-helm-auszeichnet-1207826
http://www.zeit.de/online/2009/02/skisport-sicherheit
https://www.tz.de/outdoor/skihelm-pflicht-wo-laender-meta-3292023.html
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/leonardo/skihelme100.html

Ländervergleich
https://www.tz.de/outdoor/skihelm-pflicht-wo-laender-meta-3292023.html
https://www.austria.info/de/service-fakten/praktische-hinweise/skihelmpflicht-in-osterreich
https://www.land-oberoesterreich.gv.at/91137.htm
https://www.snowtrex.de/magazin/wintersport/skihelmpflicht-fuer-kinder-nun-auch-in-oesterreich/
http://www.skiinfo.de/news/a/572341/wo-besteht-helmpflicht-
http://www.bfu.ch/sites/https://www.snowtrex.de/assets/helmets-must-be-worn/Shop/bfu_2.999.01_bfu-Erhebung%202015-Tragquoten%20von%20Schutzartikeln%20beim%20Ski-%20und%20Snowboardfahren.pdf
http://www.suedtirol.com/wintersport/tipps/helmpflicht
https://www.tz.de/outdoor/skihelm-pflicht-wo-laender-meta-3292023.html
http://www.skiinfo.de/news/a/572341/wo-besteht-helmpflicht-
http://www.verkehrs-erziehung.de/frankreich-fuehrt-fahrrad-helmpflicht-fuer-kinder-ein-1923096.html

Der perfekte Skihelm
http://www.skiinfo.de/news/a/586141/der-richtige-skihelm--darauf-müsst-ihr-beim-kauf-achten
https://www.vis.bayern.de/produktsicherheit/produktgruppen/sport_freizeit/alpin/skihelm.htm
http://www.skiinfo.de/news/a/586141/der-richtige-skihelm--darauf-müsst-ihr-beim-kauf-achten
http://www.tuev-sued.de/uploads/images/1351599035410242570246/tuev-sued-tipp-zu-skihelmen.pdf
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/adac-test-guenstigster-skihelm-siegt-im-sicherheits-check-a-655306.html
http://www.psa-richtlinien.de/richtlinie-89686ewg/
https://www.vis.bayern.de/produktsicherheit/produktgruppen/sport_freizeit/alpin/skihelm.htm#vorschriften_eu_rili
http://skihelmtest.com/was-ist-bei-einem-kinderskihelm-besonders-zu-beachten/
http://skihelme.de/136-skihelm-wie-lange-benutzen