Nauders – Skigebiet Skiparadies Reschenpass

13. September 2017 - SnowTrex

Beim Winterurlaub in Nauders erwartet das Skigebiet Skiparadies Reschenpass Skifahrer, Snowboarder und Freerider mit 16 modernen Liftanlagen, 70 km variantenreichen Abfahrten und 89 gut gespurten Loipenkilometern. Lange Naturrodelbahnen, das Kinderland Nauderix und der Snowpark Familypark sind am Reschenpass ebenso beliebt wie das rege Nachtleben beim Après-Ski.

Ganze 70 variantenreiche Pistenkilometer warten im Skiparadies Reschenpass.

1) Allgemeine Informationen zum Skigebiet Skiparadies Reschenpass

  • Höhenlage zwischen 1.400 m und 2.850 m
  • 16 Lifte mit einer Kabinenbahn, zehn Schlepp- und fünf Sesselliften
  • 70 Pisten- und 89 Loipenkilometer sowie 9 km Skirouten
  • Snowpark für Freestyler
  • Nauderix Kinderland für die Kleinsten

Das Skigebiet Skiparadies Reschenpass liegt bei Nauders im österreichischen Bundesland Tirol. Nauders befindet sich auf der österreichischen Seite des Reschenpasses, der die Ötztaler Alpen von der Sesvennagruppe trennt und den italienischen Vinschgau mit dem Oberinntal Nordtirols verbindet. Der Skipass „Nauders im Skiparadies Reschenpass“ erschließt kleinen und großen Gästen das Skigebiet rund um die Bergstation Bergkastel. Hier erwarten Skifahrer und Snowboarder auf 1.400 m bis 2.850 m Seehöhe 16 Liftanlagen mit einer Kabinenbahn, zehn Schlepp- und fünf Sesselliften, sowie 70 abwechslungsreiche Pistenkilometer. Davon eignen sich 28 km als lechte Abfahrten mit blauen Markierungen bestens für Anfänger und Familien, während die roten Pisten auf 31 km mittelschwere Strecken bieten.

Fortgeschrittene wagen sich an die Herausforderungen der schwarz gekennzeichneten Hänge, die auf 11 km ins Tal führen. 9 km Skirouten für Tourengeher, 89 Loipenkilometer, der Snowpark für Freestyler und das Nauderix Kinderland für die Kleinsten komplettieren das umfangreiche Angebot des schneesicheren Tiroler Skigebiets Nauders-Reschenpass.

Blick auf das umliegende Bergpanorama.

Das Skigebiet Nauders-Bergkastel im Skiparadies Reschenpass ist in die Skiregion „Ski-6“ eingebettet. Mit dem Erwerb des Skipasses „Ski-6“ entdecken Fans alpinen Skilaufs, Snowboarder und Tourengeher sechs Skigebiete in Tirol mit 350 Pistenkilometern inklusive 30 km Skirouten. 80 Lifte, variantenreiche Abfahrten, tolle Funparks sowie ansprechende Bereiche für den Nachwuchs garantieren in den Skigebieten Nauders-Bergkastel, Kaunertaler Gletscher, Fendels, Venet sowie Serfaus und Fiss-Ladis herrlichen Pistenspaß. Winterurlauber können sich im Skiparadies Reschenpass auf durchschnittlich 5,5 Sonnenstunden bei einer mittleren Schneehöhe von 30 cm an der Tal- und 80 cm an der Bergstation freuen.

Unsere Experten zeichnen das Skigebiet Nauders-Reschenpass im Test in den Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ sowie „Schneesicherheit“ mit jeweils vier von fünf Sternen aus.

2) Pistenplan Skigebiet Skiparadies Reschenpass

3) Skifahren im Skigebiet Skiparadies Reschenpass

Auf den breiten Hängen des Skiparadieses Reschenpass finden Anfänger und Fortgeschrittene, Alpin-Skifahrer und Snowboarder sowie Freestyler und Langläufer ein umfangreiches Angebot. Je nach Wahl des Skipasses stehen bis zu 350 Pistenkilometer verschiedener Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. In das Skigebiet fährt der kostenfreie Skibus, für Familien gibt es spezielle Skipässe. Für ungetrübten Winterspaß sorgt die schneesichere Lage mit 2.850 m am höchsten Punkt.

Ski-Ausrüstungen kann man in Nauders unter anderem beim Check Point, beim Sportshop Seilbahncenter Nauders und im schishop leihen. In den Privat- und Gruppenkursen der Skischulen Nauders Interski und Nauders 3000 lernen Anfänger unter professioneller Anleitung, wie sie ihre ersten Stemmbogen fahren. Fortgeschrittene verbessern ihr Können und Tourengeher finden hier kompetente Guides.

