10 gute Gründe für Skifahren in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

24. September 2021 - SnowTrex

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental ist eines der größten und fortschrittlichsten Skigebiete Österreichs. Mit sage und schreibe 284 Pistenkilometer ist das Skigebiet sehr vielfältig und auch neben der Piste gibt es einiges zu erleben. Egal ob Freestyler, Freerider, Einsteiger oder Familien mit Kindern – hier findet ein jeder das passende Angebot. Neun Einstiegsorte verbinden das vielfältige Skigebiet. Hier kann jeden Morgen eine neue Route gewählt werden und keine Piste muss doppelt gefahren werden. SnowTrex präsentiert 10 Gründe, die für Skifahren in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental sprechen:

SnowTrex präsentiert 10 Gründe für Skifahren in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental.


1. Modern, groß und vielfältig

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental wurde bereits von SnowTrex mit dem Award „best place to ski“ ausgezeichnet. Es ist das größte Skigebiet in Tirol und das zweitgrößte Skigebiet in Österreich. Den Titel „best place to ski“ hat sich das Skigebiet auch verdient. 284 Pistenkilometern, 90 Aufstiegsmöglichkeiten auf Höhen zwischen 620 m und 1.957 m erfüllen die Wünsche eines jeden Wintersportlers. Anfänger, Familien mit Kinder, Fortgeschrittene oder Könner – hier haben alle Spaß am Skifahren. Die Abfahrten verteilen sich auf 122 blaue, 129 rote und 33 schwarze Pistenkilometer. Zudem besticht das Skigebiet mit einer besonders hohen Schneesicherheit. Insgesamt werden 245 Pistenkilometer mit rund 1.500 Schneekanonen beschneit und sorgen dadurch für beste Bedingungen, selbst wenn der natürliche Schneefall mal ausbleibt. Falls einem Skiliebhaber die 284 Pistenkilometer nicht ausreichen, gibt es eine Aufwertung zum Skipass „Super Ski Card“. Mit diesem haben motivierte Pistenfreunde die Wahl zwischen 2.750 Pistenkilometern und 938 Liftanlagen in 22 Skiregionen.

Highlights der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

2. Familien Willkommen!

In der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental herrschen optimale Bedingungen für Familien mit Kindern, die ein einmaliges Schneeerlebnis erleben wollen. Im Skigebiet wird eine Kinderbetreuung gegen Gebühr angeboten, sodass die Eltern in Ruhe ein paar Abfahrten alleine genießen können. Es gibt 22 Skischulen, in denen die Kleinsten unter den Wintersportlern das Skifahren spielerisch vermittelt bekommen. Einige der Skischulen haben zudem liebevoll gestaltete Kinderländer und es werden Kinder-Skikursen für Kinder ab 2 Jahre angeboten. Insgesamt gibt es 122 blaue Pistenkilometer, auf denen Anfänger ihre ersten Schwünge üben können, während fortgeschrittene Kinder und Jugendliche hier die Abfahrten ohne Eltern gefahrenlos erkunden können. Um ein gemeinsames Skierlebnis für die Familie zu schaffen, gibt es unterschiedliche Übungswiesen wie z.B. die Hexenwiese in Söll oder die Übungswiese in Westendorf. Diese liegen im Tal, sind kostenlos und eignen sich perfekt zum Üben für die Kinder. Besonders hervorzuheben ist der Mini Playground in Westendorf, der direkt an der Übungswiese liegt und eine Menge Spaß für die Kleinen garantiert. Die Funslope weist Hügel, kleine Sprünge und Steilkurven auf und ist versehen mit unterschiedlichen Obstacles.

Deine Familienzeit. Ganz nah.

3. Kicker, Rails und Obstacles in abwechslungsreichen Snowparks

In der SkiWelt gibt es gleich mehrere Snowparks, in denen Profis und Anfänger garantiert finden, wonach sie suchen. Der Big Playground ist in Westendorf am Gampenkogellift zu finden. Hier ist für alle Leistungsstufen etwas dabei. Der Snowpark Söll CRAZY KANGAROO bietet gleich zwei Lines. Im Medium Bereich finden die Rider eine Flat Tube, einen Tank, ein Downrail, eine Kink Box, eine Flatbox, eine Jibcan sowie viele andere Obsacles. Es gibt sogar eine Flutlichtanlage, die viermal in der Woche die Area beleuchtet. Hier kommen neugierige Zuschauer in einer Chill Out Area und die Freestyler im Schnee auf ihre Kosten.

In der SkiWelt gibt es mehrere Snowparks für Anfänger, Könner und Profis.

