Am höchsten, am längsten, am steilsten: Die 20 spektakulärsten Alpen-Rekorde

28. Juni 2019 - Carla Meyer

Der höchste Berg, die längste Skiroute oder das höchstgelegene Hotel der Alpen – SnowTrex hat die 20 spektakulärsten Alpen-Rekorde zusammengestellt!

Einmal ausgestiegen aus Europas höchstgelegener Standseilbahn ist das Panorama atemberaubend.

Überblick über die Alpen-Rekorde

Rekord Rekordhalter
Der höchste Berg Mont Blanc (4.810 m)
Das größte zusammenhängende Skigebiet Les 3 Vallées (600 km)
Die höchstgelegene Bergstation Matterhorn glacier paradise (3.883 m)
Die höchstgelegene Piste Matterhorn glacier paradise (3.883 m)
Das höchstgelegene Hotel Berghotel Grawand (3.212 m)
Der älteste Skiort St. Moritz (1864)
Die längste Skiroute Vallée Blanche (ca. 20 km)
Die steilste Standseilbahn Stoosbahn (bis zu 11o % Steigung)
Die höchste Seilbahn-Stütze Stütze der Seilbahn Zugspitze (127 m)
Die längste Seilbahn-Treppe Niesenbahn-Treppe (11.674 Stufen)
Der höchstgelegene Bahnhof Jungfraujoch (3.454 m)
Die höchstgelegene Hütte Margherita Hütte (4.554 m)
Die größte doppelstöckige Seilbahn Vanoise Express (200 Personen)
Die längste Rodelbahn Rodelbahn Bramberg (ca. 14 km)
Das höchstgelegene Gourmet-Restaurant ice Q Gourmetrestaurant Sölden (3.048 m)
Der höchstgelegene Außenpool Außenpool Riffelalp (2.200 m)
Das höchstgelegene Café Café 3.440 (3.440 m)
Der höchstgelegene Konzertsaal Konzertsaal St. Christoph am Arlberg (1.800 m)
Der höchstgelegene Alpenpass Col de la Bonette inkl. Fahrt um den Cime de la Bonette (2.802 m)
Das höchstgelegene Brauhaus AsitzBräu (1.760 m)

1. Der höchste Berg

Diesen Alpen-Rekord lernt man im besten Fall in der Grundschule: Der höchste Berg der Alpen ist der mächtige Mont Blanc, der sich zwischen Frankreich und Italien mit rund 4.810 m in die Höhe erhebt. Er ist ein beliebtes Reiseziel für alle Wintersportler, die beispielsweise im Skigebiet Chamonix Mont-Blanc voll auf ihre Kosten kommen.

Am Mont Blanc, dem höchsten Berg der Alpen, geht`s hoch hinauf.

2. Das größte zusammenhängende Skigebiet

Nicht nur Alpen-Rekord, sondern sogar Welt-Rekord: Die 3 Vallées in Frankreich sind das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt, bestehend aus dem Belleville-, Courchevel- und dem Méribeltal! Das Skigebiet umfasst 600 Pistenkilometer und 180 Liftanlagen auf einer Höhe bis zu absolut schneesicheren 3.300 m.

Blick vom Cime de Caron im französischen Skigebiet Les 3 Vallées – dem größten zusammenhängenden Skigebiet der Welt.

3. Die höchstgelegene Bergbahnstation

Die höchstgelegene Bergbahnstation Europas befindet sich auf ganzen 3.883 m. Wo? – In der Schweiz, genauer gesagt in Zermatt auf dem Klein Matterhorn im Skigebiet Matterhorn glacier paradise. Hier sind atemberaubende Ausblicke über die Schweizer Bergwelt garantiert! Außerdem hält die 2018 eröffnete Seilbahn einen weiteren Rekord bereit: Sie ist die höchste Dreiseilumlaufbahn der Welt!

Alpen-Rekord! Die höchstgelegene Bergstation der Alpen liegt im Skigebiet Matterhorn glacier paradise.

4. Die höchstgelegene Piste

Am Klein Matterhorn im Skigebiet Matterhorn glacier paradise ist damit auch Europas höchstgelegene Piste vorzufinden. Nachdem Skifahrer und Snowboarder sich auf eine Höhe von 3.883 m haben transportieren lassen, erwartet sie das höchste aller Pistenvergnügen. Gute Abfahrt!

Lust auf die höchstgelegene Piste der Alpen? Dann nichts wie ab nach Zermatt!

5. Das höchstgelegene Hotel

Wer richtig weit oben, aber außerhalb eines Flugzeugs träumen möchte, der sollte eine Übernachtung im Berghotel Grawand im Südtiroler Schnalstal buchen. Das Hotel ist nur mit der Seilbahn zu erreichen und steht auf ganzen 3.212 m Höhe. Wenn das Wetter mitspielt, ist sogar der Blick bis zum Gardasee gegeben.

