Wer hat die größte, längste, steilste?

12. Mai 2010 - SnowTrex

Besonders schnell, besonders schwierig, besonders lang – die Skigebiete in ganz Europa übertreffen sich gegenseitig mit Pistenrekorden. Den Anfang macht das Skigebiet „Les 3 Vallées“ in den französischen Alpen (Savoie). Die Orte rund um das bekannte Val Thorens bilden in einer sogenannten Skischaukel das wahrscheinlich größte zusammenhängende Skigebiet der Welt. Über 600 Pistenkilometer können von Wintersportlern aller Leistungsklassen befahren werden.

Bei den Pistenrekorden macht Österreich gleich zweimal das Rennen. Hier konkurrieren Mayrhofen und Kitzbühel um den Titel der steilsten Abfahrt der Alpen. Mit einer Steigung von bis zu 85% ist die Streif am Hahnenkamm in Kitzbühel die legendärste und gefährlichste Strecke der Welt auf der ein Weltcuprennen ausgetragen wird. Offiziell gilt jedoch die Harakiri-Piste in Mayrhofen im Zillertal als die steilste Piste der Alpen, da sie im Gegensatz zur Streif komplett präpariert wird. Wer sein Können auf einer solchen Steigung beweisen will, muss nach Mayrhofen, denn die Streif ist nur für Weltcuprennen komplett geöffnet.

Wer einen Pistensuperlativ in Deutschland sucht, wird im Karwendelgebirge bei Mittenwald (ca. 20 Kilometer von Garmisch-Partenkirchen) fündig. Hier liegt mit der Dammkar-Abfahrt die längste Abfahrt Deutschlands (7,5 Kilometer). In den Genuss der Dammkar kommen jedoch nur Freerider, da die Piste schon seit einigen Jahren nicht mehr präpariert wird.

Auch für Neulinge im Schneesport haben die Alpen einen Superlativ zu bieten. Die längste Anfängerstrecke Europas befindet sich in Val Cenis in den französischen Alpen. Auf der „L’escargot“ – zu deutsch die Schnecke – können Anfänger ihre ersten Erfahrungen auf Skiern machen. Das Skigebiet ist seit der Saison 2008/2009 mit dem Skigebiet von Termignon verbunden und verfügt nun über 125 Pistenkilometer sowie neue Liftanlagen.

Die wirklich längste Abfahrt dieses Planeten ist wohl nur im Film zu erleben. Die Dokumentation „ Mount St. Elias“ aus dem Jahr 2009 zeigt, wie drei Skialpinisten den 5488 Meter hohen Berg St. Elias in Alaska besteigen um schließlich die Abfahrt vom Gipfel bis zum Meer anzutreten.

Quellen:

www.welt.de www.continentalreise.de www.planetsnow.de www.mountstelias.com www.ch.msn.com

Print Friendly and PDF
Ausgefallene Geschenktipps für Wintersportler

In einem Monat ist Weihnachten und es fehlt noch das passende Geschenk? Wir geben ...

Fahrtechnik – Teil 1: So fahre ich vorausschauend und sicher

Zum Skifahren gehört eine ganze Menge Fahrtechnik und Taktik. SnowTrex hat zu diesem ...