Neues Pistengütesiegel etabliert sich

31. März 2010 - SnowTrex

Am 21. Januar 2010 berichteten wir über das neu eingeführte Pistengütesiegel und das als erstes mit dem Siegel ausgezeichnete Skigebiet rund um die Zugspitze. Schon wenige Monate nach Einführung des Siegels zeigt sich, dass die Auszeichnung auf dem besten Wege ist, sich als Orientierungshilfe in Deutschlands Skigebieten zu etablieren.

Wie das DSV aktiv Ski & Sportmagazin berichtet, wurden in der Saison 2009/2010 die Wintersportgebiete Zugspitze, Fellhorn/Kanzelwand, Feldberg, Belchen, Garmisch Classic, Nebelhorn, Arber, die Skihalle Neuss und Hohenbogen mit dem Siegel ausgezeichnet. Es wird für die Dauer von drei Jahren verliehen. Während dieser Zeit werden die Skigebiete stichprobenartig auf die Einhaltung der Kriterien überprüft. Die wichtigsten Merkmale sind dabei die Sicherung und Kennzeichnung von Gefahrenstellen, eine sichtbare Pistenrandmarkierung sowie ein Pistenrettungsdienst. Auch Orientierungshilfen wie etwa Panoramatafeln des Skigebiets fließen in die Beurteilung ein.

Quellen:

DSV aktiv Ski & Sportmagazin 02/2010

Print Friendly and PDF
Frühbucher-Check: 5 Gründe, den Skiurlaub früh zu buchen

Gerade aus dem Skiurlaub heimgekehrt und schon wieder Sehnsucht nach Bergen, Schnee ...

Welches Skimodell passt zu mir? Tipps für den Skikauf

Seit dem Siegeszug des Rocker-Skis vor einigen Jahren wurden immer neue Modellreihen ...