10 gute Gründe für Skifahren in Arosa-Lenzerheide

7. Oktober 2021 - SnowTrex

Im Osten der Schweiz liegt inmitten des Kantons Graubünden das Skigebiet Arosa-Lenzerheide. Es zählt mit 225 Pistenkilometern zu den größten Skigebieten der Schweiz und bietet viele verschiedene Aktivitäten für Groß und Klein. Das Schneeparadies verpflichtet sich dem Klimaschutz und empfängt jede Art von Winterurlauber mit offenen Armen. SnowTrex hat recherchiert und präsentiert 10 gute Gründe für Skifahren in Arosa-Lenzerheide:

SnowTrex präsentiert 10 gute Gründe für Skifahren in Arosa-Lenzerheide.


1. Zahlreiche Pisten für jedes Niveau

Das Skigebiet Arosa-Lenzerheide entstand durch den Zusammenschluss der Skigebiete Arosa und Lenzerheide in der Wintersaison 2013/2014. Dank der neu entstandenen Verbindung liegt das Skigebiet seitdem auf Platz fünf der größten Skigebiete der Schweiz und auf dem ersten Platz in der Region Graubünden.

Das Skigebiet besticht mit rund 225 Pistenkilometern.

Insgesamt erwartet das Skiparadies Wintersportler mit sage und schreibe 225 Pistenkilometer, darunter 110 blaue, 87 rote und 28 schwarze Abfahrtskilometer. Hier haben Ski- und Snowboardfahrer die Möglichkeit, erholsame und zugleich actionreiche Skitage erleben zu können. Das Pistenparadies liegt auf Höhen von 1.229 m bis 2.865 m und besticht mit vielen attraktiven Highlights. Schneeliebhaber können in vier Snowparks, auf einzigartigen Pisten, in vielen Bergrestaurants und sogar auf einer Weltcuppiste ihren Skiurlaub in vollen Zügen genießen. Die Weltcuppiste „Silvano Beltrametti“ in Lenzerheide ist mit einem Maximalgefälle von rund 66% und einer durchschnittlichen Neigung von ca. 31% die anspruchsvollste und steilste Abfahrt des Skigebiets.

Kleine und große Ski- und Snowboardfahrer mit unterschiedlichsten Könnerstufen haben durch die Vielfalt und Größe des Skigebietes die Möglichkeit, schöne Wintertage zu erleben und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.

2. Familien willkommen!

Gerade wintersportbegeisterte Familien mit Kindern fühlen sich in dem besonders kinderfreundlichen Skigebiet Arosa-Lenzerheide sehr wohl. Neben den vielfältigen Abfahrten, Kinderländern, Skischulen und freundlichen Unterkünften bietet das Skigebiet viele abwechslungsreiche Winteraktivitäten für die ganze Familie.

Auf den 225 Pistenkilometern gibt es Abfahrten für Anfänger, Fortgeschrittene, Könner und Profis. Zudem freuen sich die kleinen Skizwerge über Kinderlifte und Zauberteppiche. Viele Skischulen bieten Kurse für Klein und Groß an und auch Skikindergärten sind vor Ort, um den Kleinsten unter den Schneefans die Tipps und Tricks des Schneesports näherzubringen.

Beide Skiorte sind vom Schweizer Tourismusverband mit dem Gütesiegel „Familien Willkommen“ ausgezeichnet.

Die Orte des Skigebietes Arosa und Lenzerheide sind zudem beide vom Schweizer Tourismusverband mit dem Gütesiegel „Familien Willkommen“ ausgezeichnet. Die Unterkünfte in den beiden Orten eignen sich ebenfalls gut für den Aufenthalt von Familien. Unter anderem bieten das Hotel Cristallo und die Ferienanlage Hof Arosa hohe Kinderermäßigungen an und auch das Arenas Resort Altein eignet sich mit seinem Kinderspielbereich hervorragend für den anstehenden Winterurlaub mit der Familie. Hier geht es zu allen Angeboten von SnowTrex für Skiurlaub in der Nähe des Skigebiets Arosa/Lenzerheide.

