Beliebte Souvenirs aus dem Skiurlaub – SnowTrex Top 10

18. Juli 2024 - SnowTrex

Skifahren in den Alpen hält für Wintersportler immer wieder ganz besondere Erlebnisse bereit. Und die will man natürlich zu Hause mit Freunden und Familie teilen. Dabei lässt sich das Urlaubsgefühl kaum besser transportieren als mit einem Mitbringsel direkt aus der Skiregion. Doch welche Souvenirs eignen sich besonders gut? Eine Frage, die SnowTrex jetzt mit einem Ranking der Top 10-Geschenke aus dem Skiurlaub beantwortet, die bei den Daheimgebliebenen oder den Skifahrern selbst sehr beliebt sind.

Bei einem Skitrip in den Alpen ist es für Wintersportler ein Muss, ein lokales Mitbringsel für Freunde und Familie zu kaufen.

1. Salzburg/Österreich: Mozartkugeln

Die Mozartkugel wurde 1890 vom Salzburger Konditor Paul Fürst erfunden. Natürlich benannte er sie nach dem berühmtesten Sohn der Stadt, dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Ganz klassisch besteht die Köstlichkeit aus einer Marzipankugel, die mit Pistazienmarzipan und Nougat umhüllt und anschließend in Zartbitterschokolade getaucht wird. Die Original-Mozartkugeln in der charakteristischen blau-silbernen Papierhülle, die ohne Zusatzstoffe von Hand hergestellt werden, gibt es nur in den vier Salzburger Fürst-Konditoreien. Bei einem Skiurlaub in Österreich sind die Schokoladenklassiker daher bei Wintersportlern als Mitbringsel für die Lieben daheim sehr gefragt. Wer es nicht bis nach Salzburg schafft, muss dann allerdings mit einer der leckeren Nachahmungen vorliebnehmen.

Eines der beliebtesten Mitbringsel aus Österreich wurde im Jahr 1890 erfunden: die Mozartkugel.

2. Bayern/Deutschland: Bierkrüge

Die Geschichte der original bayerischen Bierkrüge reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Charakteristisch ist bis heute der Deckel auf dem Maßkrug, der noch aus der Pestzeit stammt, als die Konstruktion Verunreinigungen im Krug und damit die Ausbreitung der Krankheit verhindern sollte. Inzwischen werden die Krüge auch aus Glas hergestellt, um den Inhalt, also das Bier, und dessen Farbe und Klarheit besser zur Geltung zu bringen. Für Wintersportler, die beim Skifahren Geschenke aus Bayern suchen, sind die traditionellen Bierkrüge mit ihren Verzierungen wie bayerischen Motiven und Wappen seit langem sehr beliebt.

3. Tirol/Österreich: Tiroler Speck

Tiroler Speck hat eine lange Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Ursprünglich sollte er das heimische Schweinefleisch haltbarer machen, doch schon bald entwickelte er sich zu einer wahren Delikatesse. Der Tiroler Speck wird zuerst gepökelt, dann gewürzt und schließlich kalt geräuchert. Die speziellen Gewürzmischungen und die langsame Reifung in der klaren Bergluft verleihen dem Fleisch dann seinen einzigartigen Geschmack. Und Skifahrer, die genau das aus dem Skigebiet mit nach Hause nehmen wollen, packen den Speck oft als Andenken bei einer Skireise ein. Schließlich eignet er sich hervorragend für die nächste Jausenplatte. Der originale Speck sollte in Tirol dabei eigentlich immer am besten in einer Dorfmetzgerei oder gleich auf einem Bauernmarkt gekauft werden.

Der Tiroler Speck g.g.A. von Handl Tyrol

Bitte beachten Sie zudem, dass durch die Nutzung unserer Dienste und der Einbindung der YouTube API Services die YouTube Terms of Service sowie die YouTube API Services Terms gelten und Ihre Nutzung unserer Website als Zustimmung zu diesen Bedingungen betrachtet wird.

4. Österreich: Schnaps

Ob Marille, Zwetschge, Apfel, Birne oder Zirbe – österreichische Obstbrände sind absolute Klassiker und daher als Mitbringsel vom Skiurlaub äußerst beliebt! Sie wurden erstmals im 19. Jahrhundert gebrannt, weil die Bauern hier das überschüssige Obst aus der Ernte nicht wegwerfen wollten und es einfach haltbarer machten. Heute gibt es in Österreich und vor allem in Tirol viele kleine Brennereien, die nicht nur zu den besten Europas, sondern sogar der Welt zählen. Gerade die teuren Schnäpse sind in dekorativen Flaschen erhältlich und eignen sich perfekt als edles Geschenk. Denn wer kann schon auf einer Party zu einem Marillenschnaps als Begrüßungsgetränk oder Aperitif nein sagen?

