Schnee satt! Skigebiete starten an diesem Wochenende in die Saison

29. November 2013 - Nina Vogt

Schladming: 120 cm Schnee am Berg *

Sölden: 141 cm

Gasteiner Tal: 150 cm

Wagrain und Flachau: 185 cm

Pitztaler Gletscher: 198 cm

Kaunertaler Gletscher: 272 cm

Mölltaler Gletscher: 285 cm

Die Liste lässt sich ellenlang fortführen. Und das Fazit daraus? Frau Holle meint es in diesem Jahr verdammt gut mit den Wintersportlern. Und mit den Liftbetreibern gleichermaßen. Denn die nutzen in diesen Tagen bereits fleißig die Bedingungen, um früher als geplant – und vor allem gewohnt – in die Saison zu starten.

© SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Die SkiWelt Ellmau und die SkiWelt Scheffau etwa spielen die Vorreiter in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental und öffnen an diesem Wochenende (30.11./1.12.) ihre Lifte – 1 Woche bevor auch der Rest der Skigebiete am 7. Dezember eröffnet. Und so können Wintersportler bereits ab Samstag (30.) 13 Lifte und 40 Pistenkilometer nutzen.

Im Zillertal freut man sich ebenfalls über reichlich Schnee. Vom Hintertuxer Gletscher ist gar bereits die Talabfahrt auf der „Schwarzen Pfanne“ möglich. Und das seit dem 27. November! Sie ist mit 12 km und einer Höhendifferenz von 1.750 m eine der längsten Abfahrten des Tales. Auch am Stubaier Gletscher machen die Schneemengen seit Freitag (29.) die Talabfahrt „Wilde Grub’n“ schon befahrbar.

7 Tage früher als geplant fällt der Startschuss für die Lifte an der Kanzelwand bei Oberstdorf. Kanzelwand-, Zwerenalp- und Zweiländerbahn im Kleinwalsertal laufen bereits an diesem Wochenende. Man nimmt das hier als Anlass für ein „Schnee-Schnupper-Wochenende“. Richtig los geht es in einer Woche. Am Nebelhorn und am Söllereck ist der Saisonstart für den 14.12. geplant.

Auch im Skigebiet Gaissau-Hintersee gibt es eine Art Schnupper-Wochenende. Gehen die Bergbahnen doch hier am 30.11. und 1.12. zumindest schon  in Teilbetrieb. Ebenso wie die in Laax übrigens. Hier freut man sich über ein Angebot, das so früh noch nie so groß war. 7 Anlagen sind am 1. Adventswochenende geöffnet.

Die Freude ist aber ebenso groß bei den Skigebieten, die ihren Saisonstart so oder so an diesem Wochenende geplant hatten. Beste Bedingungen gleich von Beginn an, keine Verschiebungen – da strahlen die Gesichter bei Verantwortlichen und Sportlern gleichermaßen. Wo? Unter anderem eröffnen Ischgl, Obertauern, Saalbach-Hinterglemm Leogang, Flachau und Wagrain, der Hochkönig und  Mayrhofen die Saison am 30.11./1.12. Auf der Zugspitze gibt es dabei sogar eine Premiere: den ersten kleinen Weihnachtsmarkt auf der Zugspitze. Ein Erlebnis der besonderen Art auf knapp 3.000 m Höhe.

Noch halb fertig startet man übrigens in Lenzerheide und Arosa. Zwar gelten die Skipässe bereits jetzt in beiden Gebieten, die sich in diesem Winter zu größten zusammenhängenden Skigebiet Graubündens zusammentun. Die Verbindungsbahn, die Urdenbahn, läuft jedoch noch nicht. Die Wintersportler können mit Bussen zwischen den beiden Orten pendeln. Und das auch bereits ab Samstag (30.).

Spontan Lust auf ein Wochenende im Schnee bekommen? Na dann nichts wie los!

* Angaben am 29.11. auf www.snowtrex.de

 

 

Print Friendly and PDF
Saisonfinale: Hier lohnt sich Skifahren im April

Lange Tage, milde Temperaturen, viel Sonne – in den Alpen herrscht Frühling. Und ...

Skigebiet Val d’Allos/Pra Loup

Allein der Name des Skigebiets Val d’Allos/Pra Loup rund um die gleichnamigen ...