Zusätzlich brillieren die Skiorte auch mit einem großen Angebot an Aktivitäten für alle Altersklassen. Winterurlauber finden hier Spielplätze im Schnee, rasante Schlittenpiste, kuschelige Pferdekutschenfahrten, mehrere Kinderländer und den „Eichhörnliweg“, ein Themenweg über Eichhörnchen.

3. Zwei moderne Skiorte mit traditionellem Charme

Das Skigebiet liegt mit seinen beiden Skiorten in dem 20 km langen Tal „Schanfigg“ mitten im schweizerischen Kanton Graubünden. Die Region ist sehr modern, zugleich naturbelassen und zeichnet sich durch ihren traditionellen Charme aus.

Der bekannteste Ort des Tals ist Arosa. Arosa liegt auf 1.775 m Höhe und ist seit 1877 als alpiner Klimakur- und Wintersportort bekannt, der sich durch Luxus und Gemütlichkeit auszeichnet. Klimakurort ist Arosa nicht ohne Grund: Die Lage im offenen Talkessel garantiert ein windstilles und sonniges Klima sowie eine saubere Luft. Zudem verfügt das Örtchen über ein lebendiges Ortszentrum. Dieses lädt mit zahlreichen Geschäften, vielen Restaurants, Bars, und Lounges nach einem erfolgreichen Skitag zum Entspannen und Flanieren ein.

Arosa liegt auf rund 1.775 m Höhe und gilt als der bekannteste Ort im Schanfigg-Tal.

Lenzerheide ist der zweite bekannte Skiort des Schneesportgebiets und ebenfalls ein beliebter Schweizer Kurort für Familien und Aktivsportler. Das Dorf liegt auf 1.473 m Höhe im romantischen Tal und kann durch seine einzigartige Lage vielen Schneefreunden ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen.

Wer in Lenzerheide seinen Urlaub verbringt, kommt an dem traditionellen Dorfzentrum „Lai“ mit einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und Diskotheken nicht vorbei. Der Dorfkern eignet sich hervorragend, um nach einem Tag mit vielen Aktivitäten, die Tradition, den kulturellen Reichtum und die moderne Infrastruktur des Ortes zu erkunden. Ein weiterer Vorteil von Winterurlaubern in Lenzerheide ist, dass viele der Unterkünfte in Lenzerheide unmittelbar in Pistennähe liegen, sodass sie bei guter Schneelage direkt aus dem Bett auf die schneebedeckten Hügel können.

Das traditionelle Dorfzentrum von Lenzerheide „Lai“ bietet eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und Diskotheken.

4. Klimafreundlich

Vielen Winterfreunden ist es bei ihren Aktivitäten zunehmend wichtig, der Natur nicht nachhaltig zu schaden. Auch die Bergbahnen des Skigebiets Arosa-Lenzerheide haben sich zum Ziel gesetzt, zum Klimaschutz und zur nachhaltigen Sicherung des Wintersports beizutragen.

Deshalb engagiert sich das Skigebiet bei der internationalen Kampagne «I AM PRO SNOW – 100% Committed». Mit der Kampagne geht die Verpflichtung einher, den Stromverbrauch aus 100% erneuerbaren Resourcen zu beziehen. Dieses Ziel konnte das Skigebiet bereits 2021 erreichen, da es seitdem seinen kompletten Energiebedarf aus Wasserkraft bezieht.

Das Skigebiet möchte zum Klimaschutz beitragen und engagiert sich deshalb unter anderem bei der internationalen Kampagne «I AM PRO SNOW – 100% Committed».