5. Tirol/Österreich: Swarovski-Schmuck

Natürlich könnten Wintersportler den Schmuck von Swarovski auch in ihrer Heimat kaufen, keine Frage. Aber die Accessoires direkt aus Österreich sind doch etwas Besonderes. Hier begann die Geschichte der Swarovski Kristalle im Jahr 1895, als Daniel Swarovski in Tirol eine Schleiferei gründete, die sich auf die Herstellung von präzise geschliffenem Kristallglas spezialisierte. Im 20. Jahrhundert entwickelte sich das Unternehmen rasch zu einer weltweit anerkannten Luxusmarke für Schmuck und Accessoires. Für wintersportbegeisterte Shoppingfans, die auf der Suche nach einem passenden Mitbringsel aus den Alpen sind, gibt es in Wattens bei Innsbruck direkt neben der Produktion auch eines der größten Swarovski-Geschäfte der Welt. Zudem lockt eine sehenswerte Ausstellung über das Unternehmen in den Swarovski Kristallwelten.

Edler Kristallschmuck von Swarovski ist ebenfalls ein beliebtes Souvenir für Skifahrer.

6. Steiermark/Österreich: Kürbiskernöl

Steirisches Kürbiskernöl ist für seine hervorragende Qualität und seinen unverwechselbaren Geschmack bekannt und wird daher auch „Grünes Gold“ genannt. Es wird aus den gerösteten Kernen des steirischen Ölkürbisses gewonnen, der nur in dieser Region optimal gedeiht. Die traditionelle Pressung der Kürbiskerne verleiht dem Öl seine dunkle, grünliche Farbe und sein nussiges Aroma. Da es zudem reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Antioxidantien ist, können Skifahrer aus dem Osten der Alpenrepublik nicht nur ein geschmacklich exzellentes, sondern auch ein gesundes Souvenir mit nach Hause nehmen.

Steirisches Kürbiskernöl Superfood & Topping für viele Speisen - GenussMomente | Welt der Wunder

Bitte beachten Sie zudem, dass durch die Nutzung unserer Dienste und der Einbindung der YouTube API Services die YouTube Terms of Service sowie die YouTube API Services Terms gelten und Ihre Nutzung unserer Website als Zustimmung zu diesen Bedingungen betrachtet wird.

7. Südtirol/Italien: Holzschnitzereien

In Südtirol waren es Bauern und Mönche, die im 17. Jahrhundert während der langen Winter damit begannen, religiöse Figuren und andere Gegenstände aus Holz zu schnitzen. Die Kunstwerke werden seit dem Mittelalter aus hochwertigen heimischen Hölzern wie Zirbe oder Linde gefertigt und zeichnen sich durch filigrane Arbeit und kunstvolle Verzierungen aus. Wer heute, zum Beispiel in der Vorweihnachtszeit, auf der Suche nach echten Unikaten wie handgeschnitzten Krippen als Mitbringsel ist, wird gerade im Grödnertal in Südtirol fündig. Denn hier gibt es gleich zwei Kunstschulen – eine in St. Ulrich und eine Wolkenstein.

Grödner Holzschnitzerei Gebr. Grossrubatscher - Unser Unternehmen stellt sich vor

Bitte beachten Sie zudem, dass durch die Nutzung unserer Dienste und der Einbindung der YouTube API Services die YouTube Terms of Service sowie die YouTube API Services Terms gelten und Ihre Nutzung unserer Website als Zustimmung zu diesen Bedingungen betrachtet wird.

8. Tirol/Österreich: Graukäse

Der Tiroler Graukäse ist ein traditioneller Sauermilchkäse, der sich durch seinen intensiven Geschmack und seine besondere Herstellung auszeichnet. Er wird aus entrahmter Milch hergestellt und reift mehrere Wochen, wodurch er seine charakteristische graue Rinde und brüchige Konsistenz erhält. Mit einem Fettgehalt von maximal 2 Prozent ist er ein Traum für figurbewusste Genießer. Seinen würzig-säuerlichen Geschmack verdankt der Käse der natürlichen Gärung, die ihm auch seine einzigartige Konsistenz verleiht. Wer seinen Lieben ein Exemplar vom Skiausflug in die Alpen mitbringen möchte, sollte auf keinen Fall geruchsempfindlich sein. Denn wie es sich für einen echten Bergkäse gehört, hat auch der Graukäse ein intensives „Geruchsprofil“. Immerhin gibt es die Tiroler Spezialität in den heimischen Käsereien auch geruchsneutral verpackt zu kaufen.

Tiroler Schmankerl wie Speck und Graukäse passen nicht nur auf eine traditionelle Jausenplatte, sondern eignen sich auch hervorragend als Mitbringsel aus den Alpen.

