Skifahren im Mai: In diesen Skigebieten möglich!

23. April 2019 - Carla Meyer

Ostern ist vorüber, die Tage werden immer länger und ein verheißungsvoller Frühlingsduft liegt in der Luft. Der richtige Winter ist passé – aber der Wintersport zum Glück noch nicht! „Wo kann man im Mai noch Ski fahren?“, fragen sich viele Wintersportler. SnowTrex weiß, wo in Europa Skifahren im Mai noch möglich ist.

Skifahren im Mai? In Val Thorens möglich!

Skifahren in Frankreich

Wo geht das Frühlings-Skifahren besser als an der höchsten Skistation Europas: Val Thorens liegt auf 2.300 m und ist umringt von den wohl beliebtesten Hängen der berühmten Trois Vallées. Die Pisten reichen bis auf 3.230 m und somit in schneesichere Höhen hinauf. Während der „Apotheose Days“ Anfang Mai, was frei übersetzt so viel wie die „göttlichen Skitage“ bedeutet, werden zum Saisonende sportliche Aktivitäten, Live-Musik an der Piste, Kinderunterhaltung und Straßenkunst für die ganze Familie geboten. Val Thorens ist bekannt für sein buntes Freizeitprogramm und macht diesem Ruf zum Saisonfinale nochmal alle Ehre.

Nur etwas niedriger als Val Thorens, nämlich auf 2.100 m, liegt die Skistation von Tignes. Eingebettet in die Bergwelt der französischen Nordalpen liegt sie unterhalb des Grande Motte (3.656 m) und hat somit auch im Mai noch schneesichere Gletscher-Abfahrten zu bieten. Die Urlaubswoche über den ersten Mai ist hier in der Regel schön ruhig, sodass man sich auf freie Fahrt am Gletscher freuen kann. Das Saisonende ist wie in Val Thorens erst Anfang/Mitte Mai, doch auch das währt nur kurz, denn ab Juni/Juli geht es in aller Regel schon wieder mit dem Sommerbetrieb auf dem Gletscher los. Immerhin sind dann rund 20 km Pisten inklusive Snowpark geöffnet.

Die Skistation Tignes bietet alles auf einem Fleck. Einziger Wermutstropfen: Die Monster-Halfpipe ist im Mai nicht mehr geöffnet.

Skifahren in Österreich

Egal wann einen die Lust überkommt, Skifahren und Boarden geht am Hintertuxer Gletscher immer. Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet ist – mit unterschiedlicher Pistenlänge – tatsächlich das ganze Jahr über geöffnet. Der höchste Lift reicht bis auf 3.250 m hinauf und je nach Witterung und Schneelage werden hier bis in den Mai die vollen 60 Pistenkilometer und 20 Lifte betrieben. Über den Sommer werden diese dann auf rund 20 km Abfahrt und etwa 10 Lifte reduziert. Ganzjährig zugängliche Highlights sind u. a. die Panoramaterrasse und die Gletscherhöhle „Natur Eis Palast“ an der Bergstation Gletscherbus 3.

In Österreich kann man Anfang Mai außerdem auch noch am Stubaier Gletscher seine Schwünge in den Schnee ziehen. Das Skigebiet am Stubaier Gletscher (3.210 m) im Stubaital gilt als eines der komfortabelsten Skigebiete in Österreich und hat für alle Könnerstufen etwas zu bieten. Bis Mitte Mai lässt es sich zudem hervorragend am Mölltaler Gletscher (3.120 m) in Kärnten fahren. Noch länger hat in der Regel sogar das Skigebiet am Kitzsteinhorn (3.029 m) in Zell am See-Kaprun geöffnet.

Hintertuxer Olperer-Lifte mit Blick auf die Gefrorene Wand.

Skifahren in der Schweiz

Was in Österreich das Skigebiet am Hintertuxer Gletscher ist, ist in der Schweiz das Skigebiet Zermatt (3.883 m): Hier, im höchstgelegenen Skigebiet Europas, geht die Saison das komplette Jahr über – 365 Tage Pistenspaß pur! Auf der italienischen Seite der Skischaukel Matterhorn Ski Paradise hat das Skigebiet Cervinia immerhin bis Anfang/Mitte Mai noch seine Pforten geöffnet.

Außerdem heißt es im Mai auch im Skigebiet Engelberg-Titlis (3.020 m): Skifahren bei Sonnenschein! Die Saison geht hier in der Regel bis Ende Mai.

Am Matterhorn bei Zermatt liegt das höchste Skigebiet der Schweiz.

Skifahren in Norwegen

Nicht nur in den Alpenländern, sondern auch in Europas Norden ist die Skisaison im Mai noch lange nicht beendet. In Norwegens Ofoten ist so zum Beispiel noch das Skigebiet Fagernessfjellet-Narvik den Mai über geöffnet. Insgesamt stehen hier 20 Pistenkilometer zur Verfügung, die auf Höhen zwischen 200 bis 1.003 m liegen. Zu niedrig? Keineswegs! In Norwegen lässt es sich auch wunderbar auf so niedrigen Höhen Skifahren. Das ermöglicht im Skigebiet Fagernessfjellet-Narvikauch den herrlichen Blick auf die Fjorde und den Hafen von Narvik. Zum Skifahren in Mai eignet sich in Norwegen außerdem das Skigebiete Hovden in der Region Setesdal.

Skifahren in Norwegen: Wintersportvergnügen inklusive herrlicher Blicke auf die Fjorde!

Skifahren in Schweden

Auch in Lappland in Schweden finden Wintersportler im Mai herrliche Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden vor, so zum Beispiel im Skigebiet Riksgränsen. Wintersportler erwarten hier 21 Pistenkilometer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Das Skigebiet ist eines der nördlichsten Skigebiete der Welt und liegt auf Höhen zwischen 522 und 909 m. In Schwedisch Lappland finden Wintersportler außerdem im Skigebiet Kåbdalis im Mai noch herrliche Pistenverhältnisse vor.

Herrliche weiße Weiten laden zum Skifahren in Schweden ein.

Skifahren in Finnland

Im Skigebiet Levi in Finnland endet die Saison in der Regel erst, wenn die ersten Maitage schon vergangen sind. In dem Skigebiet im Finnischen Lappland stehen Wintersportlern knapp 44 Pistenkilometer zur Verfügung. Hinzu kommen rund 6 km Skirouten. Auch wenn das Weltcup-Wintersportgebiet nur auf Höhen zwischen 206 und 531 m gelegen ist, so sind die Schneebedingungen hier oben im Norden doch auch im Mai noch ideal. Das Gleiche gilt für das in der finnischen Region Nordösterbotten gelegene Skigebiet Ruka.

Verschneite Winterlandschaft in Levi.

Ein offizielles Ende der Wintersaison gibt es nicht. SnowTrex hat noch weitere Skigebiete zusammengestellt, in denen Skifahren im Sommer möglich ist.

Diese Top-Events steigen in der Skisaison 2019/2020

Mit dem Start der Skisaison im Herbst/Winter startet auch eine ganze Reihe an ...

Highlights zum Skisaison-Start: Gletscher-Opening-Events 2019

Viele Wintersportler sind schon jetzt ganz heiß auf die nächste Skisaison. Endlich ...