Der Snowpark Familypark begeistert Snowboarder und Freerider bei herrlichem Fernblick mit seinen Pipes, Rails, Kickern und Obstacles. Fahrspaß durch glitzernden Tiefschnee bieten die fünf Freeride-Routen „Gueser Kopf“, „G 3000“, „Down Under“, „Südwestroute“ und „Grenzroute“.

Wer ausgedehntes Langlaufvergnügen schätzt, der wird von den 87 km gespurten Loipen, die sich grenzübergreifend über Tirol und Italien erstrecken, begeistert sein. Das mit dem Loipengütesiegel ausgezeichnete Loipennetz beinhaltet flache Strecken für geruhsames Dahingleiten ebenso wie eine Höhen- und eine Skating-Loipe. Einen stimmungsvollen Panorama-Sonnenaufgang kann man im Rahmen der einzigartigen „Bully.Genuss.Fahrt“ erleben: Die 90-minütige Panoramatour startet mehrmals wöchentlich ab dem Seilbahncenter Nauders und beinhaltet ein herzhaftes Skifahrerfrühstück auf der Stieralm mit einer abschließenden Abfahrt nach Wahl.

Im Fun-Park kommen Freestyler auf ihre Kosten.

Im Nauderix Kinderland an der Bergkastel-Bergstation entdeckt der Nachwuchs auf 6.500 Quadratmetern spielerisch die Freude am Skifahren. Im Skischulkindergarten gleiten die Kleinen auf „Zauberteppichen“ die flachen Übungshänge hinauf, später geht es mit Skiprofis an die Skischulübungslifte. Einstiegpodeste bei den Gondelbahnen und die Durchrutschsicherung bei allen Sitzen der Liftanlagen sorgen für die Sicherheit der kleinen Skifahrer. Das speziell eingerichtete Kinderrestaurant und die kindergerechten Sanitäranlagen sorgen ebenso für das Wohlbefinden der kleinen Pistenflitzer wie das Nauderix Minidorf, der Spielplatz und der Spielbereich innen.

Unsere Experten vergeben für den Snowpark, das Loipennetz und das Angebot für Anfänger, Könner und Freerider jeweils vier wohlverdiente Sterne. In der Kategorie „Familien & Kinder“ erhält das Skiparadies Reschenpass die maximale Anzahl von fünf Sternen.

Das Skigebiet ist besonders bei Familien beliebt.

4) Expertenbewertung

Der Experten-Testbericht zu Nauders im Skiparadies Reschenpass beinhaltet Top-Bewertungskriterien, Bewertungskriterien für besondere Interessen sowie weitere Bewertungskriterien. Die Top-Bewertungskriterien „Lifte & Bahnen“ und „Schneesicherheit“ gehen doppelt in das Ergebnis ein. Nauders im Skiparadies Reschenpass erhält von unseren Experten eine Gesamtnote von 3,7 Sternen. Bei den Top-Bewertungskriterien werden aufgrund der Schneesicherheit und der Liftanlagen jeweils 4 Sterne vergeben. Das ausgezeichnete Angebot für Anfänger, Könner & Freerider sowie an Snowparks und Langlauf-Loipen wird in diesen Kategorien bei den besonderen Interessen mit jeweils vier Sternen honoriert. Basierend auf den exzellenten Voraussetzungen für Familien erreicht die Kategorie „Familien & Kinder“ die Bestnote von fünf Sternen. Bei den weiteren Bewertungskriterien erzielt die Kategorie „Orientierung“ vier Sterne, während „Après-Ski“, „Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie“ sowie „Anfahrt & Parkmöglichkeiten“ jeweils drei Sterne erzielen.

Aktueller Stand und weitere Informationen bei SnowTrex.

5) Aktivitäten neben der Piste

Das Skigebiet Nauders am Reschenpass bietet mit der 8 km langen Bergkastelrodelbahn die längste Naturrodelbahn Tirols. Romantisch ist das Nachtrodeln auf der beleuchteten, 4.500 m langen Strecke der Lärchenalm. Rasantes Rodelvergnügen genießen Gäste jeden Alters auch auf den Novelles- und Parditsch-Rodelbahnen. Schlitten kann man beim Seilbahncenter Nauders ausleihen. Alle, die es beschaulicher mögen, werden an den geführten Schneewanderungen durch die tief verschneite Berglandschaft Gefallen finden.

Für Nervenkitzel sorgt das wöchentliche Event „Show in Snow“ der Skischule Nauders, bei dem die „Senseless Crew“ aus Nauders im Snowpark eindrucksvolle Tricks demonstriert. Anschließend wird auf der Lärchenalm bei Livemusik ausgiebig gefeiert.

Auf die Stieralm geht es jeden Freitagabend vom Seilbahncenter mit dem „PistenBully Express“. Nach einem Zirbenholzfeuer auf der Panoramaterrasse stimmt ein Aperitif auf ein mehrgängiges Almdinner mit regionalen Köstlichkeiten in der „Stierstube“ ein.

