Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Schlitters

80 Anzahl Bewertungen:

100 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 7,6
Skigebiet 9,5
Informationen zum Skigebiet
Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch
Höchster Punkt: 2.378 m
Tiefster Punkt: 600 m
Höhe Skiort: 548 m
Lifte insgesamt: 43
Schlepplifte: 21
Sessellifte: 13
Kabinenbahnen: 9
Pisten insgesamt: 106 km
Pisten:
33 km
Pisten:
53 km
Pisten:
20 km
Skirouten: 7 km

Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch

Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch

Mit dem „Zillertaler Superskipass“ haben Sie die Wahl zwischen 535 Pistenkilometern in der Zillertal Arena, bei den Mayrhofner Bergbahnen, in der Ski & Gletscherwelt Zillertal 3000, im Skigebiet Hochzillertal – Hochfügen – Spieljoch sowie der Wildkogel-Arena in Bramberg. Die Skigebiete sind über einen kostenlosen Bus- und Bahnpendel vorbildlich miteinander verbunden. Seit einigen Jahren bietet die Zillertal Arena kostenloses WLAN-Netz in seinen Skigebieten! Sie können also die neusten Erlebnisse und Highlights direkt mit den Liebsten zu Hause teilen (s. Skiregion).

Von Schlitters gelangen Sie in wenigen Minuten nach Fügen, wo Sie direkt ins Skigebiet "Ski-optimal Hochzillertal-Hochfügen" einsteigen können. Durch die Verbindung zwischen Hochfügen und Hochzillertal stehen Ihnen dort ca. 92 km abwechslungsreicher Pisten zur Verfügung. Die Talstation des Ski-Dorados Hochfügen befindet sich auf 1.500 m Seehöhe und ist von Fügen mit dem Skibus bequem erreichbar. Das Hochtal garantiert Wintersportlern die Schneesicherheit bis Ende April und ist bestens geeignet für alle, die ein Skigebiet für jegliche Ansprüche suchen. Die neuen Lifte erschließen ein herrliches Terrain bis auf 2.360 m Höhe.

Das Skigebiet Spieljoch bietet weitere 21 km ausgezeichnet präparierte Pisten sowie insgesamt 7 Lifte darunter auch Zauberteppiche für die ersten Ski-Schritte im Schnee. Die 7 km lange Talabfahrt bis nach Fügen entlockt Genießern Laute der Begeisterung. Hier liegt der Schwerpunkt auf Familien- und Kinderfreundlichkeit.

Ab Dezember 2018 ersetzt im Gebiet Hochzillertal die neue 10er-Gondelbahn Wimbachexpress die alte 4er-Sesselbahn Krössbichl. Die neue Bergstation beherbergt das neue exklusiv italienische Restaurant Albergo und befindet sich rund 180 m höher, wodurch weitere Abfahrten entstehen. Als Vorgeschmack auf die Peak-to-Peak Skigebietsverbindung vom Hochzillertal-Hochfügen zum Spieljoch in der Saison 2019/2020, wurde bereits diese Saison eine stündliche Skibusverbindung zwischen der Talstation Spieljoch in Fügen und Kaltenbach im Hochzillertal eingerichtet.

Zum Vergrößern den Pistenplan anklicken.

Nachtskilauf Schlitters

Der Nachtskilauf in Österreich ist sehr gefragt, und so dürfen die Nachtskipisten auch beim Pisten-Angebot im Zillertal nicht fehlen. Im Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal gibt es zwei Nachtskigebiete, in denen das Skifahren bis in die Nacht möglich ist. In Kaltenbach findet das Nachtskifahren auf der "Stephan-Eberharter-Goldpiste" statt. Die 5 km lange Talabfahrt ist von der Mittel- bis zur Talstation der Hochzillertal-Seilbahn beleuchtet und kann komplett beschneit werden. Von Januar bis März ist die rote Piste dank der verlängerten Betriebszeiten bis 22 Uhr geöffnet. Von Schlitters aus bringt der kostenlose Skibus zum Lifteinstieg.

Auch in Hochfügen sind die blauen Pisten an den Lamark-Liften mit Flutlicht ausgestattet. Hier gibt es außerdem mehrmals in der Saison ein nächtliches Spektakel zu sehen: Bei Ski-Shows mit Lichteffekten und Feuerwerk zeigen die örtlichen Skilehrer ihre Ski-Akrobatik.

