10 gute Gründe für einen Skiurlaub in Schladming-Dachstein

11. November 2020 - SnowTrex

Wer einen Skiurlaub in der Region Schladming-Dachstein gebucht hat, der kann sich auf ein breites Angebot auf und abseits der Piste für Jung und Alt freuen. SnowTrex zeigt 10 Gründe, um die Vorfreude auf den Skiurlaub in Schladming-Dachstein noch mehr zu steigern:

Ein Winterurlaub in Schladming-Dachstein bietet alles, was das Herz begehrt.


1. 230 Pistenkilometer für jedes Niveau

Die Region Schladming-Dachstein besticht mit insgesamt 230 Pistenkilometern und 81 modernen Liftanlagen, u.a. der leistungsstärksten Sesselbahn der Steiermark, die sich auf die 4 Berge-Skischaukel sowie die Skigebiete Dachsteingletscher, Fageralm, Skiregion Ramsau am Dachstein, Ski Galsterberg, Riesneralm und Planeralm verteilen. Allein im Skigebiet „4-Berge-Skischaukel“, das die vier Berge Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm verbindet, finden Wintersportliebhaber 123 sorgfältig präparierte Pistenkilometer sowie 44 Aufstiegsmöglichkeiten vor. Während Kinder und Einsteiger ihre ersten Schwünge auf 46 blauen Pistenkilometern erproben können, haben fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer die Möglichkeit, ihre Technik auf den 68 roten und 9 schwarzen Pistenkilometern unter Beweis zu stellen. Die 4-Berge-Skischaukel erstreckt sich zwischen 728 m und 2.015 m Höhe.

Auf den zehn Skibergen der Region finden Kinder und Einsteiger sowie Fortgeschrittene und Könner garantiert die passende Abfahrt.

Wintersportler, die ganz hoch hinaus wollen, kommen am Dachsteingletscher auf ihre Kosten. Die Bergstation am Gletscher liegt auf sage und schreibe 2.700 m. Wer sich traut, kann einen Gang über die Dachstein Hängebrücke oder den Sky Walk machen. Der Blick auf 400 m Tiefe unter den Füßen ist jedoch nichts für schwache Nerven. Das Gleiche gilt für das Besteigen der „Treppe ins Nichts“. Deutlich weniger Adrenalin fordert der Besuch des „Eispalasts“.

Die 10 Skiberge der Region Schladming-Dachstein bestechen zudem mit Kinderländern, Funslopes – darunter die XXL Funslope Hauser Kaibling mit sage und schreibe 1.460 m Länge –, zahlreichen Restaurants, Speedstrecken, sagenhaften Skirouten und vielem mehr, sodass Wintersportler mit unterschiedlichsten Interessen und Könnerstufen auf ihre Kosten kommen.

2. Hohe Schneesicherheit dank Gletscher

Wintersportler, die ihren Winterurlaub in der Region Schladming-Dachstein verbringen, brauchen keine Sorgen bezüglich Schneesicherheit haben. Das Skigebiet Dachsteingletscher ist in der Regel von Mitte September bis Anfang Mai geöffnet, sodass Ski- und Snowboardfahrer selbst in schneearmen Wintern ihre Schwünge auf top präparierten Pisten auf dem Gletscher ziehen können.

An der Bergstation am Dachstein ist zudem der Einstieg in die legendäre österreichische National Skitour möglich. Die Skitour, auch bekannt unter dem Namen „Dachstein Überquerung“, gilt als eine der schönsten im gesamten Alpenraum. Ziel der Tour ist die Talstation Krippensteinseilbahn, wo die Planai Busse und die Ramsauer Verkehrsbetriebe einen Shuttle-Service zurück zur Dachstein Talstation anbieten. Je nach Schneelage sind verschiedene Varianten der Tour möglich.

Das Überqueren der Dachstein Hängebrücke ist für Adrenalinjunkies ein Muss.

3. Familien willkommen

Gerade für Familien ist die Skiregion Schladming-Dachstein eine gute Wahl für den anstehenden Winterurlaub. Hier gibt es ein großes Angebot an blauen Pisten, auf denen die Profis von morgen optimal ihre ersten Schwünge erlernen können. Außerdem gibt es ein umfassendes Angebot an Skischulen, Skikindergärten und Kinderländern. Hier wird von optimal geschultem Personal Wissen und Technik spielerisch vermittelt. Ein Highlight für die kleinen Heizer ist das Hopsi-Winterkinderland. Nach dem Motto „Hopsis Reise um die Welt“ werden Kinder vom WM-Maskottchen durch Europa über China bis hin nach Australien begleitet.

Neben den Kinderländern gibt es weitere Attraktionen, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Mehrere Funslopes, eine Speed-Strecke mit Geschwindigkeitsmessung, eine Klangpiste sowie der legendäre Superpark Planai sorgen für Skispaß der besonderen Art.