Traumhafte Bergwelt rund um den Reschenpass.

An der Talstation Bergkastel-Seilbahn bietet das moderne Seilbahncenter ein elektronisch gesichertes Skidepot, einen Sportshop mit Service & Verleih, Indoorkassen und das Restaurant „Arsangs“. Zu erholsamen Einkehrschwüngen vor der atemberaubenden Bergkulisse der Ötztaler Alpen und der Sesvennagruppe bieten sich gemütliche Bergrestaurants und zünftige Hütten mit ihren einladenden Sonnenterrassen an. Neben dem „Panoramarestaurant Bergkastel“ und dem „Jochelius Bergrestaurant“ locken die „Sunnastuba“, die Stieralm und die Lärchenalm mit einheimischer Hausmannskost und nationalen Spezialitäten wie Tiroler Kaspressknödel, Tiroler Gröstl oder Schlipfkrapfen. Dank kostenfreiem WLAN in allen gastronomischen Einrichtungen lassen sich die schönsten Aufnahmen der Winterpanoramen in wenigen Sekunden mit Freunden und der Familie teilen.

Ein angesagter Treffpunkt zum Après-Ski ist die Schirmbar „Bergkastel“, wo Gäste bei wechselnden Veranstaltungen mit cooler Musik und trendigen Cocktails den Tag ausklingen lassen. Partystimmung und gute Laune verheißt auch die Après-Ski-Bar „Billy“s beim Seilbahncenter Nauders.

Nauders ist keine Partyhochburg, bietet jedoch abseits der Pisten ein attraktives Angebot für alle Altersklassen. Daher verleihen unsere Experten dem Skiparadies Reschenpass in der Kategorie „Après-Ski“ drei Sterne.

6) Orte im Skigebiet

Nauders lag einst auf der Römerstraße Via Claudia Augusta und blickt auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurück. Der idyllische Ort oberhalb des Stillerbachs ist weithin am Schloss Naudersberg erkennbar, das sich mit seinem Burgbereich aus dem 14. Jahrhundert auf einem Hügel über Nauders erhebt.

Das 40 km entfernte Landeck, die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks, lädt mit seiner lebendigen Innenstadt zum Einkaufen und Bummeln ein. Zu den Sehenswürdigkeiten Landecks zählen die im 13. Jahrhundert errichtete Burg Landeck mit dem Heimatmuseum und die spätgotische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

Die Landeshauptstadt Innsbruck ist mit ihrer malerischen Lage zwischen den Gebirgszügen des Karwendels und des Patscherkofels ein reizvolles Ausflugsziel. Neben dem Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen der Stadt, lockt die pittoreske Altstadt mit ihren kleinen Gassen und historischen Profanbauten.

7) Anreise ins Skigebiet

Nauders liegt unweit des Dreiländergrenzsteines von Österreich, Italien und der Schweiz auf 1.394 m Höhe in einem Hochtal. Die Gemeinde oberhalb des Inntals gehört zum Tiroler Bezirk Landeck und wird geografisch dem Vinschgau zugeordnet. Zwischen dem Finstermünz- und dem Reschenpass gelegen, ist Nauders 113 km von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt. Die Anreise vom 200 km nordöstlich liegenden München führt mit dem Pkw über die B2, B23, B179 und A12. Von Innsbruck erreicht man Nauders in westlicher Richtung in 90 Minuten über die A12 und B180. Der Weg vom 590 km in östlicher Richtung entfernten Wien erfolgt über die A1 und A8 und anschließend über Innsbruck und die A12. Vom nordwestlichen Zürich kommend, sind 200 km über die A3W, die Route 27 und die B185 zu bewältigen. In Österreich ist neben der Gurt- die Vignetten- und je nach Schneelage die Schneekettenpflicht zu beachten.

Mit dem Flugzeug landet man am 110 km entfernten Flughafen Innsbruck. Der Anschluss nach Nauders erfolgt per Mietwagen oder mit der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) bis zum Bahnhof Landeck-Zams und mit dem Bus 4218 zur Nauders Mühle.

Von Nauders fährt der Skibus zur Bergkastel-Talstation Seilbahncenter im Skiparadies Reschenpass.

8) Wetter, Schneehöhen und Webcams Skiparadies Reschenpass

Vorab einen Blick ins Skigebiet werfen und schauen, ob die Sonne scheint? SnowTrex stellt Informationen über das Wetter, die aktuellen Schneehöhen und Webcam-Bilder bereit.

Print Friendly and PDF
Bergwetter: Was Wolken verraten

Jeder Wintersportler kennt es: Man steht morgens auf, geht zum Fenster, zieht ...

Alpincenter Bottrop: Die längste Skihalle der Welt

Wer auch im Sommer nur ans Skifahren denkt, muss nicht bis zum nächsten Winter ...