Praktische Ski-Apps für Wintersportler

7. September 2020 - SnowTrex

Heutzutage geht niemand mehr ohne sein Smartphone auf die Piste. Schließlich möchte jeder einmal einen Schnappschuss am Pistenhang oder den gestandenen Trick im Funpark auf Facebook, Instagram oder in der WhatsApp-Gruppe mit den daheimgeblieben Freunden teilen. Dank kostenfreier W-LAN-Hotspots in vielen Skigebieten steht dem Netzwerken am Berg nichts mehr im Wege. Dazu gibt es in Webshops wie Google Play oder dem App-Store von Apple unzählige Apps rund um das Thema Wintersport, die den Pistenalltag erleichtern und viel Service bieten. SnowTrex stellt nützliche Ski-Apps vor.

Auch für die Piste gibt es mittlerweile viele praktische Ski-Apps.

1. skiresort.de – Alles auf einen Blick

Laut der Entwickler ist skiresort.de die umfangreichste Ski-App auf dem Markt. Immerhin werden Informationen zu über 5.000 Skigebieten weltweit abgedeckt. Allgemeine Daten zu Pisten und Infrastruktur, den Schneehöhen, dem Bergwetter und zu Webcams liefern einen Rundum-Service für Skifahrer und Snowboarder.

2. iSki – Die App für die perfekte Skisaison

Mit Live-Informationen zu mehr als 2.200 Skigebieten weltweit bieten die 21 iSKI Länder Apps alle Informationen, die Wintersportler benötigen, um perfekt informiert in den Skitag zu starten – aber nicht nur das! Durch die Tracking-Funktion, die zahlreichen Informationen rund um das Skigebiet, die jährlich stattfindende iSKI Trophy und vieles mehr, werden die iSKI Länder Apps regelrecht zum persönlichen Skitagebuch und -reiseführer.

Die iSKI App.

Immer top informiert über Aktuell-Daten von Anlagen und Pisten, Livewetter und Wetterprognosen, Schneebedingungen und -prognosen und alles weitere Wissenswerte direkt aus dem Skigebiet. Selbst wenn es Abend wird, die Skilifte schließen und die Lichter auf den Pisten ausgehen, hat die iSKI noch zahlreiche Tipps für Après-Ski Fans.

Immer top informiert über Aktuell-Daten von Anlagen und Pisten, Livewetter und Wetterprognosen, Schneebedingungen und -prognosen.

Wer seine Freunde gerne zu einem Rennen herausfordert oder sich beim Après-Ski mit den Errungenschaften des Tages brüsten möchte, hat mit der iSKI App das perfekte Medium gefunden. Mithilfe des GPS Trackers lässt sich die Performance auf der Piste, mit und ohne Internetverbindung, exakt aufzeichnen: zurückgelegte Höhen- und Kilometer, Geschwindigkeit, Dauer des Tracks und Anzahl der Liftfahrten.

Die sportlichen Fortschritte und Errungenschaften der aktuellen und vergangenen Saisonen können im Nachhinein im Skitagebuch analysiert und mit Freunden oder iSKI Buddies geteilt werden.  Wer schon immer Teil eines weltweiten Skirennens sein wollte, hat im Rahmen der iSKI Trophy die Gelegenheit dazu – SkifahrerInnen rund um den Globus treten gegeneinander an, können sich in den verschiedensten Bereichen aneinander messen, sammeln Pins und haben die Chance tolle Preise zu gewinnen.

Das iSKI Skitagebuch.

3. Google Maps Zeitachse – Pistenkilometer zählen

Das Feature von Google Maps funktioniert ähnlich wie iSki-Tracker oder Skilinie – nur ohne separat installierte App. Mit eingeschaltetem GPS zeichnet die Google Maps Zeitachse den zurückgelegten Weg des Wintersportlers auf. Was bei Google Maps lange Zeit nur für Laufen, Rad- oder Autofahren funktionierte, geht somit auch beim Skifahren. Durch die Standort-Erkennung können Skifahrer und Snowboarder nach dem Skitag ihren exakten Fahrweg nachvollziehen, zurückgelegte Kilometer ansehen und die Route speichern.

4. CheckYeti – Skischule oder Skilehrer buchen

CheckYeti ist eine Online-Buchungsplattform für verschiedene Wintersportaktivitäten. Unter anderem bietet das österreichische Unternehmen die Möglichkeit, Skikurse und Skischulen zu vergleichen und vorab zu buchen. Es werden Skikurse in zahlreichen Skigebieten in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Frankreich angeboten. In dem großen Angebot finden sich Kurse für Erwachsene und Kinder, Snowboarder sowie Freeride-Guides. Kundenbewertungen unterstützen die persönliche Auswahl des passenden Kurses. Erhältlich für iOS und Android unter www.checkyeti.com.

Kinderskikurs via Ski-App buchen – mit CheckYeti möglich.

5. GoPro Quik – Videos verwalten & teilen

Mit dieser App kann das Smartphone die GoPro-Modelle der Hero-Serie fernsteuern. So lassen sich beispielsweise die Kameraeinstellungen bequem über das Handy anpassen oder der Videostream auf das Display holen. Die Aufnahmen verwandeln sich mit der Quik-App in „QuickStories“ mit Musik und Effekten, die ohne Umschweife in den Sozialen Medien geteilt werden können. Die Videos können zudem mit „HiLight-Tag“ markiert werden, um sie schneller wiederzufinden.

6. PeakFinder – Berge erkennen

Ein echter Klassiker unter den Bergsport-Apps ist der PeakFinder. Einfach die Smartphone-Kamera auf das Bergpanorama halten und die App zeigt Namen und Daten der Berge im 360°-Modus an. In der aktuellen Version erkennt die App über 300.000 Gipfel weltweit – und das auch offline.

Um diesen weltberühmten Berg zu erkennen, braucht man keine App. Für alle anderen Berge gibt es aber praktischerweise eine passende App.

7. Ortovox Bergtouren – Sicher im Gelände unterwegs

Diese App ist als Tourendatenbank mit vielen Zusatzfunktionen ein Must-Have für Skitourengeher. Funktionen wie der Tourenplaner, Lawinenlageberichte, Höhen- und Hangneigungsmesser, die Kombination mit dem Sicherheitstool „Check&Ride“ und der Notruf-Funktion ermöglichen eine umfangreiche Vorbereitung sowie eine sichere Tour am Berg. Topografische Karten für den deutschen, österreichischen und Südtiroler Alpenraum können zur Tourennavigation gespeichert und offline abgerufen werden.

8. White Risk & SnowSafe – Beste Lawinenwarnung

Wichtige Ski-Apps für Skitourengeher und Freerider sind die Lawinenwarner. Bei der Schweizer App WhiteRisk werden die mobilen Daten zur aktuellen Lawinengefahr vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos geliefert. Mit Hangneigungskarten und Tourenplaner mit Speicherfunktion für die Offline-Nutzung ist die App sehr vielseitig. SnowSafe liefert entsprechende Daten für österreichische Skigebiete.

Pistencheck via Ski-App – und das mitten im Skigebiet.
Praktische Ski-Apps für Wintersportler

Heutzutage geht niemand mehr ohne sein Smartphone auf die Piste. Schließlich möchte ...

10 gute Gründe für Skifahren im Zillertal

Wer einen Skiurlaub im Zillertal plant oder bereits gebucht hat, der hat definitiv ...