Ski-Openings 2018 weltweit: Wann öffnen die Skigebiete?

20. Juli 2018 - Carla Meyer

Der Winter naht, der Countdown zu den weltweiten Ski-Openings hat begonnen. Allzu lange müssen Wintersportler nicht mehr auf ihren heiß ersehnten Pistenspaß warten. Und vielerorts sind es nicht nur die Gletscherskigebiete, die ihre Pforten bereits lange vor der Adventszeit öffnen. SnowTrex richtet den Blick auf zahlreiche Skigebiete weltweit und zeigt, wann es wo losgeht:

Ski-Openings: Der Countdown zur Skisaison hat begonnen.

15. und 17. September: Sölden und Pitztaler Gletscher (Österreich)

Ob Anfänger oder Könner – in Sölden kommt jeder Wintersportler ab Mitte September wieder auf seine Kosten. Inmitten von rund 250 Dreitausendern in den gesamten Ötztaler Alpen lässt sich die Skisaison hier hervorragend beginnen. Zwei Tage früher, am 15. September, startet auch die Saison am Pitztaler Gletscher.

Ende September: Tignes – Val d’Isère (Frankreich)

Im Skigebiet Tignes – Val d’Isère werden Skifahrerträume wieder ab Ende September wahr. Das Fünf-Sterne-Skigebiet verbindet Tignes und Val d’Isère miteinander und wartet mit ganzen 300 Pistenkilometern auf. Abwechslung ist hier sicher!

5. Oktober: Titlis-Engelberg (Schweiz)

Auch in der Schweiz heißt es bereits ab Anfang Oktober „Ab auf die Piste!“: Im Skigebiet Titlis-Engelberg stehen auf einer Höhe von bis zu 3.020 m dann wieder 82 Pistenkilometer für Schneefans zur Verfügung.

12. Oktober: Kaunertaler Gletscher (Österreich)

Pistenfun auf bis zu 3.100 m Höhe heißt es ab Oktober auch wieder am Kaunertaler Gletscher. Rund 32 Pistenkilometer warten auf Wintersportler an Tirols jüngstem Gletscher, Ausblicke auf mehrere 3.000er-Gipfel inklusive.

Der Kaunertaler Gletscher ist Tirols jüngster Gletscher.

13. Oktober: Kitzsteinhorn (Österreich)

Ab Mitte Oktober öffnet das Skigebiet am Kitzsteinhorn – mit 3.029 m Höhe der höchste Punkt des Salzburger Landes. Von der Bergstation ist bei klarer Sicht ein Blick auf benachbarte Berge wie den Großglockner oder den Großvenediger ohne weiteres möglich.

27. Oktober: Sulden am Ortler (Italien)

„Benvenuti!“ in Sulden am Ortler – ab Mitte Oktober geht hier der Pistenspaß wieder los. Jährlich zieht die atemberaubende Naturlandschaft am Ortler Wintersportler aus aller Welt an. Kein Wunder: Auf bis zu 3.250 m Höhe ist das Skigebiet absolut schneesicher.

Sonne satt in Sulden am Ortler.

27. Oktober: Kåbdalis (Schweden)

Skifahren in Schweden – das ist ab Ende Oktober beispielsweise in Kåbdalis möglich. In Schwedisch Lappland gelegen, stehen Wintersportlern in dem überschaubaren Skigebiet rund 9 Pistenkilometer zu Verfügung. Ideal, um sich für die Saison einzuschwingen.

Ende Oktober: Arapahoe Basin (USA)

Auch außerhalb Europas warten einige Ski-Openings. Mit dem Arapahoe Basin in Colorado sollte man allerdings nur in die Skisaison starten, wenn man zu den Könnern gehört. Das Gebiet umfasst 105 Pistenkilometer und ist an vielen Stellen sehr steil und unwegsam.

2. November: Laax (Schweiz)

Ab Anfang November öffnet das Skigebiet Laax wieder seine Pforten. Wintersportler sollten Sonnencreme einstecken – hier gibt es jährlich rund 1.800 Sonnenstunden. Vor allem Freerider lieben das Schweizer Schneeparadies.

11. November: Lake Louise (Kanada)

Warum die Saison nicht mal in Kanada beginnen? Im Weltcup-Ort Lake Louise ist bereits Mitte November Ski-Opening. Bei Champagner-Powder inmitten der kanadischen Rocky Mountains lässt es sich wunderbare Schwünge ihn den Schnee ziehen.

13. November: Keystone (USA)

„Addicted to snow“ heißt es ab Mitte November wieder im Skigebiet Keystone in Colorado. Ganze 135 Pistenkilometer stehen hier für Wintersportler zur Verfügung und das auf einer Höhe bis zu 3.652 m. Wow!

16. November: Zugspitze (Deutschland)

Mitte November ist es auch in Deutschland soweit, dann öffnet Deutschlands bekanntestes Skigebiet auf der Zugspitze. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – an Deutschlands höchstem Berg kommt jeder auf seine Kosten.

17. November: Val Thorens (Frankreich)

Ab in Europas höchstes Skigebiet heißt es ab Mitte November. In Val Thorens beginnt das Pistenvergnügen quasi am Bettende, liegt der Ort doch inmitten des Skigebiets. Der dazugehörige Skigebietsverbund „Les 3 Vallées“ öffnet ebenfalls um die Zeit.

22. November: Ischgl (Österreich)

Zwei Tage vor dem legendären „Top of the Mountain Concert“ öffnet das Skigebiet Ischgl. Der weltberühmte Skiort verspricht auch dieses Jahr wieder pures Pistenvergnügen. Ausdauer sollte man auch haben: In Ischgl wird Après-Ski groß geschrieben.

Ab auf die Piste heißt es ab November in Ischgl.

22. November: Aspen (USA)

In Aspen machen die Skigebiete Aspen Mountain und Snowmass den Anfang in Sachen Ski-Openings. Die anderen beiden Skigebiete (Buttermilk und Aspen Highlands) in dem schneereichen Ort in Colorado öffnen ebenfalls um die Zeit.

24. November: Adelboden/Lenk (Schweiz)

Bevor auch die meisten anderen Skigebiete öffnen, startet das Skigebiet Adelboden-Lenk in die Saison. Mit rund 195 Pistenkilometern gehört der Weltcup-Ort zu den größten Wintersportgebieten im Berner Oberland.

1. Dezember: Arosa-Lenzerheide (Schweiz)

Das Skigebiet Arosa-Lenzerheide startet Anfang Dezember in die Skisaison: Auf bis zu 2.865 m Höhe ist dann Skispaß wieder garantiert.

Panorama im Skigebiet Arosa-Lenzerheide.

Ab Anfang Dezember: Freie Auswahl!

Passend zum Advent und zur bald anstehenden Ferienzeit ziehen sämtliche weitere Skigebiete nach und öffnen ihre Tore für die Wintersportler der Welt. Einer gelungenen Saison steht nun nichts mehr im Wege!

 

Für die frühen Vögel: Eine Auswahl der Gletscher-Openings im Herbst.

Print Friendly and PDF
Ski-Event zur Saisoneröffnung: Die PowderWeek in Les 2 Alpes

Jedes Jahr veranstaltet SnowTrex in der ersten Dezemberwoche die legendäre PowderWeek ...

10 alternative Funsportarten für den Sommer

Die Skisaison ist lange vorbei und es ist Sommer! Ski und Snowboard kommen bis zum ...