16 Top-Reiseziele für Skiurlaub über Weihnachten

9. November 2017 - Katharina Teudt

Wer träumt nicht von einer weißen Weihnacht? SnowTrex hat einige besonders schneereiche Reiseziele für die Festtage ausgesucht. Wer jetzt schnell ist, sichert sich noch die besten Plätze am Berg in diesen beliebten Urlaubsorten.

Weihnachten im Schnee.

Schneefall ist so unberechenbar wie das Wetter im Allgemeinen. Man kann also nie eine Schneefall-Garantie geben. Doch Statistiken und Erfahrungswerte liefern uns recht sichere Hinweise, wo Ende Dezember die weiße Pracht am ehesten zu finden sein wird. In den Alpenländern zum Beispiel ist über Weihnachten mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer weißen Winterlandschaft zu rechnen. Abgesehen von den schneebedeckten Gletschern ist in Skigebieten oberhalb von etwa 1.300 m generell mit erhöhtem Schneeaufkommen zu rechnen. Da haben etwa Österreich, Frankreich und Italien eine ganze Menge Top-Spots im Angebot. Hier kommen Vorschläge unserer Redaktion für eine nahezu garantiert weiße Weihnacht.

1) Fügen

Skiregion: Zillertal, 515 km Pisten

Im Herzen des Zillertals bietet Fügen mit seinen historischen Kirchen und Kapellen eine besonders schöne Kulisse für den Weihnachtsurlaub. Ist hier alles tief verschneit, macht sich eine heimelige Weihnachtsstimmung breit. Nicht umsonst stammt aus Fügen das Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Das Zillertal punktet neben einer relativ hohen Schneefallsicherheit auch mit einer große Auswahl an Pisten in mehreren Skigebieten sowie auf dem Hintertuxer Gletscher. Das fängt mit den 110 Pistenkilometern vor Ort im Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal an, geht weiter mit den insgesamt 515 km Abfahrten im gesamten Zillertal und wird abgerundet mit einem breiten Freizeitangebot abseits der Pisten. Dazu gehört neben Rodelbahnen beispielsweise auch die Erlebnistherme Zillertal. Kostenlose Busse und die Zillertalbahn verbinden alle Skigebiete des Tals.

2) Chamrousse

Skigebiet: Chamrousse, 90 km Pisten

Chamrousse mit Pisten bis auf 2.250 m Höhe ist eines unserer beliebtesten Skigebiete und eine recht sichere Schnee-Option in der Französischen Belledonne. Das Skigebiet oberhalb von Grenoble bietet eine tolle Aussicht über die Stadt und die große Appartement-Anlage direkt am Lifteinstieg macht den Start in den Skitag besonders komfortabel. Die kurzen Wege und die gemütlichen Hütten an der Skistation tragen zudem zur weihnachtlichen Stimmung bei. Zusätzlicher Pluspunkt: Das Skigebiet Chamrousse wurde mit dem SnowTrex-Award 2016 ausgezeichnet.

3) St. Anton am Arlberg

Skigebiet: Ski Arlberg, 305 km Pisten

Der Arlberg ist das wohl berühmteste Schneeloch in Vorarlberg. Hier liegt zu Bestzeiten bis 150 cm Schnee am Berg. Kein Wunder, dass es eines der Top-Freeride-Reviere Österreichs ist. Dazu ist der „Ski Arlberg“ seit dem Winter 2017/2018 zum größten Skigebiet Österreichs zusammengewachsen. 305 km Pisten zwischen den Orten St. Anton, Lech-Zürs und Warth-Schröcken sind nahtlos auf Skiern befahrbar. St. Anton ist dabei das Herz der Skiregion auf Tiroler Seite. Hier trifft mondänes Urlaubsflair auf sportliche Vielfalt. Ein toller, schneereicher Urlaubsort für jedermann.

4) Sölden

Skigebiet: Sölden, 254 km Pisten

Immer eine Reise wert für einen schneereichen Jahresausklang ist das Ötztal. Bis zu 180 cm Schnee liegen im Schnitt an den Bergstationen. Sölden bildet somit nicht nur das prominente, Aprés-Ski-freudige Skigebiet mit Gletscherpisten, sondern auch eine tolle Winterlandschaft mit traumhaftem Pulverschnee. Wer es etwas ruhiger mag, der kann sich ins hintere Ötztal nach Obergurgl-Hochgurgl zurückziehen. Aufgrund der Höhenlage ist die fluffige Schneedecke hier noch ein wenig dicker und die weiße Weihnacht so gut wie garantiert.

