Jahreswechsel im Schnee: Top 10 Ziele Silvester

10. Oktober 2017 - Katharina Teudt

Schneebedeckte Berge, Skifahren, Hüttenflair und ein großes Feuerwerk. Silvester in den Bergen macht den Jahreswechsel zu etwas Einzigartigem – und es lässt sich wunderbar mit einem Skiurlaub verbinden. SnowTrex hat Reisetipps für Skiurlaub über Silvester.

Spektakuläre Feuerwerke wie dieses wird es vielerorts zu sehen geben.

Silvester ist der kalendarische Abschluss des Jahres und für viele ein feierlicher Höhepunkt des Winters. Diesem besonderen Moment gebührt eine besondere Kulisse. Vor einem verschneiten Alpenpanorama wirkt ein buntes Feuerwerk einfach am besten. Außerdem stehen zum Jahreswechsel vielerorts Open-Air-Party, Fackel-Abfahrten und Partys mit DJ-Livemusik auf dem Programm. Nach dem Rutsch beginnt der Tag mit den ersten Schwüngen auf frisch präparierten Pisten. Schöner lässt es sich kaum ins neue Jahr starten.

Vor allem in den Après-Ski-Hochburgen wie Ischgl, Kitzbühel, Saalbach oder St. Anton am Arlberg geht am 31.12. und 01.01. die Post ab. Doch manche Alpendörfer bieten romantisches Bergsilvester und ein stimmungsvolles Abendprogramm an Silvester und Neujahr.

1) Drei Feuerwerke in Kitzbühel

So richtig krachen lässt es dieses Jahr Kitzbühel. In der Gamstadt ist der Festakt zum Jahreswechsel traditionell auf den Neujahrstag gelegt. Dann steigt ein großes Event mit Klangfeuerwerk, Musik und Skishow der örtlichen Skischulen. Das öffentliche Feuerwerk-Spektakel, das von Pyro-Profi Armin Lukasser komponiert wird, beginnt um 17.30 Uhr und kostet keinen Eintritt. Dieses Jahr ist es das nunmehr 64. Neujahrsfeuerwerk. Das Rahmenprogramm sieht unter anderem einen Fackel-Skilauf der Skischulen vor. Schon vorher, am 30.12. bzw. 31.12., finden in den Nachbarorten Reith und Jochberg ebenfalls Feuerwerke statt. So erwarten die Gäste insgesamt drei Feuerwerke in drei Tagen.

Infos zum Skigebiet Kitzbühel

2) Klangfeuerwerk in Ischgl

Wie es sich für einen Feier-Hotspot gehört, lässt man sich auch in Ischgl nicht lumpen und beschließt das Jahr mit einem großen Klangfeuerwerk. Los geht es am 31.12. um 23:50 Uhr an verschiedenen Beschallungspunkten, die für ein Tal-erfüllendes Licht- und Sound-Spektakel sorgen.

Infos zum Skigebiet Silvretta Arena

3) Party in Saalbach-Hinterglemm

Mit über 100 Veranstaltungen im Jahr kann sich Saalbach als Event-Zentrum rühmen. Klar, dass auch an Silvester was geboten wird. Mit der „unlimited Snow Show“ wartet unter anderem mit einer Magic-Pistenbully-Show, einer Skishow mit Fahnenparade und einem riesigem Feuerwerk auf. Darüber hinaus ist Saalbach prädestiniert zum Feiern an Silvester. Über 40 Hütten und Après-Ski-Bars warten auf partyhungrige Silvesterfans.

Infos zum Skigebiet Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Panoramablick auf Saalbach im Glemmtal.

4) Pop-Feuerwerk am Arlberg

Der Arlberg ist als Schneeloch immer ein beliebtes Skireiseziel. An Silvester wird mit Feuerwerk und Party noch eins drauf gesetzt. Bereits eine lange Tradition hat das große Klangfeuerwerk in Zürs. Im Takt zu bekannter Pop-Rockmusik werden zahllose Feuerwerkskörper abgefeuert. Um 21 Uhr geht es mit einem DJ-Set los, der Startschuss für das Feuerwerk ist um 22 Uhr geplant. Auch an anderen Orten am Arlberg ist um den Jahreswechsel ebenfalls einiges los. Die größten Silvesterpartys steigen in den angesagten Clubs in St. Anton.

Zum Einstimmen auf die Silvesternacht findet in St. Anton am 30.12. ab 21 Uhr die Skishow „Schneetreiben“ mit 150 Fahrern, Lichtprojektionen, 3D-Effekten und abschließendem Feuerwerk statt.

Infos zum Skigebiet Ski Arlberg

Abendstimmung in St. Anton am Arlberg.