4. Skifahren zu später Stunde

Auch nachdem die Sonne untergegangen ist, bietet die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental viele Optionen, eine spaßige Zeit im Schnee zu verbringen. Es gibt insgesamt drei Orte im Skigebiet, wo Nachtskifahren möglich ist: Westendorf, Brixen im Thale und Söll. In Westendorf und im Brixen im Thale ist das Nachtskifahren gerade für Familien mit Kindern gut geeignet, da das Pistenangebot hier nicht allzu groß und somit gut überschaubar ist. Das Nachtskiangebot in Söll ist hingegen das größte Österreichs. Hier gibt es zehn Pistenkilometern, welche von Flutlicht beleuchtet werden, sodass das Skifahren auch zu später Stunde möglich ist. Ein Erlebnis, das man sicher nicht so schnell vergisst.

Die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental beherbergt mit dem Skigebiet Söll das größte Nachtskigebiet in Österreich.

5. Hütten und Restaurants wie aus dem Bilderbuch

Im Skigebiet befinden sich zahlreiche gemütliche Hütten, die zum Einkehren und Kraft tanken einladen. Ob Restaurants mit Selbstbedingungen oder urige Hütten mit Bedienung – hier findet jeder Schneeliebhaber, wonach er sucht. In der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental gibt es über 80 Hütten, Restaurants und Sonnenterassen. Aber auch Hotels aus dem Programm von SnowTrex, wie das Hotel Der Denggenhof in Söll oder die Appartements Oberschernthann in Hopfgarten liegen direkt an der Piste und bieten sich für eine kurze Pause zum Verweilen an. Und auch nach der letzten Abfahrt gibt es einige Möglichkeiten, um den Skitag gebührend ausklingen zu lassen. Das Aprés-Ski darf hier natürlich nicht zu kurz kommen. Beispielsweise die Sunnseit Hütte an der Talabfahrt nach Hopfgarten sowie die Moonlightbar an der Talstation in Söll bestechen mit super Stimmung und wilden Partys.

Zahlreiche Skihütten laden in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental zum Einkehren ein.

6. Vielfältige Winteraktivitäten auch neben der Piste

Es gibt vielseitige Aktivitäten, die in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental an einem skifreien Tag unternommen werden können. Eine Möglichkeit ist beispielsweise, mit dem Pferdeschlitten durch die Winterlandschaft zu fahren. Dabei kann entweder mit die ganze Familie oder natürlich romantisch zu zweit das Alpenpanorama genossen und den beeindruckenden Pferden zugeschaut werden. Ein Highlight des großen Angebotes ist zudem das Paragliding-Angebot in der SkiWelt Wilder Kaiser Brixental. Mutige Schneehasen fliegen dabei wie Vögel über die atemberaubende Schneeregion. Eine weitere Aktivität die angeboten wird, ist das Eislaufen. Unter freiem Himmel können Eislauferlebnisse geschaffen werden, die man so schnell nicht vergisst. Zudem gibt es gleich fünf Möglichkeiten zum Eisstockschießen in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, bei denen Winterfreunde die Abende gemeinsame ausklingen lassen können.

Eine schöne und entspannende Aktivität in der SkiWelt ist die Fahrt mit einem Pferdeschlitten.

7. Rodelspaß für Groß und Klein

Rodeln ist eine weitere beliebte Aktivität, um Zeit im Schnee zu verbringen. Im Skigebiet Wilder Kaiser-Brixental gibt es viele präparierte Rodelbahnen, von denen einige beleuchtet sind. Es gibt sogar eine Mondrodelbahn in Söll, bei der es vier Stationen gibt, an denen der zunehmende Mond, Vollmond, abnehmende Mond und Neumond abgebildet werden. Gerade für die Kleinen unter den Wintersportlern ist dies eine spannende Angelegenheit. Diese Rodelbahn mit einer Länge von ca. 3,5 km ist nur nachts geöffnet. Auch für die passende Ausrüstung ist gesorgt und diese kann in vielen Orten gegen Gebühr ausgeliehen werden. Dem Rodelspaß sind hier keine Grenzen gesetzt.

Eine Fahrt auf der Astberg Rodelbahn in der SkiWelt Ellmau-Going

8. Winterwandern bei atemberaubendem Panorama

Um das Winterpanorama auch ohne Skier genießen zu können, gibt es ein breites Winterwander-Angebot. Denn Wandern ist nicht nur eine tolle Aktivität für den Sommer. In der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental erwarten aktive Schneefans neben den präparierten Pisten schöne und idyllische Winterwanderwege. Zudem gibt es ein spezielles Bergbahnticket, welches für 13 Panorama-Bergbahnen gültig ist. Von hier genießen Schneeliebhaber Ausblicke der ganz besonderen Art. Am Berg gibt es unterschiedliche Routen, die für jedes Niveau etwas zu bieten haben.

