10 gute Gründe für einen Skiurlaub in der Jungfrau Region

28. Oktober 2019 - Carla Meyer

In der Schweizer Jungfrau Region im Herzen des Berner Oberlandes bietet sich Wintersportlern ein beeindruckendes Bergpanorama: Im wahrsten Sinne des Wortes „herausstechend“ sind hierbei die Gipfel von Eiger, Mönch und Jungfrau, die Markenzeichen der Region. Kein Wunder also, dass man in dieser als Schnee-Eldorado bekannten Region hervorragend Ski fahren und snowboarden kann! Ob Grindelwald, Wengen, Mürren, Lauterbrunnen, Meiringen oder Hasliberg – jeder dieser Skiorte bietet einen perfekten Einstieg in die schneereiche Jungfrau Ski Region. SnowTrex kennt 10 gute Gründe, warum Wintersportler ihren Skiurlaub unbedingt dort verbringen sollten.

Skifahren am Schilthorn in der Jungfrau Region.

1. Pisten für jedes Niveau

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner – in der Jungfrau Ski Region bieten sich Pisten für jedes Niveau. Dabei ist das Skigebiet Meiringen-Hasliberg zum Beispiel extrem familienfreundlich. Von den insgesamt 60 Pistenkilometern sind sehr viele blau markiert, so dass sich hier wunderbar die ersten Schwünge im Schnee üben bzw. die ersten Lernerfolge ausbauen lassen. Nicht verpassen sollten Urlauber außerdem die beeindruckende Aussicht über den Thuner- sowie den Brienzersee.

Ebenfalls sehr familienfreundlich ist das Skigebiet Grindelwald-First mit insgesamt 53 Pistenkilometern. Das Areal liegt auf der Sonnenseite Grindelwalds, Sonnencreme ist hier (und auch sonst am Berg) also Pflicht! Außerdem gibt es einen großen Funpark, der Abwechslung zur präparierten Piste bietet, sowie mit 15 km die längste Schlittenabfahrt Europas!

In der Jungfrau Region gibt es die längste Schlittenabfahrt Europas!

Mit besonderer Vielseitigkeit punktet das Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen. Mit 102 Pistenkilometern ist es das größte Gebiet der Region und bietet nicht nur Anschluss an das Jungfraujoch, Europas höchstgelegene Bahnstation, sondern beherbergt auch die berühmte Weltcup-Abfahrt Lauberhorn.

Wer zu den Könnern und Freeridern unter den Skifahrern und Snowboardern gehört, der sollte wiederum ins Skigebiet Mürren-Schilthorn. Dieses ist das steilste und höchste Skigebiet der Region und damit perfekt fürs Freeriden! Mit 51 Kilometern präparierter Piste bietet es aber auch für Pistenfans zahlreiche, spannende Abfahrten.

Freeriden am Schilthorn in der Jungfrau Region.

2. Schnee garantiert

Mit einer Höhe von bis zu 2.970 m ist es wenig überraschend, dass die Jungfrau Ski Region eine herausragende Schneesicherheit vorweisen kann. Dies gilt vor allem für das Gebiet am Schilthorn bei Mürren, welches tatsächlich noch nie mit Schneemangel zu kämpfen hatte! Und wenn Frau Holle doch einmal nicht allzu tatkräftig die Decken ausschüttelt, dann ist die künstliche Beschneiung in der gesamten Region so ausgebaut, dass rund 70 % aller Pistenkilometer beschneit werden können. Dem Schneevergnügen steht damit nichts im Wege.

Beste Schneebedingungen am Schilthorn.

3. Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben

Das schont die Familienkasse: In der gesamten Jungfrau Ski Region, die sich von Grindelwald über Wengen bis nach Mürren zieht, fahren Kinder jeden Samstag gratis! So können die Kleinsten zum Nulltarif ihre ersten Schwünge auf den schneesicheren Pisten wagen.

Ein besonderes Angebot für Kinder gibt es überdies im Skigebiet Meiringen-Hasliberg. Die „Swiss Family Destination“ ist voll auf Familien ausgerichtet. Die Hauptrolle hierbei spielt, neben den Kindern, Zwerg „Muggestutz“. Dieser begegnet Kindern in Meiringen-Hasliberg bei ihren Aktivitäten im Schnee immer wieder, zum Beispiel auf diese Weise: In der ortsansässigen Skischule tauschen die Kinder an einem Nachmittag ihre Ski gegen den Schlitten. Von der Bergstation aus geht’s damit dann auf eine rasante Abfahrt, bei welcher sie an einem sonderbaren Hexenhäuschen vorbeikommen. Kurz danach erfahren die Kinder, dass der Zwerg Muggestutz an diesem Tag in der Nähe unterwegs ist. Und siehe da: Nachdem die Gruppe nach ihm gerufen hat, kommt der Zwerg aus dem Wald gesprungen und zeigt den Kindern, was er für sie gesammelt hat: glasklare Bergkristalle. Das Staunen und die Freude der kleinen Wintersportler ist hierbei stets groß!

