Ski-Openings 2023 weltweit: Wann öffnen die Skigebiete?

21. September 2023 - SnowTrex

Der Winter 2023/24 ist nicht mehr weit und mit ihm die weltweiten Saisoneröffnungen der Skigebiete. Umso größer ist damit die Freude bei passionierten Skifahrern und Snowboardern, nicht mehr allzu lange auf das lang ersehnte erste Pistenvergnügen des neuen Wintersportjahres warten zu müssen. Während viele Gletscherskigebiete oft schon lange vor der Adventszeit ihre Pforten für Wintersportler öffnen, wirft SnowTrex jetzt einen Blick auf zahlreiche andere beliebte Skigebiete weltweit und zeigt, wann dort der Skibetrieb startet.

Viele Ski-Openings steigen schon im Herbst und damit hat der Countdown für die neue Skisaison begonnen.


Die weltweiten Ski-Openings im Überblick

DatumSkigebietLand
07.10.2023Engelberg-TitlisSchweiz
14.10.2023Mölltaler GletscherÖsterreich
14.10.2023Stubaier GletscherÖsterreich
14.10.2023Pitztaler GletscherÖsterreich
15.10.2023KeystoneUSA
21.10.2023Sulden am OrtlerItalien
21.10.2023KåbdalisSchweden
22.10.2023Arapahoe BasinUSA
28.10.2023SöldenÖsterreich
28.10.2023LaaxSchweiz
03.11.2023KitzsteinhornÖsterreich
10.11.2023Lake LouiseKanada
11.11.2023Kaunertaler GletscherÖsterreich
16.11.2023Obergurgl-HochgurglÖsterreich
23.11.2023AspenUSA
25.11.2023IschglÖsterreich
25.11.2023KitzbühelÖsterreich
25.11.2023Val ThorensFrankreich
25.11.2023OrelleFrankreich
25.11.2023Adelboden/LenkSchweiz
01.12.2023ZugspitzeDeutschland
01.12.2023ObertauernÖsterreich
02.12.2023Tignes - Val d’IsèreFrankreich
02.12.2023Arosa-LenzerheideSchweiz
07.12.2023Schaldming-DachsteinÖsterreich
08.12.2023Wilder Kaiser-BrixentalÖsterreich
16.12.2023ChamonixFrankreich

07. Oktober: Titlis-Engelberg (Schweiz)

In der Schweiz heißt es bereits Anfang Oktober „Ab auf die Piste! Im Skigebiet Engelberg-Titlis warten dann wieder 82 Pistenkilometer auf dem Gletscher und in bis zu 3.020 m Höhe auf Schneefans.

Traumhafte Aussicht vom Gipfel auf das Skigebiet Engelberg Titlis.

14. Oktober: Mölltaler Gletscher (Österreich)

Der Mölltaler Gletscher ist auch im Sommer durchgehend für Wanderer und andere Aktivurlauber geöffnet, bevor im Oktober der Startschuss für die neue Wintersaison fällt. Schnee, Sonne und ein traumhaftes Panorama auf bis zu 3.122 m Höhe machen das Skierlebnis in Kärnten aus.

Auf dem Mölltaler Gletscher bieten sich schon vor dem eigentlichen Saisonstart in den anderen Skigebieten der Alpen perfekte Pistenbedingungen.

14. Oktober: Stubaier Gletscher (Österreich)

Das größte Gletscherskigebiet Österreichs steht traditionell für Schneesicherheit und öffnet daher bereits Mitte Oktober für den Winterskibetrieb. Zudem zählt es zu den kinderfreundlichsten Skigebieten des Landes. Ein echtes Highlight im Stubaital ist die 10 km lange Abfahrt „Wilde Grub‘n“, die durch ein unberührtes Seitental zurück zur Talstation Gamsgarten führt.

14. Oktober: Pitztaler Gletscher (Österreich)

Wintersportler, die das Bergpanorama von einem der höchstgelegenen Aussichtspunkte Europas – dem Café 3.440 in namensgebenden 3.440 m Höhe – genießen wollen, können dies ebenfalls ab Mitte Oktober tun. Denn dann beginnt auch am Pitztaler Gletscher die neue Skisaison.