5) Edel feiern in St. Moritz

Im Engadin wird der Übergang vom alten ins neue Jahr überwiegend stilvoll begangen. In St. Moritz bieten die Hotels Silvester-Gala-Menüs, Tanzpartys und Livemusik. Ein besonderes Event findet im Suvretta House statt: Beim Silvesterball „Carnival in Rio“ erklingen südländische Rhythmen und es werden brasilianische Showeinlagen geboten. Champagner und Smoking-Dresscode inklusive.

Infos zum Skigebiet Corviglia

6) Mondscheinfahren am Matterhorn

Eine einzigartige Kulisse wartet im Skigebiet Matterhorn ski paradise am berühmtesten aller Schweizer Berge. Im Angesicht des Matterhorns wirkt das Silvester-Feuerwerk noch erhabener. In Zermatt liefern 60 Bars und Nachtlokale die geeignete Vielfalt für eine gelungene Partynacht. Wer es lieber ruhig und romantisch mag, für den hält der Veranstaltungskalender ein nächtliches Abfahrts-Schmankerl parat: Am 30.12. und am 01.01. finden die „Mondscheinfahrten“ am Rothorn statt. Mit Stirnlampen versehen geht es in der Dämmerung die Piste runter. Anschließend wartet ein Fondue-Essen auf die Teilnehmer.

Infos zum Skigebiet Zermatt

Dieses Panorama erwartet Silvestergäste zum Jahreswechsel.

7) Lichterfest in Val d‘Isère

In dem französischen Nobel-Skiort Val d’Isère, der einen Liftverbund mit Tignes unterhält, ist an Silvester einiges los. Die Fußgängerzone im Ortszentrum von Val d‘Isère wird wie jedes Jahr im Dezember zum Schauplatz der „Airstar Night Light“. Bei dem Licht-Event sind die Straßen speziell beleuchtet und es werden Eis-Skulpturen live geschnitzt und ausgestellt. Untermalt wird das Spektakel mit Live-Musik, einer Feuershow und einem Glühwein-Ausschank.

Infos zum Skigebiet Tignes-Val d’Isère

8) Silvesterzug im Zillertal

Eine urige Idee hat man sich im Zillertal ausgedacht. Auf den Schienen der berühmten Zillertalbahn verkehrt über den Jahreswechsel der liebevoll dekorierte „Silvesterzug“. Zehn Stationen von Jenbach bis nach Mayrhofen fährt die nostalgische Dampf-Lokomotive, die von einem Ehrenlokführer gesteuert wird. Zum Auftakt spielt die Bundesmusikkapelle auf und Ehrengäste erhalten ein Glas Sekt. Während der Fahrt wird in der Bahn geschlemmt und gefeiert. Tickets für die außergewöhnliche Fahrt gibt es direkt bei der Zillertalbahn.

Infos zur Skiregion Zillertal

9) Ruhig oder rasant im Ötztal

Das Ötztal gilt als Garant für eine weiße Weihnacht und so auch einen schneereichen Jahreswechsel. Sölden ist hier für viele die erste Adresse. Das attraktive Skigebiet mit rund 260 Pistenkilometern und der Ort mit seinen vielen Ausgehmöglichkeiten ist ein tolles Reiseziel, keine Frage. In der Après-Ski-Hochburg geht es an Silvester standesgemäß heiß her und am 01.01. steigt ein großes Feierwerk im Ort.

Als ruhigere, wildromantische und sehr schneereiche Ski-Destination empfehlen wir für den Jahresausklang Obergurgl-Hochgurgl, etwa 14 km von Sölden entfernt. Die auf 1.930 m bzw. 2.150 m gelegenen Dörfer bilden den ruhigen Abschluss des Ötztal in einer einfach traumhaften Bergkulisse mit wenig Trubel und viel Ruhe.

Infos zum Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl

10) Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen

Zu guter Letzt und nach all der Feierei gibt es auch einen sportlichen Höhepunkt zum Jahreswechsel. In Garmisch-Partenkirchen wird das neue Jahr traditionell mit dem Neujahrsspringen begrüßt. Am 01.01.2018 treten die Stars der Lüfte beim zweiten Stopp der Vierschanzentournee auf der großen Olympiaschanze im Ort an. SnowTrex wünscht guten Flug!

Infos zum Skigebiet Garmisch Classic & Zugspitze

Print Friendly and PDF
Fahrtechnik – Teil 1: So fahre ich vorausschauend und sicher

Zum Skifahren gehört eine ganze Menge Fahrtechnik und Taktik. SnowTrex hat zu diesem ...

Felix Neureuther gibt 5 Tipps für sicheres Skifahren

Pünktlich zum Start der Skisaison hat SnowTrex den Profi-Skirennläufer Felix ...