Darüber hinaus sind unter anderem die Pistenfahrzeuge des Skigebiets mit GPS-Geräten ausgestattet und liefern exakte Daten über die Schneehöhen im Skigebiet, sodass bei der Beschneiung und Pistenpräparation effizienter und ressourcenschonender gearbeitet werden kann. Auch die Anschaffung des PistenBully 600 E+ ist ein nachhaltiges Projekt. Das Gefährt ist mit einem dieselelektrischen Antrieb ausgestattet, der einen stark reduzierten Dieselverbrauch vorweist, weniger schädliche Emissionen als klassische Pistenbullys verursacht und einen stark reduzierten Dieselverbrauch vorweist.

Das Skigebiet arbeitet noch an vielen weiteren Projekten, wie beispielsweise hocheffizienten Fotovoltaik-Anlagen, die zum Schutz der Natur beitragen.

5. Unzählige Kicker und Obstacles in 4 Snowparks

Ein weiteres Highlight des Skigebietes sind seine vier Snowpark-Areas. Diese sind sehr vielfältig, bieten Obstacles für jedes Niveau und bereiten den mutigen Freestylern und den Zuschauern eine Menge Spaß.

Die erste Area ist der Snowpark Tschuggen. Auf zwei verschiedenen Lines sind hier spielerische Wellen, tiefe Mulden, amüsante Obstacles sowie kleine und große Kicker zu finden, die an Abwechslung kaum zu übertreffen sind. Die Area ist zudem top gepflegt und lässt damit keine Wünsche offen.

Winterfreude können sich in dem Skigebiet Arosa-Lenzerheide auf vier abwechslungsreiche Snowpark-Areas freuen.

Da Kinderfreundlichkeit im Skigebiet Arosa-Lenzerheide groß geschrieben wird, darf eine Snowpark-Area für kleine Skizwerge nicht fehlen. Der Bärensnowpark bietet vier Abenteuerpisten mit einfachen Hindernissen und verschiedenen Routen, die aus der Sicht eines Bären erkundet werden können. Die Pisten sind für kleine Schneefans zwischen sechs und zwölf Jahren geeignet.

Snowpark Arosa Lenzerheide - this park is for you!

Die Wood-Ranch ist eine ganz besondere Area im Skigebiet Arosa-Lenzerheide. Seine spaßigen und spannenden Obstacles bestehen nämlich aus purem Arosa Tannenholz, was den Snowpark zu einem CO2-neutralen Naturpark macht. Die Area liegt gleich bei der Piste Nr. 15 in Arosa und bietet mit seiner kreativen Line Freestylespaß für jeden.
Der vierte Snowpark, die JibArea Stätz, liegt in Lenzerheide und bietet ebenfalls Boxen, Rails, Kicker und viele weitere Hindernisse für die verschiedensten Niveaus. Bei einer Parklänge von 1,4 km sind bis zu 45 Takeoffs auf der Line zu finden. Zusätzlich gibt es in dieser Area eine Parkhütte, von der Zuschauer den mutigen Freestylern zujubeln können.

6. Loipenparadies

Im Winterparadies Arosa-Lenzerheide werden auch Langlauffans mit offenen Armen empfangen. Mit rund 86 Loipenkilometern bietet die Region ein gut ausgebautes Loipennetz für jedes Niveau. Ob auf einer aussichtsreichen Panoramaloipe, anspruchsvollen Rennloipe oder gemütlichen Rundloipe im klassischen oder Skating-Stil, in Arosa-Lenzerheide kommt jeder Langläufer auf seine Kosten.

Auf insgesamt 86 Loipenkilometern können sich Langläufer in Arosa und Lenzerheide beweisen.

Verschiedene Sportfachhändler stellen gegen Gebühr die passende Langlauf-Ausrüstung zur Verfügung und in den Langlaufschulen werden Kurse für alle Niveaus angeboten. Neben der richtigen Technik und vielen wertvollen Tipps für die Loipe bekommen neugierige Anfänger und Fortgeschrittene auch die schönsten Winkel der Region gezeigt.
Ein besonderes Langlauf-Angebot des Wintersportgebietes ist die vier km lange und beleuchtete Nachtloipe. Sie befindet sich in der Biathlon Arena Lenzerheide in Lantsch/Lenz. Auf dieser können nachtaktive Langläufer in der Regel täglich ihrer Leidenschaft im Mondschein nachgehen.