In den Kinderländern erlernen die Profis von morgen unter optimalen Bedingungen ihre ersten Schwünge.

Familien mit Kindern, die bereits alleine die Pisten erkunden, können in der Skiregion Schladming-Dachstein eines der kleineren Skigebiete wie das Skigebiet Rittisberg mit überschaubaren 30 Pistenkilometern wählen. Ein kleines Skigebiet hat den Vorteil, dass die Kinder sich besser zurechtfinden und Treffpunkte für die Kleinen leichter zu vereinbaren und finden sind.

Nicht zuletzt sind auch die Unterkünfte der Region auf Familien eingestellt, was sich am deutlichsten an den zahlreichen familiengeführten Beherbergungsbetrieben zeigt. Viele dieser Unterkünfte liegen zudem auch direkt an der Piste und ermöglichen einen raschen und unkomplizierten Einstieg in die Bergwelt.

4. Profiluft auf legendärer Planai-Abfahrt

Sie gehört zu den bekanntesten Ski-Abfahrten der Welt und das nicht ohne Grund – die Planai-Abfahrt in Schladming. 1953 wurde am Hausberg des Skiortes Schladming der erste Skilift errichtet und 1973 fand hier das erste Weltcuprennen statt. Zweimal kämpften Profis aus der ganzen Welt im Zuge der alpinen Ski-Weltmeisterschaft um die Goldmedaille, zuletzt im Jahr 2013. Die 3,5 km lange Piste weist an der steilsten Stelle eine Neigung von 52 % auf. Dementsprechend brauchen Wintersportler neben einer guten Technik auch eine gehörige Portion Mut. Gerade der extrem steile Zielhang stellt selbst für fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer eine ernstzunehmende Herausforderung dar. Im Jahr 1973 bezwang der Sieger des Weltcuprennens übrigens mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von sage und schreibe 111,22 km/h die Planai. Na dann mal gute Fahrt!

Zieleinlauf der Planai-Abfahrt bei der Ski-Weltmeisterschaft 2013.

5. Ski-Movie-, Renn- und Speedstrecken für Heizer

Auf die Plätze – fertig – los! Für die Heizer unter den Wintersportlern hat die Skiregion Schladming-Dachstein einiges zu bieten. Neben zahlreichen Rennstrecken gibt es zwei Speedstrecken, die mit einer permanenten Geschwindigkeitsmessung ausgestattet sind. Die persönliche Bestzeit wird auf der Zeitmesstafel am Ende der Abfahrt präsentiert.

Ein weiteres Highlight in der Skiregion Schladming-Dachstein sind die Ski-Movie-Strecken auf den Bergen Planai und Reiteralm. Die Pisten sind mit zahlreichen Kameras ausgestattet, sodass ehrgeizige Wintersportler mittels Videoanalyse ihre Technik analysieren können. Das Video kann im Anschluss im Internet heruntergeladen werden, sodass man es auch daheim seinen Freunden präsentieren kann.

Die XXL Funslope Hauser Kaibling mit einer Länge von sage und schreibe 1.460 m besticht mit zahlreichen Obstacles, Jumps und Speedhügeln. Die rasante Abfahrt zaubert Kindern wie Junggebliebenen garantiert ein Lächeln auf die Lippen.

6. Almkulinarik by Richard Rauch

Kulinarik der allerfeinsten Sorte können Feinschmecker im Rahmen des Projekts „Almkulinarik by Richard Rauch“ genießen. Der steirische 4-Hauben Koch kreiert gemeinsam mit mehreren Hüttenwirten der Region kreative Almgerichte die auf bodenständigen und regionalen Produkten basieren. Ob beim Skifahren, Schneeschuhwandern, Langlaufen oder einer anderen Winteraktivität – auf den Hütten der Almkulinarik warten ganz besondere Almgerichte.

7. Langlauf auf 220 Kilometern

Die Region Schladming-Dachstein ist auch über die Grenzen Österreichs unter Langläufern bekannt und äußerst beliebt. Das Langlaufgebiet bei Ramsau am Dachstein liegt auf einem Sonnenplateau und gilt als das Eldorado des Langlaufs. 220 bestens präparierte Loipenkilometer locken neben Urlaubern auch die internationale Elite des nordischen Skisports. 150 Loipenkilometer sind für den klassischen Stil präpariert, 70 km für den sportlichen Skating-Stil. Es gibt insgesamt 59 Einkehrmöglichkeiten an den teils beschneiten Strecken. Besonders beliebt sind neben der knapp 30 km langen Dachstein Runde die Gletscherloipen. Auf 2.700 m Höhe finden Langlaufliebhaber hier unter anderem die längste Gletscherloipe der Welt – die Panoramaloipe mit einer Länge von bis zu 18 km. Die Loipe besticht mit einem traumhaften Blick auf die umliegende Bergwelt und ist für Einsteiger und Fortgeschrittene Langläufer geeignet. Die besten Langlauf-Teams trainieren hier übrigens in der Regel schon ab September.

