Die höchsten Skigebiete in Deutschland

3. März 2021 - SnowTrex

Deutschland bietet eine beachtliche Zahl an Skigebieten, die das Wintersportlerherz höher schlagen lassen. Die Alpen im Süden Deutschlands, der Bayrische Wald und zahlreiche weitere Regionen sorgen für traumhafte Kulissen beim Ski- und Snowboardfahren und stehen den Skigebieten in den Nachbarländern in nichts nach. Und eines ist sicher: Auch in Deutschland geht es für Wintersportler hoch hinaus. SnowTrex hat die höchsten Skigebiete in Deutschland zusammengetragen.

Auch in deutschen Skigebieten geht es teilweise hoch hinaus wie hier auf der Zugspitze!


Die höchsten Skigebiete Deutschlands im Überblick

SkigebietHöchster Punkt
Skigebiet Garmisch-Classic/Zugspitze2.720 m
Skigebiet Ski Oberstdorf Kleinwalsertal2.224 m
Skigebiet Winkelmossalm-Steinplatte1.860 m
Skigebiet Region Berchtesgaden1.800 m
Skigebiet Wendelstein1.723 m
Wintersportarena Tegelberg1.720 m
Skigebiet Brauneck-Wegscheid1.712 m
Skigebiet Oberstaufen1.708 m

Skigebiet Garmisch-Classic/Zugspitze (2.720 m)

Die Zugspitze ist mit einer Höhe von 2.962 m der höchste Berg Deutschlands und erfreut sich mit ihrem eindrucksvollen Erscheinungsbild internationaler Bekanntheit – nicht zuletzt wegen des beliebten Skigebiets Garmisch-Classic/Zugspitze, welches auf Höhen zwischen 732 m und 2.720 m liegt und mit insgesamt 60 Pistenkilometern für jeden Wintersportler die passende Abfahrt bereithält. Während Einsteiger und Kinder sich auf den insgesamt 19 blauen Pistenkilometern ausprobieren können, haben fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer die Möglichkeit, die insgesamt 31 roten und 4 schwarzen Pisten talabwärts zu pesen. Im berühmten Wintersportort Garmisch-Partenkirchen befindet sich der Einstieg in das Classic-Skigebiet (Hausberg, Kreuzeck und Alpspitz/Ostenfelder), welches mit rund 40 km Pisten besticht. Als Highlight ist die ca. 3,3 km lange Kandahar-Abfahrt zu nennen, welche als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken des alpinen Skiweltcups gilt.

Die Pisten auf der Zugspitze sind insgesamt 20 km lang und schon der Weg aufwärts ist ein wahres Erlebnis. Die Seilbahn Zugspitze ist eine Seilbahn der Superlative. Die im Dezember 2017 gebaute, topmoderne Seilbahn kann stündlich bis zu 580 Personen ohne Wartezeit befördern und stellt auf der Fahrt gleich drei Weltrekorde auf: Sie passiert die weltweit höchste Stahlbaustütze für Pendelbahnen (127 m) und überwindet anschließend den größten Gesamthöhenunterschied von 1.945 m in einer Sektion sowie das mit 3.213 m längste freie Spannfeld der Welt. Während der Fahrt genießen die Wintersportler den atemberaubenden Ausblick durch bodentiefe Panoramafenster, die die beiden Gondeln rundum umgibt. Die Bergstation der Seilbahn befindet sich auf einer Höhe von 2.720 m und hier eröffnet sich für Freerider ein wahres Tiefschnee-Eldorado. Weniger Geübte haben die Möglichkeit, die weniger steilen und breiten Pisten auf dem Zugspitzplatt hinunter zu wedeln.

Dank der bodentiefen Panoramafenster in der Seilbahn Zugspitze genießen Wintersportler einen atemberaubenden Blick während der Fahrt..

Skigebiet Ski Oberstdorf Kleinwalsertal (2.224 m)

Oberstdorf ist die südlichste Gemeinde Deutschlands und liegt unweit des österreichischen Kleinwalsertals. Wintersportler dürfen sich in dieser Region über das breite und vielseitige Pistenangebot des Skigebiets Ski Oberstdorf Kleinwalsertal freuen, welches sowohl auf deutschem als auch auf österreichischem Staatsgebiet liegt und mit dem gleichnamigen Skipass zu befahren ist. Das Skigebiet besticht mit rund 118 Pistenkilometern (inkl. 8 km Skirouten) und ist gerade für Familien hervorragend geeignet. Rund die Hälfte aller Pistenkilometer sind blau markiert, sodass die kleinen Racker wie auch Einsteiger sicherlich die Abfahrt finden, die optimal zu ihren Fähigkeiten passt. Optimale Bedingungen finden Familien und Einsteiger im Gebiet am Söllereck mit fast ausschließlich leichten bis mittelschweren Abfahrten. Zudem trumpft das gesamte Skigebiet Oberstdorf Kleinwalsertal mit einem hervorragenden Skischul-Angebot.