7. Zahlreiche Winterwanderwege

Auch Wanderfans kommen in der Region auf ihre Kosten. Insgesamt stehen ihnen mehr als 140 km markierter und präparierter Wege zur Verfügung, auf denen sie die atemberaubende Natur erkunden können. Die Routen führen durch das Skigebiet oder abseits davon durch verschneite Wälder und Landschaften. Zudem sind knapp 20 Berghütten zu Fuß oder mit einer der vielen Lifte zu erreichen, in denen sich die fleißigen Spaziergänger mit Getränken und köstlichen Gerichten belohnen können.

Eine besonders attraktive Wanderroute ist der „Panoramaweg“. Dieser führt zwischen den Bergstationen Heidbüel und Tgantieni an acht Berghütten vorbei und besticht mit seinem atemberaubenden Panorama.

Wanderfans kommen auf rund 140 km markierter und präparierter Wanderwege garantiert auf ihre Kosten.

8. Vielseitige Winteraktivitäten für Groß und Klein

Eines ist sicher: Im Skigebiet Arosa-Lenzerheide wird keinem Urlauber langweilig. Wer mal keine Lust auf Piste, Loipe oder Winterwanderweg hat, hat die Auswahl zwischen paradiesischen Orten, wo spaßige Aktivitäten angeboten werden.

Ganz nach Präferenz können Urlauber sich bei einem der vielen Wellnessangebote oder bei einer Pferdekutschenfahrt durch die verschneite Winterlandschaft entspannen. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich bei vielfältigen Kulturangeboten wie in Burgen, Kunst- und Heimatmuseen weiterzubilden. Auch sportliche Aktivitäten werden in Arosa und Lenzerheide angeboten. Neben Nordic Walking, Schlittschuhlaufen, Gleitschirmfliegen und Indooraktivitäten besteht die Möglichkeit eine spannende Schnitzeljagd in Lenzerheide zu machen. Hier lernt die ganze Familie den Ort auf eine eher ungewöhnliche aber unheimlich spaßige Art und Weise kennen.

Light Ride Arosa Lenzerheide

Nicht zuletzt aufgrund der schönen Rodelbahnen und Eislaufflächen erfreut sich Arosa-Lenzerheide großer Beliebtheit. Rodeln und Eislaufen sind perfekte Sportarten, um nach einem erfolgreichen Skitag die Energiereserven der ganzen Familie zu aktivieren. Ein nächtliches Schlittenhighlight der Region befindet sich zudem in Lenzerheide. Das Nachtschlittelererlebnis „LIGHT NIGHT“ ist eine teils ruppige und zugleich sehr spaßige Abfahrt ins Tal, welche von multisensorischen Lichtinstallationen und passender Musik begleitet wird.

9. Nachtskispaß vom Feinsten

Nicht nur bei Tag können Winterfreunde in dem Skigebiet Arosa-Lenzerheide Ski- und Snowboardspaß genießen. Von Silvester bis Mitte März öffnet für nachtaktive Ski- und Snowboardfahrer in der Regel freitags eine frisch präparierte Flutlichtpiste. Diese befindet sich auf dem Stätzerhorn, ist rund 3,5 km lang und bietet so auch bei Dunkelheit ausgezeichneten Pistenspaß. Den Liftpass für das nächtliche Pistenvergnügen können Nachteulen vor Ort erwerben.
Direkt an der Flutlichtpiste liegt zudem das Bergrestaurant Alp Stätz. Dieses bietet den Ski- und Snowboardern ein reichhaltiges Abendessen mit regionalen Spezialitäten bei gemütlichem Ambiente.

Auch nach Sonnenuntergang ist der Skispaß im Skigebiet Arosa-Lenzerheide noch nicht vorbei.

