Pulverschnee adé – zum Saisonende auf in die Skihalle!

17. April 2013 - Katharina Teudt

Die Skisaison neigt sich langsam dem Ende zu und dem Wintersportler blutet das Herz, wenn er daran denkt, dass die Bretter ab jetzt erst einmal ihr trauriges Dasein in Keller oder Garage fristen. Um die Wartezeit bis zum Saisonstart 2013/14 etwas zu verkürzen kann man seiner Leidenschaft wetterunabhängig in einer Skihalle frönen.

Vielseitigkeit und Hammerpreise in Nordrhein-Westfalen

In Deutschland gibt es insgesamt fünf Skihallen – immerhin zwei davon befinden sich in Nordrhein-Westfalen und eine weitere Halle ist in Oberhausen im Bau. In Neuss wartet eine 300 m lange und 60 m breite Piste mit bis zu 28 % Gefälle auf alle Besucher. Zusätzlich gibt es einen Snowpark mit Mini-Obstacles, sodass auch Snowboarder und Freestyler hier nicht zu kurz kommen. Wem dies noch nicht genug ist, der kann sich auf der Rodelbahn oder der Eisstockschießanlage austoben und danach in der Pistenhütte und der Ice-Bar entspannen. Auch in der Skihalle Bottrop wartet auf Ski- und Snowboardfahrer eine 640 Meter lange Piste und hiermit die längste Skihalle der Welt. Besonderes Highlight sind in Bottrop eindeutig die Preise. Im Tagesticket, welches rund 40 Euro kostet, sind der Eintritt, der Materialverleih, sowie Essen und Trinken bereits inkludiert. Außerdem gibt es abseits der Piste noch Einiges zu erleben:  Rund um das Alpincenter finden sich ein Biergarten, ein Hochseilgarten, eine Sommerrodelbahn, eine Paintballanlage und eine Indoor Skydiving Anlage.

Biathlon und Langlauf in Thüringen

Alle Langlauf- und Biathlonfans kommen in Oberhof in Thüringen auf ihre Kosten. Dies ist die erste Skihalle für nordischen Wintersport in Mitteleuropa. Hier steht eine zwei Kilometer lange Loipe zur Verfügung. Auch internationale Spitzensportler haben diese Trainingsmöglichkeit bereits für sich entdeckt und bereiten sich auf die kommende Saison vor. Bei einem Gästebiathlon kann auch jeder Freizeitsportler in die Rolle von Topathleten schlüpfen und sich mit Freunden, Geschäftspartnern oder Teammitgliedern messen. Natürlich ist es auch möglich einen Skikurs für Langlauf zu belegen.

Superlativen unter brennender Wüstensonne

Wer nach etwas Exotischem sucht, der sollte sich nach Dubai begeben. Bei momentan ca. 35°C Außentemperaturen kann man im Wüstenstaat die Skikleidung auspacken. In der 22.500 m² großen Skihalle wird die Temperatur auf -1°C herunter gekühlt  und es warten fünf Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf neugierige Besucher. Die längste Piste ist 400 Meter lang und zusätzlich finden Adrenalinjunkies in dieser Halle die erste schwarze Indoor-Piste der Welt! Auch der größte Indoor Snow Park der Welt mit 3.000 m²  liegt unter demselben Dach. Dort kann man rodeln, in einem gigantischen Ball die Piste herunterrollen oder aus dem Sessellift die Aussicht über die Halle genießen. Absolut einzigartig sind jedoch die Schneepinguine. Diese kann man hier nicht nur beim Schwimmen und Tauchen beobachten, sondern es ist auch ein „Meet & Greet“ mit den kleinen Smokingträgern möglich. Im „Ski Dubai“ wurde ausschließlich in Superlativen gedacht!

Quellen: magazin.adac-skiguide.de www.theplaymania.com www.alpincenter.com www.oberhof-skisporthalle.de

Print Friendly and PDF
Turrach – Skigebiet Turracher Höhe

Das Skigebiet Turracher Höhe zwischen Kärnten und der Steiermark bietet kleinen und ...

Die Top 10 der größten Irrglauben über Skiurlaub

Jeder Wintersportler hat diese Freunde, die immer wieder fragen, warum in Teufels ...