Après-Ski Schlitters

Das Après-Ski-Mekka Hochzillertal hat so ziemlich alles zu bieten, was man für ein gelungenes Ende eines Skitages braucht! Urige, gemütliche Hütten und Almen säumen die Pisten und locken mit Liegestühlen und offenem Kamin. Besonders exklusiv geht es auf der Kristallhütte und der Wedelhütte zu. Anschließend laden die Postalm und Seetal's Schirmbar, direkt an der Talstation Hochzillertal, zu Jagertee und Glühwein ein.

Wer genug vom Skitreiben und Après-Ski-Trubel hat, findet in und um Schlitters ein entspanntes Alternativprogramm. Der Schlitterer See, im Sommer ein Freibad mit Kinderspielplatz, bietet sich im Winter für idyllische Spaziergänge mit anschließender Einkehr im Seecafé an. Wanderwege zwischen Schlitters, Strass und Bruck führen Sie in die malerische Umgebung am Taleingang Richtung Inn oder am Waldrand entlang nach Fügen und zum Zillerfluss. Mehrere, teilweise beleuchtete Rodelbahnen liegen in den Talgemeinden Uderns, Stumm, am Fügenberg oder in Hochfügen. Wasserratten und Wellness-Fans sollten sich ein Badeerlebnis in der Erlebnistherme Zillertal nicht entgehen lassen. Von spektakulären Wasserrutschen bis zum Wellnessbereich mit Saunalandschaft findet hier jedes Familienmitglied ausgiebigen Thermen-Spaß. Für die Abendunterhaltung bieten Fügen und Kaltenbach mit mehreren Bars und Pubs die besten Bedingungen.

Snowpark: Schlitters

Der "Betterpark" im Hochzillertal befindet sich unmittelbar am Schnee Express 8er-Sessellift auf einer Höhe von 2.050 bis 2.120 m im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach.

Der parkeigene Lift befördert Sie direkt und bequem wieder nach oben, so dass Sie fließend zum nächsten Ride übergehen können. Im Park sind drei Lines mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu finden, so dass Anfänger, Intermediates und Pros an Kickern & Co. ihr Talent auf die Probe stellen können. Ein zusätzliches Schmankerl bietet die Jib Line am Ende des Parks, die mit unterschiedlichen Boxen und Rails aufwartet. Größtes Highlight sind wohl gleichermaßen der XL-Kicker, der vor allem auch Beobachtern im Sessellift eine entsprechende Show verspricht, und die 100 m lange Superpipe, die sich etwas unterhalb des Parks auf einer Höhe von 1.950 m befindet.

Nach einem langen Freestyle-Tag oder auch zum Pausieren während der Runs lädt die Chill Area mit Container, Liegestühlen und angemessenem Soundsystem zum Verweilen ein. Im gesamten Zillertal finden Freestyler etliche weitere Snowparks zum austoben, u. a. in Mayrhofen, Gerlos und am Hintertuxer Gletscher.
Zum Vergrößern den Snowparkplan anklicken.

Das Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch ist nicht das Richtige für Sie? Dann schauen Sie doch hier einmal nach: Skigebiete Österreich

Experten-Testbericht Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch

Der Testbericht Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch setzt sich aus den Kategorien Top-Bewertungskriterien, Bewertungskriterien für besondere Interessen und weitere Bewertungskriterien zusammen, die mit ihrer jeweiligen Gewichtung ins Gesamtergebnis einfließen.

Gesamtnote im Test

(4,7 von 5 Sternen)

Top-Bewertungskriterien
Diese Bewertungen gehen doppelt in das Ergebnis ein.

Lifte & Bahnen
Schneesicherheit

Bewertungskriterien für besondere Interessen

Familien & Kinder
Anfänger
Könner & Freerider
Snowparks
Langlauf & Loipen

Weitere Bewertungskriterien

Après-Ski
Orientierung (Pistenplan, Informationstafeln & Ausschilderung)
Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie
Anfahrt & Parkmöglichkeiten

Unterkünfte in Schlitters

Karte vergrössern

Suchen…

: Skigebiet Schlitters

Es sind derzeit keine Angebote verfügbar.