5 gute Gründe für Skifahren in Schweden

12. August 2014 - SnowTrex

Auf der Landkarte sieht Schweden um ein Vielfaches größer aus als Deutschland. Tatsächlich sind es aber nur ca. 20 %. Das Land hat 9,5 Millionen Einwohner und ist damit sehr dünn besiedelt. Fast ganz Schweden wird in Nord-Süd-Ausrichtung vom Gebirge Skanden durchzogen, dessen höchster Berg Kebnekaise bis auf 2.111 m hinauf reicht. Zwar ragen die Gipfel der Alpen noch um einige Meter weiter in den Himmel, trotzdem finden Wintersportliebhaber auch in Schweden traumhafte Bedingungen zum Ski- und Snowboardfahren. Malerische Natur, endlose Weite, facettenreiche Skigebiete sowie ein abwechslungsreiches Alternativprogramm garantieren Spaß und Erholung für Jung und Alt. SnowTrex nennt 5 Gründe für Skifahren in Schweden.

In Schweden finden Wintersportler gute Schneebedingungen und atemberaubende Ausblicke.

Skifahren im größten Skigebiet Skandinaviens

Die meisten und größten Skigebiete Schwedens liegen im westlichen Mittelschweden, in der Nähe der Grenze zu Norwegen. Zu den bekanntesten gehören Åre, Sälen und Idre Fjäll, die ca. 400 bis 600 km von Stockholm entfernt sind.

Åre ist mit über 30 Liften und 75 Pistenkilometern nicht nur Schwedens, sondern Skandinaviens größtes Skigebiet und nicht umsonst unter Wintersportlern so beliebt. Das traditionelle Skigebiet Åre erstreckt sich auf einer Höhe von 387 bis 1.277 m und wurde mehrfach von internationalen Reisemagazinen zu einem der schönsten Wintersportgebiete der Welt gekürt. Das Skigebiet erfreut sich, gerade unter Einsteigern und Familien, großer Beliebtheit, denn im Skigebiet gibt es zahlreiche leichte bis mittelschwere Abfahrten, die sich optimal für das Erlernen der ersten Schwünge eignen. Aber auch erfahrene Wintersportler kommen im Skigebiet Åre auf ihre Kosten und können ihre Technik und Kondition auf den steileren Hängen unter Beweis stellen. Mehrfach wurden im größten Skigebiet Skandinaviens Rennen des Ski Worldcups ausgetragen und auch als Trainingsgebiet internationaler Ski-Teams ist Åre sehr beliebt. Die optimal präparierten Profi-Pisten talabwärts zu sausen, stellt für viele professionelle wie auch für Hobby-Wintersportler einen ganz besonderen Reiz dar. Neben dem breiten Pistenangebot besticht das Skigebiet Åre mit einem Snowpark und mehreren Kids Parks. Zudem werden regelmäßig sieben Pisten mit Flutlicht beleuchtet, sodass Schneeliebhaber auch noch zu später Stunde Spuren in den Schnee ziehen können.

Skifahren auf Schwedisch: Dicke Schneedecke und Weitsicht bis zum Horizont.

Perfektes Ziel für Familien

Gerade für Familien ist ein Skiurlaub in Schweden empfehlenswert, denn schwedische Skigebiete sind mit ihrem breiten und facettenreichen Angebot optimal auf Winterurlauber mit unterschiedlichsten Könnerstufen und Interessen eingestellt. In der schwedischen Provinz Dalarnas Iän befindet sich beispielsweise das beliebte Familien-Skigebiet Idre Fjäll. Zentrum des Gebiets ist der Berg Gränjesvålen, von dessen Gipfel Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade in alle Richtungen zu den Talstationen führen. Insgesamt erwarten Winterurlauber 41 Pistenkilometer und 25 Aufstiegsanlagen. 17 Pistenkilometer sind blau bzw. grün markiert und bieten somit Einsteigern gute Voraussetzungen, den Wintersport kennenzulernen. Die Jüngsten unter den Schneeliebhabern werden in den vier Kinderbereichen betreut und lernen unter spielerischer Anleitung die Grundlage des Wintersports. Die Kinderbereiche befinden sich an sanften Hängen und sind mit langsamen Tellerliften und Förderbändern ausgestattet. Highlight für Kinder ist definitiv das Abenteuerland und die dazugehörige Askestigen-Abfahrt. Auf der Piste, die durch einen Wald talabwärts führt, begegnen den Pistenflitzern kleine Märchenwesen.

Aber auch erfahrene Wintersportler finden in Idre Fjäll ein abwechslungsreiches Angebot. Insgesamt 22 rote und 2 schwarze Pistenkilometer gilt es im Skigebiet zu erkunden. Unter Anderem befinden sich hier die längste Abfahrt (2,8 km) sowie die steilste Abfahrt in Dalarna Iän. Freestyler können sich zudem im Snowpark des Skigebiets auf verschiedenen Kickern und Boxen austoben, während Freerider die Möglichkeit haben, 10 km Skirouten im Gelände zu erkunden.