10. Ein Traum für Freerider

In der Region Arosa-Lenzerheide werden auch die Winterträume eines jeden Freeriders wahr. 29 abwechslungsreiche Offpiste-Abfahrten und Skirouten erwarten die Mutigsten aller Ski- und Snowboardfreunde mit steilen Hängen, beeindruckenden Felsvorsprüngen und tief verschneiten Couloirs. Die Gebiete am Brüggerhorn und die Variantenzone Lenzerheide Rothorn inmitten des Skigebietes gehören zu den bekanntesten Freeride-Gebieten der gesamten Region.
In Arosa und Lenzerheide werden zudem für Anfänger-, Geübte-, und Könner des Freeridens professionell geführte Touren mit ausgebildeten Guides angeboten. Bei diesen Touren lernen die Powderfans mit Theorie und Praxis die Welt des Freeridens und den Umgang mit den Gefahren der Disziplin kennen. Auch die Hänge des Powdergebietes, welche eher schwer zu erreichen sind, können mit einem Guide, der sich auskennt, sicher erkundet werden.

29 abwechslungsreiche Offpiste-Abfahrten und Skirouten erfüllen die Winterträume eines jeden Freeriders.

Und? Auch Lust auf Skifahren in Arosa-Lenzerheide bekommen? Hier geht’s zu den Angeboten von SnowTrex!

FAQs

Wie viele Pistenkilometer gibt es im Skigebiet Arosa-Lenzerheide?

Das Skigebiet Arosa-Lenzerheide besticht mit über 225 Pistenkilometer. Diese unterteilen sich in 110 blaue, 87 rote und 28 schwarze Abfahrtskilometer.

Wie hoch ist das Skigebiet Arosa-Lenzerheide?

Das Schneesportgebiet Arosa-Lenzerheide liegt auf Höhen zwischen 1.229 m und 2.865 m. Der Skiort Lenzerheide befindet sich auf 1.473 m und das Örtchen Arosa auf 1.775 m.

Welche Aktivitäten gibt es im Skigebiet Arosa-Lenzerheide?

In dem Skigebiet Arosa-Lenzerheide werden unterschiedlichste Aktivitäten angeboten. Neben verschiedensten sportlichen Aktivitäten wie Skifahren, Winterwandern, Langlaufen, Paragleiten und Schlittenfahren, werden in den Skiorten auch Wellness und viele kulturelle Aktivitäten angeboten. 

Ist das Skigebiet Arosa-Lenzerheide klimafreundlich?

Das Skigebiet verfolgt verschiedene Maßnahmen, die den Skisport klimafreundlicher machen sollen. Die Verantwortlichen in Arosa und Lenzerheide haben sich zum Ziel gesetzt zur künftigen Sicherung der Schneesicherheit und zum Klimaschutz beizutragen.

Welche ist die schwerste Piste im Skigebiet Arosa-Lenzerheide?

Die Weltcuppiste „Silvano Beltrametti“ in Lenzerheide gilt als die schwerste Piste des Schneesportgebietes. Mit einem Maximalgefälle von rund 66% und einer durchschnittlichen Neigung von ca. 31 % ist sie eine besondere Herausforderung für viele Ski- und Snowboardfahrer.

  • Donnerstag, 07. Oktober 2021
  • Autor: SnowTrex
  • Kategorie: Top 10
  • Schlagwort: Arosa
Mit der Babytasche ins Skigebiet? Skiurlaub mit Babys und Kleinkindern
Mit der Babytasche ins Skigebiet? Skiurlaub mit Babys und Kleinkindern

Ein neues Familienmitglied ist eine wunderschöne Bereicherung. Doch ist es auch ...

Mehr als Schutz vor Wind und Sonne: Das kleine Skibrillen-ABC
Mehr als Schutz vor Wind und Sonne: Das kleine Skibrillen-ABC

Anti-Fog-Gläser, sphärische Scheiben oder Wechsellinsen – Skibrillen können ...