Neu bei SnowTrex: Das Iglu Village Kühtai

15. November 2013 - Nina Vogt

Heizung? Fehlanzeige. Es herrscht eine konstante Temperatur von 0 bis 1 Grad Celsius im „Hotelzimmer“. Die Wände sind aus Eis und Schnee. Ebenso wie der Bettkasten. Dicke Schaffsfelle und Daunenschlafsäcke halten die Gäste warm. An der Bar sitzt man in dicker Winterkleidung. Welch ein Abenteuer! Wer sich schon immer einmal fühlen wollte wie ein Eskimo, für den hat SnowTrex jetzt eine ganz besondere Unterkunft im Angebot: Im höchsten Wintersportort Österreichs, im Kühtai (2.020 m), liegt das Iglu Village, das bei uns für 1 oder 2 Nächte buchbar ist. Eine Gondelfahrt ist bei der Anreise nicht nötig – das Village ist ganz einfach mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

© Iglu Village Kühtai

Die Übernachtungen hier sind ein Erlebnis der Extraklasse. 12 Iglu-Suiten stehen in dem kleinen Dorf aus Eis und Schnee zur Verfügung. Hinzu kommen ein Dining-Iglu, ein Multifunktions-Iglu sowie ein Nebengebäude, das die beheizten Sanitäranlagen mit Duschen beherbergt. Die eisigen Behausungen sind von innen liebevoll gestaltet: Jedes einzelne Iglu wurde mit wunderschönen Schneeschnitzereien ausgestattet, die – angestrahlt durch farbige LED-Lämpchen – für eine besonders romantische Atmosphäre sorgen. Damit niemand frieren muss, sind die Betten mit isolierten, wasserfesten Matratzen und echten Schaffsfellen ausgestattet. Jeder Gast erhält einen frisch gewaschenen Innenschlafsack für die warmen Winter-Daunenschlafsäcke.

© Iglu Village Kühtai

Für zusätzliche Wärme von innen sorgt nicht nur das Schnapserl zur Begrüßung, sondern auch das deftige Käse-Fondue, das am Abend im Dining-Iglu serviert wird. Den Absacker trinkt man an der Iglu Bar. Vor Ort organisiert das Team des Iglu Villages zudem auch Freizeitaktivitäten wie eine geführte abendliche Schneeschuhwanderung mit anschließendem Rodelspaß oder sogar einen Iglubau-Workshop.

© Iglu Village Kühtai

Für Aufwärmung nach einer Nacht inmitten von Eis und Schnee sorgt das reichhaltige Frühstück am nächsten Morgen. Das wird nämlich in den warmen Stuben des benachbarten 4-Sterne-Hotels „Alpenrose“ eingenommen. Der perfekte Start in einen erlebnisreichen Tag am Berg – egal ob im nahegelegenen Skigebiet mit seinen 44 Pistenkilometern, in der nur 35 km entfernten Metropole Innsbruck, auf den Loipen Kühtais oder den Winterwanderwegen in der Umgebung. Mit seiner zentralen Lage ist das Dorf der perfekte Ausgangspunkt für jede Menge Erkundungstouren.

Das Abenteuer kann beginnen! Und zwar hier.

Print Friendly and PDF
Top 10 der höchstgelegenen Skigebiete Österreichs

Skigebiete mit hochgelegenen Pisten zeichnen sich vor allem durch zwei Dinge aus: ...

Skigebiet Obertauern

Familienskigebiet, Neuschnee-Paradies, Nachtski-Areal, Après-Ski-Himmel – das ...