Die Skiregion Schladming-Dachstein besticht mit rund 220 top präparierten Loipenkilometern.

8. Vielseitige Winteraktivitäten abseits der Piste

In der Schladming-Dachstein Region gibt es neben dem Skifahren auch zahlreiche Alternativaktivitäten für Jung und Alt, sodass keine Gefahr der Langeweile besteht. Ein Highlight der Region, gerade für Familien mit Kindern, ist eine Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Winterlandschaft. Dieses Erlebnis der besonderen Art wird in Ramsau am Dachstein angeboten.

Ebenfalls ein Spaß für Groß und Klein ist das sogenannte Fatbiken. Dank der bis zu 12 cm dicken Reifen kann auf Mountainbikes die Region auch im tief verschneiten Winter erkundet werden. Die standardisierten Fatbike-Strecken verlaufen über gespurte Wander- und Schlittenwege sowie Ski- und Rodelabfahrten. Neben herkömmlichen Fatbikes können auch E-Fatbikes gemietet werden, sodass sich Wintersportler bei Anstiegen nicht mehr allein auf ihre Muskelkraft verlassen müssen.

Beim Ski-Yoga hingegen geht es ruhiger zu. An ausgewählten Terminen haben Wintersportler auf der Hochwurzen die Möglichkeit, eine halbe Stunde Ski-Yoga kostenlos auszuprobieren. Was gibt es schöneres als an einem anstrengenden Skitag kurz innezuhalten, die klare Bergluft zu atmen und sich für ein paar Momente der beruhigenden Wirkung der Yoga-Übungen hinzugeben?

Weitere beliebte Aktivitäten abseits der Piste sind Tandemparagliding, Eisstockschießen, sowie geführte Winterwanderungen.

9. Rodeln und Skifahren auch bei Nacht

In Schladming-Dachstein haben Wintersportler, die auch nach einem vielseitigen Tag auf der Piste noch nicht genug haben, die Möglichkeit, bei Dunkelheit nochmal die Bretter anzuschnallen. Auf der 3 km langen Piste auf der Hochwurzen wird die Nacht zum Tag gemacht. Die Piste wird extra für den Nachtskilauf präpariert und die moderne Flutlichtanlage sorgt für hervorragende Sichtverhältnisse. Für Speis und Trank ist auch gesorgt. Zu späterer Stunde sind vier Hütten entlang der Piste noch immer geöffnet.

Auch Rodelliebhaber kommen am Abend auf ihre Kosten, denn die 7 km lange Rodelbahn an der Hochwurzen wird ebenfalls beleuchtet. Ob mit Ski, Snowboard oder Schlitten – bei Dunkelheit die von Flutlicht beleuchtete Piste talabwärts zu pesen ist ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst.

10. Shopping und Kultur im charmanten Ort Schladming

Im Mittelpunkt der Schladming-Dachstein Region liegt zu Füßen des eindrucksvollen Dachsteinmassivs der beliebte Skiort Schladming, wo 2013 die Ski-WM ausgetragen wurde. Im charmanten Ort gibt es zahlreiche Einkaufsstraßen zum Shoppen und Flanieren. Zahlreiche Straßencafés und Restaurants laden zum gemütlichen Verweilen ein. Heimische Gerichte nach steirischer Art gibt es in den traditionellen Gasthäusern und Restaurants. Feinschmecker und Gourmets kommen im Haubenlokal „Johann – das steirische Restaurant“ oder durch das Projekt „Almkulinarik by Richard Rauch“ garantiert auf ihre Kosten: Der steirische 4-Hauben Koch Richard Rauch kreiert hierbei gemeinsam mit mehreren Hüttenwirten der Region kreative Almgerichte, die auf bodenständigen und regionalen Produkten basieren.

Der wunderschöne Ort Schladming aus der Vogelperspektive

Kulturliebhaber sollten einen Besuch im Stadtmuseum einplanen. Die Grundmauern des Museums wurden 1661 errichtet und diente zunächst der Unterbringung von Kranken und Hinterbliebenen verunglückter Knappen. Heute darf man vor allem Ausstellungsstücke zur Bergbauvergangenheit und zu den Bauernkriegen in der Region bewundern. Auch das Rathaus von Schladming mit seinem imposanten Turm und dem unverkennbaren Jagdschloss-Charakter ist definitiv einen Besuch wert.

Lust auf einen Skiurlaub in Schladming-Dachstein bekommen?

10 gute Gründe für einen Skiurlaub in Schladming-Dachstein

Wer einen Skiurlaub in der Region Schladming-Dachstein gebucht hat, der kann sich auf ...

Skiurlaub buchen: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Wer den perfekten Skiurlaub erleben möchte, sollte sich einige Gedanken machen. Dazu ...