Übernachten in spektakulärer Höhe: das Hotel Grawand.

6. Der älteste Skiort

Der Schweizer Skiort St. Moritz rühmt sich damit, der älteste Skiort der Welt und damit die Wiege des Wintertourismus‘ zu sein. Dessen „Geburtsstunde“ war 1864, als ein Schweizer Hotelier mit seinen englischen Sommerbesuchern eine Wette abschloss: Er versprach, dass sie auch im Winter den Sonnenschein von St. Moritz genießen könnten, andernfalls übernehme er ihre Reisekosten. Das Ergebnis: Die Engländer verbrachten einen sonnenverwöhnten Winterurlaub in St. Moritz und begeisterten mit ihren Berichten zahlreiche weitere Urlauber. Heute zählt St. Moritz zu den nobelsten Skiorten der Welt.

Blick aufs winterliche St. Moritz am Abend.

7. Die längste Skiroute

Auf der längsten, hochalpinen sowie nicht präparierten Skiroute bezwingen Wintersportler über 20 km und rund 2.800 Höhenmeter. Die Rede ist von der „Vallée Blanche“, die durch das gleichnamige Gebiet bis runter nach Chamonix führt. Angesichts einiger Gletscherspalten ist beim Befahren dieser Route ein Bergführer unabdingbar.

Beim Einstieg in die Vallée Blanche ist Nervenstärke gefragt!

8. Die steilste Standseilbahn

Bei Standseilbahnen – also Kabinenbahnen, die an Schienen gebunden sind – kann es schonmal ganz schön steil werden. So steil wie bei der Schweizer Stoosbahn in Stoos geht es aber nirgends in den Alpen und auch nirgends auf der ganzen Welt zu. Diese Standseilbahn befördert Bergliebhaber seit Dezember 2017 mit einer Steigung von bis zu 110 % den Berg hinauf. Das sind 47 Grad – gut festhalten!

„Gut festhalten!“ heißt es bei der steilsten Standseilbahn der Alpen – der Stoosbahn.

9. Die höchste Seilbahn-Stütze

Mit ganzen 127 m ist die Stütze der 2017 eingeweihten Seilbahn Zugspitze die, sogar weltweit, höchste Stahlbaustütze für Pendelbahnen. Und damit nicht genug der Alpen-Rekorde: Mit 1.945 m überwindet die Seilbahn Zugspitze einen der größten Gesamthöhenunterschiede der Welt. Hinzu kommt, dass ihr Spannfeld mit 3.213 m das weltweit längste ist. Wer also ins Skigebiet an der Zugspitze fährt, der erlebt schon während der Bergfahrt ein absolutes Highlight.

Rekordhalter: die Seilbahn Zugspitze.

10. Die längste Seilbahn-Treppe

Die meisten Treppenstufen am Stück legt man in den Alpen zurück, wenn man die Fluchttreppe entlang der Gleise einer Schweizer Seilbahn hinauf oder hinab steigt. Die Treppe der (nur von April bis November geöffneten) Standseilbahn Niesenbahn besteht aus 11.674 Stufen. Die Treppenbesteiger gelangen so zu Fuß auf 1.642 Höhenmeter beziehungsweise steigen von dieser Höhe aus hinab. Aber: Die Treppe ist nur einmal im Jahr öffentlich zugänglich und zwar beim „Niesen-Treppenlauf“ – einem Wettbewerb für alle Treppenlauf-Fans.

Beim Besteigen der Niesenbahn-Fluchttreppe ist Ausdauer gefragt.

11. Der höchstgelegene Bahnhof

Wenn man an die Endstation der Jungfraujoch-Zahnradbahn gelangt und aussteigt, bietet sich einem ein wahrlich traumhaftes Bergpanorama. Auf 3.454 m Höhe im Fieschertal gelegen, gehört die Bahnstation wohl mit zu den schönsten Endstationen der Welt. Von Aussichtsplattformen aus kann man die umliegende Bergwelt bewundern, allen voran Eiger und Mönch.

Das Jungfraujoch ist Europas höchstgelegener Bahnhof.

12. Die höchstgelegene Hütte

Sehr weit oben und einsam gelegen hält die Capanna Regina Margherita Hütte die Stellung als höchstgelegene Hütte der Alpen. Sie befindet sich auf der 4.554 m hohen Signalkuppe, ein Berg auf der italienischen Seite des Monte Rosa Massivs. Wer hier einmal nächtigen möchte, der kann dies nur von Juni bis September. Dann ist die Hütte für Gäste geöffnet und hält 70 Betten bereit.