5) Davos

Skigebiet: Davos Klosters Mountains, 279 km Pisten

Skigebiete-Tipps in der Schweiz haben wir viele. Was die Schneemenge und das Pistenangebot für alle Familienmitglieder angeht, stehen jedoch die Davos Klosters Mountains ganz oben auf unserer Empfehlungsliste. Mit insgesamt fast 280 Pistenkilometern bietet die Region alles, was das Wintersportler-Herz begehrt. Die Skigebiete Parsenn, Jakobshorn, Madrisa, Pischa, Rinerhorn und Schatzalp bieten jede Menge Funsport- und Freizeitangebote. Der Ort Davos selbst hat eine bewegte Geschichte, entzückende kleine Weihnachtsmärkte und mit dem “Songbird Festival” ein musikalisches Highlight in der Adventzeit. Definitiv ein lohnenswertes Reiseziel für die Feiertage.

6) Bad Gastein

Skigebiet: Gastein, 186 km Pisten

Das Gasteinertal mit seinen Skiorten Dorfgastein, Bad Hofgastein und dem Hauptort Bad Gastein ist ein sehr beliebtes Reiseziel über den ganzen Winter. Mit durchschnittlichen Schneehöhen von über einem Meter ist hier auch über die Weihnachtsfeiertage eine üppige Schneepracht zu erwarten. Die vier Skigebiete der Region Gastein umfassen insgesamt 186 Pistenkilometer und 52 Liftanlagen und somit wohl präparierte Pisten für jedermann. Die Qualität der Skiregion Gastein unterstreicht die Auszeichnung mit unserem SnowTrex-Award 2016.

7) Valmeinier

Skigebiet: Galibier-Thabor, 150 km Pisten

Inmitten der beiden Nationalparks Ecrins und Vanoise liegt das familienfreundliche Valmeinier. Die Gemeinde besteht aus dem malerischen Bergdorf Valmeinier 1500 mit traditionellen Steinhäusern sowie der modernen Skistation Valmeinier 1800. Das Skigebiet Galibier Thabor, welches sich zwischen den Orten Valmeinier und Valloire erstreckt, bietet 150 Pistenkilometer. Mit Schneehöhen um die 100 cm in der Saison ist Valmeinier über die Festtage ein schneesicheres Domizil, wo man in urigen Bars und Restaurants gemütliche Weihnachtstage verbringen kann.

Gemütliche Abendstimmung in Valmeinier.

8) SuperDévoluy

Skigebiet: SuperDévoluy & La Joue du Loup, 100 km Pisten

Ein perfektes Familienreiseziel ist SuperDévouy in den Seealpen. Das Pistenangebot in der Skischaukel zwischen La Joue du Loup und SuperDévoluy kann sich mit 100 Pistenkilometern sehen lassen und die Wege zu den Liften sind angenehm kurz. Das etwas kleinere La Joue du Loup ist hingegen ein Top-Ziel für romantische Weihnachtsurlauber. In dem kleinen Ort genießt man die Ruhe und erkundet die Umgebung bei einer Schneeschuhwanderung oder einer Fahrt im Pferdeschlitten.

9) Berchtesgaden

Skiregion: Region Berchtesgaden, 49 km Pisten

Die Skiregion Berchtesgaden umfasst sechs kleinere Skigebiete, die sich über die malerische Winterlandschaft des Voralpenlandes verteilen. Das anspruchsvollste Skigebiet ist der Jenner, der aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen bis zum Ende der Saison 2017/2018 geschlossen ist. Die Familienberge am Götschen, Hochschwarzeck, Rossfeld und Obersalzberg bieten jedoch den vollen Fahrspaß und das bei bis zu 50 cm Schneehöhe während der Saison. Wer hierzulande die Feiertage mit einer ordentlichen Portion Wintersport kombinieren möchte, der ist mit diesem schönen Flecken vor dem berühmten Postkarten-Panorama von Watzmann und Königsee bestens beraten.

Postkartenmotiv im Berchtesgadener Land mit dem Watzmann im Hintergrund.

10) Livigno

Skigebiet: Livigno, 115 km Pisten

Die schneesichere Lage auf 1.816 m Höhe macht Livigno auch im Dezember zum optimalen Ziel für einen gelungenen Skiurlaub. Der als zollfreies Shopping-Paradies bekannte Skiort liegt auf der sonnenverwöhnten Seite der Lombardischen Alpen und bietet auf beiden Seiten des Tals wunderbar breite Pisten. Insgesamt bringt es das Skigebiet auf 115 Pistenkilometer. Am Abend genießt man in Livigno das Dolce Vita – in gemütlichen Cafés, Bars oder einer Weinstube.

