Tagesausflug zur Skihalle Landgraaf

31. Oktober 2006 - SnowTrex

Was naturliebenden Österreichern nur ein entsetztes Kopfschütteln abringt, ließ mich vor Begeisterung staunen.

Betrieb in der Skihalle Landgraaf.

Bei herbstlichen 18 Grad erreichen wir an einem milden Samstagnachmittag die Zufahrt der Skihalle Landgraaf. Als wäre gleich ums Eck die Talstation der Gletscherbahn, poltert ein Vater mit seiner kleinen Tochter in voller Montur mit Skiern, Stöcken und Skistiefeln über den Parkplatz. Ein älteres Pärchen bleibt stehen und schaut den beiden belustigt nach. Nur ein Karibik-Strand wäre als Hintergrund für diese Szene wohl noch seltsamer.

„Cool“ wird es im Zugang zum Umkleideraum. Mit dem Snowboard unterm Arm erfasst mich die erste Kältewelle. Aufgeregt wie ein kleines Kind rüste ich mich mit dem Leihmaterial und bereite mich für meine ersten Schritte auf dem Schnee vor. Ich stand zuvor noch nie auf einer Piste und werde, gegen die Empfehlungen meiner Kollegen, meine Wintersporterfahrungen nicht auf Skiern sondern auf dem Snowboard beginnen. „Hals und Beinbruch“ wurde mir da gleich mehrmals gewünscht. 🙄

Minus vier Grad. Erstaunlich. Das glaubt man erst, wenn man wirklich nach einer weiteren Wärme-Schleuse auf einem der drei gebotenen Kunstschneepisten steht und friert. Aber dafür weht hier auch kein Wind. 520 Meter sind’s vom „Gipfel“ bis ins „Tal“. Über 60 Meter ist sie breit und entspricht einem „gemütlichen Familienskigebiet“ (blaue Piste). Die Skihalle Landgraaf bietet insgesamt eine Schneefläche von 35.000 m².

Dank meines jugendlichen Leichtsinns habe ich auch schnell jeden einzelnen Quadratmeter davon kennen gelernt – keine Ecke blieb aus!

Doch mit der richtigen Körperhaltung und entsprechender Überwindungskraft bezwang ich die ersten Kurven und konnte Hindernissen wie Wände und Absperrungen jubelnd entgehen.

Ich möchte an dieser Stelle meine Kollegen Gunnar, Stefan und Tomek grüßen, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen. 😉

Nach ca. 2 Stunden und weiteren unzähligen Stürzen hatte ich den Dreh endgültig raus und der Spaßfaktor stieg stetig. Ich konnte es nach jeder Abfahrt gar nicht erwarten mit der Sesselbahn wieder nach oben zu fahren, um mich auf ein Neues mit vollem Elan der Piste auszuliefern.

Ein paar Jumps auf dem Funpark für Snowboarder habe ich mir dann doch verkniffen. Da hielt mich mein gesunder Menschenverstand zurück – Dies ist nur was für Fortgeschrittene.

Die Skihalle SnowWorld verfügt nach Eigenaussage über die fortschrittlichsten Schneekanonen und Pistenbullys und bietet bestens gepflegte Pisten. Aber das Wintersportdorf ermöglicht nicht nur sportliche Aktivitäten im Schnee, sondern bietet auch Gelegenheit zu einem netten Einkaufsbummel, einem leckeren Essen und natürlich Après-Ski.

Hand aufs Herz: Für Hallenskifahren im Gruppenkühlfach kann sich zwar nicht jeder begeistern, aber meine Erwartungen wurden vollstens erfüllt. Als Anfänger bekam ich einen ersten Eindruck vom Pistensport. Nun zähle ich schon ungeduldig die Tage bis zu meinem ersten Skiurlaub.

Denjenigen, die sich nach einer solchen Erfahrung ebenso sehnen, gebe ich hier die Möglichkeit sich eine Skihalle in Ihrer Nähe raussuchen.

Alpincenter Bottrop http://www.alpincenter.com – 640m lang, 30m breit (max. 24% Gefälle) – langes Förderband – rund 45 km westlich von Dortmund

Allrounder Winter World Neuss http://www.allrounder.de – 300m lang, 60m breit (max. 28% Gefälle) – 4er-Sessellift, 2 Schlepplifte, Förderband – rund 35 km nördlich von Köln

Snowtropolis Senftenberg http://www.snowtropolis.de – 130m lang (max. 22% Gefälle) – Förderband – rund 140 km südlich Berlin

SnowWorld Landgraaf (bei Aachen) http://www.snowworld.nl – 520m lang, 60 m breit – 6er-Sessellift, 2 Schlepplifte, Förderband – rund 10 km westlich von Aachen

SNOW DOME Bispingen A7 http://www.snow-dome.com/ – 300m lang, bis zu 100m breit (max. 20% Gefälle) – 6er Sessellift (ohne Stützen), 1 Teller-Schlepplift, 1 Teppichförderband – rund 60 km südlich von Hamburg

SNOW FUNPARK Wittenburg (Eröffnung Dezember 2006) http://www.snowfunpark.com – 330m lang, 80m breit (max. 31% Gefälle) – 4er-Sessellift, Schlepplift, Rollbänder – rund 90 km östlich von Hamburg

skihalle *berlin* (Eröffnung 07.10.2007) http://www.skihalleberlin.de – Hauptpiste: 260m x 37m bei ca. 22% Gefälle – Nebenpiste: 100m x 37m – in Berlin-Adlershof

Print Friendly and PDF
Ski-Openings 2018 weltweit: Wann öffnen die Skigebiete?

Der Winter naht, der Countdown zu den weltweiten Ski-Openings hat begonnen. Allzu ...

Ski-Event zur Saisoneröffnung: Die PowderWeek in Les 2 Alpes

Jedes Jahr veranstaltet SnowTrex in der ersten Dezemberwoche die legendäre PowderWeek ...