Tolle Aussichten für Familien in der Jungfrau Region!

4. Autofreie Skiorte

Keine Lust auf Autolärm und Abgase? Einfach mal im wahrsten Sinne des Wortes „abschalten“? Kein Problem in der Jungfrau Region! Die beiden Skiorte Wengen und Mürren sind nämlich autofrei. Hier stört kein Motorengeräusch die Urlaubsidylle. Selbstverständlich ist die Infrastruktur in den beiden, sowieso sehr überschaubaren Orten aber dennoch optimal, so dass Urlauber bequem von A nach B kommen.

Das autofreie Mürren.

5. Ankunft in Europas höchstgelegenem Bahnhof

Apropos „autofrei“: Eine Anreise ohne Auto in die Jungfrau Region lohnt sich sowieso. Mit dem Jungfraujoch, dem „Top of Europe“, liegt hier nämlich der höchstgelegene Bahnhof Europas. Auf sagenhaften 3.454 m haben Skiurlauber schon bei ihrer Ankunft einen atemberaubenden Blick über zahlreiche 4.000er – Gletscher, Schnee und Eis, so weit das Auge reicht!

6. Skifahren mit James Bond

Für den Bond-Klassiker „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ (1969) war das Gipfelplateau des 2.970 m hoch gelegenen Schilthorns die Kulisse für das Hauptquartier sowie für das Forschungsinstitut des Bösewichts Blofeld. Hier muss also jeder Bond-Fan einmal gewesen sein! Geboten wird heutzutage eine kleine, interaktive Ausstellung zum damaligen Filmdreh – Besuch in einem Helikoptersimulator inklusive. Das Museum befindet sich in einer weiteren Highlight-Location: unter einem modernen 360°-Drehrestaurant.

7. Einkehr mit 360 Grad-Panorama

Das sich drehende 360°-Panoramarestaurant am Schilthorn ist definitiv keine gewöhnliche Einkehr-Location. Wie viele Menschen können schon behaupten, während des Mittagessens die gesamte Bergkulisse der Jungfrau Region gesehen zu haben? Neben dem beeindruckenden Panorama wartet das Restaurant mit Speisen und Getränken wie dem „Cappuccino 007“, den „Spaghetti James Bond“, dem Eisbecher „Coupe 007“ und natürlich dem „Martini 007“ auf.

Das Panorama-Restaurant auf dem Schilthorn.

8. Wettkampf-Luft schnuppern

Wer etwas Weltcup-Luft schnuppern möchte, ist in der Jungfrau Region ebenfalls goldrichtig. Jährlich findet hier das legendäre Rennen auf der Lauberhorn-Abfahrt statt. Das Tempo der Skirennprofis ist dabei atemberaubend! Natürlich kann man die berühmte Abfahrt auch selbst befahren.

Wintersportler, die nicht nur zuschauen, sondern bei einem Wettkampf mitmachen möchten, denen sei wiederum das sogenannte Inferno-Rennen empfohlen. Bei diesem jährlich stattfindenden Amateur-Skirennen können auch die Nicht-Profis ihr dennoch professionelles Können unter Beweis stellen – oder einfach „just für fun“ mitmachen.

Teilnehmer beim Inferno-Rennen.

9. Adrenalinschub auf dem Cliff Walk

Der Pistentag geht zu Ende, aber die Lust auf etwas Adrenalin ist noch vorhanden? Wie wäre es dann zum Beispiel mit dem Cliff Walk – einem schmalen Weg rund um den Berg, hoch über dem Abhang! Dieser Walk ist definitiv nur etwas für Schwindelfreie, die damit in den Genuss eines atemberaubenden Erlebnisses mit spektakulärer Aussicht kommen.

Der Cliff Walk führt nicht nur rund um den Berg, sondern hat ebenfalls noch einen kleinen Vorsprung.

10. Ein letzter Geheimtipp: Tino’s Waldhütte

Zu guter Letzt hat SnowTrex auf Nachfrage beim Tourismusverband der Jungfrau Region noch einen exklusiven Geheimtipp für alle Wintersportler erhalten, die ihren nächsten Skiurlaub in der Jungfrau Ski Region verbringen möchten: Mitten im Wald oberhalb von Wengen liegt Tino’s Waldhütte, winzig aber unglaublich urig. Das einzigartige Ambiente muss man sich zwar mit einem 20-minütigen Weg durch den Schnee verdienen, dafür kann sich die Belohnung absolut sehen lassen: Fondue und Raclette bei einem heißen Glas Glühwein – geht es gemütlicher?

Lust bekommen auf einen Skiurlaub in der Jungfrau Region?

  • Montag, 28. Oktober 2019
  • Autor: Carla Meyer
  • Kategorie: Top 10
Luxushotels in den Bergen – Wellness, Spa & Erholung

Alpenländische Architektur mit viel Holz, große Räumlichkeiten und ein ...

Kreative Geschenktipps für Wintersportler

Weihnachten oder ein Geburtstag stehen vor der Tür und es fehlt noch das passende ...