Außergewöhnliche Unterkünfte im Skiurlaub

4. September 2018 - SnowTrex

Skiurlaub an sich ist schon etwas Besonderes. Es gibt kaum eine andere Sportart, die es erlaubt, sich so frei in der Natur bewegen zu können, die frische Bergluft einzuatmen und den Sport mit der ganzen Familie oder den Freunden zu genießen. Bei diesem tollen Erlebnis spielt auch die Art der Unterkunft eine entscheidende Rolle. Es gibt die verrücktesten und kreativsten Arten von Unterkünften nahe eines Skigebiets. SnowTrex hat 7 außergewöhnliche Unterkünfte herausgesucht, um Ihren nächsten Skiurlaub noch unvergesslicher zu gestalten.

Berghütte inmitten einer Schneelandschaft: Abgeschottet vom Alltag, kann hier die Natur erkundet werden.

IKUNA Tipihotel in Natternbach (Österreich)

Das IKUNA Naturresort ist das einzigartigste 4-Sterne Tipihotel Europas. Die zweistöckigen Tipis im typischen Indianer-Look hinterlassen mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck bei der ganzen Familie. Zudem spürt man ein noch stärkeres Naturerlebnis, als in einer herkömmlichen Unterkunft im Skiurlaub.

Den 500 m langen Skilift Bernrad erreicht man schon nach ca. 4 Autominuten. Das nächst größere Skigebiet „Hochficht“ mit 20 Pistenkilometern erreichen Sie nach etwa 2 Stunden.

AQUA DOME in Längenfeld (Österreich)

Für alle, die neben dem Skifahren einen besonders hohen Wert auf Wellness legen, wird ein Wellness-Traum auf über 50.000 Quadratmetern im AQUA DOME in Längenfeld wahr. Der AQUA DOME zählt zu einem der besten Wellness-Hotels in Österreich und verwöhnt mit einer Vielfalt an Bade-, Wellness- und Sportangeboten.

Das Skigebiet Sölden ist ungefähr 14 km entfernt. Zum Skifahren und Snowboarden stehen hier 144 Pistenkilometer zur Verfügung.

Im AQUA DOME kann man den langersehnten Urlaub in vollen Zügen genießen.

Gefängnis-Suite im Erlebnis Post Hotel in Spittal an der Drau (Österreich)

Wer nach der Freiheit auf der Piste das komplette Gegenteil erleben möchte, lässt sich in eine Gefängnis-Suite schließen. Durch die Futterluke Ihres Zimmers erhalten die Gäste einen Willkommens-Prosecco. Der Hofgang wird zum gemeinsamen Entspannen im Wellnessbereich genutzt. Und bevor die Nachtruhe beginnt, wartet noch ein 5-Gang-Knastmenü auf alle „Insassen“ – ausnahmsweise im Hotelrestaurant.

Die Gefängnis-Suite in Spittal an der Drau bietet nur Aufenthalte für eine Nacht an. Perfekt also für ein Wochenende! Mit dem Auto erreicht man in nur etwa 6 Minuten die Bergbahnen Goldeck. Zum Skifahren und Snowboarden stehen hier dann 25 km Pisten zur Verfügung.

Kristallhütte in Kaltenbach (Österreich)

Die Kristallhütte in Kaltenbach im Zillertal hat es geschafft, die Gemütlichkeit einer Wirtsstube, die Luxuriösität eines Luxushotels und die Klasse eines Szenetreffs zu vereinen. Moderne Architektur mit großen Fenstern machen den Urlaub auf dem Gipfel perfekt.

Sobald man das Haus verlässt, steht man auch schon mitten auf der Piste. Dadurch hat man morgens die Chance, als erster seine Spuren in den Schnee zu setzen.

Entspannung pur in der Kristallhütte auf 2.147 Metern.

Almdorf in Patergassen bei Bad Kleinkirchheim (Deutschland)

Das Almdorf besteht aus verschiedenen regional authentischen Hütten mit viel Komfort. Es besteht die Möglichkeit, aus verschiedenen Stilen die passende Hütte zu wählen. So steht zum Beispiel das Baumhaus mit Zugbrücke, Panoramafenster und herrlichem Talblick zur Verfügung oder das Jagdhaus mit offenem Kamin und Ofen aus Omas Zeiten.

Den Einstieg in das Skigebiet Bad Kleinkirchheim mit seinen 103 Pistenkilometern erreicht man schon nach knapp 6 km.

Schneekarhütte in Hippach (Österreich)

Mitten auf der Piste fallen einem die Pyramide und der Turm auf 2.250 m schon von weitem ins Auge. Neben einer extravaganten Architektur sind bei einer Übernachtung auch ein 5-Gänge-Galamenü und ein Gourmet-Frühstück am nächsten Morgen enthalten. Auf dieser Höhe genießen die Gäste nach dem Skitrubel die Stille und die schönsten Sonnenauf- und untergänge.

Auch hier hat man die Möglichkeit der Erste auf der Piste zu sein. Die Unterkunft befindet sich mitten im Skigebiet Mayrhofen & Hippach!

In der Schneekarhütte genießen Wintersportler nicht nur den Sonnenuntergang, sondern auch den Sonnenaufgang.

Barin Ski Resort in Shemshak (Iran)

Wem eine Nacht im Iglu zu kalt und unkomfortabel ist, kann trotzdem eine ähnliche Erfahrung machen und zwar im Barin Ski Resort in Iran. Die Zimmer sehen aus wie weiße Höhlen mit weichen Formen und Schnitten. Auch von außen sieht die Unterkunft einzigartig aus: Freie, flexible Strukturen sollen das weiße Gebäude eins werden lassen mit den schneebedeckten Bergen.

Vom Barin Ski Resort bis zum Skigebiet sind es ca. 7 km.

The North Slope Hotel (In Planung)

Diese Unterkunft ist zurzeit noch in der Planung. Die Energie des Hotels soll vornehmlich durch Wind und Sonne produziert werden, und zwar durch 8 vertikal ausgerichtete Windturbinen auf dem Dach sowie flexible Photovoltaik-Zellen auf der Südseite des Gebäudes. Zusätzlich sollen die Gäste grünen Strom produzieren, wenn sie auf den Trainingsgeräten im Fitness-Studio strampeln. Um die auf der Nordseite gelegene 122 m lange Skipiste zum Skifahren nutzen zu können, brauchen Gäste einfach nur den Aufzug aufs Dach zu nehmen. Dank eines künstlichen Belages kann die Abfahrt auch im Sommer ohne Schnee befahren werden. Sie dient gleichzeitig dem Sammeln von Regen- und Schmelzwasser, welches aufgefangen und aufbereitet werden soll.

Bisher steht noch nicht fest, in welchem Skigebiet die Unterkunft gebaut werden soll. Bleibt also zu hoffen, dass sich Abnehmer in Österreich, Frankreich oder der Schweiz finden.

 

Eher Lust auf ein Iglu-Hotel?

5 gute Gründe für Skifahren in Portugal

Wer in seinem Urlaub eine Mischung aus Skifahren, Wandern und Kultur erleben möchte, ...

Die längsten Talabfahrten in den Alpen

Es ist die Krönung eines Skitages: die letzte Abfahrt, die bis hinunter ins Tal ...