Aus dem Skigebiet genießt man den faszinierenden Blick auf die umliegende Bergwelt.

Fortgeschrittene Fahrer kommen auf den 50 roten und 12 schwarzen Pistenkilometern auf ihre Kosten. Die Abfahrten sind mit insgesamt 55 modernen Aufstiegsmöglichkeiten erschlossen. Der Einstieg ins deutsche Gebiet Nebelhorn befindet sich in Oberstdorf. Die höchste Kabinenbahn des Allgäus befördert Ski- und Snowboardfahrer auf 2.224 m und damit zur zweithöchsten Bergstation in Deutschland. Hier können Wintersportler den atemberaubenden Ausblick auf die rund 400 Gipfel der Umgebung – die Zugspitze eingeschlossen – genießen, bevor sie die Talabfahrt mit einer beachtlichen Länge von 7,5 km nach Oberstdorf hinuntersausen.

Weitere Highlights im Skigebiet sind die beiden Snowparks „Crystal Ground“ und „Easy Fellhornpark“, das Nachtskiangebot und die berühmt-berüchtigten Après-Ski-Partys am Fuße der Pisten in den umliegenden Orten.

Skigebiet Winkelmossalm-Steinplatte (1.860 m)

Das Skigebiet Winkelmossalm-Steinplatte liegt in den Chiemgauer Alpen unweit des Dreiländerecks Bayern, Tirol und Salzburg und ist von München in nur einer Autostunde zu erreichen. Das Skigebiet befindet sich teils auf deutschem und teils auf österreichischem Boden. Die Pisten liegen auf Höhen zwischen 740 m bis 1.860 m. Somit ist es das dritthöchste Skigebiet Deutschlands und gilt zudem als eines der schneesichersten Gebiete des Landes. Ski- und Snowboardfahrer haben die Möglichkeit 42 Pistenkilometer zu erkunden, welche fast ausschließlich blau und rot markiert sind. Gerade unter Familien erfreut sich das Skigebiet großer Beliebtheit. Kinder und Einsteiger können optimal an den eher flachen Skihängen auf der bayrischen Seite ihre ersten Schwünge erlernen, während fortgeschrittene Fahrer die steileren Hänge an der Nordseite der Steinplatte talabwärts wedeln. Erfahrung und sehr gutes fahrerisches Können wird zum Bezwingen der schwarz-markierten Nordhang-Abfahrt benötigt, welche ein beachtliches Gefälle und eine Länge von ca. 1,2 km aufweist. Ausdauernden Wintersportlern sei die längste Piste Deutschlands ans Herz gelegt. Die Piste Steinplatte-Seegatterl überwindet ca. 1.120 Höhenmeter auf einer Länge von rund 12 km. Freestyler kommen übrigens im Snowpark Waidring Steinplatte auf 740 m Länge auf ihre Kosten. Und auch die Nachtschwärmer dürfen sich freuen, denn die mit Flutlicht beleuchtete Piste am Dorflift ist auch zu später Stunde befahrbar.

Das Skigebiet Winkelmossalm-Steinplatte zählt zu den sichersten Skigebieten Deutschlands.

Skigebiet Region Berchtesgaden (1.800 m)

Die Region Berchtesgaden befindet sich im äußersten Südosten Oberbayerns und besticht mit insgesamt 6 Skigebieten, welche mit dem Skipass „Region Berchtesgaden“ erkundet werden können. Die insgesamt 60 Pistenkilometer und 29 Lifte befinden sich auf einer Höhe bis zu 1.800 m, was die Region Berchtesgaden, genauer gesagt das kleine Skigebiet Jenner am Königssee, zum vierthöchsten Skigebiet in Deutschland macht. Die Region Berchtesgaden hat definitiv einiges zu bieten und ist gerade unter Familien besonders beliebt. Highlights der Region sind unter anderem das Nachtskiangebot mit Flutlicht- und Musikanlage im Skigebiet Götschen Bischofswiesen, die breiten, flachen und hervorragend für Familien mit Kindern geeigneten Pisten am Hochschwarzeck sowie die 6 km lange Talabfahrt vom Rossfeld nach Oberau. Bei guter Schneelage dürfen sich Freerider über sagenhafte Tiefschnee-Abfahrten zuseiten der Piste freuen und Freestyler können sich auf den Kickern und in der Halfpipe in Götschen austoben. Soviel ist sicher: In den 6 Skigebieten der Region Berchtesgaden gibt es einiges zu entdecken.