Hoch oben auf der Signalkuppe thront die Margherita Hütte.

13. Die größte doppelstöckige Seilbahn

Der Vanoise Express in der französischen Skiregion Paradiski verbindet die Orte La Plagne und Les Arcs. Die Seilbahn hat Kabinen mit zwei Stockwerken und bietet Platz für 200 Personen. Außerdem gehört der Vanoise Express zu einer der schnellsten Seilbahnen der Welt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12,5 m pro Sekunde bzw. 45 Stundenkilometern.

14. Die längste Rodelbahn

Die beliebte Rodelbahn am Wildkogel in Bramberg ist circa 14 km lang und ist damit die längste Rodelbahn in den Alpen. Sie führt bis in den Ort und ist täglich bis 22 Uhr geöffnet, in den Abendstunden ist sie beleuchtet!

Romantik pur beim Blick auf die beleuchtete Rodelbahn in Bramberg.

15. Das höchstgelegene Gourmet-Restaurant

Dem Himmel ist man selten so nah wie im „ice Q Gourmetrestaurant“ im Skigebiet Sölden. Mit seiner Lage auf 3.048 m Höhe ist es das höchste Feinschmeckerrestaurant Europas und überzeugt mit gehobener Gourmetküche sowie den edelsten Weinen aus den besten Winzerhäusern. James Bond persönlich wollte sich diesen Alpen-Rekord nicht entgehen lassen: Das Panorama ist so spektakulär, dass hier die Dreharbeiten des Films „Spectre“ stattfanden.

Schlemmen mit Traum-Bergpanorama – das geht im Skigebiet Sölden.

16. Der höchstgelegene Außenpool

In Zermatt in der Schweiz sind vor allem Wellness-Liebhaber begeistert, wenn sie den höchstgelegenen Außenpool in Europa auf 2.200 m Höhe entdecken – inklusive Ausblick auf das beeindruckende Matterhorn. Dieser gehört zum 5-Sterne-Hotel Riffelalp und hält konstant eine Wassertemperatur von 35 Grad Celsius.

Wenn das mal kein Pool mit Aussicht ist im Hotel Riffelalp!

17. Das höchstgelegene Café

Ganz oben auf den Pitztaler Gletscher thront das „Cafe 3.440“, benannt nach seiner Höhe auf 3.440 m. Hier lässt es sich mit einem atemberaubenden Ausblick auf 3.000er-Gipfel wie z.B. die 3.774 m hohe Wildspitze ganz entspannt ein Heißgetränk oder ein Stück Kuchen genießen. Das Café bietet insgesamt 160 Sitzplätze.

Wie wäre es mit einem Kaffee im Café 3.440?

18. Der höchstgelegene Konzertsaal

Musikalische Klänge in luftigen Höhen kann man im auf 1.800 m gelegenen Konzertsaal in St. Christoph am Arlberg genießen. Freunde von zeitgenössischer Kunst und Musik kommen im 220 Personen fassenden Saal definitiv auf ihre Kosten.

Für Musik in luftigen Höhen sorgt der höchste Konzertsaal der Alpen am Arlberg.

19. Der höchstgelegene Alpenpass

Der Col de la Bonette liegt auf 2.715 m Höhe in den französischen Seealpen und ist damit zunächst einmal niedriger als die Pässe Col de l’Iseran (2.770 m) und Stilfser Joch (2.754 m). Aber: Wenn man es genau nimmt, hat man es hierbei mit einem Doppelpass zu tun: Pass-Bezwinger überqueren auf den knapp 50 km nämlich sowohl den Col des Restefond als auch den besagten Col de la Bonette. Indem man auf der Passhöhe die Schleife um den Cime de la Bonette erweitert, gelangt man schließlich auf die Alpenpass-Rekordhöhe von 2.802 m.

Der höchste Alpenpass führt durch die französischen Seealpen.

20. Das höchstgelegene Brauhaus

Biertrinker kommen auf 1.760 m im Skigebiet Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn im wahrsten Sinne des Wortes auf ihre Kosten. Hier steht nämlich das höchstgelegene Brauhaus, das AsitzBräu: Prost!

Im wahrsten Sinne des Wortes: Bier-Hochgenuss im AsitzBräu.

Weitere Alpen-Rekorde gefällig? Wie wäre es mit den steilsten Pisten in den Alpen?

  • Freitag, 28. Juni 2019
  • Autor: Carla Meyer
  • Kategorie: Top 10
10 autofreie Skiorte: Reine Luft im Skiurlaub

In folgenden Skiorten werden die Skier untergeschnallt, denn das Auto bleibt stehen: ...

Skiherstellung: So entsteht ein Ski

Umgangssprachlich bezeichnen wir sie gerne als „Bretter“: unsere Ski. Aber ...