11) Damüls

Skigebiet: Damüls-Mellau, 75 km Pisten

Ein heißer Tipp in Sachen Schneesicherheit ist sicherlich das Skigebiet Damüls-Mellau. Der Skiort Damüls liegt auf 1.431 m und gilt als das schneereichste Dorf Österreichs. Hier wurde in manchen Wintern schon bis zu 9 m Schneehöhe gemessen. Die 75 km Pisten des Skigebiets liegen in einer Landschaft wie aus einem Wintermärchen. Das Skigebiet ist mit 75 km genau groß genug für ein abwechslungsreiches Pistenvergnügen über die Feiertage.

12) Obertauern

Skigebiet: Obertauern, 100 km Pisten

Ähnlich gute Schneebedingungen finden sich in Obertauern. Der beliebte Skiort liegt auf guten 1.600 m Höhe und somit mittendrin im regelmäßigen Schneegestöber der Radstädter Tauern. Das Skigebiet Obertauern misst auf seinen 100 km Pisten bis zu 178 cm Schneehöhe und gilt als eines der schneesichersten Skigebiete im Salzburger Land. Pisten-Safaris wie die „Tauernrunde“ und die „Super Seven“ oder Herausforderungen wie die „Gamsleiten 2“ machen den Skitag zusätzlich interessant. Obertauern rühmt sich für seine lebendige Après-Ski-Szene, ist aber gleichzeitig ein familienfreundlicher Urlaubsort. Top-Tipp!

Ortsansicht von Obertauern in den Radstädter Tauern.

13) Wald im Pinzgau

Skigebiet: Wildkogel-Arena, 64 km Pisten

Zu den Geheimtipps unter den Weihnachts-Zielen zählen die ruhigen romantischen Orte wie das beschauliche Wald im Pinzgau. Das Skidorf im Nationalpark Hohe Tauern bietet mit dem Kristallbad inklusive Wellnessbereich und Ausflugszielen wie den Krimmer Wasserfällen romantische Freizeitaktivitäten. Attraktive Skigebiete wie die Zillertal Arena und die Wildkogel-Arena sind von Wald aus mit dem Skibus gut erreichbar.

14) Fusch am Großglockner

Skigebiet: Zell am See-Kaprun, 138 km Pisten

Mit seinen Fürstenquellen ist Fusch einer der bekanntesten Kurorte des Salzburger Landes. Wer ruhige Weihnachtstage verbringen möchte – mit der Option auf mehr Trubel in der nahen Skiregion Zell am See-Kaprun – der ist in Fusch genau richtig. Die nahegelegenen Skigebiete an Kitzsteinhorn und Schmittenhöhe sind mit dem SnowTrex-Award 2016 preisgekrönt und bieten in der Saison um die 145 cm Schneehöhen.

15) Itter

Skigebiet: SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, 284 km Pisten

Weihnachten auf dem Sonnenplateau inmitten einer verschneiten Winterwunderlandschaft – das freundliche Tiroler Dorf Itter am Fuße der Hohen Salve macht es möglich. Von hier steigen Wintersportler direkt ein in die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental mit insgesamt 280 Pistenkilometern. Ein Garant für entspannte und sportliche Weihnachtstage.

16) Saint Sorlin

Skigebiet: Les Sybelles, 310 km Pisten

Hier feiert man Weihnachten in einem charmanten Bergdorf. Das Ortsbild von Saint Sorlin ist geprägt von Häusern in traditioneller Holzbauweise. Kleine Boutiquen, gemütliche Restaurants und Bars säumen die Dorfstraße. Bekannt ist der Ort zudem für seine Käsereien. Abends genießt man hier daher gerne ein traditionelles Raclette oder Käsefondue. So klein wie der Ort sein mag, so groß ist das Pistenangebot: Saint Sorlin gehört zur Skiregion Les Sybelles mit 310 Pistenkilometern.

Mehr zum Thema

Aktuelle Schneehöhen in den Skigebieten

Skiurlaub über Silvester 2017

Print Friendly and PDF
Fahrtechnik – Teil 1: So fahre ich vorausschauend und sicher

Zum Skifahren gehört eine ganze Menge Fahrtechnik und Taktik. SnowTrex hat zu diesem ...

Felix Neureuther gibt 5 Tipps für sicheres Skifahren

Pünktlich zum Start der Skisaison hat SnowTrex den Profi-Skirennläufer Felix ...