Die Pisten in der Skiregion Berchtesgaden sind für Wintersportler mit unterschiedlichsten Interessen und Könnerstufen hervorragend geeignet.

Skigebiet Wendelstein (1.723 m)

Das Skigebiet Wendelstein ist an den Hängen des gleichnamigen Bergs gelegen und befindet sich im östlichen Teil der Bayerischen Voralpen. Der Berg ist mit einer Höhe von 1.838 m der höchste Gipfel des Wendelsteinmassivs und ist aufgrund seines einzigartigen und schroffen Erscheinungsbildes berühmt. Das überschaubare Skigebiet Wendelstein ist mit 2 Schleppliften eher überschaubar, die 10 Pistenkilometer haben es jedoch definitiv in sich. Die 6 roten und 4 schwarzen Pistenkilometer sind ideal für fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer und Profis geeignet. Die berühmt-berüchtigte Ostfahrt ist schwarz markiert und erfordert mit einer Länge von 3,8 km und sehr steilen Passagen eine solide Technik und gute Kondition. Da es am Wendelstein keine blauen Pistenkilometer gibt, ist ein Skiurlaub für Einsteiger hier definitiv herausfordernd, aber mit Unterstützung der erfahrenen Skilehrer der ortsansässigen Skischule möglich und spaßversprechend. Der höchste Punkt des Skigebiets liegt knapp 100 m unter dem Gipfel des Wendelsteins und ist mit der Zahnradbahn in Branneburg oder mit der Seilbahn von Osterhofen zu erreichen.

Das winterliche Panorama am Wendelstein lässt die Herzen von Wintersportlern höher schlagen.

Wintersportarena Tegelberg (1.720 m)

Der Tegelberg befindet sich bei Schwangau in den Ammergauer Alpen und nur 10 Autominuten vom beliebten deutschen Wintersportort Füssen entfernt. Der Tegelberg ist 1.720 m hoch und ragt eindrucksvoll und steil aus dem Alpenvorland heraus. An den Hängen des Bergs ist das kleine aber feine Skigebiet Wintersportarena Tegelberg auf Höhen zwischen 825 m und 1.720 m gelegen. Wintersportler haben hier die Möglichkeit insgesamt 8 Pistenkilometer, welche mit 4 Schleppliften und einer Kabinenbahn erschlossen sind, zu erkunden. Das Gebiet ist mit 3 blauen und 5 roten Pistenkilometern hervorragend für Einsteiger und Familien mit Kindern geeignet, da der untere Teil des Skigebiets mit den 4 Schleppliften und sanften, flachen Hängen für Ski- bzw. Snowboard-Einsteiger ausgelegt ist. Doch auch Wintersportler, die mehr wollen, kommen hier durchaus auf ihre Kosten. Der höchste Punkt des Skigebiets ist die Bergstation der Gondel auf einer Höhe von 1.720 m. Hier gibt es die Möglichkeit, im ehemaligen Jagdhaus von Maximillian II., dem Tegelberghaus, einzukehren und die regionalen Köstlichkeiten bei einem fantastischen Ausblick zu genießen. Außerdem startet hier die Hauptabfahrt, welche von Bäumen gesäumt knapp 4,3 km und 900 Höhenmeter überwindet. Ziel dieser beliebten Abfahrt ist die Talstation der Gondel.

Skigebiet Brauneck-Wegscheid (1.712 m)

Insgesamt 83 Pistenkilometer auf Höhen zwischen 700 m und 1.712 m können mit dem Skipass „Alpen Plus“ erkundet werden. Die Pisten, erschlossen durch 47 Liftanlagen, verteilen sich auf die Skigebiete Wallberg, Brauneck-Wegscheid, Sudelfeld und Spitzing-Tegernsee, welche allesamt im bayrischen Alpenvorland zu finden sind. Die meisten Abfahrten sind im Skigebiet Brauneck-Wegscheid zu finden. Die 32 Pistenkilometer eignen sich hervorragend für Familien. Ein Highlight für die Kleinen ist das Kinderland „Villa Listig“, welches nur wenige Meter vom zentralen Einstieg ins Skigebiet entfernt ist und sich über eine Fläche von sage und schreibe 20.000 m² zieht. Hier können die kleinen Raser unter perfekten Bedingungen und professioneller Anleitung ihre ersten Schwünge spielerisch erlernen. Auch fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer kommen auf den insgesamt 21 roten und rund 7 schwarzen Pistenkilometern auf ihre Kosten.