Das breite Angebot an Winterwanderwegen bietet Winterfreunden die Möglichkeit, das atemberaubende Panorama zu Fuß zu entdecken.

9. Gute Erreichbarkeit

Das Skigebiet erstreckt sich über die Tiroler Orte Ellmau, Going, Scheffau, Brixen im Thale, Hopfgarten, Itter, Kelchsau, Westendorf und Söll. Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental ist nur rund ein bis zwei Autostunden von Salzburg, München oder Innsbruck entfernt und dadurch auch sehr gut mit dem Flugzeug zu erreichen. Außerdem gibt es Bahnverbindungen nach Ellmau, Going, Scheffau, Söll und Itter. Vom Bahnhof Kufstein gibt es sogar einen 24-Stunden Transfer Service direkt in das Skigebiet. Die Ski Welt Wilder Kaiser Brixenthal ist auch mit dem Auto gut zu erreichen. Von den Autobahnausfahrten Kufstein Süd und Wörgl Ost sind es rund zehn km bis zum Skigebiet.

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental ist mit dem Auto, dem Zug und sogar mit dem Flugzeug gut zu erreichen.

10. Alpeniglu-Dorf in Hochbrixen

Das Alpeniglu-Dorf in Hochbrixen ist ein ganz besonderes Ausflugsziel an der Bergstation Hochbrixen. Es ist mit den Skiern zu erreichen und beherbergt eine beeindruckende Winterwelt aus Eis und Schnee. Das Dorf umfasst 18 Iglus. Im Alpeniglu-Dorf besteht sogar die Möglichkeit, in den Iglus zu übernachten. Zudem gibt es eine Eiskunstaustellung „ICE LAND“ und eine Bar, an der Drinks in Eisbechern serviert werden. Internationale Künstler gestalten jedes Jahr auf ein Neues traumhafte Kunstwerke wie beispielsweise ein Schwan oder das Opera House in Sydney – natürlich bestehend aus Eis. Hier sind den Künstlern keine Grenzen gelassen. Das Iglu Dorf ist je nach Wetterlage ab Ende Dezember und bis in den März geöffnet.

Das Alpeniglu-Dorf in Hochbrixen beherbergt eine beeindruckende Winterwelt aus Eis und Schnee.

Lust auf einen Skiurlaub in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental bekommen? Hier geht es zu unseren Angeboten

Gibt es Familienangebote in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental?

Familien mit Kindern sind in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixenal hervorragend aufgehoben. Es gibt zahlreiche Skischulen, Betreuungsmöglickeiten und Übungswiesen für die Kleinen.

Wie groß ist die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental?

Die Skiwelt Wilder Kaiser Brixenthal umfasst 284 Pistenkilometern und 90 Lifte. Die Abfahrten verteilen sich auf 122 blaue Pistenkilometer, 129 rote Pistenkilometer und 33 schwarze Pistenkilometer.

Welche Orte umfasst die Skiwelt?

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental umfasst die Orte Brixen im Thale, Ellmau, Going, Hopfgarten, Itter, Kelchsau, Scheffau, Söll und Westendorf.

Wie hoch ist das Skigebiet Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental?

Das Skigebiet liegt auf Höhen von 620 m bis 1.957 m.

Gibt es Snowparks in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental?

Es gibt gleich mehrere Snowparks in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental. Die Funparks Mini Playground, Big Playgorund und CRAZY KANGAROO bieten für jede Leistungsstufe die richtigen Kicker, Rails oder Boxen an.

Kann man in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental Après-Ski feiern?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, in der Ski Welt Wilder Kaiser-Brixental Après-Ski zu feiern. Die Sunnseit Hütte an der Talabfahrt nach Hopfgarten sowie die Moonlightbar an der Talstation in Söll bieten beispielsweise eine super Partystimmung.

Mit der Babytasche ins Skigebiet? Skiurlaub mit Babys und Kleinkindern
Mit der Babytasche ins Skigebiet? Skiurlaub mit Babys und Kleinkindern

Ein neues Familienmitglied ist eine wunderschöne Bereicherung. Doch ist es auch ...

Mehr als Schutz vor Wind und Sonne: Das kleine Skibrillen-ABC
Mehr als Schutz vor Wind und Sonne: Das kleine Skibrillen-ABC

Anti-Fog-Gläser, sphärische Scheiben oder Wechsellinsen – Skibrillen können ...