15. Oktober: Keystone (USA)

„Addicted to snow“ heißt es ab dem 15. Oktober wieder im Skigebiet Keystone im US-Bundesstaat Colorado. Sage und schreibe 135 Pistenkilometer stehen den Wintersportlern dann zur Verfügung – und das auf einer stolzen Höhe von bis zu 3.652 m!

21. Oktober: Sulden am Ortler (Italien)

„Benvenuti!“ in Sulden am Ortler – ab Ende Oktober geht der Pistenspaß wieder los. Die atemberaubende Berglandschaft am Ortler zieht jedes Jahr Wintersportler aus aller Welt an. Kein Wunder: Auf bis zu 3.250 m Höhe ist das Skigebiet absolut schneesicher.

Das Skigebiet Sulden am Ortler bietet Sonne und Tiefschnee satt.

21. Oktober: Kåbdalis (Schweden)

Skifahren in Schweden – Ab Ende Oktober ist das zum Beispiel in Kåbdalis möglich. In Schwedisch-Lappland gelegen, stehen Wintersportlern in dem überschaubaren Skigebiet rund 9 Pistenkilometer zur Verfügung.

22. Oktober: Arapahoe Basin (USA)

Auch außerhalb Europas warten immer einige Ski-Openings. Mit dem Arapahoe Basin in Colorado sollten Skifahrer und Snowboarder allerdings nur dann in die Skisaison starten, wenn sie zu den Könnern gehören. Das Gebiet umfasst 105 Pistenkilometer und ist an vielen Stellen sehr steil und unwegsam.

28. Oktober: Sölden (Österreich)

Ob Anfänger oder Könner – in Sölden kommen ab Ende Oktober wieder alle Wintersportler auf ihre Kosten. Inmitten der Ötztaler Alpen, umgeben von rund 250 Dreitausendern, kann man auf 144 Pistenkilometern perfekt in die neue Skisaison starten und den weltbesten Skifahrern beim Auftakt des Ski Alpins-Weltcups zuschauen.

Zum Auftakt des Ski Alpin-Weltcups wird nicht nur die Piste der Profis perfekt präpariert.

28. Oktober: Laax (Schweiz)

Ende Oktober öffnet das Skigebiet Laax wieder seine Pforten für Schneefans. Dabei sollten Wintersportler auf jeden Fall ihre Sonnencreme einpacken, schließlich werden hier jährlich rund 1.800 Sonnenstunden auf den Pisten gezählt. Auch deshalb lieben hauptsächlich Freerider das Schweizer Schneeparadies.

Laax ist eins der größten Skigebiete in der Schweiz und vor allem bei Freestylern sehr beliebt.

03. November: Kitzsteinhorn (Österreich)

Ab Anfang November öffnet das Skigebiet am Kitzsteinhorn – mit 3.029 m der höchste Berg des Salzburger Landes. Von der Bergstation aus kann man bei guter Sicht den Gletscher und die umliegenden Berge wie den Großglockner oder den Großvenediger sehen.

Am Kitzsteinhorn geht es bereits Anfang November hoch hinaus auf bis zu 3.029 m Höhe.

10. November: Lake Louise (Kanada)

Warum die Skisaison nicht mal in Kanada beginnen? Im Weltcup-Ort Lake Louise findet in der zweiten Novemberwoche das Ski-Opening statt. Im berühmten Champagner-Powder der kanadischen Rocky Mountains lassen sich dabei dann immer wieder herrliche Schwünge im Tiefschnee ziehen.

11. November: Kaunertaler Gletscher (Österreich)

Pistenspaß auf bis zu 3.100 m Höhe gibt es ab Mitte November wieder am Kaunertaler Gletscher. Auf Tirols jüngstem Gletscher warten rund 32 Pistenkilometer und die Ausblicke auf mehrere Dreitausender sind hier dann selbstverständlich auch inklusive.

Der Kaunertaler Gletscher ist Tirols jüngster Gletscher.

16. November: Obergurgl-Hochgurgl (Österreich)

Mitte November geht es im Ötztal wieder los. Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl wird oft als „Diamant der Alpen“ bezeichnet und das zu Recht. Denn die Aussicht von der Panoramabar auf 3.080 m Seehöhe ist gerade bei Kaiserwetter ein Traum und damit fast „unbezahlbar“.

