Snowboardgebiete: Laax Snowpark

16. Mai 2012 - Katharina Teudt

In Laax in der Schweiz bleiben keine Wünsche offen. Mit seinen 4 Snowparks und ca. 90 Obstacles gilt der Swatch Snowpark am Crap Sogn Gion europaweit als führendes Resort für Snowboarder und Freestyler. 70% aller Pisten liegen über 2.000 m und der höchste Punkt des Skigebietes liegt bei 3.018 m. Insgesamt sind 220 km Pisten vorhanden, davon ca. 40 km Freeride-Abfahrten.

Im 550 m langen Ils Plauns Park gibt es 15 Obstacles, 5 Kicker und eine Boardercross-Strecke. Anfängern empfehlen wir den Beginner Park mit einfachen Elementen, wo wirklich jeder einmal Freestyle ausprobieren kann.

Der Curnius Park ist auf Jibbing spezialisiert. Auf einer ca. 1 km langen Strecke befinden sich 25 Obstacles von mittlerem und schwierigem Niveau.

Zum No Name Park gehört das absolute Highlight von Laax, nämlich die gigantische Superpipe, mit ihren 160 m die größte Europas. Daneben gibt es hier noch eine abwechslungsreiche Mischung aus Boxen, Rails und Kickern sowie eine Minipipe von immerhin 100 m.

Hinter dem Begriff „Shoot my ride“ verbirgt sich die geniale Möglichkeit, seinen Sprung filmen zu lassen. Der Clip wird anschließend auf einer Leinwand im Swatch Snowpark gezeigt und auf der Swatch-Homepage veröffentlicht.

Im Café No Name trifft man sich, um die Atmosphäre zu genießen und mit andere Ridern zu chillen. Im Tal geht die Freestyle-Party weiter, denn hier wartet die Freestyle Academy, Europas erste Indoor Freestyle-Halle, wo Jumps und Tricks ganzjährig geübt werden können. Auch in Laax trifft sich die Freestyle Elite, und zwar bei den Burton European Open, dem größten und wichtigsten Snowboard-Event Europas.

Quelle: www.laax.com

Print Friendly and PDF
Partnerevent in der Schweiz: Skifahren vor Eiger, Mönch & Jungfrau

Ski-Kracher zum Winterfinale: Als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit lud ...

Fügen – Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen

Im Zillertal liegen viele attraktive Skigebiete. Eines davon ist das zentrale ...