Freeride im nördlichsten Skigebiet der Welt

Das nördlichste Skigebiet der Welt heißt Riksgränsen (Reichsgrenze) und liegt direkt an der Grenze zu Norwegen. Erreichbar ist es über die Flughäfen Kiruna oder Narvik. In Riksgränsen gibt es 16 km Pisten sowie sechs Lifte. Wer hierher kommt, sucht entweder ein Gefühl der Weite und Einsamkeit, möchte im Schein der Mitternachtssonne Ski laufen oder will High-Speed-Snowboarden. Unberührter Tiefschnee, traumhafter Weitblick sowie ein Gefälle von bis zu 80 % machen für Off-Piste-Fahrer jeden Aufstieg lohnenswert. Viele der weltbesten Snowboardfahrer kommen dann nach Riksgränsen, wenn anderswo nur noch grüne Pisten vorhanden sind. So finden hier alljährlich auch die Scandinavian Big Mountain Championships statt.

Zwei in eins plus Kinderland

Wintersportler, die Wert auf eine große Auswahl an Pisten legen, finden auch in Schweden, wonach sie suchen. Sälen ist ein Verbund von 2 Skigebieten, die nur 16 km voneinander entfernt liegen: Tandådalen/Hundfjället und Lindvallen/Högfjället. Insgesamt 117 Abfahrten mit 82 Pistenkilometern sowie 86 Lifte stehen zur Verfügung. Tandådalen bietet sehr viele schwarze Pisten und besitzt einen der größten Funparks Schwedens. Über Transportlifte gelangt man zum kleineren Allround-Skigebiet Hundfjället. In Lindvallen fühlen sich Kinder ganz besonders wohl. Nirgendwo sonst gibt es so viele kindgerechte Lifte und Abenteuerbereiche. Das angeschlossene, kleinere Skigebiet Högfjället ist wieder ein Allround-Skigebiet. Im Tal lockt das Freizeit- und Shoppingzentrum Experium mit Wasserpark, Spa, Kino, Restaurants und Bowlingbahn.

Huskyschlitten sind in Schweden ein beliebtes Fortbewegungsmittel.

Abwechslungsreiches Programm neben der Piste

Schweden ist nicht nur aufgrund der vielseitigen Skigebiete interessant für den nächsten Winterurlaub. Auch abseits der Pisten gibt es zahlreiche Aktivitäten und Freizeitangebote, die Spaß und Erholung garantieren. Die atemberaubende Landschaft in Schweden lädt zu Schneeschuhwanderungen und Langlaufausflügen ein. Umgeben vom skandinavischen Gebirge haben Schneeliebhaber die Möglichkeit, tief verschneite Wälder, Moore sowie zugefrorene Seen zu erkunden. Die Stille und Weite der skandinavischen Landschaft ist einzigartig und bietet optimale Bedingungen zum Innehalten und Genießen.

Die Schweden sind bekannt für ihre Sauna-Kultur. Traditionell werden Saunen von den Schweden nicht nur zur Entspannung, sondern auch zur Pflege sozialer Kontakte genutzt und sind dementsprechend unter Touristen wie auch unter Einheimischen beliebt. Saunaliebhaber, die nach Schweden reisen, können sich freuen, denn in zahlreichen Unterkünften gibt es eine oder mehrere Saunen, die nach einem anstrengenden Tag auf der Piste zum Durchatmen und Entspannen einladen. Außerdem befinden sich in nahezu jedem Dorf gemeinschaftliche Saunen.

Neben dem breiten Saunaangebot und der atemberaubenden Natur gibt es noch zahlreiche weitere Aktivitäten, die den Winterurlaub in Schweden zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Im Skigebiet Idre Fjäll haben Winterurlauber die Möglichkeit, nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter professioneller Anleitung eine zwölf Tonnen schwere Pistenraupe zu lenken. Des Weiteren kann man in Schweden Snowmobile fahren, an Hundeschlittentouren teilnehmen oder Schlittschuhwandern – Spaß für die ganze Familie garantiert.

Fazit

Ein Skiurlaub in Schweden bietet alles, was das Ski- bzw. Snowboarder-Herz begehrt. Ob Freerider oder Freestyler, Einsteiger oder Profi – ein jeder findet in Schweden, wonach er sucht. Auch neben der Piste gibt es ein breites Freizeitangebot für die ganze Familie und die einzigartige skandinavische Natur macht den Skiurlaub zu etwas ganz besonderem. Insbesondere für diejenigen, die abseits des Massentourismus Skifahren wollen, ist Schweden ideal. Die Pisten sind verhältnismäßig leer und Anstehen beim Liften ist fast gänzlich unbekannt. Und die Winter in Schweden sind so schneesicher, dass die meisten Skigebiete mit einer echten Schneegarantie locken. Entweder Schnee pur oder Geld zurück! Das sind doch verlockende Aussichten, oder?

Print Friendly and PDF
Winterurlaub in Zell am See-Kaprun – Highlights, Herausforderungen & Ziele der Region

Das österreichische Zell am See-Kaprun ist eines der Top-Ziele, wenn es um Skiurlaub ...

5 gute Gründe für Skifahren auf der Schmittenhöhe

Die Schmittenhöhe ist der Hausberg von Zell am See und ein beliebtes Skigebiet bei ...