Mit dem Skipass „Alpen Plus“ haben Wintersportler die Möglichkeit, insgesamt 83 Pistenkilometer zu befahren.

Waghalsige fortgeschrittene Wintersportler können sich zudem einer ganz besonderen Herausforderung stellen: Die schwarz markierte Weltcupabfahrt nach Lenggries startet an der Bergstation Brauneck und ist aufgrund der Buckel zu Beginn der Abfahrt und des beachtlichen Gefälles berühmt-berüchtigt.

Auch zu später Stunde können Schneeliebhaber die Pisten des kleinen aber feinen Nachtskigebiets am Streidl-Lift in Lenggris talabwärts wedeln. Die Pisten werden an mehreren Abenden der Woche von Flutlicht beleuchtet und ermöglichen ein Erlebnis der besonderen Art, welches man so schnell nicht vergisst.

Skigebiet Oberstaufen (1.708 m)

Das Skigebiet Oberstaufen befindet sich unweit des Dreiländerecks Deutschland – Österreich – Schweiz und besticht mit insgesamt 53 Pistenkilometern und 26 Liften in den vier Allgäuer Skigebieten Sinswang, Hochgrad, Hündle/Thalkirchdorf und der SkiArena Steibis. Mit dem Skipass „Oberstaufen PLUS Card“ haben Ski- und Snowboardfahrer Zugang zu allen Pisten der abwechslungsreichen Skigebiete. In der SkiArena Steibis sowie in der Skischaukel Hündlekopf und Thalkirchdorf haben Schneeliebhaber die größte Pistenauswahl. Beide Skigebiete bestechen mit jeweils rund 18 Pistenkilometern, welche größtenteils blau und vereinzelt rot markiert sind. Somit sind diese beiden Skigebiete hervorragend für Einsteiger und Familien mit Kindern geeignet.

Auch Freestyler kommen im Skigebiet Oberstaufen definitiv auf ihre Kosten.

Fortgeschrittene und Könner finden geeignete Pisten in Steibis oder am Hündle. Eine besondere Herausforderung stellt der Hündle-Steilhang dar und auch die Abfahrten in Steibis am Flüh und am Bärenlochlift sind unter Heizern beliebt. Am Hündle-Steilhang wurden übrigens schon Damen-Weltcup-Rennen ausgetragen.

Auch Freestyler kommen im Skigebiet definitiv auf ihre Kosten. Der „Almdudler Steibis Park“ befindet sich im Bärenloch in der SkiArena Steibis. Hier können Einsteiger und Fortgeschrittene auf verschieden anspruchsvollen Lines ihr Können unter Beweis stellen. Der Snowpark trumpft mit zahlreichen Kickern, Rails, Boxen, eine Stair Setup und vielem mehr auf.

Und? Lust bekommen auf Skiurlaub inkl. Skipass in Deutschland? Hier können Sie alle SnowTrex-Angebote durchstöbern. Viel Spaß!

FAQs

Welches ist das höchste Skigebiet in Deutschland?

Das Skigebiet Garmisch-Classic/Zugspitze ist das höchste Skigebiet in Deutschland und liegt auf Höhen zwischen 732 m und 2.720 m.

Welche Skigebiete gibt es in den deutschen Alpen?

Zu den bekanntesten Skigebieten in den Alpen zählen u. a. das Skigebiet Garmisch-Classic/Zugspitze (60 Pistenkilometer), das Skigebiet Brauneck-Wegscheid (32 km) sowie das Skigebiet Winkelmossalm-Steinplatte (42 km).

Welches ist das größte Skigebiet in Deutschland?

Das größte Skigebiet in Deutschland ist das Skigebiet Ski Oberstdorf Kleinwalsertal mit 128 Pistenkilometern, welche allerdings zum Teil in Österreich liegen. Das Skigebiet Liftverbund Feldberg besticht mit 63 Pistenkilometern und diese befinden sich ausschließlich in Deutschland. Weitere große Skigebiete in Deutschland sind das Skigebiet Garmisch-Classic Zugspitze, das Skigebiet Region Berchtesgaden sowie das Skigebiet Oberstaufen.

Heliskiing: Die Freiheit auf unberührtem Tiefschnee spüren

Durch glitzernden Tiefschnee carven, die Freiheit auf weiten Gletscherflächen und den ...

Einmal selber Pistenraupe fahren – hier ist das möglich!

Jeden Abend verwandeln riesige Pistenraupen die zerfahrenen Pisten wieder in einen ...