Skitouren: mit perfekter Ausrüstung auf den Berg und gesund wieder herunter

30. Januar 2013 - SnowTrex

Unter allen Wintersportarten kann eine Skitour wohl zum eindrücklichsten und imposantesten Erlebnis für passionierte Wintersportler werden. Fern ab von den viel befahrenen Abfahrtsskipisten wird das Sportereignis zur echten Naturerfahrung, bei der die Schönheit und Erhabenheit der winterlichen Bergwelten erlebt und bestaunt werden kann. Dabei ist das Skitourengehen wie jede alpine Sportart eng mit Risiken verbunden, denen nur durch eine entsprechende Ausbildung, Erfahrung und nicht zuletzt durch die entsprechende Ausrüstung und Sicherheitsausstattung begegnet werden kann.

Weniger Gewicht dank leichter Materialien

Je weniger Gewicht Gepäck und Ausrüstung verursachen, desto einfacher und angenehmer kann eine lange Skitour gemeistert werden. Aufgrund der Verwendung neuer Materialien und großer Fortschritte und Innovationen in der Produktentwicklung ist die moderne Tourenskiausrüstung heutzutage erheblich leichter als noch vor wenigen Jahren. Für Ski-Tourenfahrer lohnt sich die Anschaffung moderner und leichtgewichtiger Skier durchaus, auch wenn sich schwere Ski besser fahren lassen.

Bei der Beschaffung der Skitouren-Felle sollte man sich als Laie gut beraten lassen und im Zweifelsfall lieber auf eine hochwertigere entsprechend teurere Variante zurückgreifen, denn schlecht angepasste oder qualitativ minderwertige Felle kosten auf einer Skitour sowohl Kraft, als auch Zeit und Nerven. Auch der leichtgewichtige Trekking-Rucksack von The North Face kann den Komfort einer Skitour erheblich verbessern. Für das Tragen von Schwergewicht verfügt er über ein höhenverstellbares Tragesystem, welches über die Verbindung mit Lastenkontrollriemen und Hüft- und Brustgurten für Extra- Stabilität sorgt. Leichte Gegenstände wie beispielsweise ein Schlafsack können an den dafür vorgesehenen äußeren Befestigungsschlaufen angebracht werden.

Unverzichtbar: die Grundausstattung für jede Skitour

Nicht zu viel und nicht zu wenig – so sollte die manchmal nicht einfache Regel für das Gepäck und die Grundausstattung für eine Skitour lauten. Natürlich möchte man für alle Notfälle, Pannen und sonstige Unabsehbarkeiten gewappnet sein – andererseits belastet zu viel Gepäck den Körper, schwächt Ausdauer und Kondition und kann so ebenfalls durch Ermüdung und erschwerte Koordinationsfähigkeit Stürze und Unfälle verursachen. Innerhalb einer Gruppe lohnt es sich daher immer, bestimmte Gegenstände wie ein Taschenmesser, die Sonnenschutzcreme, einen Kompass, Höhenmesser, das Erste-Hilfe-Set, Fellspray, die Karte, eine Reserve- Sonnenbrille, Ersatzhandschuhe und Ersatzmütze nur in einfacher Ausführung mit auf die Tor zu nehmen und auf mehrere Rucksäcke aufzuteilen. Zur Grundausstattung jedes einzelnen Fahrers für den Notfall gehören ein Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde, GPS-Gerät, ein geladenes Handy und eine Lampe. Für den Aufstieg sollte jeder Ski-Tourer eine Sonnenbrille mit UV-Schutz, eine Kopfbedeckung gegen die Sonne, dünne Handschuhe und atmungsaktive Funktionskleidung tragen. Für die Abfahrt dagegen werden eine Skibrille, eine warme Mütze, dicke Handschuhe und wärmedämmende und windabweisende Kleidung benötigt. Abgesehen davon sollte niemand eine Skitour starten, ohne mindestens 1,5 Liter Wasser oder Tee und kraftspendende Snacks wie Nüsse, getrocknete Früchte, Schoko- oder Energy-Riegel und ein belegtes Brot für die Rasten dabei zu haben.

Zusätzliche Sonderausstattung für besondere Touren

Die weitere Ausstattung für eine Skitour hängt von der Jahreszeit, der Dauer, geografischen Lage und der Art der Tour ab. Für Skihochtouren werden zusätzliche Utensilien wie Seil, Eispickel, Steigeisen, Gurte, Karabiner, Schlingen, Reepschnur und Helm benötigt. Wer sich auf eine mehrtägige Skitour begibt, sollte dagegen Kulturbeutel, Wechselwäsche und einen Hüttenschlafsack nicht vergessen.

Und da auch die beste Ausstattung allein selbst den besten Ski-Touren-Fahrer nicht vor Unfällen durch Leichtsinn und Unaufmerksamkeit bewahren kann, sollte die gesunde Vorsicht, Respekt vor der Natur und Erfahrung ein ständiger Begleiter auf jeder Skitour sein.

  • Mittwoch, 30. Januar 2013
  • Autor: SnowTrex
  • Kategorie: Wintersport
Print Friendly and PDF
5 außergewöhnliche Skigebiete außerhalb der Alpen

Skifahren in den Alpen ist toll, keine Frage. Aber auch außerhalb der Alpen gibt es ...

Am höchsten, am längsten, am steilsten: Top 10 Alpen-Rekorde

Der höchste Berg, die steilste Piste, das höchstgelegene Hotel Europas oder sogar ...