Grießnockerlsuppe: Zarte Einlage aus Grieß und Butter

15. Januar 2007 - SnowTrex

Rindsuppe ist die klare Suppe schlechthin und als Basis vieler österreichischer Suppenspezialitäten sehr beliebt. Um ein gutes Suppenergebnis zu erreichen bedarf es nur weniger Handgriffe und ein klein wenig Muße bei der Zubereitungsdauer.Die Rindfleischknochen sehr gut mit warmen Wasser waschen, in kaltem Wasser zustellen und einige Minuten kochen; danach abseihen und kalt schwemmen. Das Fleisch mit den Knochen, dem Suppengrün, der Zwiebel und den Gewürzen in reichlich Wasser zustellen und 2-3 Stunden langsam zugedeckt kochen. Achten Sie darauf, dass die Suppe nicht zu stark kocht, da sie sonst trüb wird. Anschließend die Suppe abseihen, abschmecken und mit Schnittlauch verfeinern.

Für die Grießnockerl die Butter mit dem Ei, Salz und einer Spur Muskat vermengen. Den Grieß dazugeben, gut verrühren und 5 Minuten rasten lassen. Nockerl in beliebiger Größe ausstechen, in die kochende Suppe geben und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Zutaten Rindsuppe

600 g Rindfleisch 1 1/2 – 2 l Wasser 1 kleiner Bund Suppengrün (Karotten, Gelbe Rüben, Sellerie, Lauch, Petersilgrün) 1 Zwiebel 8 Pfefferkörner Salz 3-4 Fäden Safran Schnittlauch, geschnitten

Zutaten Grießnockerl

80 g grober Grieß 30 g Butter, handwarm 1 Ei Salz Muskat

Dieses Rezept veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung vom Christian Brandstätter Verlag, www.cbv.at

  • Montag, 15. Januar 2007
  • Autor: SnowTrex
  • Kategorie: Wintersport
Print Friendly and PDF
Ski-Openings 2018 weltweit: Wann öffnen die Skigebiete?

Der Winter naht, der Countdown zu den weltweiten Ski-Openings hat begonnen. Allzu ...

Ski-Event zur Saisoneröffnung: Die PowderWeek in Les 2 Alpes

Jedes Jahr veranstaltet SnowTrex in der ersten Dezemberwoche die legendäre PowderWeek ...