9. Kärnten/Österreich: Lesachtaler Brot

Wenn in Tokio eine Bäckerei aus dem Lesachtal nachgebaut wird, will das etwas heißen. Schließlich ist das Kärntner Brot nicht nur in Österreich und Europa, sondern weltweit eine echte Spezialität. Gebacken wird es nach einem Originalrezept, das bis heute von Generation zu Generation weitergegeben wird. So ursprünglich wie das Lesachtaler Brot sind auch die Zutaten. Für den traditionellen Natursauerteig braucht es unter anderem Wasser, Salz und Gewürze sowie Roggen- und Dinkelmehl, das in einer der fünf noch betriebenen Wassermühlen in Maria Luggau langsam und schonend gemahlen wird. Die handwerkliche Herstellung ohne industrielle Zusatzstoffe und die lange Teigruhe von bis zu 24 Stunden sorgen nicht nur für einen einzigartigen Geschmack, sondern auch für eine lange Haltbarkeit.

10. Österreich: Loden

Die Herstellung von Loden, einem robusten, filzartigen Stoff aus 100 Prozent Naturwolle, hat in Österreich eine lange Tradition. Bekannt ist unter anderem der Schladminger Loden. Die entsprechende Mode kann man zum Beispiel in den beiden Traditionsbetrieben Lodenwalker in Ramsau und Loden-Steiner in Mandling kaufen. Wer in Tirol Urlaub macht und unter chronisch kalten Füßen leidet, sollte hingegen bei den sogenannten „Doggeln“ zuschlagen. Das sind handgefertigte, warme Hausschuhe aus Loden und Filz. Die Bezugsquellen sind allerdings nicht unbedingt weit gestreut. Entsprechend begehrt sind Schuhe und andere Kleidungsstücke aus Loden auch bei Wintersportlern, die nach traditionellen Geschenkideen aus dem Skiurlaub in den Alpen suchen.

Lodenwalker Ramsau - Das Original seit 1434 - Trachten und Lodenmode

Bitte beachten Sie zudem, dass durch die Nutzung unserer Dienste und der Einbindung der YouTube API Services die YouTube Terms of Service sowie die YouTube API Services Terms gelten und Ihre Nutzung unserer Website als Zustimmung zu diesen Bedingungen betrachtet wird.

FAQ zu Mitbringseln aus dem Skiurlaub

Warum sind Mozartkugeln ein beliebtes Mitbringsel aus Salzburg?

Mozartkugeln sind ein beliebtes Souvenir aus Salzburg, denn sie sind eine Hommage an die traditionelle Handwerkskunst und an den berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Die originalen Mozartkugeln aus Marzipan, Pistazienmarzipan, Nougat und Zartbitterschokolade sind ein köstliches Souvenir, das den einzigartigen Geschmack Österreichs nach Hause bringt.

Was macht bayerische Bierkrüge zu einem besonderen Souvenir für Wintersportler?

Bayerische Bierkrüge sind aufgrund ihrer langen Tradition und ihrer charakteristischen Gestaltung ein besonderes Souvenir. Ursprünglich mit Deckeln versehen, um das Bier während der Pestzeit vor Verunreinigungen zu schützen, repräsentieren sie heute die bayerische Kultur und Brautradition. Die oft reich mit bayerischen Motiven verzierten Krüge sind praktische und dekorative Souvenirs aus dem Winterurlaub für Bierliebhaber.

Warum sind österreichische Fruchtschnäpse ein beliebtes Souvenir für Wintersportler?

Österreichische Obstbrände wie Marillenschnaps oder Zwetschkenschnaps sind wegen ihres intensiven Fruchtaromas und ihrer handwerklichen Herstellung beliebt. Seit dem 19. Jahrhundert werden sie in kleinen Brennereien aus heimischen Früchten gebrannt. Die edlen Brände in dekorativen Flaschen sind ein stilvolles Geschenk, das alpine Tradition und Qualität widerspiegelt.

Was macht Tiroler Speck zu einem idealen Mitbringsel aus dem Skiurlaub?

Tiroler Speck ist ein ideales Mitbringsel, denn er besticht durch seine traditionelle Herstellung und die Verwendung regionaler Zutaten. Gepökelt, gewürzt und kalt geräuchert bietet er einen einzigartigen, würzigen Geschmack. Seine lange Haltbarkeit und Vielseitigkeit als Delikatesse oder Zutat in der heimischen Küche machen ihn zu einem beliebten Mitbringsel.

Wieso ist Lesachtaler Brot solch ein besonderes Mitbringsel aus den Alpen?

Lesachtaler Brot ist wegen seiner traditionellen Herstellung und einzigartigen Zutaten ein besonderes Mitbringsel. Gebacken nach Originalrezepten mit Natursauerteig, Roggen- und Dinkelmehl aus lokalen Wassermühlen, bietet es einen unverwechselbaren Geschmack und eine lange Haltbarkeit. Dieses Brot repräsentiert die handwerkliche Backkunst und die kulinarische Tradition Kärntens.

Was mache ich mit alten Skiern und Snowboards?

Jeder Wintersportler träumt von eigener Ausrüstung, die optimal auf den eigenen ...

Beliebte Souvenirs aus dem Skiurlaub – SnowTrex Top 10

Skifahren in den Alpen hält für Wintersportler immer wieder ganz besondere ...

$stickyFooter