23. November: Aspen (USA)

In der Skiregion Aspen in den USA machen die Skigebiete Aspen Mountain und Snowmass in der vorletzten Novemberwoche den Anfang. Die beiden anderen Skigebiete (Buttermilk und Aspen Highlands) in dem schneesicheren Ort in Colorado öffnen ebenfalls um diese Zeit.

25. November: Ischgl (Österreich)

Am Tag des legendären „Top of the Mountain Opening Concert“ öffnet das Skigebiet Ischgl seine Pforten. Der weltbekannte Skiort verspricht auch heuer wieder Pistenspaß pur. Und auch abseits der Pisten ist Ausdauer gefragt: Denn ein Skitag in Ischgl ist nichts ohne eine ordentliche Portion Après-Ski am Abend.

Ab auf die Piste heißt es in Ischgl schon im November.

25. November: Kitzbühel (Österreich)

Mit den Bergbahnen Kitzbühel geht es im Skigebiet KitzSki ab Ende November unter anderem von der Talstation Hollersbach direkt auf die Bergstation Resterkogel. Beliebt sind die Skisafaris von Hollersbach zur legendären Streif und die Fahrt mit der Dreiseilumlaufbahn, die in 400 Metern Höhe schwebt.

Auf den Pisten in Kitzbühel ist bereits im Herbst bei guter Wetterlage Spaß angesagt.

25. November: Val Thorens (Frankreich)

Ende November heißt es in Europas höchstgelegenem Skigebiet: Ab auf die Piste! In Val Thorens (2.300 m) beginnt das Pistenvergnügen fast am Fußende des Bettes, denn der Ort liegt mitten im Skigebiet. Der dazugehörige Skigebietsverbund „Les 3 Vallées“ und damit das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt (600 Pistenkilometer) öffnet ebenfalls um diese Zeit.

Vom Bett auf die Piste und andersherum – kein Problem im Skigebiet Val Thorens.

25. November: Orelle (Frankreich)

Am Wochenende vom 25. und 26. November jagt in den Alpen ein Ski-Opening das nächste. Auch in Orelle geht der Pistenspaß einen knappen Monat vor Heiligabend so richtig los!

25. November: Adelboden/Lenk (Schweiz)

Das gilt auch für eines der bekanntesten und beliebtesten Skigebiete der Schweiz. Denn am großen europäischen Ski-Opening-Wochenende fällt auch in Adelboden-Lenk der Startschuss für die neue Wintersaison. Mit rund 195 Pistenkilometern gehört der Weltcuport zu den größten Wintersportgebieten im Berner Oberland.

01. Dezember: Zugspitze (Deutschland)

Am ersten Dezembertag des Jahres 2023 ist es auch in Deutschland wieder so weit: Im bekanntesten Skigebiet der Bundesrepublik auf der Zugspitze (2.962 m) werden die Pisten geöffnet. Und egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – auf Deutschlands höchstem Berg kommt jeder Skifahrer auf seine Kosten.

Die Zugspitze ist nicht nur Deutschlands höchster Berg, hier befindet sich auch das höchste Skigebiet der Bundesrepublik.

01. Dezember: Obertauern (Österreich)

In Obertauern wird’s nie langweilig! Deshalb heißt es ab 1. Dezember wieder: Ski-Opening, Après-Ski, Nachtskifahren und viel Neuschnee. Denn dafür ist das Familienskigebiet bekannt. Neben Schnee gibt es auch viele Sonnentage. Durchschnittlich 86 Sonnentage gibt es hier in der Saison.

02. Dezember: Tignes – Val d’Isère (Frankreich)

Im Skigebiet Tignes – Val d’Isère werden ab Anfang Dezember wieder Skifahrerträume wahr. Denn dann wird der Gletscher „La Grande Motte“ für den Skibetrieb 2023/24 geöffnet. Das Fünf-Sterne-Skigebiet, das die Orte Tignes und Val d’Isère miteinander verbindet, bietet dann sage und schreibe 300 Pistenkilometer. Abwechslung für Skifahrer und Snowboarder ist also garantiert!

02. Dezember: Arosa-Lenzerheide (Schweiz)

Beste Pistenbedingungen finden Wintersportler traditionell auch im Skigebiet Arosa-Lenzerheide. Der Saisonstart auf den herrlichen Pisten im Kanton Graubünden ist ebenfalls für das erste Dezemberwochenende 2023 geplant. Dann ist Skispaß auf bis zu 2.865 m Höhe wieder garantiert.

Dieses traumhafte Panorama können Wintersportler im Skigebiet Arosa-Lenzerheide genießen.

07. Dezember: Schladming-Dachstein (Österreich)

Im Schladminger Planai-Stadion geben sich jedes Jahr beim Ski-Opening die Stars der Musikszene die Klinke in die Hand. Das wird auch 2023 nicht anders sein, wenn am 7. und 8. Dezember abends kein Geringerer als Robbie Williams auf der Bühne steht! Vor dem Auftritt der ehemaligen Boyband-Legende (Take That) können die Wintersportler natürlich tagsüber viele der insgesamt 123 Pistenkilometer des Skigebiets Schladming-Dachstein (4-Berge-Skischaukel) erkunden.

Pressekonferenz zum Ski Opening 2023 mit Robbie Williams

08. Dezember: Wilder Kaiser-Brixental (Österreich)

Über 270 bestens präparierte Pistenkilometer, 3 Funparks, beleuchtete Rodelbahnen und Österreichs größtes Nachtskigebiet. Das alles und noch viel mehr erwartet Wintersportlerinnen und Wintersportler in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental, wenn am 8. Dezember die Skisaison 2023/24 beginnt! Dabei glänzt das Skigebiet nicht nur mit seinen Pisten, sondern auch mit seiner Lage. Schließlich ist es von München aus in nur einer Stunde zu erreichen.

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental

16. Dezember: Chamonix (Frankreich)

Kurz vor dem dritten Advent heißt es auch im Skigebiet Chamonix: Auf die Skier, fertig, los! Wintersportler lieben die Region nicht nur wegen der 172 Pistenkilometer auf bis zu 3.275 Metern Höhe, sondern auch, weil sie auf den Abfahrten bei bestem Wetter ein einzigartiges Mont-Blanc-Panorama genießen können.

Beeindruckende Aussichten erwarten Skifahrer und Snowboarder auf den Pisten über Chamonix.

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu den einzelnen Openings hier ohne Gewähr und immer von den Schneeverhältnissen vor Ort abhängig sind.

Ab Anfang Dezember: Freie Auswahl!

Pünktlich zur Advents- und Ferienzeit ziehen dann auch alle anderen Skigebiete nach und öffnen ihre Pforten für die Wintersportler aus aller Welt. Einer erfolgreichen Saison steht also nichts mehr im Wege! Und für Ungeduldige, die den Pistenspaß mit einem Event verbinden wollen, haben wir hier eine Auswahl der Gletscher-Openings im Herbst zusammengestellt.

FAQ zu Ski-Openings

Wann findet das Ski-Opening im größten Skigebiet der Welt statt?

Der Verbund „Les 3 Vallées“ gilt mit 600 Pistenkilometern als das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt. Die Skisaison 2023/24 beginnt am 25. November 2023 in Val Thorens, dem höchstgelegenen Skiort Europas, und den anderen Orten der Skiregion.

Gibt es Skigebiete, die das ganze Jahr geöffnet haben?

Ja, in den Alpen sind die Pisten in mehreren Gletscherskigebieten ganzjährig geöffnet. Dazu gehören Zermatt und Saas-Fee in der Schweiz und der Hintertuxer Gletscher in Österreich.

Werden die Ski-Openings vor Ort gefeiert?

Die Ski-Openings werden heute von den Bergbahnen vor Ort jedes Jahr als Großereignis geplant. So findet auf dem Rettenbachferner-Gletscher in Sölden am 28. Oktober gleichzeitig der traditionelle Auftakt zum Ski Alpin Weltcup statt. In Ischgl steigt am Ende des ersten Skitages der neuen Saison am 25. November wie gewohnt das „Top of the Mountain Opening Concert“ und im Planai-Stadion in Schladming sind die beiden Auftritte von Megastar Robbie Williams am 7. und 8. Dezember die Höhepunkte des Ski-Openings.

15 berühmte Berge in den Alpen

Wer im Winter in die Alpen fährt, um mit Ski oder Snowboard Schwünge in den Schnee ...

Die höchstgelegenen Berghotels der Alpen

Zwischen den höchsten Berggipfeln der Alpen und dazu noch mitten im Skigebiet wohnen ...

$stickyFooter